Objektive im Vergleich: Lichtstarke Profis

COLOR FOTO: Lichtstarke Profis (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 11 weiter

4 an Canon SLR, 50 MP, KB im Vergleichstest

  • Tamron SP 85mm F/1.8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 85mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    99 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Tamrons SP-Optik mit 85 mm Brennweite wirkt auch an den Kleinbildsensoren als ausgesprochenes Porträt-Objektiv. Es ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet und bietet eine Anfangsblende von 1,8. Mit dem noch moderaten Preis von 700 Euro ist es absolut erschwinglich. Offen kann es allerdings nicht überzeugen. Über das gesamte Bildfeld, also auch in der Bildmitte, dürfte der Kontrast höher sein. ...“

    SP 85mm F/1.8 Di VC USD

    1

  • Tamron SP 35mm F1,8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    95 von 100 Punkten – Empfohlen

    „600 Euro beträgt der Preis für das lichtstarke Tamron, das mit Bildstabilisator ausgestattet ist. Das ist für die gebotene Leistung ein günstiger Preis, denn bereits bei Blende 1,8 stimmen in der Bildmitte Auflösung und Kontrast über alle vier Messungen – sowohl an den KB-Kameras als auch an den APS-C-Sensoren. ...“

    SP 35mm F1,8 Di VC USD

    2

  • Tamron SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 90mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    89,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... An den Kleinbildsensoren liefert es bereits bei Blende 2,8 eine durchgängig respektable Leistung auf hohem Niveau. Abblenden führt zu einem moderaten Plus. ... Grundsätzlich ist über alle Messungen der Randabfall bei Auflösung und Kontrast sehr moderat. Lediglich am Canon-Kleinbildsensor mit einer Auflösung von 50 Megapixeln fällt eine schwache Zeichnung in den Ecken bei offener Blende stärker auf. ...“

    SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

    3

  • Tamron SP 45mm F1,8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 45mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    86,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Bei offener Blende gilt für alle vier Messungen: In der Bildmitte ist die Auflösung gut, der Kontrast dürfte höher sein. Zu dieser Charakteristik gesellt sich ein sichtbarer, aber akzeptabler Randabfall. ... Dieses Resultat ändert nichts daran, dass man das 45er besonders am Kleinbildsensor schon bei Blende 3,5 sehr gut universell einsetzen kann. ...“

    SP 45mm F1,8 Di VC USD

    4

4 an Canon SLR, 24 MP, APS-C im Vergleichstest

  • Tamron SP 85mm F/1.8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 85mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    84 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Offen kann es allerdings nicht überzeugen. Über das gesamte Bildfeld, also auch in der Bildmitte, dürfte der Kontrast höher sein. Aber auch bei der Auflösung kann Tamron diesmal offen nicht richtig punkten. Bei Blende 3,5 ist dann alles wieder im Lot: Sowohl die Auflösung und als auch der Kontrast legen an allen vier im Test verwendeten Kameras über das ganze Bildfeld klar zu. ...“

    SP 85mm F/1.8 Di VC USD

    1

  • Tamron SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 90mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    74,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Der integrierte Bildstabilisator und sein günstiger Preis von 650 Euro gehören ebenfalls zu den Pluspunkten des 90ers. An den Kleinbildsensoren liefert es bereits ... In Kombination mit den APS-C-Sensoren ist der Kontrast bei offener Blende etwas niedrig; sobald man abblendet, stimmt aber auch hier die Bildqualität wieder. ...“

    SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

    2

  • Tamron SP 35mm F1,8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    70,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „600 Euro beträgt der Preis für das lichtstarke Tamron, das mit Bildstabilisator ausgestattet ist. Das ist für die gebotene Leistung ein günstiger Preis, denn bereits bei Blende 1,8 stimmen in der Bildmitte Auflösung und Kontrast über alle vier Messungen – sowohl an den KB-Kameras als auch an den APS-C-Sensoren. ...“

    SP 35mm F1,8 Di VC USD

    3

  • Tamron SP 45mm F1,8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 45mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    69 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... In der Bildmitte ist die Auflösung gut, der Kontrast dürfte höher sein. Zu dieser Charakteristik gesellt sich ein sichtbarer, aber akzeptabler Randabfall. Für Porträts ist das Tamron an APS-C-Kameras damit offen sehr gut geeignet, da hier der Rand meist keine Rolle spielt. Abblenden hebt besonders den Kontrast über das ganze Bildfeld an, doch auch die Auflösung legt zu. ...“

    SP 45mm F1,8 Di VC USD

    4

4 an Nikon SLR, 36 MP, KB im Vergleichstest

  • Tamron SP 85mm F/1.8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 85mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    92,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Diese Verbesserung wirkt bis in die Bildecken hinein, in denen nun eine gute Zeichnung sichtbar wird. Mit Abblenden auf 5,6 kann der Fotograf an den Rändern die Bildqualität durchgängig noch weiter steigern. Doch auch mit Blende 3,5 lässt es sich schon sehr gut arbeiten. Mit dieser Einstellung bleibt dem Foto grafen genügend Spielraum, um die Schärfentiefe über die Blende zu steuern. ...“

    SP 85mm F/1.8 Di VC USD

    1

  • Tamron SP 35mm F1,8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    84,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Im Zusammenspiel mit den Vollformatsensoren fällt der Eckanstieg besonders kräftig aus. Weiteres Abblenden auf 5,6 verbessert das Ergebnis an der Canon noch ein wenig, an der Nikon-SLR kann es die Bildqualität dagegen nicht mehr weiter anheben. ...“

    SP 35mm F1,8 Di VC USD

    2

  • Tamron SP 45mm F1,8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 45mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    83,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Bei offener Blende gilt für alle vier Messungen: In der Bildmitte ist die Auflösung gut, der Kontrast dürfte höher sein. Zu dieser Charakteristik gesellt sich ein sichtbarer, aber akzeptabler Randabfall. ... Dieses Resultat ändert nichts daran, dass man das 45er besonders am Kleinbildsensor schon bei Blende 3,5 sehr gut universell einsetzen kann. ...“

    SP 45mm F1,8 Di VC USD

    3

  • Tamron SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 90mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    82,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... So beträgt beim 90er die kürzeste Entfernung nur 0,3 m. Zum Vergleich: Das 85er erfordert eine Mindestentfernung von 0,8 m. Der integrierte Bildstabilisator und sein günstiger Preis von 650 Euro gehören ebenfalls zu den Pluspunkten des 90ers. An den Kleinbildsensoren liefert es bereits bei Blende 2,8 eine durchgängig respektable Leistung auf hohem Niveau. Abblenden führt zu einem moderaten Plus. ...“

    SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

    4

4 an Nikon SLR, 24 MP, APS-C im Vergleichstest

  • Tamron SP 85mm F/1.8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 85mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    84 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Diese Verbesserung wirkt bis in die Bildecken hinein, in denen nun eine gute Zeichnung sichtbar wird. Mit Abblenden auf 5,6 kann der Fotograf an den Rändern die Bildqualität durchgängig noch weiter steigern. Doch auch mit Blende 3,5 lässt es sich schon sehr gut arbeiten. Mit dieser Einstellung bleibt dem Foto grafen genügend Spielraum, um die Schärfentiefe über die Blende zu steuern. ...“

    SP 85mm F/1.8 Di VC USD

    1

  • Tamron SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 90mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    75,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... In Kombination mit den APS-C-Sensoren ist der Kontrast bei offener Blende etwas niedrig; sobald man abblendet, stimmt aber auch hier die Bildqualität wieder. Grundsätzlich ist über alle Messungen der Randabfall bei Auflösung und Kontrast sehr moderat. ...“

    SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

    2

  • Tamron SP 45mm F1,8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 45mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    72,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Für Porträts ist das Tamron an APS-C-Kameras damit offen sehr gut geeignet, da hier der Rand meist keine Rolle spielt. Abblenden hebt besonders den Kontrast über das ganze Bildfeld an, doch auch die Auflösung legt zu. In der Bildmitte gibt es dann nichts mehr zu meckern. ...“

    SP 45mm F1,8 Di VC USD

    3

  • Tamron SP 35mm F1,8 Di VC USD

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    71 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... In Kombination mit den APS-C-Sensoren kann Blende 5,6 die Abbildungsleistung in der Bildmitte gegenüber Blende 3,5 ebenfalls nicht mehr steigern, doch Ränder und Ecken legen bei Auflösung und Kontrast sichtbar zu. Damit ist das Tamron viermal empfohlen und zugleich noch ein Preis-Tipp.“

    SP 35mm F1,8 Di VC USD

    4

2 an Olympus spiegellos, 16 MP, MFT im Vergleichstest

  • Olympus M.Zuiko Digital ED 45mm 1:1,2 Pro

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: MFT;
    • Brennweite: 45mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    91,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „1300 Euro kostet das Porträt-Objektiv, das am MFT-Sensor einer 90-mm-KB-Optik entspricht. Bereits bei Blende 1,2 sind seine Auflösungs- und Kontrastwerte sehr gut, der Randabfall absolut moderat. Abblenden reduziert den Randabfall weiter und hebt den Kontrast generell noch an – empfohlen.“

    M.Zuiko Digital ED 45mm 1:1,2 Pro

    1

  • Olympus M.Zuiko Digital ED 17mm 1:1,2 Pro

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: MFT;
    • Brennweite: 17mm;
    • Autofokus: Ja

    90,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Bereits offen überzeugt das extrem lichtstarke 17er bis zum Rand. Abblenden hebt erst die Qualität in der Mitte, dann an den Rändern. Das absolute Top-Objektiv ist bei Blende 1,2 gut nutzbar. Damit verdient es eine Empfehlung, ist aber leider auch 1400 Euro teuer. Am MFT-Sensor entspricht es einer 34-mm-KB-Optik.“

    M.Zuiko Digital ED 17mm 1:1,2 Pro

    2

1 an Sony spiegellos, 43 MP, KB im Einzeltest

  • Sony FE 24-105 F4 G OSS

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 24mm-105mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    79,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Die Anfangslichtstärke beträgt nur Blende 4, dafür gehört ein Stabilisator zur Ausstattung. Bei 24 mm und Blende 4 ist die Bildmitte hochaufgelöst und kontrastreich, der Randabfall aber sichtbar. Abgeblendet sinken die Werte für die Mitte moderat, während Ränder und Ecken auf ein gutes Niveau zulegen. ...“

    FE 24-105 F4 G OSS

    1

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive