Wo willst Du hin?

Tourenfahrer

Inhalt

Navigationsgeräte gibt es mittlerweile fast so viele wie Handy-Modelle. Da ein gutes Navi aus dem Auto fürs Motorrad aber noch lange nicht taugt, gibt es bei der Wahl fürs Zweirad einiges zu beachten. Wir haben zwölf Modelle näher angeschaut.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwölf Navigationsgeräte, die keine Endnoten erhalten haben.

  • Becker Traffic Assist Z100

    • Bildschirmgröße: 4,3";
    • Gewicht: 241 g

    ohne Endnote



    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 8/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Traffic Assist Z100
  • Garmin Colorado 300

    • Bildschirmgröße: 3,0";
    • Gewicht: 207 g

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; sehr robust; reichhaltige Ausstattung; Kompass; Höhenmesser.
    Minus: schwierig am Motorrad zu bedienen; keine Sprachausgabe.“

    Colorado 300
  • Garmin GPSMap 278 C

    • Gewicht: 390 g

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; großes, gut ablesbares Display; sehr robust; speicherbare Tracks; routingfähig.
    Minus: nur mit Garnim-Speicher erweiterbar; Phase-Trac-Empfänger; Preis.“

    GPSMap 278 C
  • Garmin GPSMap 60CSx

    • Gewicht: 213 g

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; sehr robust; gut ablesbares Display; speicherbare Tracks; elektronischer Kompass; barometrischer Höhenmesser.
    Minus: keine Sprachausgabe; Routenplanung im Gerät wenig komfortabel.“

    GPSMap 60CSx
  • Garmin GPSMAP 620

    • Bildschirmgröße: 5,2"

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; flache Bauform; großes, gut ablesbares Display; mit Mini-SD-Karten erweiterbar.
    Minus: hoher Anschaffungspreis; keine speicherbaren Tracks im Fahrzeugmodus.“

    GPSMAP 620
  • Garmin Nüvi 550 Allround

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 215 g

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; gute Ausstattung; umschaltbare Modi; gutes Preis-Leistung-Verhältnis; flache Bauweise.
    Minus: kein Bluetooth; keine Anschlussmöglichkeit für Kopfhörer; kein Tracking.“

    Nüvi 550 Allround
  • Garmin Oregon 400t

    • Bildschirmgröße: 3,0";
    • Gewicht: 192,7 g

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; austauschbarer Akku; Kompass; Höhenmesser; erweiterbarer Speicher.
    Minus: relativ hoher Anschaffungspreis; keine Sprachausgabe.“

    Oregon 400t
  • Garmin Zumo 550 (Europa)

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; Bedienknöpfe; erweiterbarer Speicher; Bluetooth; Tracking.
    Minus: relativ hoher Anschaffungspreis; voluminöses Gehäuse.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 10/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Zumo 550 (Europa)
  • Garmin Zumo 660 Europa

    • Sprachsteuerung: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; Fahrspurassistent; großes Display; erweiterbarer Speicher; Bluetooth; flaches Gehäuse.
    Minus: relativ hoher Anschaffungspreis.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 10/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Zumo 660 Europa
  • Magellan Triton 2000

    • Bildschirmgröße: 2,7"

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; gutes Display, Kompass; barometrischer Höhenmesser; gutes Tracking.
    Minus: nicht routingfähig; hoher Anschaffungspreis.“

    Triton 2000
  • Medion PNA 235

    • Geeignet für: Motorrad, Auto

    ohne Endnote

    „Plus: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; Sprachausgabe; Bluetooth.
    Minus: nicht wasserdicht; Routenplanung nur im Gerät und über Adressen; nicht mit Handschuhen zu bedienen.“

    PNA 235
  • TomTom Rider 2nd Edition

    ohne Endnote

    „Plus: absolut wasserdicht; Sprachausgabe; Bluetooth.
    Minus: Speicher kaum erweiterbar; keine Trackaufzeichnung möglich; voluminöses Gehäuse.“

    Rider 2nd Edition

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sonstige Navigationssysteme

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf