Nächster Test der Kategorie weiter

5 Wander-Navigationsgeräte: Die besten GPS-Geräte zum Wandern im Markt-Check

CHIP Online
  • Garmin eTrex 10

    • Bildschirmgröße: 2,2";
    • Gewicht: 142 g

    ohne Endnote

    Das mit Abstand preiswerteste Gerät im Testumfeld. Das eTrex 10 ist nicht nur ein echter Spartipp, sondern weiß auch mit ausdauerndem Akku und einer exzellenten, wenn auch sehr rudimentären Navigationsleistung zu überzeugen. Obendrein ist es überwiegend wasserdicht. Der geringe Preis schlägt sich jedoch in fehlenden Features nieder - so gibt es etwa kein topographisches Kartenmaterial. Entsprechend gering ist auch die Speicherkapazität des Geräts, und das Display fällt eher unscheinbar aus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    eTrex 10
  • Garmin fenix 5 Plus

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    Die eigentliche Sportuhr eignet sich ebenso herausragend wenn nicht mehr als Wander-GPS wie jedes andere Gerät im Testumfeld. Sie navigiert schnell und kann auf ausführliches topographisches Kartenmaterial zurückgreifen. Auch an Zusatzfunktionen von Kompass bis Smartphone-App muss man hier kaum etwas missen - lediglich der entsprechend hohe Preis lässt sich nicht von der Hand weisen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    fenix 5 Plus
  • Garmin GPSMAP 64s

    • Bildschirmgröße: 2,6";
    • Gewicht: 260,1 g

    ohne Endnote

    Trotz seiner gefühlt aus dem letzten Jahrtausend stammenden, altmodischen Optik weiß das Garmin GPSMAP 64s mit ausgezeichneter Navigationsleistung und Akkulaufzeit zu überzeugen. Zahlreiche Sonderfunktionen wie Kompass und Höhenmesser sind inklusive, auf einen modernen Touchscreen oder gar eine Smartphone-App muss allerdings verzichtet werden. Funk und Bluetooth könnten noch etwas besser funktionieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GPSMAP 64s
  • Garmin Oregon 700

    • Bildschirmgröße: 3";
    • Gewicht: 210 g

    ohne Endnote

    Im Kontrast zum GPSmap 64s ein bedeutend einsteigerfreundlicheres, per Touchscreen bedienbares Gerät, das trotzdem mit vielen Extras glänzt und guten Allround-Nutzen aufweist. Schwach ist allerdings die Akkulaufzeit des Oregon. Auch hier fehlt eine Smartphone-App, und die Funkanbindung könnte ebenfalls noch besser ausfallen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Oregon 700
  • Tahuna Teasi One 4

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 145 g

    ohne Endnote

    Das Teasi One 4 von Tahuna ist ein guter Tipp für Einsteiger - es ist günstig, weist eine besonders intuitive Bedienung und ein recht hochauflösendes Touchdisplay auf, obschon letzteres etwas zu hell ausfällt. An Zusatzfeatures wurde gespart, und auch die Navigation ist nicht die schnellste im Testumfeld, dafür jedoch gibt es die Möglichkeit, kostenlose OSM-Karten herunterzuladen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Teasi One 4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Outdoor-Navigationsgeräte