MOTORETTA prüft Motorroller (7/2012): „Fuffis im Angebot“

MOTORETTA: Fuffis im Angebot (Ausgabe: Nr. 146 (August/September 2012)) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Am Anfang einer Zweiradkarriere steht üblicherweise der kleine, preiswerte Fünfzigerroller als Lieferant für die Basisbedürfnisse an Mobilität. Dabei wird genau aufs Geld geschaut, denn die Leidenschaft fürs Zweirad ist ja noch nicht entwickelt. Inwiefern können günstige Fuffis diese Liebhaberei überhaupt beleben? Eine Übersicht aktueller Modelle.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift MOTORETTA testete zehn Motorroller, die jedoch ohne Endnote blieben.

  • Generic XOR 2 50 (2 kW) [10]

    • Hubraum: 50 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 43 km/h

    ohne Endnote

    Hinter der aufregenden äußeren Erscheinung des XOR 2 50 verbirgt sich mittelmäßige Technik. Das Kaltstartverhalten des Zweitakters lässt zu wünschen übrig und dem Fahrwerk fehlen die für den Zweierbetrieb notwendigen Reserven. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    XOR 2 50 (2 kW) [10]
  • Herkules PR 5 S (2 kW) [12]

    • Hubraum: 49 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 46 km/h

    ohne Endnote

    „Hier steckt ganz viel Sportsgeist drin, das machen kantige Formen, ein spitzes Heck, Doppelscheinwerfer und eine knallbunte Farbgestaltung auf den ersten Blick klar. Dazu gibt‘s Außergewöhnliches wie integrierte LED-Blinker oder vermeintliche Lufteinlässe an der Front. ... Dazu passt der spritzige Zweitaktmotor, den kräftig zupackende Bremsen im Bedarfsfalle im Zaum halten. ...“

    PR 5 S (2 kW) [12]
  • Honda Vision 50 (3 kW) [12]

    • Hubraum: 50 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h

    ohne Endnote

    Die Einspritzanlage des Vision 50 von Honda ist topmodern und verschafft dem Bike einen Spitzenplatz in der Klasse der 50er. Der Motor gibt sich in der Fahrt manierlich und der Verbrauch bleibt stets angenehm niedrig. Dafür zählt die Vision aber auch zu den teureren Modellen, was angesichts der guten und modernen Ausstattung aber trotzdem angemessen ist. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Vision 50 (3 kW) [12]
  • Kreidler Jigger 50 (3 kW) [12]

    • Hubraum: 49 cm³

    ohne Endnote

    „Der in China produzierte Fuffi ist ein Allrounder für alle Gelegenheiten - schmal, praktisch und wendig. Bei der Kompaktheit übertreibt er es indes ein wenig, vor allem die mangelnde Kniefreiheit schränkt den Fahrgenuss stark ein. Bei der Zuladung zeigt sich der Jigger großzügig, doch sein Platzangebot reicht eigentlich nur für den Solobetrieb. ...“

  • Kymco Like 50 4T (2 kW) [12]

    • Hubraum: 49 cm³

    ohne Endnote

    „Als gelungene moderne Interpretation des klassischen Rollerthemas präsentiert sich der vergleichsweise teure Taiwaner. Siehe das traditionelle Analoginstrumentarium mit ungewohnt progressiver Aufteilung in der Lampenmaske. Im Fahrbetrieb etwas angestaubt wirkt indes der Viertakt-Einzylinder mit Vergaserbeatmung. ...“

    Like 50 4T (2 kW) [12]
  • Motowell Magnet RS (3 kW) [10]

    • Hubraum: 49 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 47 km/h

    ohne Endnote

    „In der Magnet-Baureihe markiert der RS das Spitzenmodell insbesondere dank Flüssigkeitskühlung und Zweitakttechnik. ... Die vergleichsweise großen Räder machen den Motowell geradeauslaufstabil und sorgen überhaupt für ein gutes Fahrgefühl mit ordentlicher Lenkpräzision. Unter der Sportlichkeit leiden ein wenig die Alltagsqualitäten, so ist der Soziusplatz zu knapp bemessen, das Helmfach zu klein, der Windschutz rudimentär ...“

    Magnet RS (3 kW) [10]
  • Pegasus S 50 GP (2 kW) [11]

    • Hubraum: 50 cm³

    ohne Endnote

    „Der flotte City-Floh macht optisch einen auf sportlich, das passt gar nicht so schlecht zum Gesamtauftritt. Denn der Viertakter klingt schön sonor und kräftig, sein Antritt wie auch die Spitzengeschwindigkeit liegt dank elektronischer Drosselung für Fuffi-Verhältnisse im oberen Drittel. ...“

  • Peugeot Scooters Kisbee (3 kW) [10]

    • Hubraum: 49 cm³

    ohne Endnote

    „Auf den ersten Blick macht der Franzose einen freundlichen, harmlosen Eindruck, den er durch die leichte Bedienbarkeit und das unproblematische Handling bestätigt. Angetrieben von einem neu entwickelten, luftgekühlten Viertaktmotor mit viel Durchzug bietet sich der Kisbee für den innerstädtischen Einsatz an. ...“

    Kisbee (3 kW) [10]
  • SYM Fiddle II 50 (2 kW) [12]

    • Hubraum: 50 cm³

    ohne Endnote

    „Mit dem Fiddle hat Sym einen günstigen Neoklassiker im Programm, der sich durch die runde Linienführung der Fünfzigerjahre auszeichnet, stilecht abgemixt mit Rundscheinwerfer und Rundspiegeln an langen Auslegern. Nur die recht modern gehaltenen Fünfspeichenfelgen passen nicht so ganz ins harmonische Bild ...“

    Fiddle II 50 (2 kW) [12]
  • Tauris Corona 50 4T (2 kW) [11]

    • Hubraum: 49 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 43 km/h

    ohne Endnote

    „Beim Corona fällt zunächst die klassische Optik ins Auge, beim Aufsitzen sind es dann passable Platzverhältnisse zwischen dem breiten Lenker und dem flachen Trittbrett, die erstaunen können. ... Weniger schön ist der schlappe Motor und die maue Wirkung der Trommelbremse. Die wenig robuste Verarbeitung ist bei dem Preis fast erwartbar.“

    Corona 50 4T (2 kW) [11]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorroller