ohne Note
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Hub­raum: 49 cm³
Höchst­ge­schwin­dig­keit: 47 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Motowell Magnet RS (3 kW) [10] im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „In der Magnet-Baureihe markiert der RS das Spitzenmodell insbesondere dank Flüssigkeitskühlung und Zweitakttechnik. ... Die vergleichsweise großen Räder machen den Motowell geradeauslaufstabil und sorgen überhaupt für ein gutes Fahrgefühl mit ordentlicher Lenkpräzision. Unter der Sportlichkeit leiden ein wenig die Alltagsqualitäten, so ist der Soziusplatz zu knapp bemessen, das Helmfach zu klein, der Windschutz rudimentär ...“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Welches Potenzial in dem Motor steckt, wird vor allem an Steigungen deutlich, wenn der RS fast magnetisch vom Gipfelkreuz angezogen wird, ohne groß an Vortrieb einzubüßen. Bergab geht es dann im ‚Höllentempo‘, bis der Begrenzer einsetzt. So agile Fuffis wünscht man sich häufiger im Testfuhrpark. Keine Probleme mit der Spritzigkeit hat das Fahrwerk ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Handlich und zielsicher lässt sich der Scoot um die Ecke oder zwischen Autoschlangen hindurch bugsieren. Ein Manko stellen allerdings die Bremsen dar, die vordere Scheibe besitzt keinen rechten Druckpunkt, hinten muss der Fahrer kräftig den Hebel ziehen, um Wirkung zu verspüren. ... Darüber hinaus gibt Motowell mit dem RS einen guten Einstand, die preisbewusste, junge Kundschaft anzuziehen wie ein richtiger Magnet.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Keine Probleme mit der Spritzigkeit hat das Fahrwerk, die 13-Zöller halten die Fuhre gut auf Spur, die beiden Federbeine hinten bilden einen ordentlichen Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit. Handlich und zielsicher lässt sich der Scoot um die Ecke oder zwischen Autoschlangen hindurch bugsieren. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 146 (August/September 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „PLUS: attraktive Optik; ordentliche Verarbeitung; potenter Motor.
    MINUS: kleines Helmfach; zu softe Bremsen; wenig Wetterschutz.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr.129 (Juni/Juli 2010) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motowell Magnet RS (3 kW) [10]

Motor
Hubraum 49 cm³
Höchstgeschwindigkeit 47 km/h
Fahrwerk
ABS fehlt
Abmessungen
Gewicht vollgetankt 98 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Motowell Magnet RS (3 kW) [10] können Sie direkt beim Hersteller unter motowell.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fuffis im Angebot

MOTORETTA Nr. 146 (August/September 2012) - Unter die aufklappbare Sitzbank passt gerade mal ein Jethelm, weil hier auch der Tank untergebracht ist. Doch mit dem serienmäßigen Topcase stellt der Like mehr Ablage als viele andere Neo-Klassiker, zudem in der Fünfziger-Klasse, bereit. Motowell Magnet RS In der Magnet-Baureihe markiert der RS das Spitzenmodell insbesondere dank Flüssigkeitskühlung und Zweitakttechnik. Damit ist der sportlich designte Magnet sowohl an der Ampel als auch beim Rollen flotter unterwegs als so manch anderer Fuffi. …weiterlesen