Soundbars im Vergleich: Flaches Bild, starker Klang

HIFI DIGITAL - Heft 2/2015

Inhalt

Wer mit dem dürftigen Ton moderner Flachbildfernseher unzufrieden ist, muss nicht gleich zur ‚großen‘ Mehrkanal-Lösung greifen. Soundbars und Sounddecks beanspruchen kaum Platz, klingen dafür aber ziemlich groß!

Was wurde getestet?

In einem Vergleichstest befanden sich 8 TV-Lautsprecher, darunter 4 Soundbars und 4 Soundbases. Es wurden keine Endnoten vergeben. Klang, Bedienung, Ausstattung und Material sowie Verarbeitung dienten als Testkriterien.

Im Vergleichstest:

Mehr...

4 Soundbars im Vergleichstest

  • Kubik One

    Dali Kubik One

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Mit seiner sehr klaren, feinzeichnenden und bei jeder Art von Musik oder Film gut durchhörbaren Diktion bei hervorragender und natürlicher Sprachverständlichkeit machte dem primär für die Wandmontage entwickelten Gerät in diesem Testfeld keiner etwas vor. ... Effektmodi oder EQ-Presets hat die ‚Kubik One‘ nicht zu bieten. Einzig eine moderate Bassanhebung ist per Schiebeschalter möglich ...“

  • DHT-S514

    Denon DHT-S514

    • Subwoofer: Ja;
    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Das Denon-Konzept gefiel uns mit einer rundum ausgewogenen Darbietung, die keinen Frequenzbereich unangenehm überbetonte und sowohl Musik als auch Filmton angenehm langzeittauglich präsentierte. Der drahtlose Aktivsub ... lässt sich mittels eines gerasterten Drehreglers sehr feinfühlig an den Mittelhochtonbereich ankoppeln. ... Die Schallabstrahlung in den Raum gelang der Denon-Soundbar nicht ganz so weiträumig ...“

  • Diva

    Libratone Diva

    • WLAN: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Das skandinavische Designerstück ‚Diva‘ von Libratone ... erschien uns trotz seiner zahlreichen Klangoptimierungsmodi, die sogar Rücksicht auf diverse Musikgenres nehmen, ein wenig grundtonschwach und unausgewogen. Der satte Bass kam zwar druckvoll, aber nicht sehr präzise zu Gehör, der Hochtonbereich nervte bei ambitionierter Lautstärke mit unangenehmen Zischlauten. ...“

  • Playbar

    Sonos Playbar

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Ja;
    • Bluetooth: Nein

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... die Kalifornierin überzeugte uns mit hervorragender Schallverteilung im Raum, sehr guter Sprachverständlichkeit, einer akzentuierten und natürlichen Wiedergabe des Mittenbandes sowie einem sehr sauberen Bassbereich, der indes für körperhafteren Tiefgang die Unterstützung eines Subwoofers benötigt. Pfiffig: Die Sonos Playbar lässt sich aufrecht an der Wand hängend, aber auch vor einem Bildschirm liegend platzieren ...“

4 Soundbases im Vergleichstest

  • DM 75

    Canton DM 75

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Im normalen TV-Betrieb schlägt sich das DM 75 ... im linearen Modus mit seiner sehr natürlichen Stimmwiedergabe, exzellenter Sprachverständlichkeit und einem kraftvollen, aber nicht übertrieben dick auftragenden Bassbereich sehr ordentlich. Einzig weibliche Gesangsstimmen fallen mitunter durch etwas bissige S-Laute auf, was aber - wie zu erwarten - von der Qualität der zugespielten Musik abhängig ist. ...“

  • Sounddeck 400 BTX

    Magnat Sounddeck 400 BTX

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Musik bringt das Magnat-Deck mit Punch und Attacke sowie sehr gutem Rhythmusgefühl zu Gehör. Der für ein derart flach bauendes Gerät erstaunlich fundierte und tief hinabreichende Bassbereich wurde auch bei verschärfter Gangart, sprich: deutlich über Zimmerlautstärke angepeiltem Wiedergabepegel, nicht dröhnig oder schwammig. ... Die Verteilung des Schalls im Raum gelingt dem BTX 400 nicht ganz so weiträumig ...“

  • nuPro AS-250

    Nubert nuPro AS-250

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Nein

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Mehr Dynamik, mehr Attacke und mehr Basskraft als das Nubert-Deck entwickelte kein Wettbewerber. Damit stieß es aber durchaus auch an Grenzen und funktionierte im Test nicht in jeder Umgebung gleich gut. ... Trotz des kraftvollen Grundtons drohen keine Überlappungseffekte, der sehr plastisch und natürlich dargebotene Mittenbereich bleibt stets konturenscharf, Stimmen immer deutlich und verfärbungsfrei wahrnehmbar ...“

  • PSD 400BT

    PEAQ PSD 400BT

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... erfreute uns ... mit einer erstaunlich vollmundigen und druckvollen sowie ausgewogenen Musikwiedergabe, die sich störende Verfärbungen oder tonale Eigenarten weitgehend verkniff. Sieht man einmal davon ab, dass der Hochtonbereich nicht eben brillant oder detailreich dargeboten wurde ... wusste das PEAQ-Deck mit flüssiger und dynamischer Abbildung zu überzeugen. Die tiefen Lagen kamen nicht gerade tief ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Soundbars