auto-ILLUSTRIERTE prüft Gepäckträger (12/2010): „Vorsicht, Dachlawine!“

auto-ILLUSTRIERTE: Vorsicht, Dachlawine! (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

DACHBOXEN IM TEST: Wenn die ganze Familie zum Wintersport fährt, wird's drinnen meist zu eng für Ski und Snowboards. Dachboxen sind da eine saubere Sache - doch nicht alle sind gleich praktisch und sicher, wie ein umfassender Test von sieben gängigen Modellen zeigt.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sieben Dachboxen, darunter fünf Boxen für Standard-Ski und zwei für Kurzski bzw. Snowboards. Sie wurden anhand der Kriterien Aufbau, Gebrauch, Fahrversuche und Crash 30 km/h bewertet.

Im Vergleichstest:
Mehr...

5 Dachboxen für Standard-Ski im Vergleichstest

  • Thule Dynamic 800

    • Montage: Fahrzeugdach;
    • Typ: Dachbox

    „empfehlenswert“ (2,4)

    „Die teuerste Box im Test überzeugt vor allem im Gebrauch. Die Montage ist für Laien kein Problem. Beidseitiges Öffnen erleichtert das Beladen. Vorbildlich ist die Ladungssicherung durch drei Riemen und Antirutschmatte. Trotzdem perforierten die Ski beim Crash minim die Box.“

    Dynamic 800

    1

  • Kamei Corvara 390 K Duo Lift

    • Montage: Fahrzeugdach;
    • Typ: Dachbox

    „empfehlenswert“ (2,6)

    „Die gut beladbare geräumige Box zeigte im Crashtest nur geringe Schwächen: Spanngurten und -aufnahmen blieben intakt, dennoch bohrten sich die Ski leicht durch die Box. Verbessern liesse sich die fummelig zu montierende, bei Ausweichmanövern unstabile Halterung am Dachträger.“

    Corvara 390 K Duo Lift

    2

  • Thule Ranger 500

    • Montage: Fahrzeugdach;
    • Typ: Dachbox

    „empfehlenswert“ (2,7)

    „Die Skibox aus Stoffgewebe verfügt über integrierte Halter für die Ski und erwies sich im Crashtest als vorbildlich. Montage und Beladen gestalten sich wegen der hohen Ladekante etwas umständlich. Das Volumen ist begrenzt, die Halterung nicht ganz stabil.“

    Ranger 500

    3

  • Neumann Autozubehör Whale 200

    • Montage: Fahrzeugdach;
    • Typ: Dachbox

    „bedingt empfehlenswert“ (3,7)

    „Bei der geräumigsten Box im Test gilt es, die Zuladung von 50 Kilo zu gewärtigen. Als ausgeprägter Schwachpunkt entpuppte sich die Ladungssicherung. Die Spanngurtaufnahmen brachen nicht erst beim Crash (mit kritischem Ergebnis), sondern bereits beim Beladen und Ausweichen.“

    Whale 200

    4

  • A.T.U Auto-Teile-Unger / Jetbag Sprint 450

    • Montage: Fahrzeugdach;
    • Typ: Dachbox

    „nicht empfehlenswert“ (3,8)

    „Ladung verloren, Test nicht bestanden! Scharniere und Spanngurthalterungen der eher kurzen und auf 50 Kilo Zuladung limitierten Box waren dem Crash nicht gewachsen. Aufgrund dieses Sicherheitsmangels hat A.T.U. die Box zur Nachbesserung aus dem Handel genommen.“

    Sprint 450

    5

2 Dachboxen für Kurzski/ Snowboards im Vergleichstest

  • Atera Certo 410

    • Montage: Fahrzeugdach;
    • Typ: Dachbox

    „empfehlenswert“ (2,2)

    Mit gerade einmal 130 Zentimeter Länge ist der Stauraum der Certo 410 etwas begrenzt. Eine Empfehlung ist sie aber allemal. Denn sowohl beim Fahren als auch im Crashtest gab es bei der Dachbox keine Beanstandungen. Auch die Montage gestaltet sich kinderleicht. Hier leisten die Schnellverschlüsse ganze Arbeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Certo 410

    1

  • Mont Blanc Triton 350

    • Montage: Fahrzeugdach;
    • Typ: Dachbox

    „empfehlenswert“ (2,4)

    „Die mit 152 cm ebenfalls nur für kürzere Sportgeräte taugliche Box lässt sich einfach und schnell montieren. Unauffällig bei den Fahrtests und ohne Perforation beim Crash erwies sie sich als sehr sicher. Dennoch überstanden Spanngurte und Wanne den Aufprall nicht ganz schadlos.“

    Triton 350

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Gepäckträger