6 WLAN-Kartenleser 7 WLAN-Speicher: Datenfangstationen

Mac & i - Heft 4/2014 (Juli/August)

Inhalt

Ob im Urlaub oder zu Hause: Der Speicher auf dem iOS-Gerät ist meist knapp. Mobile Festplatten, Kartenleser mit WLAN oder Festspeicher mit Lightning-Anschluss nehmen große Foto- und Musiksammlungen auf oder streamen Filme aufs iPad. Doch nicht jedes Gerät erfüllt alle Anforderungen gleich gut.

Was wurde getestet?

Mac & i testete sechs Kartenleser und sieben Speichermedien mit WLAN-Anbindung. Endnoten wurden nicht erteilt. Als Testkriterien dienten USB-Geschwindigkeit, WLAN-Geschwindigkeit und Laufzeit.

Im Vergleichstest:

mehr...

6 WLAN-Kartenleser im Vergleichstest

  • DashDrive Air AE400

    ADATA DashDrive Air AE400

    • Typ: WLAN-Diverses

    ohne Endnote

    „... Durch sein kompaktes schwarzes Gehäuse mit aufgeprägtem Wabenmuster macht Adatas Kartenleser optisch einiges her. ... Die Adata-App DashDrive Air Elite reagiert insgesamt sehr flüssig. Nur, wenn ein Menüpunkt erstmals aufgerufen wird, genehmigt sie sich eine kleine Denkpause ...“

  • Wireless Private Cloud Drive (DN-7025)

    Digitus Wireless Private Cloud Drive (DN-7025)

    • NAS-Gehäuse: Ja

    ohne Endnote

    „... Als USB-Kartenleser lieferte das Private Cloud Drive noch konkurrenzfähige Werte. Beim Abladen der Photos übers WLAN brach die Performance drastisch ein, wenn auf die SD-Karte geschrieben wurde. ...“

  • MWiD25-DS

    Fantec MWiD25-DS

    • Schnittstellen: SDXC , USB, SDHC, SD-Card

    ohne Endnote

    „... Den gut verarbeiteten Kartenleser von Fantec gibt es in Schwarz oder Weiß. ... Per USB am Mac angeschlossen, erkannte das MWiD-25DS nur die SD-Karte. Die Transferraten liegen weit unter dem, was Schnittstelle und Medium hergeben.“

  • Wi-Fi-Datenleser SD/USB (für Apple-Geräte)

    Hama Wi-Fi-Datenleser SD/USB (für Apple-Geräte)

    • Schnittstellen: SDXC , USB, MicroSD, SDHC, SD-Card

    ohne Endnote

    „... Wie beim technisch eng verwandten Gerät von Digitus brachen die Geschwindigkeiten im WLAN beim Auslagern der Fotos stark ein, nur dass es bei Hama beide Medien betraf. Auch die Laufzeit von 3:50 Stunden reicht unter den Kartenlesern nur fürs Tabellenende. ...“

  • MobileLite Wireless

    Kingston MobileLite Wireless

    • Schnittstellen: SDXC , USB, MicroSD, SDHC, SD-Card

    ohne Endnote

    „... Die Aluschale an der Oberseite von Kingstons Kartenleser macht optisch viel her ... Der MobileLite Wireless war als einziger Kandidat in der Lage, nicht nur im WLAN, sondern auch am Mac angeschlossene USB- und SD-Medien parallel bereitzustellen. ...“

  • FileHub (RP-WD01)

    RAVPower FileHub (RP-WD01)

    • Schnittstellen: USB, SD-Card

    ohne Endnote

    „... Mit bis zu 45 Sekunden dauerte es recht lang, bis das ab Werk gesicherte Funknetz einsatzbereit war. ... Zugriffe auf die SD-Karte erfolgten vom Mac über USB angebunden nur etwa mit der Hälfte der möglichen Geschwindigkeit. ...“

7 WLAN-Speichermedien im Vergleichstest

  • DashDrive Air AE800

    ADATA DashDrive Air AE800

    • Typ: HDD;
    • Speicherplatz: 500 GB;
    • WLAN: Ja;
    • Strom per USB-Anschluss: Ja

    ohne Endnote

    „... Ein USB-Port macht das DashDrive Air AE800 zur mobilen Batterie für iPad und iPhone, Laufwerke kann man darüber indes nicht anbinden ... Auch unter den WLAN-Festplatten hat Adata bei der Laufzeit die Nase vorn, beinahe sieben Stunden sind der Bestwert unter den WLAN-HDDs. ...“

  • ILO-MW (1 TB)

    Chiligreen ILO-MW (1 TB)

    • Typ: HDD;
    • Speicherplatz: 1000 GB;
    • USB 3.0: Ja;
    • WLAN: Ja

    ohne Endnote

    „... Die WLAN-HDD des österreichischen Herstellers chiliGreen steckt Kratzer und Fingerabdrücke dank Soft-Touch-Oberfläche deutlich besser weg als die Konkurrenten. ...“

  • Memory 2 Move (500 GB)

    Intenso Memory 2 Move (500 GB)

    • Typ: HDD;
    • Speicherplatz: 500 GB;
    • USB 3.0: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Strom per Netzteil: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Verarbeitung gefällt. ... Da als Dateisystem FAT32 zum Einsatz kommt und der Akku der Memory 2 Move bei Auslieferung geladen ist, kann man sie gleich in Betrieb nehmen. ...“

  • Fuel (1 TB)

    LaCie Fuel (1 TB)

    • Typ: HDD;
    • Speicherplatz: 1024 GB;
    • USB 3.0: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Strom per USB-Anschluss: Ja

    ohne Endnote

    „... LaCies Fuel enttäuscht unterm Strich trotz hoher Geschwindigkeit und guter Ansätze wie dem Cloud-Zugriff oder der beschleunigten Vorschau in der gelungenen App. Schwachpunkt ist neben der ab Werk fehlenden WLAN-Verschlüsselung und dem hohen Preis vor allem die Laufzeit. ...“

  • Gauntlet Node (PCGTW25S)

    Patriot Memory Gauntlet Node (PCGTW25S)

    • Externe Schnittstellen: USB 3.0, eSATA;
    • Laufwerksschächte: 1

    ohne Endnote

    „... Patriots Leergehäuse Gauntlet Node wäre nur in Kombination mit einer SSD schneller als die Konkurrenz, und das nur am USB-3.0-Anschluss - für diesen Zweck gibt es aber deutlich günstigere Gehäuse ohne WLAN-Funktion und Akku. ...“

  • i-FlashDrive HD

    PhotoFast i-FlashDrive HD

    • USB-Typ: USB 2.0

    ohne Endnote

    „... Das iFlashDrive HD ist auf den ersten Blick eine sinnvolle Ergänzung für iOS-Besitzer, die mit verschiedenen Geräten, Macs und auch PCs einfach Daten austauschen wollen. ... Der hohe Stromverbrauch, die grottenlahmen Schreibraten und der hohe Preis schrecken jedoch ab.“

  • DataStation pocket air (500 GB)

    Trekstor DataStation pocket air (500 GB)

    • Typ: HDD;
    • Speicherplatz: 500 GB;
    • USB 3.0: Ja;
    • WLAN: Ja

    ohne Endnote

    „... Die DataStation pocket air ist mit NTFS formatiert; für den Mac-Einsatz muss man sie also erst per Festplattendienstprogramm mit FAT32 neu formatieren. Im Unterschied zu Intenso trägt das Trekstor-Modell noch einen USB-A-Port, der auch ein iPad Air lädt. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Externe Festplatten