zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Fahrzeugbatterie-Ladegeräte im Vergleich: Gib mir Strom!

Motorradfahrer

Inhalt

Motorradbatterien gehören nach langer Standzeit oft zu den entspannten Zeitgenossen. Wir testeten acht Spannungsgeber, um aus der relaxten Batterie ein geladenes Powerpack zu machen.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren acht Ladegeräte für Fahrzeugbatterien. Die Produkte erhielten keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Praxistest und Preis/Leistung.

  • BA200 Automatiklader

    Baas Bike Parts BA200 Automatiklader

    • Geeignet für: Boote, Quad / ATV, Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V, 6 V

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Solide und simpel - so gibt sich das BA200 von Baas. Die Kroko-Klemmen sind außen vollständig isoliert, der Kabeldurchmesser ist solide und auch die Steckverbindungen machen einen wertigen Eindruck. Das Außengehäuse könnte hochwertiger gefertigt sein, außerdem geizt das BA200 etwas mit Informationen zur Ladung.“

  • MXS 5.0

    Ctek MXS 5.0

    • Geeignet für: Boote, Quad / ATV, Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Vollausstattung - beim MXS 5.0 von Ctek ist im Lieferumfang alles dabei, was das Herz begehrt. Die Kroko-Klemmen sind vollständig isoliert, die Kabel haben einen ausreichenden Durchmesser und der Stecker des Bordstromkabels ist sogar spritzwassergeschützt. Auch die Haptik des Gehäuses lässt keine Wünsche offen.“

  • Ladeprofi Vario 2.0

    Fritec Ladeprofi Vario 2.0

    • Geeignet für: Quad / ATV, Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Kompaktlader - der Ladeprofi Vario 2.0 von fritec ist quadratisch, praktisch, gut. Die Kabelstärke zum Zigarettenanzünder ist in Ordnung, zu den Kroko-Klemmen jedoch eher dünn, ebenso fallen auch die Klemmen eher filigran aus. Das Ladegerät selbst macht einen sehr wertigen Eindruck, die Menüführung ist dank Display einfach und eindeutig.“

  • Performance Batterieladegerät

    Hein Gericke Performance Batterieladegerät

    • Geeignet für: Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Günstiger Alleskönner - der Performance kann bis auf Lithium-Batterien alles, was auch seine teurere Konkurrenz kann, und wartet für knapp 50 Euro sogar mit einem guten Display auf. Die Kabel könnten etwas stärker sein, dafür sind sowohl die teilisolierten Kroko-Klemmen als auch das Bordstromkabel mit einer Sicherung versehen. Einziges Gerät mit Wandhalterung zum Einstecken.“

  • Saito Pro Charger XL

    Louis Motorradvertrieb Saito Pro Charger XL

    • Geeignet für: Quad / ATV, Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Multitool - der ProCharger XL von Saito kann alles für alle Batterietypen. Die Testladung erfolgte zügig, die Kabelstärken sind ausreichend, das Display informiert über alle Gegebenheiten und wird noch durch Kontrollleuchten unterstützt. Vorsicht ist leider beim mitgelieferten Bordstromkabel geboten, es ist weder abgesichert noch vor Spritzwasser geschützt - ein kleiner Wermutstropfen bei einem Top-Gerät.“

  • Intelli 3

    M+S Solution Intelli 3

    • Geeignet für: Quad / ATV, Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Ausgefuchst - durch die ausgeklügelten Ladezyklen konnten wir die Ladedauer leider nicht ausreichend bewerten, allerdings erreichte das Intelli 3 mit die höchste Spannung nach der Ladung. An den Kroko-Klemmen sind nur die Griffflächen isoliert, auch die Kabel fallen eher dünn aus, dafür macht das Gehäuse einen sehr wertigen Eindruck und die Bedienung ist logisch aufgebaut.“

  • OptiMATE 2

    TecMate OptiMATE 2

    • Geeignet für: Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Gut und günstig - das OptiMate 2 ist durchweg wertig gearbeitet; fast vollständig isolierte Kroko-Klemmen, spritzwassergeschütztes und abgesichertes Bordstromkabel, alle Kabelstärken in ausreichendem Durchmesser sowie ein solides Gehäuse. Einzig ein Entsulfatierungs-Modus fehlt.“

  • Optimate 4 Dual Can Bus

    Wunderlich Optimate 4 Dual Can Bus

    • Geeignet für: Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    ohne Endnote – Empfehlung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Allrounder - das Optimate 4 entspricht in der Verarbeitung dem OptiMate 2 von tecMate, kann aber mit besseren Anzeigen und CAN-Bus-Unterstützung auftrumpfen. Wer keine Lithium-Batterie hat und auf ein Bordstromkabel verzichten kann, fährt mit dem Allrounder, bezogen von Wunderlich, am besten.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrzeugbatterie-Ladegeräte