aktiv Radfahren prüft Fahrradsättel (4/2009): „Satteltest 2009“

aktiv Radfahren: Satteltest 2009 (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 11 weiter

Inhalt

Wer braucht welchen Sattel? Halten die Sättel in der Praxis und können die Testmodelle in Sachen Ergonomie und Komfort halten, was die Hersteller versprechen? Um das herauszufinden testen wir 17 Sättel beim Ergonomie-Experten SQlab sowie bei Velotech auf Haltbarkeit. In Sachen Komfort befragten wir unseren Popometer ...

Was wurde getestet?

Im Test waren 17 Fahrradsättel. Als Testkriterien dienten unter anderem Verstellbereich, Verarbeitung und Praxistest. Gesamtnoten wurden nicht vergeben.

  • Brooks B17 Imperial

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Brooks Lochsattel Imperial knüpft an die bewährten und soliden Vorgänger an und überzeugt auf ganzer Linie. Über den geringen und Brooks-typischen geringen Verstellbereich sehen viele hinweg. Eingefahren ein echter Traumsattel, der lange begeistert. Exzellent verarbeitet und mit viel Flair!“

    B17 Imperial
  • Fizik Rondine Life

    ohne Endnote

    „Fiziks Rondine begeistert in Bezug auf die Haltbarkeit und die Verarbeitung auf ganzer Linie. In der Praxis spürt man allerdings die im Druckmessfolientest schon sichtbaren Druckfehler im Damm. Die Sattelform an sich konnte aber überzeugen. Auch hier fehlen die Benutzerinformationen komplett.“

    Rondine Life
  • Point Endzone City/Touring

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel

    ohne Endnote

    „... das Plüschmodell im Test. Keiner hat mehr Polsterung unterm Sattelbezug. Dies schlägt sich aufs Gewicht nieder, kann aber im Kurzstreckeneinsatz im Labor und der Praxis überzeugen. Das schnelle Verbiegen der Sattelstreben verwundert - gerade hinsichtlich des Gewichts.“

  • Red X Gel II-H

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel

    ohne Endnote

    „RedXs Gel II-H bewegt sich dank relativ guter Leistungen im velotech.de-Prüflabor im Mittelfeld. Nicht ganz überzeugen kann die an manchen Ecken etwas unglückliche Verarbeitung sowie der Test mit der Druckmessfolie. Da hilft am Ende auch der attraktive Preis sowie der lange Verstellweg nicht.“

    Gel II-H
  • Ritchey Pro Marathon

    ohne Endnote

    „Der Ritchey Pro Marathon bietet solide Leistungen auf ganzer Linie und ist zudem leicht und günstig im Preis. Einzig bei der Druckverteilung lässt er Punkte liegen. Zudem fehlt die Benutzerinformation vollauf. Schade, denn der Pro Marathon hätte mehr verdient.“

    Pro Marathon
  • SDG Formula FXR

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel

    ohne Endnote – Sport-Tipp

    „... SDG bietet mit dem Formula FXR einen hervorragenden Sattel an, der beim Druckmessfolientest und in der Praxis voll überzeugen konnte. Leider musste er bei velotech.de einige Punkte lassen. Ohne dieses Malheur und mit Benutzerinformationen ein Sieganwärter.“

    Formula FXR
  • Selle Bassano Modular Comfort

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel

    ohne Endnote

    „... bietet durchwegs solide Leistungen. Einen Platz weit vorne verwehrt ihm die fehlende Benutzerinformation, die durchschnittliche Prüfung im dynamischen Test sowie ein längerer Verstellbereich. Das Verstellsystem für die Sattelbreite ist allerdings sehr innovativ!“

    Modular Comfort
  • Selle Italia Maxflite Gel Flow

    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Beim Selle Italia-Klassiker Flite stehen eine exzellente Verarbeitung, eine beiliegende Benutzerinformation sowie beste Noten in der Praxis einem unglücklichen Test bei velotech.de sowie mit der Druckmessfolie gegenüber. Trotz alledem war der Flite einer der Lieblinge unserer Testcrew.“

    Maxflite Gel Flow
  • Selle Royal Respiro Soft

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Gelpolsterung: Ja

    ohne Endnote

    „Wären beim Selle Royal Respiro nicht die fehlenden Benutzerinformationen und die großen deutlichen Kanten im Druckmessfolientest - er wäre ganz weit vorne gelandet. Vor allem weil er auch in der Praxis, beim Preis und in der Verarbeitung vollauf zu überzeugen weiß.“

    Respiro Soft
  • Selle San Marco Quadra Tre

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel

    ohne Endnote

    „... überzeugt im Labortest bei velotech.de vollauf. Allerdings kosten die fehlenden Benutzerinformationen viele Punkte. Mit den leichten Abzügen beim Druckmessfolientest sowie in der Praxis ist er aber in diesem Test trotzdem verdient der beste City-Sattel. Absolut fairer Preis!“

  • Specialized Rival SL 143

    ohne Endnote

    „... überzeugt in der Praxis vollauf, muss aber im Druckmesstest und vor allem im dynamischen Test deutlich Federn lassen. Es scheint so, als sei das hohe Titangestell nicht für schwere Fahrer geeignet. Schade, denn in Verbindung mit einer Benutzerinformation wäre er ganz weit vorne gelandet.“

    Rival SL 143
  • Sportourer FLX Gel Flow

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel;
    • Geeignet für: Unisex, Damen

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Ganz knapp geschlagen, aber nicht minder schlecht heimst der Sportourer eine Empfehlung ein. Seine guten Werte in allen Bereichen sowie der tolle Praxiseindruck und die guten Benutzerinformationen sind über jeden Zweifel erhaben. Mit 60 Euro ist er in der Spitzengruppe zudem der günstigste Sattel.“

    FLX Gel Flow
  • SQ-Lab 602

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Testsieger

    „... In der Praxis überzeugt er nach der Eingewöhnungszeit auf ganzer Linie. Toll: die variabel abstimmbaren Elastomerdämpfer unter dem Gestell und die Benutzerinformationen.“

    602
  • Terry Comfort Riviera

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Gelpolsterung: Ja

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Einer der besten Sättel im Test ist der Terry Riviera. Hätte man ihm eine Benutzerinformation beigelegt, wäre er mit dem SQlab gleichauf Testsieger geworden. So bleibt ihm ein hervorragender zweiter Platz, den er mit dem Sportourer teilt. Auch hier ist der Preis mit knapp 66 Euro sehr fair.“

    Riviera
  • Topeak Allay Sport 1.1

    ohne Endnote

    „Der Allay überzeugt mit seiner tollen, sehr sauberen Verarbeitung und dem weiten Verstellbereich. Auf der anderen Seite allerdings kostet die interessante Sattelform Punkte in der Praxis sowie beim Druckmessfolientest. Der schnelle Totalausfall beim dynamischen Test überraschte.“

    Allay Sport 1.1
  • Velo D2 Bio:logic

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel

    ohne Endnote

    „Velo spendiert dem D2 Bio:Logic die größte Aussparung im Test. Leider hat man etwas bei der Verarbeitung geschludert, und es fehlen die Benutzerinformationen. Zusammen mit den sehr schnell verbogenen Sattelstreben reicht es damit nur zu einem hinteren Platz im Satteltest.“

    D2 Bio:logic
  • X-tas-y Racing Comfort

    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel

    ohne Endnote

    „Mit dem Racing Comfort bietet X-tas-Y eigentlich eine solide Leistung. Leider kosten die fehlenden Benutzerinformationen sowie das Abschneiden im statischen und dynamischen Belastungstest einige Punkte. Für leichte Fahrer sowie wenig anspruchsvolles Terrain noch gut geeignet.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradsättel