RoadBIKE prüft Fahrradreifen (11/2017): „Robuste Roller“

RoadBIKE: Robuste Roller (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 6 weiter
  • Schwalbe Durano DD

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „überragend“ (91 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Nirgendwo einsame Spitze, in der Summe aber ganz vorn: Schwalbes Durano DD läuft leicht, ist pannensicher, griffig und sportlich zugleich. Und er lässt sich leicht montieren. Testsieg!“

    Durano DD

    1

  • Continental Grand Prix 4-Season

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    „Contis GP 4-Season liefert den Bestwert beim Pannenschutz, ist nicht zu schwer und läuft leicht. Auf der Straße gefällt er mit Laufruhe, Grip und Komfort, ist aber weniger spritzig.“

    Grand Prix 4-Season

    2

  • Pirelli P Zero Velo 4S

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten)

    „Starkes Comeback von Pirelli: Der leichteste Reifen im Test rollt hervorragend und lässt sich einfach montieren. Dafür der zweitschlechteste Wert beim Pannenschutz. Sehr wendig-agil.“

    P Zero Velo 4S

    3

  • Specialized Turbo Pro (Fahrradreifen)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten) – Tipp: Preis-Leistung

    „Der günstigste Reifen rollt am schnellsten. Das Handling ist sportlich-agil und immer vorhersehbar, der Grip okay. Potenzial gibt’s beim Pannenschutz. Trotzdem: klarer Preis-Leistungs-Tipp!“

    Turbo Pro (Fahrradreifen)

    3

  • Challenge Paris-Roubaix

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (69 von 100 Punkten)

    „Der recht leichte, nominell 27 mm breite Challenge baut sehr rund, liegt satt auf der Straße und rollt gut. Allerdings fährt er sich ‚hart‘ und könnte griffiger und pannensicherer sein.“

    Paris-Roubaix

    5

  • Vredestein Fortezza Senso Xtreme Weather

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (65 von 100 Punkten)

    „Der recht leichte Vredestein gefällt mit sportlich-wendigem Handling, guter Dämpfung und ordentlichem Grip. Schwächen beim Pannenschutz verhageln ihm eine bessere Note.“

    Fortezza Senso Xtreme Weather

    6

  • Michelin Power All Season

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (63 von 100 Punkten)

    „Guter Pannenschutz bei mäßigem Rollwiderstand. Etwas überraschend ist das kippelig-nervöse Handling, für das man sich mehr Grip wünscht. Typisch Michelin: die schwierige Montage.“

    Power All Season

    7

  • Panaracer Race D Evo 3

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (63 von 100 Punkten)

    „Auffällig schmale, spitz zulaufende Auflagefläche. Trotzdem fährt sich der Evo 3 gutmütig, fast träge, und kippt nicht ab. Gemessen am Gewicht recht pannensicher. Strammer Sitz.“

    Race D Evo 3

    7

  • Maxxis Re-Fuse

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (55 von 100 Punkten)

    „Den drittbesten Pannenschutzwert erkauft sich Maxxis mit dem mit Abstand schlechtesten Rollwiderstand. Sportlich-wendig wirkt der Reifen auch optisch nicht wie ein 28er.“

    Re-Fuse

    9

  • Bontrager AW3 Hard-Case Lite

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (54 von 100 Punkten)

    „Der AW3 punktet bei Rollwiderstand und Gewicht, an guten Nachrichten ist es das aber leider auch schon: schlechtester Pannenschutz, träges Fahrgefühl. Noch knapp ein ‚Gut‘.“

    AW3 Hard-Case Lite

    10

  • Vittoria Rubino Pro Endurance

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „befriedigend“ (47 von 100 Punkten)

    „Vittorias Rubino dämpft gut und vermittelt mit viel Grip Sicherheit. Der schwerste Reifen im Test fährt sich aber träge, schwächelt beim Pannenschutz und ist recht schwierig zu montieren.“

    Rubino Pro Endurance

    11

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen