6 Sport-Navis: Fit für die Tour

RADtouren: Fit für die Tour (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Immer mehr GPS-Geräte weisen nicht nur den Weg, sondern helfen auch beim Fitness-Training. Meist sind solche Sport-Navis besonders klein, sodass sie Platz am Lenker und Gewicht sparen. Wir haben sechs aktuelle Modelle getestet.

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich sechs Sport-Navis. Als Benotung erhielten sie 3 x „sehr gut“ und 3 x „gut“. Betrachtete Aspekte waren Navigation & Karten, Trainingsfunktionen und Handhabung.

  • Falk Pantera 32

    • Bildschirmgröße: 2,8";
    • Höhenmesser: Ja;
    • Gewicht: 137 g;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS: Ja;
    • Datenübertragung: Kabellos

    „sehr gut“ – Tipp Allround

    „Großes Farbdisplay, umfassende Navigationsfunktionen, relativ einfache Bedienung und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis führen den Pantera in die Spitzenposition ... Beim Routing sowie im Kartenangebot für Rennradler und Mountainbiker sollte Falk aber noch nachbessern. Wünschenswert wäre auch eine automatische Aktivierung der Start/Stopp-Funktion.“

    Pantera 32

    1

  • Garmin Edge 810

    • Höhenmesser: Ja;
    • GPS: Ja;
    • Datenübertragung: Kabellos;
    • Gewicht: 98 g;
    • Wasserschutz: Spritzwassergeschützt

    „sehr gut“ – Tipp Leistungssport

    „Garmins Vorzeige-Sportler brilliert mit dem besten Display, guter Datenlesbarkeit und Kartenvielfalt, fordert seine Nutzer aber durch verschachtelte Menüs und mannigfaltige Datenanzeigewerte. Tracknavigation will exakt eingestellt werden.“

    Edge 810

    1

  • o-synce navi2coach

    • Bildschirmgröße: 2";
    • Höhenmesser: Ja;
    • Gewicht: 73 g;
    • GPS: Ja;
    • Datenübertragung: Kabellos

    „sehr gut“

    „Der Navi2Coach ist nach kurzer Eingewöhnungszeit durch seinen logischen Bedienungsaufbau gut beherrschbar, sein Datencenter fordert schon mehr Aufmerksamkeit. Präzise Datenaufzeichnung, lange Ausdauer und Wechselakku erfreuen das Nutzerherz. Leider etwas kratzempfindliches Display. Tolle Ergonomie durch Fernbedienung neben dem Griff.“

    navi2coach

    1

  • A-rival Teasi Pro

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Höhenmesser: Ja;
    • Gewicht: 169 g;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS: Ja;
    • Datenübertragung: Kabellos

    „gut“

    „Der Teasi bietet für wenig Geld viel Leistung. Für ein Sport-Navi schon sehr groß und schwer. Sehr helles Display, lange Energieausdauer, präzise Datenaufzeichnung. Trainingsdaten können nicht übertragen oder gespeichert werden.“

    Teasi Pro

    4

  • Mio Cyclo 505 HC

    • Bildschirmgröße: 3";
    • Gewicht: 130 g;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS: Ja;
    • Datenübertragung: Kabellos

    „gut“

    „Der Mio Cyclo hat nur eine Taste - das erleichtert die Bedienung. Der Touchscreen reagiert vergleichsweise träg, und insbesondere bei der Kartendarstellung kommt keine Freude auf. ... Beste GPS- und Höhendatenaufzeichnungen im Test. Leider gehört der Mio nicht gerade zu den niedrigpreisigen Kandidaten.“

    Cyclo 505 HC

    4

  • Sigma Rox 10.0 GPS

    • Höhenmesser: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS: Ja;
    • Datenübertragung: Kabellos

    „gut“

    „Der preiswerte Navi-Knirps hat es in sich: Zahlreiche Anzeigewerte und Funktionen sowie das Sigma DataCenter mit seinen sportartspezifischen Analyse- und Planungsmöglichkeiten benötigen Eingewöhnungszeit wie auch die Bedienung der Lenker. Die Navigation per Trackline funktioniert gut.“

    Rox 10.0 GPS

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradcomputer