World of MTB prüft Fahrradbeleuchtung (12/2014): „Nightrider - Ein Mann und sein Bike“

World of MTB - Heft 1/2015

Inhalt

Nichts, wenn es längst dunkel ist, der Wind um die Häuser pfeift und sich andere in Decken kuscheln, zieht er los - der Nightrider. Ausgerüstet mit seinem Bike, eingepackt in Primaloft und mit einem Scheinwerfer am Kopf, der Autofahrer neidisch machen kann, geht es auf Trails, die andere erst wiedersehen, wenn die Uhren auf Sommerzeit umgestellt werden. Was sich nach Mischung aus David Hasselhoff und Werwolf anhört, gibt es tatsächlich: den Radfahrer, der trotz früher Dunkelheit und Kälte nicht auf seine Lieblingsbeschäftigung verzichten will und den Winter nicht als Skisaison betrachtet. Um weiterhin fahren zu können, braucht es allerdings die richtige Ausrüstung. Neben Kleidung, Helm und Bike kommt es dabei vor allem auf die Wahl der richtigen Lampe an. ...

Was wurde getestet?

Im Praxistest wurden elf Fahrradlampen auf ihre Eigenschaften geprüft, darunter acht Beleuchtungskombis für Helm und Lenker, zwei Fahrrad-Frontlichter und eine Helmbeleuchtung. Noten sind nicht vergeben worden. Betrachtete Aspekte waren Betrachtete Aspekte waren Montage und Trail-Performance.

Im Vergleichstest:
Mehr...

8 Helm- und Lenkerlampen im Vergleichstest

  • BBB Scope 1300

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 10 h

    ohne Endnote

    „Die BBB Power LED Evo bietet für einen vertretbaren Preis eine anständige Leistung, mit der man gut und sicher auf einfachen Trails unterwegs ist. Für schnellere und technisch anspruchsvollere Strecken würden wir uns mehr Licht und eine gleichmäßigere Ausleuchtung wünschen.“

    Scope 1300
  • Exposure Lights EQuinox

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 12 h

    ohne Endnote

    „Ein gelungener Allrounder, den man auch als normale Taschenlampe nutzen kann, ist die Exposure Lights Equinox. Für längere Ausfahrten empfiehlt sich der optional erhältliche externe Akku. Gefühl braucht man bei der Verbindungsschraube des Halters.“

    EQuinox
  • Hope R8 LED

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 5,5 h

    ohne Endnote

    „Hope überzeugt mit einer top Lichtleistung der R8 LED und viel mitgeliefertem Zubehör, das man bei anderen Herstellern extra kaufen muss. Auch der Preis ist für die Qualität angemessen. Leider sind aber sowohl das Gewicht als auch die Platzierung etwas hoch, was beim Fahren stören kann.“

    R8 LED
  • Light & Motion Seca 2000 Race

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 3,5 h

    ohne Endnote

    „Die Seca 2000 ist ein echter Geheimtipp für alle, die eine Lampe suchen, die in Sekunden am Lenker befestigt werden kann, aber auch am Helm kaum unauffälliger sein könnte. Einziger Wermutstropfen ist die fehlende Ladestandanzeige des Akkus.“

    Seca 2000 Race
  • Lupine Betty 14

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku

    ohne Endnote – Testsieger

    „Die Lupine Betty 14 ist die teuerste Lampe in unserem Test und kann durch eine ausgezeichnete Ausleuchtung und die Fernbedienung klar punkten, auch bei der mitgelieferten hochwertigen Tasche und der ausführlichen, leicht verständlichen Anleitung können anderen noch was lernen.“

    Betty 14
  • Mytinysun Pro 3600 X GoPro Edition

    • Typ: Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku

    ohne Endnote

    „Die 3600x von My Tiny Sun ist eine extrem leistungsstarke Lampe, die dank wechselbarer Linse individuell angepasst werden kann. Außerdem gefällt die Gopro-Halterung, die zigfach bewährt ist.“

    Info: Dieses Produkt wurde von World of MTB in Ausgabe 1/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Pro 3600 X GoPro Edition
  • Sigma PowerLED Evo

    • Typ: Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 11 h

    ohne Endnote

    „Sigma bietet mit der Power LED Evo eine solide Lampe zu einem fairen Preis, die ein gutes Ausleuchtungsbild, aber für technische Trails zu wenig Leistung hat. Bei Helmen mit einem größeren Abstand der Lüftungsöffnungen kann es zu Problemen bei der Montage kommen.“

    PowerLED Evo
  • XLC CL-F15

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 5 h

    ohne Endnote

    „Wegen ihres großen Abstrahlwinkels eignet sich die XLC CL-F15 mehr für die Lenker- als für die Helmmontage. Der erschwingliche Preis macht sie interessant für Nightride-Einsteiger. Zum Ausschalten sollte man Handschuhe tragen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von World of MTB in Ausgabe 1/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    CL-F15

2 Fahrrad-Frontlichter im Vergleichstest

  • Busch & Müller Ixon IQ Speed Premium

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 10 h

    ohne Endnote

    „Die Ixin IQ Speed Premium eignet sich für den Straßenverkehr, um sicher und ohne Probleme mit der Polizei den Hometrail erreichen zu können. Auch auf Schotterstraßen ist die Leuchte ausreichend, nicht aber abseits befestigter Wege. Hervorzuheben ist die lange Akkulaufzeit.“

    Ixon IQ Speed Premium
  • Lezyne Mega Drive

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 5,5 h

    ohne Endnote

    „Lezyne bietet mit der Mega Drive eine solide Lampe, die eine gute Akkulaufzeit mit ausreichender Lichtstärke kombiniert, aber nur am Lenker genutzt werden kann.“

    Mega Drive

1 Helmlampe im Einzeltest

  • CON-TEC X-Power 1300 Mini

    • Typ: Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku

    ohne Endnote – Sieger Preis/Leistung

    „Die Contec X-Power 1300 Mini kann mit einer soliden Performance auf dem Trail überzeugen, bei der jedoch die Ausleuchtung an der Seite besser sein könnte. Einen echten Mehrwert bietet die simple Fernbedienung, die verhindert, dass man den heißen Lampenkopf berühren muss.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbeleuchtung