Fahrräder im Vergleich: Erste Liebe: Das Kindervelo

velojournal: Erste Liebe: Das Kindervelo (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Ein Velo verleiht den Kindern Flügel. Das erste besonders. Doch worauf ist beim Kauf des ersten Kindervelos zu achten? Velojournal hat sieben Modelle getestet und zeigt, wo die Unterschiede liegen.

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich 7 Fahrräder für Kinder (12 - 16 Zoll), die keiner Benotung unterlagen.

  • Early Rider Belter 16 (Modell 2015)

    • Typ: Kinderrad;
    • Gewicht: 5,9 kg;
    • Felgengröße: 16 Zoll

    ohne Endnote

    „So leicht sollte ein Kindervelo sein. Coole, sportliche Optik. Bei schneller Fahrt ist das Velo allerdings etwas unruhig. Lenkerhöhe nur minimal anpassbar.“

    Belter 16 (Modell 2015)
  • Kokua Like to Bike 16

    • Typ: Kinderrad;
    • Gewicht: 8,7 kg;
    • Felgengröße: 16 Zoll

    ohne Endnote

    „Leichtes, sportliches Kindervelo. Für motorisch begabte Kinder ist die gestreckte Haltung gut. Cleverer Kettenschutz hält Finger und Kleider sauber.“

    Like to Bike 16
  • Leopard Apollo 14 Boy

    • Typ: Kinderrad;
    • Gewicht: 10,2 kg;
    • Felgengröße: 14 Zoll

    ohne Endnote

    „Das günstigste und schwerste Velo im Test: Gute Verstellmöglichkeiten für Sattel und Lenker. Die pfiffige Lenkeinschlag-Begrenzung verhindert das Überdrehen des Lenkers.“

    Apollo 14 Boy
  • Mustang Bikes Pearl 12 G

    • Typ: Kinderrad;
    • Gewicht: 7,6 kg;
    • Felgengröße: 12 Zoll

    ohne Endnote

    „Das leichteste unter den 12- und 14-Zoll-Velos. Kleine Schwächen im Detail: Schutzbleche sind etwas kurz, Fuss kann an vorderem Schutzblech hängenbleiben. Montagemöglichkeit für Ständer fehlt.“

    Pearl 12 G
  • Puky ZL 12-1 Alu

    • Typ: Kinderrad;
    • Gewicht: 8,4 kg;
    • Felgengröße: 12 Zoll

    ohne Endnote

    „Der Klassiker unter den kleinsten Einsteigerrädern und noch immer gut. Volle Ausstattung, bis hin zum Ständer ist alles schon mit dabei. Robust gebaut für mehrere Kindergenerationen.“

    ZL 12-1 Alu
  • Puky ZL 16 Alu

    • Typ: Kinderrad;
    • Gewicht: 9,5 kg;
    • Felgengröße: 16 Zoll

    ohne Endnote

    „Robust, währschaft und seriös gemacht. Grosser Verstellbereich erhöht die Nutzungsdauer. Obwohl es nicht so spektakulär aussieht, war es unter den Kindern der Renner.“

    ZL 16 Alu
  • Simpel NUNU14

    • Typ: Kinderrad;
    • Gewicht: 8 kg;
    • Felgengröße: 14 Zoll

    ohne Endnote

    „Simpel stattet sein Kindervelo sehr überdacht und solide aus: von der rostfreien Kette über die Glocke bis zur Shimano-Vorderradbremse. Leider lässt sich der Lenker kaum in der Höhe verstellen.“

    NUNU14

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder