Apollo 14 Boy Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kin­der­rad
Gewicht: 10,2 kg
Fel­gen­größe: 14 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Leopard Apollo 14 Boy im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Das günstigste und schwerste Velo im Test: Gute Verstellmöglichkeiten für Sattel und Lenker. Die pfiffige Lenkeinschlag-Begrenzung verhindert das Überdrehen des Lenkers.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Leopard Apollo 14 Boy

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Leopard Apollo 14 Boy

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Schutzblech
  • Klingel
  • Flaschenhalter
Basismerkmale
Typ Kinderrad
Geeignet für Kinder
Gewicht 10,2 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 14 Zoll
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 20,5 cm

Weitere Tests und Produktwissen

Tipps & Tricks für die kalte Jahreszeit

Radfahren - Wenn es wieder kalt, nass und dunkel wird, gibt es für Radfahrer einiges zu beachten. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengestellt. So kommen Sie nicht ins Schlingern!Die Jahreszeiten Herbst und Winter stellen gerade für Fahrradfahrer eine besondere Herausforderung dar. Die Verhältnisse auf Fahrbahnen sind schwieriger zu meistern und die Dunkelheit setzt jeden Tag früher ein. aktiv Radfahren (11-12/2013) stellt auf diesen 6 Seiten vor, was man in den dunklen Monaten beherzigen sollte, um sicher an seinen Zielen anzukommen. Es werden 6 allgemeine Ratschläge für den Alltag gegeben. Was man unter anderem bei der Bremsanlage, den Laufrädern und der Lichtanlage beachten sollte, erfährt man in insgesamt 50 Tipps und Tricks rund um die Radtechnik. Zuletzt werden 36 wichtige Punkte zur Radpflege genannt. …weiterlesen

Grün sind alle meine Teile

Radfahren - Grüner Strom, grüne Bahncard, ganze Konzerne werden grün – auch die Fahrradbranche. Im dritten Teil unserer Ökoserie werfen wir einen Blick auf umweltfreundlich gefertigtes Zubehör.Die Zeitschrift aktiv Radfahren (9-10/2013) berichtet auf 6 Seiten über umweltfreundliche Fahrräder und deren Zubehöre. Unter anderem geht es um Fahrräder mit Holzrahmen sowie diverse hölzerne und lederne Zubehöre wie Lenkergriffe, Pedale, Sättel und Schutzbleche. Außerdem erfährt man etwas über Fahrradtaschen, die aus Recyclingmaterial hergestellt werden. …weiterlesen

Vor dem Sturm

bikesport E-MTB - Es ist eine der großen Streitfragen unter Radsportlern: Wie bereitet man sich am besten auf einen Wettkampf vor? Was tun am Tag vor dem Tag der Tage? Ruhe oder Training? bikesport hat Experten befragt, Studien gewälzt – und Antworten gefunden.In diesem vierseitigen Artikel erklärt bike sport (9-10/2013), welche Taktiken zur Vorbereitung für große Wettkämpfe Sinn machen. …weiterlesen

Training auf dem Prüfstand Teil 2

RennRad - Erfolg im Radsport ist planbar. Durch Training. Doch wie steuert man sein Training am besten? Per Pulsuhr? Oder muss ein teurer Leistungsmesser her? RennRad gibt Antworten.Diese drei Seiten bilden den zweiten Teil eines Ratgebers zum Thema Training im Radsport. RennRad (5/2013) präsentiert dieses Mal wissenswerte Informationen über die Steuerung des Trainings mittels der Herzfrequenz. Darüber hinaus wird dem Leser gezeigt, wie man sein Training gezielt steuern und was man aus der Herzfrequenz alles herauslesen kann. …weiterlesen

Schnittig

RennRad - Gefallen haben auch die FSA-Carbonkurbeln. Als Kassette ist eine 11-25-Version verbaut. Das Prime von Bergamont ist seit 2015 auf dem Markt. Mit dem Aeromodell haben die Hamburger intern eine komplett neue Designsprache vorgestellt. Das Prime RS Team gefällt durch die vielseitigen Einstellmöglichkeiten. So hat etwa die Sattelstütze einen extrem großen Verstellbereich. Unter dem Sattel ist eine zusätzliche Schiene, die ein horizontales Verschieben ermöglicht. …weiterlesen

Erste Liebe: Das Kindervelo

velojournal - Aber es dürfte ein bisschen leichter sein. Und was sagen die Kinder: Max gefiel das Simpel gut, weil es eine tolle, laute Klingel hatte, Mateo mochte das Leopard nicht mehr hergeben, vielleicht, weil es mit den grünen Felgen so rassig aussieht. Schwer hat es das Mustang bei den Jungs, die wollten nicht auf ein lilafarbenes Velo sitzen. Auffallend oft hatten sich die Kinder um das Puky gestritten, ob wegen der Farben oder wegen der entspannten Sitzposition, wurde nicht klar. …weiterlesen