Apollo 14 Boy Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kin­der­rad
Gewicht: 10,2 kg
Fel­gen­größe: 14 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Leopard Apollo 14 Boy im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Das günstigste und schwerste Velo im Test: Gute Verstellmöglichkeiten für Sattel und Lenker. Die pfiffige Lenkeinschlag-Begrenzung verhindert das Überdrehen des Lenkers.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Leopard Apollo 14 Boy

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Schutzblech
  • Klingel
  • Flaschenhalter
Basismerkmale
Typ Kinderrad
Geeignet für Kinder
Gewicht 10,2 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 14 Zoll
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 20,5 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Geschlossene Gesellschaft

aktiv Radfahren - Seit 1919 heißt es bei Kalkhoff "Made in Germany" - wie auch bei Derby Cycle, wo Entwicklung, Tests und Montage traditionell im eigenen Haus stattfinden. Das "Image Premium 8" wird von Kalkhoff der Trekking-Linie zugeordnet. Der hochwertig verarbeitete Aluminiumrahmen kommt mit feinen Schweißnähten und einer aufwendigen Lackierung. Bei den Details fällt das robuste Rahmenschloss für den Riemenantrieb auf, und die durchgängige Zugverlegung. …weiterlesen

Schnelle Sehnsucht

aktiv Radfahren - Als Anbieter von Reiserädern hat man die Nordamerikaner hierzulande aber weniger auf der Rechnung. Dennoch ist das Touring Ultimate mitnichten ihr erster reisetaugliche Langstreckensportler. Es präsentiert sich als schlichter, aber sehr ansehnlicher Reiserenner auf Basis eines kräftigen Alurahmens. Dabei verzichtet es auf einen immerhin leicht nachrüstbaren Lowrider. Die fehlende Lichtanlage einzubauen macht da schon deutlich mehr Arbeit. Oder man setzt auf flexible Batterie-Beleuchtung. …weiterlesen

Erste Liebe: Das Kindervelo

velojournal - Aber es dürfte ein bisschen leichter sein. Und was sagen die Kinder: Max gefiel das Simpel gut, weil es eine tolle, laute Klingel hatte, Mateo mochte das Leopard nicht mehr hergeben, vielleicht, weil es mit den grünen Felgen so rassig aussieht. Schwer hat es das Mustang bei den Jungs, die wollten nicht auf ein lilafarbenes Velo sitzen. Auffallend oft hatten sich die Kinder um das Puky gestritten, ob wegen der Farben oder wegen der entspannten Sitzposition, wurde nicht klar. …weiterlesen

Starke ‚Kohle‘-gen

RennRad - Optisch kommt das 9.2 eher erwachsen und ein bisschen maskulin daher - kein Wunder, bei dem Geburtsort: Bergamont residiert in der Schanze, dem berühmten Hamburger Schanzenviertel, in dessen unzähligen Kneipen und Bars eigentlich jede Nacht zum Tag gemacht wird. Diese Symbolik eines anbrechenden Tages könnte auch dem Rahmendesign zugrunde liegen: Ins dunkle Grau der Nacht ergießen sich die ersten hellen Strahlen der aufgehen- den Sonne. …weiterlesen

Städtetourer

RADtouren - Selbst nach Versand-Maßstäben ist das Radon Skill mit 600 Euro Preisunterschied extrem günstig, fährt aber überall ganz vorne mit, beschleunigt rasant, läuf t dank des langen Radstandes am sichersten geradeaus und bewahrt dank seines hohen Lenkers sowie bequemer Ergon-Griffe etwas Komfort. Die einfachen Tektro-Disk-Bremsen zeigen sich bissig - Geschmackssache. …weiterlesen

Nobel-Hobel

bikesport E-MTB - Mit ihrem neuen Konstrukteur Peter Denk fingen die Amerikaner dann an, wieder die Bike-Welt aufzuwirbeln. Zwei superleichte Rennmaschinen, das Fully Scalpel und das Hardtail Flash zeigten, dass weiterhin mit Cannondale zu rechnen ist. Für 2011 füllen das Jekyll und das Claymore die Palette auf. Das Claymore spricht Gravity-Biker an, das Jekyll richtet sich an den klassischen Tourenbiker. Beide setzen dabei auf die gleiche Hinterbau-Technik. …weiterlesen

Auf breiten Schultern

aktiv Radfahren - Sie Sitzposition ist sportiv & komfortabel - Reifenbreite, Federsattelstütze und der druckfreie Sattel spielen ihr Genusspotenzial aus. Klasse Bremsen! Dass die Gangschaltung andersherum arbeitet, wird nur anfangs irritieren. Simplon ist neben seiner Ausrichtung auf sportliche Räder seit Jahren kompetent bei Trekkingrädern - auch weil deren Innovationen sofort in Tourenräder einfließen - wie beim Kagu: Klassiker im Programm und dank Baukastensystemen in vielen Varianten erhältlich. …weiterlesen

Highend mit kräftiger Note

bikesport E-MTB - Damit auch Biker ihrem persönlichen Gusto nachgehen können, haben wir, mit drei ehemaligen Italien-Meistern im Cross-Country, Südtirols Mountainbike-Sommeliers zusammengetrommelt, um die 2017er Bike-Auslese zu "degustieren". Das Testfeld sind der "Chateau Figeac" der Bike-Industrie, das Edelste, was die Firmen zu bieten haben: Leicht, schnell, teuer, kompromisslos. Rennmaschinen im Kampf gegen die Zeit, ob im Marathon oder Cross-Country. …weiterlesen