Sony HDR-XR520VE Test

(Camcorder mit Festplatte)
  • Sehr gut (1,5)
  • 14 Tests
14 Meinungen
Produktdaten:
  • Touchscreen: Nein
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (14) zu Sony HDR-XR520VE

    • videofilmen

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 1 von 15
    • Seiten: 15
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (153 von 200 Punkten)

    „Testsieger“

    „Die Kombination aus lichtstarkem Bildchip und rauscharmer Signalverarbeitung überzeugt und stellt in der Topklasse eine neue Referenz dar. Dafür legt das Bedienkonzept einem semiprofessionellen Einsatz viele Steine in den Weg. ...“

    • c't

    • Ausgabe: 26/2009
    • Erschienen: 12/2009
    • 7 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... satte Ausstattung, stimmige Aufzeichnungen.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • 12 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (1,9)

    „Testsieger“

    „Bester im Test: Mit bester Videoqualität, sehr gut auch bei wenig Licht. Bester Bildstabilisator, guter Ton. Sehr große Festplatte für über 100 Stunden HD-Video. Auch Aufnahme in Standardauflösung (SD) möglich. Nightshot-Modus für monochrome Aufnahmen im Dunkeln. Größter Bildschirm, berührungsaktiv. GPS-Empfänger, um Koordinaten mit der Aufnahme zu speichern. Recht groß und schwer.“

    • MacUp

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Mehr Details

    2,3 (75 von 100 Punkten)

    „Testsieger“

    „... In der Bildqualität hat der Sony knapp die besseren Werte. Das liegt vor allem daran, dass er sich keine Schwächen leistet. So zeichnet er sich durch sehr saubere Schwenks aus, gepaart mit geringem Rauschen. Damit punktet er vor allem im Innenraum und bei wenig Licht. ...“

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    1,1; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Die HDR-XR520 wird dank der umfangreichen Einstellmöglichkeiten und der hohen Bildqualität selbst professionellen Ansprüchen gerecht. Dennoch müssen Sie nicht auf die treffsicheren Automatikfunktionen verzichten. Das eingebaute GPS bewährt sich schnell in der Filmpraxis. ...“

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 1 von 10
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“,„Kauftipp“

    Bildtest: „sehr gut“ (25 von 30 Punkten);
    Tontest: „gut“ (10 von 15 Punkten);
    Bedienung: „gut“ (7 von 10 Punkten);
    Messlabor: „sehr gut“ (20 von 25 Punkten);
    Ausstattung: „gut“ (14 von 20 Punkten).

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (77%)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    „Plus: beste Bildqualität; guter Stabilisator; GPS-Modul.
    Minus: spezieller Zubehörschuh.“

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 7-8/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Kauftipp“

    „Plus: sehr gutes Bild; hat Sucher und gutes Display; sehr guter Bildstabilisator; GPS-Funktion.
    Minus: nur spezieller Zubehörschuh.“

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (93,1%)

    „Pro: Gute Low-Light Funktion.
    Contra: Fehlende Funktionen für ambitionierte Hobbyfilmer.“

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“,„Kauftipp“

    „Plus: beste Bildqualität im Test; GPS-Funktion; Sucher und gutes Display; sehr effektiver Bildstabilisator.
    Minus: spezieller Zubehörschuh.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • videofilmen

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (153 von 200 Punkten)

    „Testsieger“

    „Plus: sehr gut bei Schwachlicht; absolute Bildschärfe; 8-cm-Kameramonitor.
    Minus: wenig Bildkontrolle.“

    Info: Dieses Produkt wurde von videofilmen in Ausgabe 2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (75%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der Sony HDR-XR 520 VE ist ein solider HD-Camcorder. Dank der großen eingebauten Festplatte besitzt man genügend Speicherkapazität, um auch einen längeren Urlaub mit gestochen scharfen Bildern zu dokumentieren. ...“

    • Computer Video

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: exzellente Bildqualität; hochauflösendes Display; Lowlight-Aufnahme.
    Minus: wenig Kontrollmöglichkeiten.“

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    „Testsieg für Sony - das gab es in dieser Klasse schon länger nicht mehr. Aber der Marktführer hat hier ein pralles Ausstattungspaket geschnürt - und vor allem gilt: Bild- und Tonqualität sind sehr ordentlich. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony HDR-XR520VE

  • Sony HDR-XR520VE HD-Camcorder (Memory Stick, 12-Fach optischer Zoom,

    Sony HDR - XR520VE schwarz

Kundenmeinungen (14) zu Sony HDR-XR520VE

14 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
9
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Bild sehr gut, Ton schwach

    von Theodosius
    (Gut)
    • Vorteile: tolle Bildqualität
    • Geeignet für: Journalismus, Büro, Familie/Urlaub/Freizeit
    • Ich bin: Hobby-Filmer

    Nach intensiver Recherche fiel die Wahl auf den Sony HDR-XR520E (= ohne GPS) wegen der überall beschriebenen, besseren Qualität bei wenig Licht. Und in der Tat leistet der HDR-XR520E bei Low-Light mehr als der Wettbewerb. Wunder sollte man sich aber keine erwarten. Bildschärfe und Antishake sind ohne Makel. Der Autofokus hat noch Optimierungspotential. Das Zoomen in den Telebereich sollte nicht zu schnell erfolgen...

    Der neue, für die Verwendung an HD-Camcordern mit G-Linsen entwickelte Weitwinkeltelekonverter VCL-HGA07 macht einen sehr guten Job bei vergleichsweise geringen (= normalerweise kaum erkennbaren, aber im direkten Vergleich zu Aufnahmen ohne Konverter feststellbaren) Qualitätseinbußen.

    Unzufrieden bin ich mit dem Ton. 2 Punkte sind dafür auschlaggebend: 1. Keine manuelle Tonaussteuerung möglich = Schwerer Nachteil! Musikaufnahmen mit leisen Passagen sind mit diesem Gerät nicht möglich - auch nicht mit einem externen Mikrofon. Letzteres löst zwar das Problem der sonst hörbaren "Kameramanngeräusche" durch Entfernung, hilft aber nicht gegen das unerwünschte "Aufziehen" des Tonpegels und damit aller Nebengeräuche durch die Tonautomatik in leisen Passagen. 2. Daß es keinerlei Windschutz für das eingebaute Mikrofon für Außenaufnahmen gibt, gehört ebenfalls zu den deutlich auffallenden Minuspunkten, ein Problem, das aber wiederum mit einem guten, externen Mikrofon lösbar ist. Aber das kostet auch Geld.

    Trotzdem insgesamt ein gutes bis sehr gutes Gerät, weil der Mangel "keine manuelle Tonaussteuerung möglich" vor dem Kauf bekannt war und das Bild derzeit "Best in class" ist.

    Daß der HDR-XR520E im Gegensatz zum HDR-XR520VE nicht im Verzeichnis des Sony-Service für Deutschland gelistet ist, stimmt nachdenklich. Aber bisher habe ich - Gott sei Dank - noch keinen Service gebraucht.

    Unerfreulich ist auch, daß, wenn man die Schnittfunktion des Camcorders nutzt, es beim Abspielen an jedem Schnittpunkt zu einer deutlich hör- und sichtaren "Denkpause" des Gerätes kommt. Der alternative Computerschnitt ist mit dem HDR-XR520E an "normalen" Heimcomputern aufgrund des unglaublich großen Hardwarehungers der AVCHD-Codierung leider nur sehr schlecht oder gar nicht möglich.

Einschätzung unserer Autoren

Sony HDR-XR520

Besonders scharf und wenig verrauscht

Im Test der Redakteure der Internetseite camcorderinfo.com zeigte der Camcorder Sony HDR-XR520V, dass er Farben sehr realitätsgetreu und mit guter Sättigung abbildet. Er zeichnete ein etwas dunkles Bild auf: Das tut der XR520VE, damit helle Bildbereiche noch genügend Zeichnung erhalten, kann allerdings in Situationen mit unterschiedlicher Beleuchtungsstärke dazu führen, dass dunkle Stellen im Bild gar keine Details mehr zeigen. Dies könne jedoch mit manueller Belichtungseinstellung umgangen werden, so die Testredakteure. Generell produzierte der HDR-XR520V ein besonders scharfes Bild, das auch weniger Bildrauschen zeigte als vergleichbare Camcorder in seiner Klasse.

Mehr Auflösung – weniger lichtempfindlich

Der Sony HDR-XR520V zeigte in den Testbilder (siehe Video unten), dass er Bewegungen nicht ganz so klar einfangen kann, wie der Canon HF S100. Es bildeten sich leichte Artefakte. Der XR520V gehört zu den neuen Videokameras, die eine erhöhte Auflösung, jedoch schlechtere Lichtempfindlichkeit aufweisen. Dennoch sei der Sony-Camcorder immer noch etwas lichtempfindlicher als die Top-Modelle von Canon, lautet das Ergebnis des Labortests. So zeigte der Sony ein ähnlich dunkles Bild bei wenig Licht in der Umgebung wie der HF S100, dafür wurden jedoch die Farben akurater abgebildet. Zudem bildete sich auch in dieser Aufnahmesituation nur sehr wenig Bildrauschen.

Offensichtlich hat der Sony HDR-XR520V durch seinen neuen Exmor-R-Sensor einen Gewinn gemacht. Zwar ist die Lichtempfindlichkeit gegenüber dem Vorgängermodell gesunken, dafür hat die Auflösung zugenommen, ohne dass gleichzeitig auch das Bildrauschen angestiegen wäre, wie es oft vorkommt. Vor allem auf Grund seines niedrigen Bildrauschens ist der XR520V sehr zu empfehlen.

Sony HDR-XR520E

High-Definition-Camcorder mit Touchscreen

Der Camcorder HDR-XR520VE von Sony bietet Video- und Fotoaufnahmen in Full High Definition (1920 x 1080 Pixel) und speichert diese im AVCHD-Format entweder auf die integrierte Festplatte oder die Sony-eigenen Memory-Sticks. Die hohe Auflösung und Qualität der Bilder soll durch den 1/2,9 Zoll großen Exmor™ R CMOS-Sensor zustande kommen. Fotos werden mit einer Auflösung von 12 Megapixeln aufgenommen. Wer gleichzeitig filmt und Fotos macht, der erhält diese in einer Auflösung von 8,3 Megapixeln. Das Objektiv des HDR-XR520VE ist recht lichtstark (1:1,8-3,4) und bietet einen 15fachen optischen Zoom. Mit dem Touchscreen des Camcorders werden die Videofilmer vermutlich sehr zufrieden sein: Es ist groß (3,2 Zoll) und sehr gut aufgelöst (921600 Pixel). Aber damit noch nicht genug – ein elektronischer Sucher ist ebenfalls vorhanden.

Programmierbares Drehrad und GPS

Der Sony HDR-XR520VE kann auch manuell Einstellmöglichkeiten vorweisen. Mit Hilfe eines programmierbares Drehrads kann manuell fokussiert und die Blenden gesteuert werden. Ein optischer Bildstabilisator sorgt für ruhigere Aufnahmen. Außerdem ist in den HDR-XR520VE eine Gesichtserkennung mit Smile-Shot integriert. Diese Funktion schießt auf Wunsch ein Foto während der Aufnahme, wenn die abgefilmte Person lächelt. Die ebenfalls vorhandene ''Dynamische Bereichsoptimierung'' verbessert Aufnahmen, die unter schwierigen Lichtverhältnissen gemacht werden. Neu ist die automatisches Geotagging-Funktion. Per GPS und dem Kartenindex werden Videoclips auf einer Karte, die auf dem Display erscheint, lokalisiert.
Der Sony HDR-XR520VE reagiert mit seinem programmierbaren Drehrad vermutlich auf die Begeisterung der Käufer und Tester, die dieses Feature bei anderen Geräten sehr gelobt haben. Auch den Trend zu Geotagging nimmt Sony auf. Testberichte bleiben zwar noch abzuwarten, jedoch ist bezüglich Bild- und Objektivqualität wieder damit zu rechnen, dass der Camcorder auch bei wenig Licht schöne Aufnahmen macht.

Datenblatt zu Sony HDR-XR520VE

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 12x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher LCD
Displaygröße 3,2"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Festplatte
Speicherkarten-Typ
  • Memory Stick Duo
  • Memory Stick Pro Duo
Festplattenkapazität 240 GB
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Ton-Codecs Dolby Digital
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 500 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HDRXR520VE, HDRXR520VE.CEH

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen