fotoMAGAZIN prüft Bildbearbeitungsprogramme (1/2013): „Rohstoff-Veredler“

fotoMAGAZIN: Rohstoff-Veredler (Ausgabe: Nr. 3 (März 2013)) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Raw-Daten sind wertvolle Rohstoffe für die digitale Dunkelkammer. Mit Capture One Pro 7, DxO Optics Pro 8 oder Lightroom 4 holen Sie alles aus dem fotografischen Rohmaterial heraus. Dabei sind die Stärken der drei Raw-Konverter unterschiedlich verteilt – wie unser Test zeigt.

Was wurde getestet?

Es wurden drei Raw-Konverter in Augenschein genommen, die allerdings keine Endnote erhielten. Näher betrachtet wurden dabei die Kriterien Organisation, Bearbeitung und Präsentation von Bildern.

  • Adobe Photoshop Lightroom 4

    • Betriebssystem: Mac OS X 10.7, Mac OS X 10.6, Win 7, Win Vista

    ohne Endnote – Preistipp

    „Pro: umfassende Bildverwaltung, reichliche Bildbearbeitungsfunktionen, angenehme Präsentation.
    Contra: teils Nachbearbeitung in Sachen Belichtung und Farbe nötig, geringe Objektivprofile.“

    Photoshop Lightroom 4
  • DxO Optics Pro 8

    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Nachbearbeitung, RAW-Konverter, Professionelle Bildbearbeitung

    ohne Endnote

    „Pro: gründliches Denoising, gute automatische Korrektur dank Profilen.
    Contra: Verwaltung und Präsentation eingeschränkt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 10 (Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Optics Pro 8
  • Phase One Capture One Pro 7

    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Pro: gute Bildqualität in Farbe und Belichtung, vielseitige Bildbibliothek.
    Contra: teils umständliche Bedienung, viel Einarbeitung nötig, wenig Objektivprofile.“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 10 (Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Capture One Pro 7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Bildbearbeitungsprogramme