Optics Pro 8 Produktbild
Gut (1,8)
7 Tests
Gut (2,4)
32 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista
Free­ware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, RAW-​Kon­ver­ter, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

DxO Optics Pro 8 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    „hervorragend“

    „... Musste man zu Zeiten des Dias oder Negativs mit den Abbildungsfehlern leben, die ein Objektiv mit sich brachte, bietet heute entsprechende Software die Möglichkeit, Korrekturmöglichkeiten für bekannte Fehler zu speichern und bei Bedarf auf ein Bild anzuwenden. Das funktioniert ... in DxO Optics Pro 8 ganz hervorragend ...“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Vorteile: sehr gute Ergebnisse ohne manuelles Nachbessern, gründlicher Rauschfilter.
    Nachteile: keine Katalogisierung, keine Montage-Werkzeuge.“

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gelungene RAW-Bildbearbeitung mit einer Korrektur-Automatik, die viel Zeit spart und sehr gute Ergebnisse liefert. Man vermisst allerdings eine richtige, ausgereifte Fotoverwaltungsfunktion.“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Optics Pro 8 ist eine einfache und äußerst praktische Lösung für schnelle optische Bildkorrekturen. Die Ergebnisse sprechen für sich - wir konnten bei allen zum Test verwendeten Bildern und unter Anwendung unterschiedlichster Presets eine deutliche Verbesserung der Bildqualität feststellen. ... Gut gefallen hat uns die sehr einfache Handhabung und benutzerfreundliche Bedienungsoberfläche. ...“

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2)

    „... die automatischen Korrekturen gelingen ausgezeichnet und die Ausgabequalität genügt professionellen Ansprüchen. Objektivfehler behebt die Anwendung mit sehr guten Ergebnissen, vor allem von Raw-Aufnahmen. Dank der Unterstützung der Lightroom-Bildverwaltung eignet sich Dxo Optics Pro 8 zudem als Ergänzung, aber nicht als vollwertiger Ersatz zu Photoshop Lightroom. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Pro: gründliches Denoising, gute automatische Korrektur dank Profilen.
    Contra: Verwaltung und Präsentation eingeschränkt.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 10 (Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „... Endlich integriert wurde eine Druckfunktion. Diese ist nicht spektakulär, aber zum schnellen Druck von Kontaktabzügen gut geeignet. Insgesamt ist DXO Optics Pro 8 in Sachen Bildbearbeitung aber Spitzenklasse und empfehlenswert für all jene Anwender, die auf eine integrierte Fotoverwaltung verzichten können.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu DxO Optics Pro 8

Kundenmeinungen (32) zu DxO Optics Pro 8

3,6 Sterne

32 Meinungen (2 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
14 (44%)
4 Sterne
4 (12%)
3 Sterne
4 (12%)
2 Sterne
4 (12%)
1 Stern
4 (12%)

3,6 Sterne

32 Meinungen bei Amazon.de lesen

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Gute Lösung, schlechte Support

    von oPTi
    • Vorteile: einfach zu installieren, einfache Bedienung, einfach zu entfernen
    • Nachteile: Projektarbeiten nicht gut durchgedacht, Benutzersupport
    • Ich bin: Qualitätsorientiert

    Der Software ist einfach zu bedienen, funktioniert recht gut. Der Hersteller reagiert schnell auf die Änderungen des Drittherstellers (Betriebssysteme, neue Kameras und Objektive). Es gibt eingebaute Korrekturen, die für die meiste Benutzer sehr gut sind.

    Dummerweise hat einige Schwachpunkte, z.B. dass man zwar Projekte erstellen kann, aber wenn man auf mehreren Fotoprojekte arbeitet, geraten die "entwickelte" Bilder ziemlich sicher in das falsche Projektverzeichnis. Support ist schnell, aber nicht wirklich hilfreich. In der Statistiken sieht es sicher anders aus - die Supportqualität kann man nämlich nicht mehr bewerten, wenn ein Fall geschlossen ist.

    Antworten
  • Für Leistung zu teuer

    von R. Jaeger
    • Vorteile: einfach zu installieren, einfache Bedienung
    • Nachteile: geringer Umfang
    • Geeignet für: jedermann
    • Ich bin: Qualitätsorientiert

    Während die automatischen Korrekturen für RAW-Bilder recht gut sind, stellen sich diese für JPEG-Bilder im Vergleich zur Konkurrenz nur noch als durchschnittlich dar. Leider kann die Version 8 auch als Layout- und Druckprogramm wenig überzeugen. Hobbyfotografen sind daher mit Lightroom 4 von der Funktionalität und auch vom Preis her (Kaufpreis: 129 Euro, keine Preis-Unterscheidung zwischen Standard- und Eliteversion) deutlich besser bedient. Von der Dokumentation her ist DXO Optics Pro nach wie vor, abgesehen von einem mittlerweile brauchbaren Handbuch, deutlich schlechter als die diversen Adobe-Programme zur Bildbearbeitung. Sollten Sie eine der neueren, hochwertigeren Digital-SLR von Canon oder Nikon besitzen, die kamera-intern bereits sehr effektive Allgorithmen zur Bildverbesserung (z.B. Korrektur von Verzeichnung, Vignetierung oder Perspektive) haben, stellt sich die Frage einer nachträglichen Bildbearbeitung ohnehin immer seltener.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu DxO Optics Pro 8

Betriebssystem
  • Win Vista
  • Win XP
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • RAW-Konverter
  • Nachbearbeitung
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DXPR80DRVP

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: