Beamer im Vergleich: Ganz großes Kino

Audio Video Foto Bild: Ganz großes Kino (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Fünf Beamer bis 1900 Euro bieten richtig große Bilder. Welche Projektoren machen das Wohnzimmer wirklich zum Heimkino?

Was wurde getestet?

Fünf Projektoren wurden getestet und jeweils für „befriedigend“ befunden.

  • 1

    EH-TW5200

    Epson EH-TW5200

    • HD-Fähigkeit: Full HD;
    • Helligkeit: 2000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD;
    • Features: Keystone-Korrektur, Lautsprecher, 3D-ready;
    • Schnittstellen: USB, Audio-Ausgang, Composite-Video-Eingang, HDMI-Eingang, VGA-Eingang

    „befriedigend“ (2,57) – Test-Sieger

    „Der Epson bietet im Test das beste Gesamtpaket. Zwar erreichte er bei der Wiedergabe von HD-Filmen nicht die hohe Bildqualität des Panasonic-Modells, aber er lieferte ein helles Bild mit natürlichen Farben. Zudem lief er recht leise. Ein Schwachpunkt waren die leichten Ruckler bei schnellen Kameraschwenks, was auch bei 3D-Videos auffiel. ...“

  • 2

    X1373WH

    Acer X1373WH

    • HD-Fähigkeit: HD-Ready;
    • Helligkeit: 3000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP;
    • Features: MHL-Unterstützung, 3D-ready;
    • Schnittstellen: HDMI-Eingang

    „befriedigend“ (2,64) – Preis-Leistungs-Sieger

    „Das Bild des Acer war nicht ganz so knackig wie das der Konkurrenz, es glänzte aber mit natürlichen Farben. Wie beim Epson ruckelten im Test Bewegungen leicht. Im 3D-Betrieb zeigte der Acer ein gutes, aber nur 4,35 Meter großes Bild mit kräftigen Farben. Mit nur 1,9 Sone war er der leiseste Beamer im Test. Ersatzlampen sind mit 145 Euro noch preiswert.“

  • 3

    PF80G

    LG PF80G

    • HD-Fähigkeit: Full HD;
    • Helligkeit: 1000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: LED;
    • Technologie: DLP;
    • Features: MHL-Unterstützung, Keystone-Korrektur, Lautsprecher;
    • Schnittstellen: USB, Audio-Ausgang, Composite-Video-Eingang, Komponenten-Eingang, HDMI-Eingang

    „befriedigend“ (2,69)

    „Das Bild des LED-Beamers von LG ist mit kräftigem Schwarz, flüssigen Bewegungen und einer leicht kühlen Farbwiedergabe ordentlich. Ohne 3D fiel er bei der Bildbewertung aber zurück. Vorteil: Er ist nur halb so laut wie der Panasonic, empfängt Filme auch drahtlos über Miracast, und die LEDs halten siebenmal länger als die Lampen der Konkurrenz.“

  • 4

    PT-AT6000E

    Panasonic PT-AT6000E

    • HD-Fähigkeit: Full HD;
    • Helligkeit: 2400 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD;
    • Features: Keystone-Korrektur, Lautsprecher, 3D-Konvertierung, 3D-ready, Lens Shift;
    • Schnittstellen: RS-232C, 12 Volt-Trigger, Audio-Ausgang, Composite-Video-Eingang, Komponenten-Eingang, HDMI-Eingang, VGA-Eingang

    „befriedigend“ (2,73)

    „Der PT-AT6000E zeigte mit natürlichen Farben, guter Schärfe und minimalem Rauschen das beste Bild. Im 3D-Modus fiel er mit einem etwas dunklen Bild hinter den Acer zurück. Gut: Per Lensshift lässt sich das bis zu 8,83 Meter große Bild verschieben. Abstriche: Der Panasonic hat keine Lautsprecher, war sehr laut und Ersatzlampen sind teuer ...“

  • 5

    TH681

    BenQ TH681

    • HD-Fähigkeit: Full HD;
    • Helligkeit: 3000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP;
    • Features: Keystone-Korrektur, Media-Player, Lautsprecher, 3D-ready;
    • Schnittstellen: RS-232C, 12 Volt-Trigger, USB, Audio-Ausgang, Composite-Video-Eingang, Komponenten-Eingang, HDMI-Eingang, VGA-Ausgang, VGA-Eingang

    „befriedigend“ (2,80)

    „Filmfans erwartet beim TH681 ein klares und scharfes Bild. Schwarz war allerdings leicht grau, und in schnellen Bewegungen störten leichte Ruckler. Mit 2,1 Sone war der BenQ erfreulich geräuscharm, nur der Acer X1373WH blieb noch leiser. Eine neue Lampe gibt’s für den BenQ-Beamer für rund 150 Euro.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Beamer