Rohlinge

(692)

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Brenner-Discs

Die illegalen DVDs aus dem Internet PCgo 12/2011 - Schnapsbrennen ohne Genehmigung ist illegal - und trotzdem tun es viele. Das gilt auch für das Herunterladen und Brennen von Software-DVDs. Im Internet werden sie als ISO-Images gehandelt. Nach dem Brennen auf DVD besitzen Raubkopierer vollwertige ‚Originale‘.

Blu-ray-Discs - Aufnehmen und wiedergeben audiovision 5/2010 - Trotz immer größer und billiger werdenden Festplatten: Die Blu-ray- Disc ist als Träger für HD-Filme erste Wahl – auch dann, wenn man sie selber brennt. Audiovision informiert in diesem 4-seitigen Ratgeber über die Vorteile des Erstellens von HD-Filmen auf Blu-ray-Discs. Es werden Punkte wie der Kopierschutz, Aufnahmegeräte und Wiedergabe näher betrachtet.

Teuer und nicht gerade überragend - 16 Blu-rays im Vergleich Mit nicht gerade überragenden Testergebnissen beendeten die von der Zeitschrift "Computer Bild“ akribisch auf Speicherqualität und Robustheit geprüften sechzehn Blu-Ray-Rohlingen (BD) einen ausführlichen Praxistest. Nach mehreren Durchläufen an fünf Blu-Ray-Brennern schälten sich zwar zwei Testsieger heraus. Erster in der Kategorie BD-R wurde die Emtec BD-R 2x (25GB) , knapp vor der TDK BD-R 1-4x (25 GB) und der Philips BD-R 1-2x (25 GB) . Das Trio erhielt aber nur die Gesamtnote „befriedigend“. Als bester BD-R-DL-Rohling wiederum schnitt der Panasonic BD-R 6x (50 B) ab, zeigte jedoch wie die anderen Testkandidaten nur eine „ausreichende“ Speicherqualität. Immerhin mildern die Preis-Leistungssieger Verbatim BD-R DL 2x (50 GB) und MediaRange BD-R 2x (25 GB) die hohen Preise der BDs etwas.

Brennpunkte - 48 Modelle im Praxisvergleich Die Zeitschrift „Computer Bild“ hat 48 VD-Rohlinge von zehn Brennern beschreiben lassen und danach die Ergebnisse ausgewertet. Testsieger bei den DVD+Rs wurde die Platinum Technology DVD+R 16x (4,7 GB). Die beste DVD-R-Scheibe sowie Preis-Leistungssieger im Slimcase wie als Spindel war der Memorex DVD-R 16x (4,7 GB) . Testsieger bei den DLs wurde jeweils ein Rohling von Verbatim, nämlich der DVD-R DL 8x (8,5 GB) und der DVD+R Double Layer 8x (8,5 GB).

Daten für die Ewigkeit CHIP 7/2014 - Robuste Scheiben Wer seine Daten langfristig sichern will, sollte seinen Brenner noch nicht entsorgen: Datenscheiben werden auch noch in den nächsten Jahren das beste Medium für das Privatarchiv bleiben. Wolfram Disc übersteht tausend Millennien Der QR-Code auf dieser Demonstrations-Scheibe wurde in eine Wolfram-Schicht geschrieben, die mit Siliziumnitrid überzogen ist. Er ist beständiger als eine Pyramide.

Daten für DIE EWIGKEIT CHIP 5/2012 - Der Glasmaster dient dabei als Negativ für die spätere Disc. Die ersten Produktionsschritte für die Syylex-Scheibe ähneln auch dem Erstellen eines Glasmasters (siehe links). Danach wird noch die Reflexionsschicht aufgetragen, damit die Scheibe in jedem herkömmlichen ROM-Laufwerk lesbar ist. Mit UV-härtendem Spezialkleber wird am Ende eine zweite Glasscheibe aufgetragen. Sie sorgt dafür, dass die fertige Disc nur schwer zu zerbrechen ist.

Trio Infernale Computer Bild 6/2012 - In diesem Beispiel sind es l. Wenn Sie zwei Laufwerke besitzen, legen Sie gleich einen entsprechend großen Rohling in den Brenner ein, und setzen Sie hier l einen Haken. Machen Sie danach mit Schritt 3 weiter. Falls Ihnen nur ein Laufwerk zum Lesen und Brennen zur Verfügung steht, muss Alcohol die zu kopierenden Daten auf der Festplatte zwi schenspeichern. Ist auf Laufwerk "C" nicht genü gend Platz, klicken Sie auf sowie , und legen Sie einen anderen Speicherort fest, etwa eine zweite Partition.

Kopieren & Brennen leichtgemacht PC-WELT 12/2011 - Im folgenden Fenster geben Sie oben links einen Titel für die Video-DVD oder -Blu-ray-Disc ein. Daneben können Sie einen Menü-Typ aussuchen, um die Clips per Fernbedienung ansteuern. Darunter wählen Sie Ihren DVD- oder Blu-ray-Brenner, legen den Rohling ein und klicken auf „Brennen“. 4Videos aus dem Internet kopieren Auf Youtube, Facebook, Google Video, Vimeo und anderen Internetseiten werden laufend neue Videoclips hochgeladen.

Zerkratzte Discs retten Audio Video Foto Bild 9/2011 - Das Datenrettungs-Programm IsoBuster liest die beschädigten Scheiben in mehreren Durchgängen, sodass sie sich anschließend auf einen neuen Rohling brennen lassen. So installieren Sie IsoBuster auf Ihrem Computer: Legen Sie die Heft-DVD in das Laufwerk des PCs. Sie finden Iso-Buster unter . Klicken Sie auf und anschließend auf . Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sobald IsoBuster auf Ihrem Computer installiert ist, startet es automatisch.

Mindestens haltbar bis ... Video-HomeVision 8/2011 - Vorsicht bei Rohlingen Doch wie verhält es sich mit den sogenannten Leermedien, also (wieder-) beschreibbaren Rohlingen, auf die man als Nutzer selbst Filme, Musik oder anderen Daten brennt? Gibt es hier signifikante Unterschiede zur bespielten Scheibe? „Ja, die gibt es“, sagt Sandra Fritzsch. „Die Schicht, die das spätere Einbrennen der Daten ermöglicht, ist sozusagen naturgemäß auch lichtemp- findlich.

Nicht jede Scheibe ist ein Hit test (Stiftung Warentest) 8/2010 - Tipp: Sichern Sie besonders wichtige Daten gleich mehrfach und lagern Sie die Datenträger an verschiedenen Orten (siehe da- zu auch Test externe Festplatten, S. 43). Wenige hundert Fotos passen drauf Die DVD ist als zuverlässiges Speichermedium bekannt. Doch der Speicherplatz ist knapp. Es passen gerade mal wenige hundert hochaufgelöste Fotos auf eine Scheibe.

„Hurra, hurra die Schule brennt!“ - DVD-R DL Computer Bild 7/2010 - Welche Arten von Rohlingen sind im Test? n DVD+R, DVD-R: Das sind die gebräuchlichsten DVD-Rohlinge. Sie lassen sich einmal bespielen und fassen rund 4,38 Gigabyte* Daten. n DVD+R DL, DVD-R DL: Diese Rohlinge haben zwei Datenschichten, das „DL“ steht für „Double Layer“ oder „Dual Layer“. Sie speichern nahezu 8 Gigabyte, das reicht für mehr als 4 Stunden Film. n BD-R, BD-R DL: Das sind Rohlinge für Blu-ray-Brenner.

„Hurra, hurra die Schule brennt!“ - DVD+R DL Computer Bild 7/2010 - Möchten Sie lediglich Blu-ray-Filme am PC anschauen, kommt statt eines Blu-ray-Brenners auch ein sogenanntes Combo-Laufwerk infrage (ab etwa 100 Euro). Damit lassen sich CDs und DVDs lesen und brennen, Blu-ray-Scheiben aber nur lesen. DVD-Rohlinge Speicherqualität n Fehlerrate: Die geringsten Fehlerraten (Pi Sum 8, siehe Tabellenerklärung Seite 30) zeigten die DVD-Rs von SK, die DVD-R DLs von JVC sowie die DVD+R und DVD+R DLs von Verbatim. Schlusslicht: die Rossmann-DVD+R.

„Hurra, hurra die Schule brennt!“ - DVD-R Computer Bild 7/2010 - Robustheit Kälte und Hitze (minus 10 Grad und plus 60 Grad) konnte den Blu-ray Discs nichts anhaben. Auch eine 52 Stunden lange Bestrahlung mit künstlichem Sonnenlicht steckten alle Testkandidaten problemlos weg. Die meisten Blu-ray Discs erwiesen sich aber als ziemlich kratzempfindlich. Ein „befriedigend“ erreichten in diesem Testpunkt nur die BD-Rs von Hama und Maxell sowie die BD-R DLs von Sony und Ver- batim.

„Hurra, hurra die Schule brennt!“ - DVD+R Computer Bild 7/2010 - Hintergrund: Die spiralförmige DVD-Datenspur wird von innen nach außen gebrannt. 4- und 8faches Tempo hält der Brenner während des gesamten Brennvorgangs ein. Bei 16- und 20-facher Geschwindigkeit beginnt der Brenner mit nur 8-fachem Tempo. Dann steigt die Geschwindigkeit stetig an und erreicht erst am äußeren Rand den Maximalwert.

„Grillstation“ - BD-R DL-Rohlinge Computer Bild 7/2009 - Fazit n BD-R (eine Datenschicht, 25 GB Speicherkapazität): Testsieger wurde die Emtec BD-R 2x. Sie bot die insgesamt beste Speicherqualität und überstand die Klimatests mit extremen Temperaturen und Sonnenlicht-Bestrahlung ohne Datenverlust. n BD-R DL (zwei Datenschichten, 50 GB Speicherkapazität): Hier holte die Panasonic LM-BR50MDE den Testsieg. Sie zeigte sich unempfindlich gegen extreme Temperaturen und Sonnenlicht.

„Grillstation“ - BD-R-Rohlinge Computer Bild 7/2009 - Jeder dieser Fehler macht einen Teil der gespeicherten Daten unbrauchbar. n Jitter: Alle DVDs zeigten erhöhte Jitter-Werte (siehe Tabellenerklärung Seite 36). Das kann bei manchen DVD-Spielern und -Laufwerken zu Abspielproblemen führen. In der Übersicht auf Seite 52 se hen Sie, welche Speicherqualität die 48 Rohlinge mit den zehn im Test verwendeten Brennern im Einzelnen erzielten. Robustheit Extreme Temperaturen (minus 10 Grad und plus 60 Grad) machten den meisten DVDs nichts aus.

„Grillstation“ - DVD-R DL-Rohlinge Computer Bild 7/2009 - Technik Zum Schreiben und Lesen der Daten verwenden Blu-ray-Brenner einen blauen Laser. Sein Licht lässt sich schärfer bündeln als das für CDs und DVDs verwendete rote Laserlicht, deshalb passen auf die Scheiben fünfmal so viele Daten. Zum Lesen und Brennen von CDs und DVDs haben BD-Brenner zusätzlich einen roten Laser. Rohlingstypen n BD-R, BD-R DL: Diese Rohlinge lassen sich einmal beschreiben.

„Grillstation“ - DVD+R DL-Rohlinge Computer Bild 7/2009 - n BD-RE: Diese Scheiben sollen sich rund 1000-mal löschen und neu beschreiben lassen. Geschwindigkeit Bei 1-facher Geschwindigkeit liegt die Datenrate* bei 4,3 Megabyte* pro Sekunde, das ist mehr als der 3-fache Wert von DVDs. Die meisten Blu-ray-Brenner brauchen rund 22 Minuten, um eine 25-GB-Scheibe zu beschreiben. Das entspricht 4-facher Geschwindigkeit.

„Froh-Kost“ - DVD-R DL Computer Bild 4/2008 - „Mangelhaft“ war die Fehlerrate der DVD-Rs von Intenso, Philips und Tip. Im Testfeld der zweischichtigen Rohlinge erreichten die beiden Test-Sieger von Verbatim (DVD+R DL 8x, DVD-R DL 8x) sowie die „Fujifilm DVD+R DL 2,4x“ die geringsten Fehlerraten. POF: Abgesehen von der DVD+R von Tevion und der DVD-R von Traxdata wiesen alle getesteten Rohlinge unkorrigierbare Datenfehler (POF, siehe Seite 28) auf. Jeder einzelne dieser Fehler macht einen Teil der gespeicherten Daten unbrauchbar.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rohlinge. Abschicken

Beschreibbare Discs

Moderne DVD-Rohlinge fassen rund 4,7 Gigabyte, DVD+R verzichten dabei auf die spezielle Kopierschutz-Datenträgerspur. Gleiches gilt für DVD-RW/+RW, welche aber wieder-beschreibbar sind. DVD-RAMs sind besonders sicher. Bluray-Rohlinge fassen sogar 27 Gigabyte, während die älteren CD-Rohlinge besonders günstig sind. Brenner-Laufwerke, welche die neuen Blu-ray-Discs beschreiben können, gibt es mittlerweile von nahezu jedem größeren Hersteller, der auch herkömmliche Brennlaufwerke anbietet. Dabei erreichen diese Brenner im Test bereits teils hervorragende Werte und können die bisherigen DVD-Brenner weitgehend ersetzen, da die meisten sowohl herkömmliche DVDs als auch Blu-ray-Discs brennen können. Dies ist erstaunlich, denn der Formatkrieg zwischen Blu-ray und HD-DVD ist noch längst nicht entschieden und bislang ist das Filmangebot auf Blu-ray noch sehr übersichtlich. Vergleicht man dies mit der einstigen Markteinführung der DVD, bei der die ersten beschreibbaren Medien mit einigen Jahren Verspätung auf den Markt kamen, kommt man nicht umhin, festzustellen, dass Blu-ray offenbar von der Industrie sehr forciert wird. Der Käufer muss sich allerdings bislang noch die Frage stellen, ob er wirklich einen solchen Brenner benötigt. Die Blu-ray-Scheiben gelten als sehr anfällig für Beschädigungen, da die Schutzschicht nur einen Bruchteil der Dicke wie bei bisherigen DVDs besitzt, und sind vielerorts noch gar nicht erhältlich; zudem sind sie ausgesprochen teuer. Was im Übrigen auch für die Brenner selbst gilt. Im Gegenzug verspricht das Blu-ray-Format eine Speicherkapazität von bis zu 50 Gigabyte je Rohling, im Test sind sogar 200 Gigabyte erreicht worden. Künftige Rohlinge sollen zudem durch eine besonders kratzfeste Schicht geschützt werden.