CD-Rohlinge

(281)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu CD-Rs

Platinum CD-R 80 52x PC-WELT 3/2004 - Testumfeld: Die Testkriterien waren Qualität, Preis, Handhabung und Service.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema CD-RWs. Abschicken

CD Rohlinge

Compact-Disc-Rohlinge sind nach wie vor sehr beliebt, da sie vergleichsweise günstig sind und die Speicherkapazität von meist 740 Megabyte für viele Anwendungen völlig ausreicht. CD-R sind dabei die Rohlinge, welche nur einmalig beschreibbar sind. CD-RW hingegen können mehrfach beschrieben werden. Noch immer sind CD-Rohlinge die günstigste Variante unter den beschreibbaren optischen Datenträgern. Angesichts dessen, dass die Audio-CD in naher Zukunft nicht durch ein neues Format ersetzt werden dürfte und somit die Produktion von Compact Discs auch weiterhin in großen Massen stattfindet, wird das Gleiche sicherlich auch für die CD-R und CD-RW gelten. Der Unterschied zwischen diesen beiden beschreibbaren Typen liegt in der Permanenz des Schreibvorganges. Während CD-R nur einmal beschreibbar sind und die Daten damit bis zur Vernichtung der CD permanent gebrannt sind, können CD-RW mehrfach beschrieben werden. CD-RW sind entsprechend etwas teurer als einfache CD-R. Der für den Brennvorgang zur Verfügung stehende Speicherplatz ist unterschiedlich groß. Es gibt CD-Rohlinge mit nur 20 bis hin zu über 900 Megabyte, wobei mittlerweile Datenträger mit 740 Megabyte Kapazität (die als 700-MB-CDs bezeichneten Silberscheiben) die Regel darstellen. Dies entspricht in etwa 80 Minuten Spielzeit bei Audio-CDs. Ein CD-R/W-Rohling soll um die zehn Jahre halten, einige spezielle Rohlingtypen, etwa die mit goldener Beschichtung, sogar noch deutlich länger (bis 50 Jahre). Unbeschriebenen Rohlingen wird eine Lebensdauer von fünf bis zehn Jahren bescheinigt. In diesem Zeitraum soll ein fehlerfreies Beschreiben möglich sein. Selbstverständlich ist die Haltbarkeit auch von der Behandlung und dem Aufbewahrungsort abhängig. So kann die Nutzbarkeit beispielsweise durch äußere Einflüsse wie starke Sonneneinstrahlung, Wärme oder auch eine feuchte Umgebung eingeschränkt werden.