Powerline (Netzwerke über Stromnetz)

(263)

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Powerline-Adapter

Zuhause im Strahlungsgebiet Telecom Handel 21/2013 - Die Vernetzungstechnologien setzen die Bewohner eines Smart Home unterschiedlich starker Belastung aus. Auf einer Seite befasst sich die Zeitschrift Telecom Handel (21/2013) mit der Strahlungsbelastung in den eigenen vier Wänden. Dafür wurde die Belastung sowie die Dauer der Belastung unterschiedlicher Geräte (z. B. WLAN-Router, EnOcean Funkschalter, konventioneller Lichtschalter und DECT-Telefon) in einem bestimmten Abstand untersucht. Zudem wird geklärt, ob von Powerline, der Alternative zu WLAN, eine Gefahr ausgeht.

Devolo dLAN 1200+ com! professional 11/2014 - In der Theorie sollen Datenraten von 1200 MBit/s möglich sein – praktisch weicht der Wert deutlich davon ab. Testumfeld: Im Check befand sich ein Power-LAN-Adapterset, das die Endnote 1,5 erhielt.

Gigabit-Power-LAN com! professional 6/2014 - Die ersten Power-LAN-Geräte mit Gigabit-Geschwindigkeit stehen vor der Tür. Wie schnell sind die Adapter wirklich? Lohnt sich ein Umstieg? Auf vier Seiten geht die Zeitschrift com! (6/2014) der Frage nach, ob es sich bereits lohnt, das heimische Netzwerk über die Steckdose auf Gigabit-Geschwindigkeit auszubauen. So wird unter anderem beschrieben, wie Power-LAN funktioniert, welche Vorteile - aber auch Nachteile es mit sich bringt, was beim Aufbau zu beachten ist und welche Geräte sich eignen.

Powerline - schneller als WLAN CHIP 12/2013 - Die neuesten Powerline-Adapter transportieren Daten schneller über die Stromleitung als je zuvor. So richten Sie die WLAN-Alternative optimal ein.

Schnelle Hauspost Computer Bild 22/2014 - Mit der Powerline Gigabit-Klasse sollen Daten schneller über die Stromleitung sausen als je zuvor. Wie schnell sind sie wirklich? Testumfeld: Zwei Powerline-Kits wurden getestet und mit „gut“ benotet. Geprüfte Kriterien waren Datenübertragung im Netz; Störanfälligkeit der Übertragung, Sicherheit, Ausstattung und Bedienung.

Steckdosen-Gigabit Mac & i 2/2015 - Zwei 1200er-Adapter von Devolo übertragen Gigabit-LAN über das Stromnetz und bringen WLAN in abgelegene Ecken. Testumfeld: Ein Powerline-Kit wurde von Mac & i geprüft. Man vergab keine Endnote.

Devolo dlan 650+ Macwelt 2/2014 - Die Anbieter von Powerline-Adaptern bringen Adapter auf den Markt, die eine theoretische Übertragungsgeschwindigkeit von 600 MBit/s bieten. ... Testumfeld: Ein Powerline-Adapter befand sich im Check und erhielt in der Gesamtbewertung die Note „gut“. Leistung, Qualität/Ausstattung, Handhabung und Ergonomie wurden als Testkriterien herangezogen.

Ab durch die Decke! Computer Bild 10/2014 - Schicken die unauffälligen Adapterstecker von TP-Link Daten im Eiltempo über die Stromleitung? Testumfeld: Getestet wurde ein Powerline-Adapter, der eine „gute“ Bewertung erhielt. Testkriterien waren Tempo, Störungen, Sicherheit, Ausstattung und Bedienung.

Powerline wird endlich erwachsen E-MEDIA 1/2014 - Dank Range+ ist das neue Devolo dLAN 650+ das schnellste und sicherste Powerline-System am Markt. Testumfeld: Ein Powerline-Adapter befand sich im und wurde abschließend mit „sehr gut“ bewertet.

Devolo Wifi Network Kit Macwelt 8/2013 - Benötigt man mehrere Zugangspunkte für ein drahtloses Netz, bietet Devolo eine Lösung an, bei dem die WLAN-Adapter über das Stromnetz miteinander und mit dem Router verbunden werden. Testumfeld: Ein Powerline-Adapter-Kit wurde untersucht und mit der Note „gut“ bewertet. Als Testkriterien wurden Leistung, Handhabung, Ausstattung und Ergonomie herangezogen.

Der Netzwerk-Turbo SATVISION Nr. 12 (Dezember 2013) - Devolo macht seinem Ruf als Erfinder und Marktführer der Powerline-Technologie abermals alle Ehre. Das dLAN 650+ Starter Set besitzt erstmals die patentierte range+ Technologie. Dies soll die maximale Datenübertragungs-Geschwindigkeit und die Reichweite des dLAN 650+ spürbar steigern. Sodass auch in den entlegenen Räumen des Hauses oder der Wohnung wie z.B. der Dachboden oder im Keller stets das Netzwerk zur Verfügung steht. Um die multimediale Vielfältigkeit der heutigen Unterhaltungselektronik voll ausnutzen zu können, ist ein stabiles und schnelles Netzwerk zwingend erforderlich. Ob Devolo erneut die Entwicklung mit dem dLAN 650+ Starter Set weiter nach vorne treiben und die angegebene maximale Datenübertragungsrate von 600 Mbit/s erreicht werden kann, haben wir in einem ausführlichen Praxistest herausgefunden. Testumfeld: Getestet wurde ein Adapterset für die Datenübertragung per Stromnetz. Es erhielt die Note „sehr gut“. Als Testkriterien wurden Übertragung, Ausstattung, Bedienung, Installation und Stromverbrauch herangezogen.

Schnelles & ultrakompaktes WLAN immer und überall SATVISION Nr. 11 (November 2013) - Trotz leistungsstarkem Router reicht die WLAN-Sendeleistung in den meisten Fällen nicht aus um in allen Bereichen der Wohnung bzw. des Hauses guten WLAN-Empfang zu gewährleisten - dies ist sicherlich vielen Nutzern bekannt. Repeater-Lösungen sind eine Möglichkeit, um das WLAN-Netz zu erweitern, allerdings sind diese häufig kompliziert in der Einrichtung und unflexibel. Immer mehr Geräte wie Smartphones, Tablet-PCs, Fernseher, Set-Top-Boxen, Blu-ray-Player und Spielkonsolen benötigen einen Internetanschluss, um den vollen Leistungsumfang bieten zu können. Laut dem Hersteller Devolo erfüllt das ultrakompakte Powerline-Adapter dLAN 500 WiFi Network Kit diese Anforderung kabellos via WiFi mit bis zu 150 Mbit/s und kabelgebunden via LAN bis zu 500 Mbit/s spielend über eine Steckdose und bietet zusätzlich zur Funkverbindung zudem noch einen LAN-Anschluss, für eine kabelgebundene Verbindung. Vor allem die Flexibilität und das automatische Wechseln der WLAN-Zugänge werden vom Hersteller hervorgehoben. Ob das dLAN 500 WiFi Network Kit vom Erfinder und Marktführer der Powerline-Technologie Devolo dies erfüllt, haben wir auf den folgenden Seiten getestet. Das Set besteht aus einem dLAN 500 duo und zwei dLAN 500 WiFi Adaptern. Testumfeld: Ein Powerline-Kit befand sich im Check und erhielt in der Endwertung die Note „sehr gut“. Testkriterien waren Übertragung, Ausstattung, Bedienung, Installation und Stromverbrauch.

Gegen Engpässe im Netzwerk CHIP Test & Kauf Nr. 1 (Dezember 2014/Januar 2015) - Testumfeld: Im Kurztest wurde ein Powerline-Adapter in Augenschein genommen und abschließend mit „sehr gut“ beurteilt. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Datenrate, Praxis, Ausstattung und Energieaufnahme.

7 Powerline-Adapter PC-WELT 9/2015 - Die drei Firmen ohne Steckdosen-Adapter haben aber bereits entsprechende Geräte angekündigt. Diese sogenannten Passthrough-Adapter sind dafür rund 20 bis 30 Euro teurer. Stecken Sie dort ein Gerät an, stört es die Powerline-Übertragung nicht, denn die Hersteller verbauen Störfilter. Die Adapter von TP-Link bieten drei, die Allnet-Adapter je zwei LAN-Anschlüsse. Bei allen anderen Adaptern können Sie nur ein Gerät per Netzwerkkabel anschließen.

Die schnelle WLAN-Alternative CHIP 7/2015 - Weiterhin unterscheiden sich die Produkte kaum im Lieferumfang. Alle nötigen Kabel sind dabei, ebenso eine Software, die Sie auf einem mit dem Adapter verbundenen PC installieren. Besonders umfangreich ist das Tool devolo Cockpit, das eine Übersicht aller Powerline-Geräte und deren Tempo anzeigt. Hilfreich ist die Software, um die Firmware der Adapter upzudaten. Ob Aktualisierungen für Sicherheit oder Leistung zur Verfügung stehen, sollten Powerline-User regelmäßig überprüfen.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Powerline-Netzwerke. Abschicken

Steckdosen-Netzwerke

Kein Kabelsalat oder lästige Router, hohe Datenraten auch wenn Stahlbetonwände den Einsatz von WLAN verhindern: Powerline, das Netzwerk über die Stromleitung. Adapter nach dem HomePlug-AV-Standard bieten Datenraten bis 100 MBit/s und können bis 200 Meter überbrücken. Ältere Adapter nach dem HomePlug-1.0-Standard leisten deutlich weniger. Das Prinzip an sich ist nicht neu, die Realisation von Internet aus der Steckdose stößt jedoch erst seit der Verbreitung von schnellen DSL-Zugängen auf größeres Interesse. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kein Bohren und Verlegen von Kabeln, keine lästigen Router, kein Kabelsalat - und anders als bei WLAN auch dann noch ein Netzwerk, wenn die Wände aus massivem Stahlbeton bestehen. Dabei muss grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Powerline-Technologien unterschieden werden: Mit "Internet über Strom" wird nämlich meist die Lieferung von Breitbandzugängen über einen Stromanbieter gemeint. Bei "Netzwerken über Strom" dagegen wird der Zugang ganz normal über die Telefonleitung realisiert, nur das Netzwerk zwischen den einzelnen Computern eines Haushalts wird über die Stromleitungen erschlossen. Die Einrichtung eines solchen Inhouse-Netzwerkes ist denkbar einfach: In jede Steckdose wird ein Adapter eingesteckt und an diesen der PC angeschlossen. Die Stromleitung übernimmt damit die Funktion des Netzwerkkabels. Moderne Adapter nach dem HomePlug-AV-Standard erlauben theoretisch Datenraten von bis zu 200 MBit/s, die reale Performance dürfte zwischen 70 und 100 MBit/s liegen. Wesentliches Entscheidungsmerkmal ist hier die Modernität und Homogenität der Leitungen. In älteren Gebäuden mit verschiedenen Verkabelungstypen liegen die Werte deutlich unter diesen Richtwerten. Die Reichweite des Netzwerkes ist ebenfalls von den Leitungen abhängig - bis 200 Meter sind in modernen Verkabelungen erreichbar, bei älteren sind wiederum nur Bruchteile davon möglich. Als Verschlüsselung kommt ein 128-bit-Schlüssel zum Einsatz. Vorsicht bei älteren Adaptern nach dem HomePlug-1.0-Standard: Hier liegen die Datenraten bei lediglich 5 bis 10 MBit/s und es kommt nur eine unsichere 56-bit-Verschlüsselung zum Einsatz.