Powerline (Netzwerke über Stromnetz)

(289)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Powerline-Adapter

Zuhause im Strahlungsgebiet Telecom Handel 21/2013 - Die Vernetzungstechnologien setzen die Bewohner eines Smart Home unterschiedlich starker Belastung aus. Auf einer Seite befasst sich die Zeitschrift Telecom Handel (21/2013) mit der Strahlungsbelastung in den eigenen vier Wänden. Dafür wurde die Belastung sowie die Dauer der Belastung unterschiedlicher Geräte (z. B. WLAN-Router, EnOcean Funkschalter, konventioneller Lichtschalter und DECT-Telefon) in einem bestimmten Abstand untersucht. Zudem wird geklärt, ob von Powerline, der Alternative zu WLAN, eine Gefahr ausgeht.

Devolo dLAN 1200+ WiFi ac com! professional 5/2015 - Mit Power-LAN-Adaptern sind Netzwerke über Stromleitungen möglich – inklusive WLAN-Access-Point. Testumfeld: Im befand sich ein Powerline-Adapter, der abschließend mit 1,5 benotet wurde.

Devolo Wireless 1200+ ac im Check HomeElectronics 6/2015 - Devolo verspricht W-LAN überall – über die Steckdose, durch die Mauer und über Stockwerke hinweg. Funktioniert das so einfach, wie es tönt? Wir haben es für Sie ausprobiert. Testumfeld: Ein Powerline-Adapter wurde in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet.

Gigabit-Power-LAN com! professional 6/2014 - Die ersten Power-LAN-Geräte mit Gigabit-Geschwindigkeit stehen vor der Tür. Wie schnell sind die Adapter wirklich? Lohnt sich ein Umstieg? Auf vier Seiten geht die Zeitschrift com! (6/2014) der Frage nach, ob es sich bereits lohnt, das heimische Netzwerk über die Steckdose auf Gigabit-Geschwindigkeit auszubauen. So wird unter anderem beschrieben, wie Power-LAN funktioniert, welche Vorteile - aber auch Nachteile es mit sich bringt, was beim Aufbau zu beachten ist und welche Geräte sich eignen.

Powerline - schneller als WLAN CHIP 12/2013 - Die neuesten Powerline-Adapter transportieren Daten schneller über die Stromleitung als je zuvor. So richten Sie die WLAN-Alternative optimal ein.

Schnelles Internet & WLAN aus der Steckdose SATVISION 1/2015 - Das Szenario, in dem die Powerline-Adapter, die den Datentransfer über das Stromnetz ermöglichen, ihren Einsatz finden, ist stets identisch - immer mehr Geräte aus der Welt der Unterhaltungselektronik benötigen eine Anbindung an das Heimnetzwerk bzw. den Zugang zum Internet um ihr Leistungspotential zur Gänze abrufen zu können. Nur so ist das Streamen von Filmen, der Abruf von Zusatzinhalten von Blu-rays, das Installieren von Apps auf dem Smart-TV oder das gemeinsame Spielen mit einem Bekannten auf der anderen Seite des Globus möglich. Allerdings stellen diese Anforderungen an das hauseigene Netzwerk viele Nutzer vor große Probleme - denn nicht immer kann ein lokales, kabelgebundenes Netzwerk nachgerüstet werden bzw. reicht ein WLAN-Netzwerk aus. Dies ist des öfteren allerdings durch Störfaktoren nur eingeschränkt nutzbar. Bereits vorangegangenen Ausgabe der SATVISION (12/2014) haben wir einen ausführlichen Testbericht über das dLAN 1200+ Starter Kit veröffentlicht. Dieser wurde mit einem sehr guten Ergebnis von 95,2% abgeschlossen. Nun bringt der Erfinder und Martkführer der Powerline-Technologie, Devolo, das 1200er-Starter Kit mit WLAN-Unterstützung auf den Markt und verbindet die Vorteile eines kabelgebundenen Netzwerkes mit denen eines WLAN-Netzes. ... lesen Sie, wie sich das dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit im Praxistest bewährt hat. Testumfeld: Getestet wurde ein WLAN-fähiges-Powerline, das der Zeitschrift SatVision für „sehr gut“ befand. Zur Urteilsfindung zog man die Testkriterien Übertragung, Ausstattung, Bedienung, Installation und Stromverbrauch heran.

Powerline der nächste Generation SATVISION 12/2014 - Um den vollen Leistungsumfang von modernen Multimedia-Geräten wie TV, Set-Top-Box, Blu-ray oder Multimedia-Player, Streaming-Box oder Spielkonsole nutzen zu können, ist heutzutage ein Netzwerk- bzw. Internet-Anschluss zwingend notwendig. Dies stellt viele Nutzer vor große Probleme - denn nicht immer kann ein WLAN-Netz hier Abhilfe schaffen. Diese sind störungsanfällig und erreichen oftmals nicht den optimalen Datendurchsatz. Eine Alternative wäre ein kabelgebundenes Netzwerk - hier sind allerdings meist größere bauliche Veränderungen nötig, um die Kabel durch die Wohnung / das Haus zu legen. Hier schafft Devolo mit dem dLAN 1200+ Starter Kit Abhilfe. Durch die Powerline-Technologie wir das vorhandene Stromnetz zum Übertragungsweg für den Datentransfer. So ist es möglich, sicher, stabil, schnell und ohne großen Aufwand die Vorteile der modernen Unterhaltungselektronik zu genießen. Devolo hat die dLAN-Adapter überarbeitet und bringt nun mit dem dLAN 1200+ ein neues Modell auf den Markt. Laut Hersteller soll die maximale Datenübertragungsrate auf 1200 MBit/s erhöht, aber auch die Reichweite und Stabilität optimiert worden sein. Wie sich das Devolo dLAN 1200+ Starter Kit in der Praxis schlägt, haben wir in einem ausführlichen Test herausgefunden. Testumfeld: Im Praxischeck befand sich ein Powerline. Das Produkt bewertete man mit „sehr gut“. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Übertragung, Ausstattung, Bedienung sowie Installation und Stromverbrauch.

Steckdosen-Gigabit Mac & i 2/2015 - Zwei 1200er-Adapter von Devolo übertragen Gigabit-LAN über das Stromnetz und bringen WLAN in abgelegene Ecken. Testumfeld: Ein Powerline-Kit wurde von Mac & i geprüft. Man vergab keine Endnote.

Schnelle Hauspost Computer Bild 22/2014 - Mit der Powerline Gigabit-Klasse sollen Daten schneller über die Stromleitung sausen als je zuvor. Wie schnell sind sie wirklich? Testumfeld: Zwei Powerline-Kits wurden getestet und mit „gut“ benotet. Geprüfte Kriterien waren Datenübertragung im Netz; Störanfälligkeit der Übertragung, Sicherheit, Ausstattung und Bedienung.

Gigabit-Powerline: Schneller Strom PC-WELT 9/2014 - Mimo-Technik soll Gigabit-Geschwindigkeit übers Stromnetz ermöglichen. Mit einem der ersten Gigabit-Powerline-Adapter testen wir, wie schnell Mimo in der Praxis ist. Testumfeld: Im Check befand sich ein Powerline-Adapterkit, das keine Endnote erhielt. Zum Vergleich wurde ein weiteres Set vorgestellt.

Devolo dlan 650+ Macwelt 2/2014 - Die Anbieter von Powerline-Adaptern bringen Adapter auf den Markt, die eine theoretische Übertragungsgeschwindigkeit von 600 MBit/s bieten. ... Testumfeld: Ein Powerline-Adapter befand sich im Check und erhielt in der Gesamtbewertung die Note „gut“. Leistung, Qualität/Ausstattung, Handhabung und Ergonomie wurden als Testkriterien herangezogen.

Mediengenuss im ganzen Haus video 8/2013 - Ein Heimnetzwerk bietet die Möglichkeit, seine Mediensammlung neu zu entdecken. video zeigt, wie man Computer- und Unterhaltungstechnik mithilfe des Standards DLNA miteinander verbindet, wie es funktioniert und was es bringt. In diesem 5-seitigen Artikel informiert die Zeitschrift video (8/2013) über die Funktionsweise eines DLNA-Heimnetzwerkes. Dabei wird unter anderem gezeigt, wo das Netzwerk Anwendung findet und wie es in der Praxis funktioniert. Des Weiteren werden die Voraussetzungen für das Heimnetzwerk aufgezeigt und welche Hard- und Software für einen reibungslosen Gebrauch von Nöten sind.

Ab durch die Decke! Computer Bild 10/2014 - Schicken die unauffälligen Adapterstecker von TP-Link Daten im Eiltempo über die Stromleitung? Testumfeld: Getestet wurde ein Powerline-Adapter, der eine „gute“ Bewertung erhielt. Testkriterien waren Tempo, Störungen, Sicherheit, Ausstattung und Bedienung.

Powerline wird endlich erwachsen E-MEDIA 1/2014 - Dank Range+ ist das neue Devolo dLAN 650+ das schnellste und sicherste Powerline-System am Markt. Testumfeld: Ein Powerline-Adapter befand sich im und wurde abschließend mit „sehr gut“ bewertet.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Powerline-Netzwerke. Abschicken

Steckdosen-Netzwerke

Kein Kabelsalat oder lästige Router, hohe Datenraten auch wenn Stahlbetonwände den Einsatz von WLAN verhindern: Powerline, das Netzwerk über die Stromleitung. Adapter nach dem HomePlug-AV-Standard bieten Datenraten bis 100 MBit/s und können bis 200 Meter überbrücken. Ältere Adapter nach dem HomePlug-1.0-Standard leisten deutlich weniger. Das Prinzip an sich ist nicht neu, die Realisation von Internet aus der Steckdose stößt jedoch erst seit der Verbreitung von schnellen DSL-Zugängen auf größeres Interesse. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kein Bohren und Verlegen von Kabeln, keine lästigen Router, kein Kabelsalat - und anders als bei WLAN auch dann noch ein Netzwerk, wenn die Wände aus massivem Stahlbeton bestehen. Dabei muss grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Powerline-Technologien unterschieden werden: Mit "Internet über Strom" wird nämlich meist die Lieferung von Breitbandzugängen über einen Stromanbieter gemeint. Bei "Netzwerken über Strom" dagegen wird der Zugang ganz normal über die Telefonleitung realisiert, nur das Netzwerk zwischen den einzelnen Computern eines Haushalts wird über die Stromleitungen erschlossen. Die Einrichtung eines solchen Inhouse-Netzwerkes ist denkbar einfach: In jede Steckdose wird ein Adapter eingesteckt und an diesen der PC angeschlossen. Die Stromleitung übernimmt damit die Funktion des Netzwerkkabels. Moderne Adapter nach dem HomePlug-AV-Standard erlauben theoretisch Datenraten von bis zu 200 MBit/s, die reale Performance dürfte zwischen 70 und 100 MBit/s liegen. Wesentliches Entscheidungsmerkmal ist hier die Modernität und Homogenität der Leitungen. In älteren Gebäuden mit verschiedenen Verkabelungstypen liegen die Werte deutlich unter diesen Richtwerten. Die Reichweite des Netzwerkes ist ebenfalls von den Leitungen abhängig - bis 200 Meter sind in modernen Verkabelungen erreichbar, bei älteren sind wiederum nur Bruchteile davon möglich. Als Verschlüsselung kommt ein 128-bit-Schlüssel zum Einsatz. Vorsicht bei älteren Adaptern nach dem HomePlug-1.0-Standard: Hier liegen die Datenraten bei lediglich 5 bis 10 MBit/s und es kommt nur eine unsichere 56-bit-Verschlüsselung zum Einsatz.