Powerline (Netzwerke über Stromnetz)

(251)
Sortieren nach:  
THA101
1
TRENDnet THA-101

Features: Netzschalter, WLAN, Steckdose

„... Der Home Smart Switch wird komfortabel mit einem Klick über die WPS-Taste ins heimische WLAN eingebunden. ... Die Leistungsaufnahme des Geräts liegt bei 2,3 Watt im eingeschalteten und bei 1,8 …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

P1002P KIT
2
Tenda P1002P Starter Kit

Features: WLAN, Steckdose

„Preistipp ist das Tenda P1002P Starter Kit, das für 60 Euro starke Leistungen und eine gute Ausstattung bietet. Da der chinesische Anbieter ganz neu auf dem europäischen Markt ist, müssen Sie unter …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

d LAN 1200 + Starter Kit (9376)
3
Devolo dLAN 1200+ Starter Kit

Features: Steckdose

„Schwierige Bedingungen liegen den Devolo-Adaptern: Deshalb sind sie vor allem empfehlenswert, wenn Sie ein Powerline-Netzwerk über lange Distanz aufbauen wollen, zum Beispiel über mehrere “

Vergleichen
Merken

18 Testberichte | 267 Meinungen

 

Weitere Informationen in: com! professional, Heft 11/2014 Devolo dLAN 1200+ In der Theorie sollen Datenraten von 1200 MBit/s möglich sein – praktisch weicht der Wert deutlich davon ab. Im Check befand sich ein Power-LAN-Adapterset, das die Endnote 1,5 erhielt. … zum Test

Devolo dLAN 650+
4
Devolo dLAN 650+

Features: Steckdose

Wenn man bereits gute Funkbedingungen im Haus hat, lohnt sich der dLAN 650+-Adapter nicht besonders. Als Puffer für unvorhergesehen auftretende Störfaktoren im Netzwerk - vor allem bei großem Datenaufkommen - ist der Devolo aber gut geeignet.

Vergleichen
Merken

7 Testberichte | 298 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Macwelt, Heft 2/2014 Devolo dlan 650+ Die Anbieter von Powerline-Adaptern bringen Adapter auf den Markt, die eine theoretische Übertragungsgeschwindigkeit von 600 MBit/s bieten. ... Ein Powerline-Adapter befand sich im Check und erhielt in der Gesamtbewertung die Note „gut“. Leistung, Qualität/Ausstattung, Handhabung und Ergonomie wurden als Testkriterien herangezogen. … zum Test

dLAN 650+ Starter Kit (9223)
5
Devolo dLAN 650+ StarterKit

Features: Steckdose

„Die guten Datenraten des dLAN 650+ über die schlechteren Übertragungsstrecken zeigen, dass der zusätzlich genutzte Erdleiter eine wichtige Rolle spielt.“

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 298 Meinungen

 

Weitere Informationen in: SATVISION, Heft Nr. 12 (Dezember 2013) Der Netzwerk-Turbo Devolo macht seinem Ruf als Erfinder und Marktführer der Powerline-Technologie abermals alle Ehre. Das dLAN 650+ Starter Set besitzt erstmals die patentierte range+ Technologie. Dies soll die maximale Datenübertragungs-Geschwindigkeit und die Reichweite des dLAN 650+ spürbar steigern. Sodass auch in den entlegenen Räumen des Hauses oder der Wohnung wie z.B. der Dachboden oder im Keller stets das Netzwerk zur Verfügung steht. Um die multimediale Vielfältigkeit der heutigen Unterhaltungselektronik voll ausnutzen zu können, ist ein stabiles und schnelles Netzwerk zwingend erforderlich. Ob Devolo erneut die Entwicklung mit dem dLAN 650+ Starter Set weiter nach vorne treiben und die angegebene maximale Datenübertragungsrate von 600 Mbit/s erreicht werden kann, haben wir in einem ausführlichen Praxistest herausgefunden. Getestet wurde ein Adapterset für die Datenübertragung per Stromnetz. Es erhielt die Note „sehr gut“. Als Testkriterien wurden Übertragung, Ausstattung, Bedienung, Installation und Stromverbrauch herangezogen. … zum Test

TL-PA8010PKIT
6
TP-Link TL-PA8010P KIT

Features: Steckdose

Leistung (70%): Spitzenklasse (94 von 100 Punkten); Ausstattung (25%): Oberklasse (80 von 100 Punkten); Leistungsaufnahme (5%): Spitzenklasse (94 von 100 Punkten).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 84 Meinungen

 

dLAN 1200 + WLAN ac Starter Kit
7
Devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit

Features: WLAN, Steckdose

„Der Devolo-Adapter ist der einzige Testkandidat, der im n-Standard auf 2,4 sowie auf 5 Gigahertz funkt und außerdem noch ein ac-WLAN aufbauen kann, wenn auch mit etwas gebremstem Tempo. Spitze: Der “

Vergleichen
Merken

14 Testberichte | 267 Meinungen

 

Weitere Informationen in: HomeElectronics, Heft 6/2015 Devolo Wireless 1200+ ac im Check Devolo verspricht W-LAN überall – über die Steckdose, durch die Mauer und über Stockwerke hinweg. Funktioniert das so einfach, wie es tönt? Wir haben es für Sie ausprobiert. Ein Powerline-Adapter wurde in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet. … zum Test

TLPA8030P Kit
8
TP-Link TL-PA8030P Kit

Features: WLAN, Steckdose

„ Der ideale Platz für den TP-Link TL-PA8030P ist das Wohnzimmer: Wer dort TV, Konsole und Blu-Ray-Player ins Netzwerk bringen will, kann sich dank der drei LAN-Ports des TP-Link-Adapters einen …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 84 Meinungen

 

FRITZ! Powerline 1000 E
9
AVM FRITZ!Powerline 1000E

Features: Energiespar-Funktion

„Der Fritz!Powerline 1000E schafft ordentliche Datenraten - vor allem über kurze Strecken. Über längere Distanzen zeigt er sich im Test störungsanfällig. Deshalb ist er optimal, wenn im Heimnetz auf “

Vergleichen
Merken

15 Testberichte | 109 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Computer Bild, Heft 22/2014 Schnelle Hauspost Mit der Powerline Gigabit-Klasse sollen Daten schneller über die Stromleitung sausen als je zuvor. Wie schnell sind sie wirklich? Was wurde getestet? Zwei Powerline-Kits wurden getestet und mit „gut“ benotet. Geprüfte Kriterien waren Datenübertragung im Netz; Störanfälligkeit der Übertragung, Sicherheit, Ausstattung und Bedienung. … zum Test

d Lan 650 triple+ Starter Kit (9236)
10
Devolo dLAN 650 triple+ Starter Kit

Features: Energiespar-Funktion, Steckdose

Leistung (70%): Oberklasse (87 von 100 Punkten); Ausstattung (25%): Spitzenklasse (91 von 100 Punkten); Leistungsaufnahme (5%): Oberklasse (77 von 100 Punkten).

Vergleichen
Merken

7 Testberichte | 209 Meinungen

 

 
PL-X52P (90IQ0030-BM0000)
11
Asus PL-X52P

Features: Steckdose

Zu den Stärken des Powerline-Kits von Asus gehören neben der hohen Reichweite auch die großzügige Ausstattung mit vier Ethernet-Anschlüssen und die einfache Einrichtung. In der Praxis zeigt es keine Schwächen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 9 Meinungen

 

FRITZ! Powerline 540E
12
AVM FRITZ!Powerline 540E

Features: WLAN

Einrichtung: „gut“; Ausstattung: „gut“; Durchsatz 25 m Kabel: „zufriedenstellend“; Durchsatz 25 m 2,4 GHz: „gut“.

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 77 Meinungen

 

TPL420E2K
13
TRENDnet TPL-420E2K

Features: WLAN

Leistung (70%): Oberklasse (79 von 100 Punkten); Ausstattung (25%): Mittelklasse (70 von 100 Punkten); Leistungsaufnahme (5%): Spitzenklasse (97 von 100 Punkten).

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

 

FRITZ!Powerline 540E WLAN Set 500Mbit/s
14
AVM FRITZ!Powerline 540E / 510E WLAN Set

Features: WLAN

„Plus: Als WLAN-Access-Point nutzbar; Zwei RJ45-Buchsen am 540E. Minus: Keine Steckdosen.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 213 Meinungen

 

Weitere Informationen in: tablet pc, Heft 2/2014 Voll vernetzt Moderne Häuser und Wohnungen haben einen großen Nachteil: Meist schränkt die großzügige Verwendung von Stahlbeton die WLAN-Reichweite erheblich ein, da heißt es dann entweder LAN-Kabel verlegen oder gleich auf eine FRITZ!-Powerline-Lösung zurückgreifen. Im Praxistest war ein Powerline-Set. Es wurde keine Endnote vergeben. Funktion, Bedienung und Ausstattung dienten als Testkriterien. … zum Test

LN-555 WiFi Homeplug 500Mbps Starter Kit
15
Sitecom Wi-Fi Homeplug LN-555 Starter Kit

Features: Netzschalter, WLAN

„... Das Set von Sitecom bieten eine einfache Möglichkeit, WLAN-Zugriff auch an den Orten zu bekommen, an denen das WLAN-Signal des Routers zu schwach ist. Mit dem Adapter lässt sich im Handumdrehen “

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Weitere Informationen bei: Testmagazine.de, 2/2015 Kombiniert Powerline mit Wlan für Internet im ganzen Haus Wie bekommt man sein Netzwerk in das ganze Haus? WLAN, LAN oder Powerline? Diese Frage stellt sich häufig, wenn ein neues Netzwerk eingerichtet werden soll. Entweder müssen die Netzwerkkabel aufwändig verlegt werden oder Internet per WLAN verteilen? Vielen ist da aber zu instabil, zu dicke Betonwände oder auch schlichtweg zu viel Arbeit? Dann ist Netzwerk übers Stromnetz per Powerline die Technik der Wahl ggf.kombiniert mit einem Wlan am Zielort. Mit maximaltheoretischen Datenraten von 500 MBit/s und WLAN-Datenraten von bis zu 300 MBit/s (ebenfalls theoretisch) eignet sich der LN-555 Wi-Fi Homeplug 500 Mbps Combo Pack vor allem für verzögerungsfreie live Video-Streams, Video-Chats, Online-Gaming und dergleichen mehr. Warum diese Datenrate nur theoretisch erreichbar sind, erläutern wir später ausführlich. Wir haben nun ein Starterset von Sitecom einem Test unterzogender beides miteinander kombiniert. ... Getestet wurde ein Powerline-Adapter. Das Testurteil lautete „gut“. … zum Test

ALL 168610 DOUBLE
16
Allnet ALL168610DOUBLE

Leistung (70%): Oberklasse (89 von 100 Punkten); Ausstattung (25%): Mittelklasse (67 von 100 Punkten); Leistungsaufnahme (5%): Mittelklasse (70 von 100 Punkten).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

PLA5205-EU0201F Powerline Gigabit Ethernet Adaptor (600Mbps)
17
Zyxel HD Powerline Kit (PLA5205-EU0201F)

Features: WLAN

Zyxels HD Powerline Kit lässt sich einfach konfigurieren und bietet zufriedenstellendes Tempo. Datentransfers könnten aber ruhig etwas schneller vonstattengehen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 79 Meinungen

 

XAVB6504100PES
18
NetGear XAVB6504-100PES

Features: Energiespar-Funktion, Steckdose

Leistung (70%): Oberklasse (80 von 100 Punkten); Ausstattung (25%): Spitzenklasse (94 von 100 Punkten); Leistungsaufnahme (5%): Mittelklasse (68 von 100 Punkten).

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 8 Meinungen

 

PLA5215 Duo
19
Zyxel PLA5215 Kit (PLA5215-EU0201F)

Features: Energiespar-Funktion, Steckdose

Leistung (70%): Oberklasse (79 von 100 Punkten); Ausstattung (25%): Oberklasse (81 von 100 Punkten); Leistungsaufnahme (5%): Oberklasse (75 von 100 Punkten).

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 79 Meinungen

 

PLA5215 (PLA5215EU0101F)
20
Zyxel PLA5215 (PLA5215-EU0101F)

Features: Energiespar-Funktion, Steckdose

„... Anleitung und Handbuch ausschließlich in Englisch. Einrichtung der Software z.T. umständlich. ... Gute Powerline-Geschwindigkeit. Trotz der fehlenden Unterstützung in deutscher Sprache ein “

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

 

Weitere Informationen in: Computer Bild, Heft 19/2014 Daten unter Strom Kein WLAN-Empfang im Wohnzimmer? St romleitungs-Netzwerk-Adapter lösen das Problem. Wie schnell die Zyxel-Geräte Daten übertragen, zeigt der Test. Im Check befand sich ein Powerline-Adapter, der für „gut“ befunden wurde. Kriterien waren Tempo, Störungen, Sicherheit, Ausstattung und Bedienung. … zum Test

Neuester Test: 22.07.2015
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13


» Alle Tests anzeigen (366)

Tests


Testbericht über 13 Powerline-Adapter-Sets

Die schnellste Netzwerklösung übers heimische Stromnetz ist Powerline nach dem HomePlug-AV2-Standard. Wir testen 13 Sets der Gigabit-Klasse. Testumfeld: In einem Vergleichstest befanden sich 13 Powerline-Adapter-Sets. Die Bewertungen reichten von 63,2 bis 94,2 von jeweils 100 erreichbaren Punkten. …  


Testbericht über 6 Netzwerke über Stromnetz

Wo WLAN versagt und Kabel nerven, ist das Stromnetzwerk Powerline oft die Lösung. Die neuen Adapter …  


Testbericht über 1 Power-LAN-Adapterset

In der Theorie sollen Datenraten von 1200 MBit/s möglich sein – praktisch weicht der Wert deutlich …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (65)

Produktwissen


In diesem zweiseitigen Ratgeber präsentiert die Zeitschrift com! professional (Ausgabe 12/2014) insgesamt fünf Tipps zur Infrastruktur in Unternehmen. Unter anderem wird erklärt, warum PowerLAN sinnvoll sein kann, wie ein verschlüsselter Fernzugriff ohne VPN erfolgen kann oder wie man den Speicherzugriff bei NAS-Systemen über getrennte Subnetze realisiert. …  


Die ersten Power-LAN-Geräte mit Gigabit-Geschwindigkeit stehen vor der Tür. Wie schnell sind die …  


Die neuesten Powerline-Adapter transportieren Daten schneller über die Stromleitung als je zuvor. …  


Ratgeber zu Powerline-Adapter

Bequemer gehts kaum

Quelle: forum.ent.eet-cn.com

Bauliche Gegebenheiten wie sehr dicke Betonwände oder die Verteilung des Netzwerks über mehrere Stockwerke können sehr hinderlich sein. Nicht immer schafft es die Funkübertragung am Ziel anzukommen und Netzwerkkabel zu verlegen ist auch nicht immer die eleganteste Lösung. Hier bietet sich die Nutzung des vorhandenen Stromnetzes an, welches unter Einsatz von Powerline-Adaptern zum so genannten PowerLAN umfunktioniert wird. Nach anfänglichen Kinderkrankheiten funktionieren inzwischen die Stromleitungsnetzwerke ohne Probleme und bieten sich bei guten Transfergeschwindigkeiten als Alternative an.

An dieser Stelle werden nur die Inhouse-Netzwerke besprochen, da die direkte Internetanbindung über den Stromanbieter nur in fünf mittleren Städten angeboten wird und folglich nur wenige Leser betrifft. Bei der herkömmlichen Internetanbindung via Telefonleitung fungiert der Router, seltener ein Rechner, als erste Verteilerstation für den internen und externen Datenstrom. In unmittelbarer Nähe platziert man den ersten Stromadapter und verbindet diesen mittels Netzwerkkabel mit dem Router/PC. Ab sofort kann man an jeder Steckdose des Stromkreises mit einem zweiten Adapter die Netzwerkverbindung herstellen und die Netzwerkdaten empfangen und versenden. Hardwareseitig empfehlen sich sowohl 85 als auch 200 Mbps Adapter – Mbps = Megabit pro Sekunde wobei 8 Bit einem Byte entsprechen; folglich 1 MByte/s sind 8Mbps. So verbraucht z.B. ein Videostram in HDTV-Qualität bis zu 28 Mbps und der durchschnittliche Internetzugang 16 Mbps – bleibt also genügend Luft für den internen Datenverkehr. Neben der Geschwindigkeit spielt die Netzwerksicherheit eine vorrangige Rolle. Vorinstallierte Passwörter sollten unbedingt geändert werden, da diese keine Sicherheit bieten und die Vergabe eigener Passwörter per Knopfdruck oder mitgelieferter Software keine Probleme darstellt. Die Datenverschlüsselung muss gerade durch die Einführung von WLAN-Powerline-Adaptern unbedingt durchgeführt werden, da sonst auch ungebetene Teilnehmer außerhalb des Stromnetzes ins Netzwerk eindringen könnten.


Produktwissen und weitere Tests zu Strom-Netzwerke

Zuhause im Strahlungsgebiet Telecom Handel 21/2013 - Die Vernetzungstechnologien setzen die Bewohner eines Smart Home unterschiedlich starker Belastung aus. Auf einer Seite befasst sich die Zeitschrift Telecom Handel (21/2013) mit der Strahlungsbelastung in den eigenen vier Wänden. Dafür wurde die Belastung sowie die Dauer der Belastung unterschiedlicher Geräte (z. B. WLAN-Router, EnOcean Funkschalter, konventioneller Lichtschalter und DECT-Telefon) in einem bestimmten Abstand untersucht. Zudem wird geklärt, ob von Powerline, der Alternative zu WLAN, eine Gefahr ausgeht.

Gigabit-Power-LAN com! professional 6/2014 - Die ersten Power-LAN-Geräte mit Gigabit-Geschwindigkeit stehen vor der Tür. Wie schnell sind die Adapter wirklich? Lohnt sich ein Umstieg? Auf vier Seiten geht die Zeitschrift com! (6/2014) der Frage nach, ob es sich bereits lohnt, das heimische Netzwerk über die Steckdose auf Gigabit-Geschwindigkeit auszubauen. So wird unter anderem beschrieben, wie Power-LAN funktioniert, welche Vorteile - aber auch Nachteile es mit sich bringt, was beim Aufbau zu beachten ist und welche Geräte sich eignen.

Powerline - schneller als WLAN CHIP 12/2013 - Die neuesten Powerline-Adapter transportieren Daten schneller über die Stromleitung als je zuvor. So richten Sie die WLAN-Alternative optimal ein.

Gbit-Powerline video 10/2014 - Rechtzeitig zur IFA präsentiert der Aachener Hardware-Hersteller devolo seinen neuesten und bis dato schnellsten Powerline-Adapter: den dLAN 1200+. Wir haben dem neuen Hochleistungsadapter vorab auf den Zahn gefühlt. Testumfeld: Im Check befand sich ein Powerline-Adapter, der mit der Endnote „überragend“ abschnitt.

Powerline der nächste Generation SATVISION 12/2014 - Um den vollen Leistungsumfang von modernen Multimedia-Geräten wie TV, Set-Top-Box, Blu-ray oder Multimedia-Player, Streaming-Box oder Spielkonsole nutzen zu können, ist heutzutage ein Netzwerk- bzw. Internet-Anschluss zwingend notwendig. Dies stellt viele Nutzer vor große Probleme - denn nicht immer kann ein WLAN-Netz hier Abhilfe schaffen. Diese sind störungsanfällig und erreichen oftmals nicht den optimalen Datendurchsatz. Eine Alternative wäre ein kabelgebundenes Netzwerk - hier sind allerdings meist größere bauliche Veränderungen nötig, um die Kabel durch die Wohnung / das Haus zu legen. Hier schafft Devolo mit dem dLAN 1200+ Starter Kit Abhilfe. Durch die Powerline-Technologie wir das vorhandene Stromnetz zum Übertragungsweg für den Datentransfer. So ist es möglich, sicher, stabil, schnell und ohne großen Aufwand die Vorteile der modernen Unterhaltungselektronik zu genießen. Devolo hat die dLAN-Adapter überarbeitet und bringt nun mit dem dLAN 1200+ ein neues Modell auf den Markt. Laut Hersteller soll die maximale Datenübertragungsrate auf 1200 MBit/s erhöht, aber auch die Reichweite und Stabilität optimiert worden sein. Wie sich das Devolo dLAN 1200+ Starter Kit in der Praxis schlägt, haben wir in einem ausführlichen Test herausgefunden. Testumfeld: Im Praxischeck befand sich ein Powerline. Das Produkt bewertete man mit „sehr gut“. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Übertragung, Ausstattung, Bedienung sowie Installation und Stromverbrauch.

Powerline wird endlich erwachsen E-MEDIA 1/2014 - Dank Range+ ist das neue Devolo dLAN 650+ das schnellste und sicherste Powerline-System am Markt. Testumfeld: Ein Powerline-Adapter befand sich im und wurde abschließend mit „sehr gut“ bewertet.

Devolo Wifi Network Kit Macwelt 8/2013 - Benötigt man mehrere Zugangspunkte für ein drahtloses Netz, bietet Devolo eine Lösung an, bei dem die WLAN-Adapter über das Stromnetz miteinander und mit dem Router verbunden werden. Testumfeld: Ein Powerline-Adapter-Kit wurde untersucht und mit der Note „gut“ bewertet. Als Testkriterien wurden Leistung, Handhabung, Ausstattung und Ergonomie herangezogen.

Schnelles & ultrakompaktes WLAN immer und überall SATVISION Nr. 11 (November 2013) - Trotz leistungsstarkem Router reicht die WLAN-Sendeleistung in den meisten Fällen nicht aus um in allen Bereichen der Wohnung bzw. des Hauses guten WLAN-Empfang zu gewährleisten - dies ist sicherlich vielen Nutzern bekannt. Repeater-Lösungen sind eine Möglichkeit, um das WLAN-Netz zu erweitern, allerdings sind diese häufig kompliziert in der Einrichtung und unflexibel. Immer mehr Geräte wie Smartphones, Tablet-PCs, Fernseher, Set-Top-Boxen, Blu-ray-Player und Spielkonsolen benötigen einen Internetanschluss, um den vollen Leistungsumfang bieten zu können. Laut dem Hersteller Devolo erfüllt das ultrakompakte Powerline-Adapter dLAN 500 WiFi Network Kit diese Anforderung kabellos via WiFi mit bis zu 150 Mbit/s und kabelgebunden via LAN bis zu 500 Mbit/s spielend über eine Steckdose und bietet zusätzlich zur Funkverbindung zudem noch einen LAN-Anschluss, für eine kabelgebundene Verbindung. Vor allem die Flexibilität und das automatische Wechseln der WLAN-Zugänge werden vom Hersteller hervorgehoben. Ob das dLAN 500 WiFi Network Kit vom Erfinder und Marktführer der Powerline-Technologie Devolo dies erfüllt, haben wir auf den folgenden Seiten getestet. Das Set besteht aus einem dLAN 500 duo und zwei dLAN 500 WiFi Adaptern. Testumfeld: Ein Powerline-Kit befand sich im Check und erhielt in der Endwertung die Note „sehr gut“. Testkriterien waren Übertragung, Ausstattung, Bedienung, Installation und Stromverbrauch.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Powerline-Netzwerke. Ihre E-Mail-Adresse:


Kein Kabelsalat oder lästige Router, hohe Datenraten auch wenn Stahlbetonwände den Einsatz von WLAN verhindern: Powerline, das Netzwerk über die Stromleitung. Adapter nach dem HomePlug-AV-Standard bieten Datenraten bis 100 MBit/s und können bis 200 Meter überbrücken. Ältere Adapter nach dem HomePlug-1.0-Standard leisten deutlich weniger.


Das Prinzip an sich ist nicht neu, die Realisation von Internet aus der Steckdose stößt jedoch erst seit der Verbreitung von schnellen DSL-Zugängen auf größeres Interesse. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kein Bohren und Verlegen von Kabeln, keine lästigen Router, kein Kabelsalat - und anders als bei WLAN auch dann noch ein Netzwerk, wenn die Wände aus massivem Stahlbeton bestehen. Dabei muss grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Powerline-Technologien unterschieden werden: Mit "Internet über Strom" wird nämlich meist die Lieferung von Breitbandzugängen über einen Stromanbieter gemeint. Bei "Netzwerken über Strom" dagegen wird der Zugang ganz normal über die Telefonleitung realisiert, nur das Netzwerk zwischen den einzelnen Computern eines Haushalts wird über die Stromleitungen erschlossen. Die Einrichtung eines solchen Inhouse-Netzwerkes ist denkbar einfach: In jede Steckdose wird ein Adapter eingesteckt und an diesen der PC angeschlossen. Die Stromleitung übernimmt damit die Funktion des Netzwerkkabels. Moderne Adapter nach dem HomePlug-AV-Standard erlauben theoretisch Datenraten von bis zu 200 MBit/s, die reale Performance dürfte zwischen 70 und 100 MBit/s liegen. Wesentliches Entscheidungsmerkmal ist hier die Modernität und Homogenität der Leitungen. In älteren Gebäuden mit verschiedenen Verkabelungstypen liegen die Werte deutlich unter diesen Richtwerten. Die Reichweite des Netzwerkes ist ebenfalls von den Leitungen abhängig - bis 200 Meter sind in modernen Verkabelungen erreichbar, bei älteren sind wiederum nur Bruchteile davon möglich. Als Verschlüsselung kommt ein 128-bit-Schlüssel zum Einsatz. Vorsicht bei älteren Adaptern nach dem HomePlug-1.0-Standard: Hier liegen die Datenraten bei lediglich 5 bis 10 MBit/s und es kommt nur eine unsichere 56-bit-Verschlüsselung zum Einsatz.