Medikamente Haarausfall

(26)
Sortieren nach:  
Coffeinshampoo Grüner Kaffee
dm / alverde Coffein-Shampoo Grüner Kaffee

Rezeptfrei; Frei verkäuflich; Darreichungsform: Lotion

Das Coffein-Shampoo Grüner Kaffee hat die Aufgabe, feines und dünner werdendes Haar zu kräftigen und mit mehr Volumen auszustatten. Unter den Inhaltsstoffen sind Coffein und Menthol dafür zuständig, …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Pharmacia Regaine Frauen, Lösung
Pharmacia Regaine Frauen, Lösung

Rezeptfrei; Frei verkäuflich; Darreichungsform: Lösung

„Mit Einschränkung geeignet bei androgenetischem Haarausfall. Das Behandlungsergebnis ist kosmetisch häufig nicht zufriedenstellend. Die Wirkung auf den Haarwuchs hält nur so lange vor, wie das “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen bei: Stiftung Warentest Online, 4/2010 „Haarausfall“ - rezeptfreie Medikamente Haare und Frisur prägen in hohem Maße unser äußeres Erscheinungsbild. Wenn die Haare ausfallen, kann sich dadurch das Aussehen erheblich verändern - mit entsprechend einschneidenden Folgen für das Selbstwertgefühl. Allerdings ist ein geringer täglicher Verlust an Haaren kein Grund zur Besorgnis - die Kopfhaut bildet ständig neue Haare und stößt alte ab. So bleiben normalerweise pro Tag etwa 100 Haare in Bürste oder Kamm hängen. Ob sich das bemerkbar macht, hängt mit davon ab, wie dicht der Haarwuchs von Natur aus ist. Bei vollem Haar fällt auch ein Verlust von mehr als 100 Haaren täglich nicht sonderlich auf, während er bei sehr schütterem Haar schon klar erkennbar ist. Beim Kämmen oder Bürsten gehen auf dem ganzen Kopf einzelne Haare aus (diffuser Haarausfall). Fallen die Haare büschelweise aus und lassen rund abgegrenzte kahle Stellen zurück, spricht man vom ‚kreisrunden Haarausfall‘ (Alopezia areata). Was wurde getestet? Die Stiftung Warentest testete vier rezeptfreie Medikamente in mehreren Darreichungsformen zum Thema „Haarausfall“. Der Artikel beinhaltet allgemeine Informationen zum Themenbereich Haarausfall sowie Informationen zu Wirkstoffen und Darreichungsformen. Zusätzlich sind Informationen zur Anwendung und zu Nebenwirkungen sowie allgemeine Hinweise enthalten. Dieser Testbericht basiert auf dem „Handbuch Medikamente. Vom Arzt verordnet - Für Sie bewertet“. Der gesamte Artikel ist auch als Download über die Internetseite der Stiftung Warentest kostenpflichtig zu erwerben. Die PDF enthält außerdem Preisvergleichslisten und wird von der Stiftung Warentest ständig aktualisiert. Alle Angaben ohne Gewähr. … zum Test

innéov Nutricosmetics innéov homme anti Haarausfall
innéov Nutricosmetics innéov homme anti Haarausfall

Rezeptfrei; Apothekenpflichtig; Darreichungsform: Tabletten

Viele Männer kennen das Problem: Lichter werdendes Haar, immer häufiger auch schon in jungen Jahren. Haarimplantate, Shampoos, Lotionen – das Angebot an Produkten, die Haarausfall bekämpfen, ist …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
 
Taurus Lygal Kopftinktur N, Lösung

Neurodermitis, Ekzeme; Verschreibungspflichtig; Apothekenpflichtig; Darreichungsform: Lösung

„Wenig geeignet bei Haarausfall, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen bei: Stiftung Warentest Online, 4/2010 „Haarausfall“ - verschreibungspflichte Medikamente Haare und Frisur prägen in hohem Maße unser äußeres Erscheinungsbild. Wenn die Haare ausfallen, kann sich dadurch das Aussehen erheblich verändern - mit entsprechend einschneidenden Folgen für das Selbstwertgefühl. Allerdings ist ein geringer täglicher Verlust an Haaren kein Grund zur Besorgnis - die Kopfhaut bildet ständig neue Haare und stößt alte ab. So bleiben normalerweise pro Tag etwa 100 Haare in Bürste oder Kamm hängen. Ob sich das bemerkbar macht, hängt mit davon ab, wie dicht der Haarwuchs von Natur aus ist. Bei vollem Haar fällt auch ein Verlust von mehr als 100 Haaren täglich nicht sonderlich auf, während er bei sehr schütterem Haar schon klar erkennbar ist. Beim Kämmen oder Bürsten gehen auf dem ganzen Kopf einzelne Haare aus (diffuser Haarausfall). Fallen die Haare büschelweise aus und lassen rund abgegrenzte kahle Stellen zurück, spricht man vom ‚kreisrunden Haarausfall‘ (Alopezia areata). Was wurde getestet? Die Stiftung Warentest testete vier verschreibungspflichtige Medikamente in mehreren Darreichungsformen zum Thema „Haarausfall“. Der Artikel beinhaltet allgemeine Informationen zum Themenbereich Haarausfall sowie Informationen zu Wirkstoffen und Darreichungsformen. Zusätzlich sind Informationen zur Anwendung und zu Nebenwirkungen sowie allgemeine Hinweise enthalten. Dieser Testbericht basiert auf dem „Handbuch Medikamente. Vom Arzt verordnet - Für Sie bewertet“. Der gesamte Artikel ist auch als Download über die Internetseite der Stiftung Warentest kostenpflichtig zu erwerben. Die PDF enthält außerdem Preisvergleichslisten und wird von der Stiftung Warentest ständig aktualisiert. Alle Angaben ohne Gewähr. … zum Test

Dr. Wolff Alpicort, Lösung

Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzeme; Verschreibungspflichtig; Apothekenpflichtig; …

„Geeignet bei Schuppenflechte zur zeitlich begrenzten Behandlung.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Regaine5%
Pharmacia Regaine Männer 5%, Lösung

Rezeptfrei; Frei verkäuflich; Darreichungsform: Tinktur

„Mit Einschränkung geeignet bei androgenetischem Haarausfall. Das Behandlungsergebnis ist kosmetisch häufig nicht zufriedenstellend. Die Wirkung auf den Haarwuchs hält nur so lange vor, wie das …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 3 Meinungen

 

 
MSD SHARP Propecia

„Mit Einschränkung geeignet bei hormonell bedingtem Haarverlust bei Männern. Nutzen und Risiken einer Langzeitanwendung bei jungen, gesunden Männern sind noch nicht ausreichend beschrieben.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 14 Meinungen

 

 
Galderma Ell-Cranell alpha 0,03 %

„Wenig geeignet bei Haarausfall, weil die therapeutische Wirksamkeit bisher nicht ausreichend nachgewiesen wurde.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
Hermal Crinohermal fem Haartinktur

„Wenig geeignet bei Haarausfall bei Frauen, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
Dr. Wolff Alpicort F

„Wenig geeignet bei Haarausfall bei Frauen, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Meinung

 

 
 
Merz Pantostin Lösung

„Wenig geeignet bei Haarausfall, weil die therapeutische Wirksamkeit bisher nicht ausreichend nachgewiesen wurde.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 2 Meinungen

 

 
Garnier Neril Haar-Reaktiv-Haartonikum

„Pflegeprodukte. Eine spezifische Wirkung bei Haarausfall ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt, deshalb zur Behandlung von Haarausfall wenig geeignet.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 23 Meinungen

 

 
Galderma Ell-Cranell dexa

„Wenig geeignet bei Haarausfall. Die Kombination dieser zwei Wirkstoffe ist nicht sinnvoll. Eine Wirksamkeit bei Haarausfall ist nicht ausreichend nachgewiesen.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 3 Meinungen

 

 
DercapAmpullen-Kur für Frauen
Vichy Dercap Ampullen-Kur für Frauen

„Pflegeprodukte. Eine spezifische Wirkung bei Haarausfall ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt, deshalb zur Behandlung von Haarausfall wenig geeignet.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 4 Meinungen

 

 
Klett-Loch Thymuskin Haarkur

„Pflegeprodukte. Eine spezifische Wirkung bei Haarausfall ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt, deshalb zur Behandlung von Haarausfall wenig geeignet.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Viatris Pentadecan Hair Loss Treatment (Intensiv-Kur)

„Pflegeprodukte. Eine spezifische Wirkung bei Haarausfall ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt, deshalb zur Behandlung von Haarausfall wenig geeignet.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

 
Klett-Loch Thymuskin Haarshampoo

„Pflegeprodukte. Eine spezifische Wirkung bei Haarausfall ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt, deshalb zur Behandlung von Haarausfall wenig geeignet.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Garnier Neril Haar-Reaktiv-Haarwäsche

„Pflegeprodukte. Eine spezifische Wirkung bei Haarausfall ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt, deshalb zur Behandlung von Haarausfall wenig geeignet.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Strathmann Activogland Haarelixir

„Pflegeprodukte. Eine spezifische Wirkung bei Haarausfall ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt, deshalb zur Behandlung von Haarausfall wenig geeignet.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
DercapAmpullen-Kur für Männer
Vichy Dercap Ampullen-Kur für Männer

„Pflegeprodukte. Eine spezifische Wirkung bei Haarausfall ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt, deshalb zur Behandlung von Haarausfall wenig geeignet.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

 
 

1 2


Produktwissen und weitere Tests zu Alopezia areata

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Anti-Haarausfall. Ihre E-Mail-Adresse:



Es ist wie ein Ritual: Jeden Morgen schauen Millionen von Menschen kritisch in den Spiegel und fragen sich, wie viele Haare sie wohl diese Nacht wieder verloren haben. Haare sind uns wichtig, leib und teuer. Sie verkörpern Attraktivität, Jugendlichkeit und Vitalität. Nahezu jeder zweite Mann und fast ebenso viele Frauen sind jedoch vom Haarausfall betroffen. Dies kann viele Ursachen haben, bei Männern ist es jedoch meist hormonell bedingt. So beginnt der Haarausfall bei 90 Prozent der betroffenen Männer schon mit 20 bis 25 Jahren . Zuerst sind immer Stirn und Schläfen betroffen, die im Volksmund auch "Geheimratsecken" genannt werden. Später setzt sich der Haarausfall dann auf dem Schädeldach fort, so dass schließlich oft nur noch ein Haarkranz über den Ohren und am Hinterkopf übrig bleibt. Bei Frauen kommt es dagegen in den meisten Fällen zu einer Ausdünnung des Haares. Diverse Hersteller haben hier eine Marktlücke erkannt und verschiedenste Mittel gegen Haarausfall herausgebracht. Doch groß auch die Bemühung, wirklich helfen sollen diese Mittelchen laut Stiftung Warentest nicht. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Ursache nur schemenhaft bekannt ist und daher noch weiter geforscht werden muss, um echte Abhilfe bieten zu können. Sparen Sie also lieber Ihr Geld, denn die Mittel gegen Haarausfall haben es preislich ganz schön in sich.