Medikamente & Heilmethoden

So komplex, wie der menschliche Körper mit all seinen Organen und Funktionen aufgebaut ist, so viele Erkrankungen sind auch möglich. Da die Medizin nicht zu den exakten Wissenschaften gehört, können unterm Strich nur selten klare Bewertungen eines Medikaments oder eines Heilverfahrens gemacht werden. Da Menschen nicht einheitlich wie Maschinen funktionieren, sondern immer einem individuellen Stoffwechsel unterworfen sind, wirken chemische und physikalische Maßnahmen auch unterschiedlich auf den Einzelnen. So fällt die Beurteilung durch Stiftung Warentest auch deutlich zurückhaltener aus. Als häufigste Formulierungen findet man „geeignet bei …“ oder „wissenschaftlich nicht nachgewiesen …“ bei den einzelnen Präparaten vor. Eine definitive Aussage kann nur bei wenigen Präparaten gemacht werden, jedoch ist eine eigentliche Bewertung nach einem Notenspiegel unmöglich. Hier helfen auch die Erfahrungsberichte von Patienten nicht nachhaltig weiter, da diese gleichermaßen subjektiv zu bewerten sind wie jene Artikel in Gesundheitszeitschriften, die für Produkte werben, ohne über die technischen Mittel eines Labors zur genauen Überprüfung zu verfügen. Deshalb sollen die hier aufgelisteten Krankheitsbilder mit ihren Medikamenten und Heilmethoden nur als Orientierungshilfe im Dschungel der vielen Möglichkeiten dienen. Hier kann man sich über das Angebot der verschiedenen Therapiemöglichkeiten informieren. Die einzelnen Ratgeber der Redakteure sollen dabei Hilfestellung leisten, wenn es um die Kommunikation mit dem behandelnden Arzt geht. Eine Sonderstellung nimmt die alternative Medizin ein, die oft sehr unterschiedlich beurteilt wird. Auch hier wird kein definitives Werturteil gefällt, da einige Patienten durchaus Linderung und Heilung erfahren können, wo wissenschaftliche Studien keinen nachweislichen Wirkmechanismus nachweisen können.







Weitere Informationen finden Sie auch bei vzb.de