Klebstoffe

(110)
Sortieren nach:  
MontageKleber Extrem Dosierspender
1
MEM Montage-Kleber Extrem

Montagekleber; Geeignet für: Holz, Styropor, Stein

„Sehr praktisch für alle, die selten Montagekleber benötigen; Die besondere Kartusche macht den Kleber natürlich teurer ...“

3 Testberichte | 16 Meinungen (Sehr gut)

 

Weitere Informationen in: selbst ist der Mann, Heft 5/2013 Rausgedrückt Keine Pistole zur Hand? Mit diesem Montagekleber kein Problem. Untersucht wurde ein Montagekleber, der die Note „sehr gut“ erhielt. … zum Test

Pattex Kleben statt Bohren Klebeband ultra stark
2
Pattex Kleben statt Bohren Klebeband ultra stark

Klebeband

Das doppelseitige rote Klebeband ist wasserresistent und verklebt die verschiedensten Materialien miteinander. So zum Beispiel Metall, Holz, Kunststoff, Glas und Keramik. Und das Ganze hält dann auch fester als fest.

1 Testbericht | 27 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: selbst ist der Mann, Heft 2/2011 Starke Rolle Praktisch: Doppelseitiges Klebeband erspart oft lästiges Verdübeln. … zum Test

Montage SuperPower
3
Pattex Montage Super Power

Montagekleber; Geeignet für: Polystyrol-Hartschaum, Bims, Faserzement, Putz, Beton, Kork, …

„In der Gattung ‚Dispersionsklebstoffe‘ ... sehr gute Produkte, vor allem Super Power hat eine extrem hohe Anfangshaftung ... “

1 Testbericht

 

 
MontagePower
4
Pattex Montage Power

Montagekleber; Geeignet für: Polystyrol-Hartschaum, Bims, Faserzement, Putz, Beton, Kork, …

„... Das sind schon Hausnummern, die einem selbst mit etwas schwereren Werkstücken das Verkleben erleichtern! Die hohe Anfangshaftung und letztlich auch hohe Endfestigkeit ... lässt sich mit diesen “

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: selbst ist der Mann, Heft 2/2014 Unzertrennlich Was Kleber heute leisten können, zeigen diese beiden Klebstoffkandidaten. Was wurde getestet? Es wurden 2 Montagekleber in Augenschein genommen und für „sehr gut“ erachtet. … zum Test

Uhu Sekundenkleber Blitzschnell Präzision
5
Uhu Sekundenkleber Blitzschnell Präzision

Sekundenkleber

„Uhu ... bietet den flüssigen Sekundenkleber Blitzschnell Präzision mit neuem, pinzettenartigem Dosiersystem an, mit dem sich der Klebstoff exakt entnehmen lässt. Aufgrund seiner Konsistenz fließt …“

1 Testbericht | 8 Meinungen (Gut)

 

UV-Reparatursystem
6
Bondic UV-Reparatur-System

Geeignet für: Glas, Kunststoff, Keramik, Metall

Der frei zu formende Kleber ist auf Oberflächen wie Glas, Keramik, Kunststoff und Metall spezialisiert. Unter UV-Licht-Bestrahlung härtet er aus. Nach dem Aushärten sind die Klebestellen immer noch mechanisch zu bearbeiten.

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

MEM Kleben Plus - Kleben, Dichten, Füllen
7
MEM Kleben Plus - Kleben, Dichten, Füllen

Montagekleber; Geeignet für: Holz, Gips, Styropor, Stein, Keramik, Metall

Mit dem Monatgekleber von MEM sind eine Menge Oberflächen behandelbar. Der Polymerkleber ist für den Außen- und Inneneinsatz geeignet und in 3 Ausführungen erhältlich. Somit kann man wählen, was man braucht: grau, weiß oder farblos.

1 Testbericht

 

Kip Reparaturband expertline
8
Kip Reparaturband expertline

Klebeband

Wenn man ein kräftiges und zuverlässiges Gewebeklebeband sucht, wird man bei Kip fündig. Das Reparaturband dichtet ab, fixiert und repariert, egal, ob man damit Segel oder Planen bearbeitet. Für diese Leistung ist der Investitionsaufwand angemessen.

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: selber machen, Heft 7/2012 Kräftig und zuverlässig Es wurde ein Gewebeklebeband untersucht, das die Note „sehr gut“ erhielt. … zum Test

Langmesser-Modellwelt Flexibler Mattkleber
9
Langmesser-Modellwelt Flexibler Mattkleber

Spezialkleber; Geeignet für: Holz, Styropor, Kunststoff

Modellbauer werden mit dem Mattkleber ihre Freude haben. Er zeichnet sich durch eine hohe Haftung, Flexibilität und leichte Verarbeitung aus. Für das Bauen von Schotterwegen eignet sich der dickflüssige Kleber jedoch weniger.

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Modelleisenbahner, Heft 1/2012 Alleskönner Für den Landschaftsbau gibt es einen neuen Klebstoff von Langmesser-Modellwelt. … zum Test

Pattex 100% Repair Gel
10
Pattex 100% Repair Gel

Universalkleber; Geeignet für: Holz, Textilien, Styropor, Stein, Glas, Neopren, Kunststoff, …

Mit dem 100% Repair Gel-Kleber erreicht man eine sehr hohe Haftkraft bei leichter Verarbeitung. Er hält alles zusammen, sogar Styropor. Für Reparaturen im Haushalt somit unverzichtbar.

1 Testbericht | 1 Meinung

 

 
Power Strips Waterproof
11
Tesa Powerstrips Waterproof

Klebepads; Geeignet für: Kunststoff, Keramik

„Tolle Idee - sehr praktisch zur Befestigung leichter Lasten. Gerade für Mieter interessant, da alles rückstandsfrei wiederablösbar ist. Nach ca. vier Wochen Einsatz im Duschbereich hängt der Korb …“

1 Testbericht | 22 Meinungen (Gut)

 

Uhu Schraubensicher
12
Uhu Schraubensicher

Spezialkleber; Geeignet für: Metall

„... verklebt und dichtet die Schraubverbindung - und bei Bedarf auch die zu fixierenden Teile untereinander. Die Verschraubung kann aber später mit erhöhter Drehkraft wieder gelöst werden. Die …“

1 Testbericht

 

Powerkleber
13
Knauf Power-Kleber

„... Trotz großer Hebelwirkung durch die weit überstehende Schiene verlangte es hohen Körpereinsatz, die Schiene vom Holz zu lösen. Letzten Endes rissen wir die obere Schicht Holz mit ab. Die “

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: selbst ist der Mann, Heft 5/2011 Das klebt Polymerklebstoffe sind die neue Allzweckwaffe - ein Praxistest. … zum Test

Sekunden Alles Kleber geruchsfrei easy (flüssig)
14
Uhu Sekunden Alleskleber geruchsfrei easy (flüssig)

Sekundenkleber, Universalkleber; Geeignet für: Holz, Styropor, Glas, Kunststoff, Metall

Kleben (50%): „sehr gut“ (1,4); Umweltbeständigkeit (10%): „gut“ (1,5); Geruchsentwicklung (10%): „sehr gut“ (1,0); Handhabung (30%): „befriedigend“ (2,8).

1 Testbericht | 1 Meinung (Mangelhaft)

 

Weitere Informationen in: Guter Rat, Heft 7/2013 Mit begrenzter Haftung Kleber im Test: Schon im Namen versprechen Alleskleber viel. Doch im Guter Rat-Labortest schnitten nur drei Produkte gut ab. Was wurde getestet? Es wurden insgesamt acht Klebstoffe getestet. Darunter waren sieben Alleskleber und ein Sekundenkleber, der außer Konkurrenz stand. Die Alleskleber erhielten 3 x die Noten „gut“ und 4 x „befriedigend“. Der Sekundenkleber wurde mit „gut“ bewertet. Testkriterien waren für alle Produkte Kleben, Umweltbeständigkeit, Geruchsentwicklung und Handhabung. … zum Test

100 Prozent
15
Pattex 100%

Universalkleber; Geeignet für: Holz, Styropor, Glas, Keramik, Metall

Pattex‘ 100 %-Kleber enthält laut Deklaration 0 Prozent Lösemittel. Die Laborergebnisse ergaben geringe flüchtige organische Verbindungen, was sich jedoch nicht negativ auf die Bewertung der Inhaltsstoffe auswirkte. In beiden Teilkriterien, Inhaltsstoffe und weitere Mängel, gab es die Note „sehr gut“.

3 Testberichte | 8 Meinungen (Befriedigend)

 

Soudal Fix All High Tack
16
Soudal Fix All High Tack

„... Gut, aber nicht sehr gut. Durch die hohe Anfangshaftung ist der Klebstoff gut zum Verkleben einer Fußleiste geeignet. Bei krummen Wänden empfiehlt sich aber bis zur Aushärtung eine Fixierung mit …“

1 Testbericht | 13 Meinungen (Sehr gut)

 

Montagekleber Special, transparent
17
Pattex Montage Special

Montagekleber; Geeignet für: Lackierte Oberflächen, Spiegel, Holz, Styropor, Stein, Glas, …

„Gut für Verbindungen, die Vibrationen ausgesetzt sind; Gute Aushärtung nur bei sehr dünnen, mit Abstand aufgetragenen Klebesträngen.“

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: selbst ist der Mann, Heft 3/2014 Elastisch kleben Nicht saugende Materialien wollen auch verklebt werden. Klappt's damit? Die Zeitschrift selbst ist der Mann prüfte einen Montagekleber und befand ihn für „gut“. … zum Test

Pattex Spezialkleber Porzellan
18
Pattex Spezialkleber Porzellan

Spezialkleber; Geeignet für: Keramik

„... In der Verzweiflung nimmt man den nächstbesten Klebstoff - egal ob er nun geeignet ist oder nicht und flickt zusammen, was zusammen gehört. Das Ergebnis ist zumeist unbefriedigend, und einmal …“

1 Testbericht | 3 Meinungen (Befriedigend)

 

19
Pattex SekundenALLESKleber Ultra Gel + Sekundenkleber-Entferner

Sekundenkleber

„... Der Entferner löst auch ausgehärteten Sekundenkleber auf allen festen Materialien wie Holz oder Metall einwandfrei an, sodass er sich gut abschaben lässt. ... Dass der Entferner allerdings wie …“

1 Testbericht | 2 Meinungen (Sehr gut)

 

Tesa Selbstverschweißendes Reparaturband
20
Tesa Selbstverschweißendes Reparaturband

Klebeband; Geeignet für: Kunststoff

„Gute Sofort-Reparatur, aber leider nicht dauerhaft; Breites Einsatzspektrum.“

1 Testbericht

 

Neuester Test: 14.02.2014
 

1 2 3 4 5 6


» Alle Tests anzeigen (58)

Tests


Testbericht über 15 Klebstoffe

Wer einen Klebstoff kauft, der als ‚lösemittelfrei‘ deklariert ist, kann ganz schön auf die Nase fallen. ... Testumfeld: Im Vergleich befanden sich 15 haushaltsübliche Klebstoffe, deren Bewertungen von „sehr gut“ bis „ungenügend“ reichten. Für das Gesamturteil wurden die Inhaltsstoffe geprüft und auf weitere … weiterlesen

selbst ist der Mann

Testbericht über 1 Klebstoff

Nicht saugende Materialien wollen auch verklebt werden. Klappt's … weiterlesen

selbst ist der Mann

Testbericht über 2 Klebstoffe

Was Kleber heute leisten können, zeigen diese beiden … weiterlesen


» Komplettes Produktwissen anzeigen (6)

Produktwissen

Mit Weißleim hat wohl jeder schon einmal gearbeitet – ob beim Werken in der Schule, bei kleineren Reparaturen zu Hause oder beim Basteln mit Holz, Papier oder Filz. Bei der Arbeit mit Holz ist Leim fast nicht wegzudenken. Ein Grund, sich einmal genauer mit dem Thema zu beschäftigen. Auf insgesamt 5 Seiten … weiterlesen

Auf See können herausgefallene Propellerwellen oder gebrochene Seeventile den Untergang des Schiffes … weiterlesen

Vor- und Nachteile von Panzerband


Soll etwas vor allem provisorisch geflickt werden, erschallt schnell der Ruf nach Panzerband oder sogenanntem „Panzer Tape“. Dabei handelt es sich ursprünglich um ein für das Militär entwickeltes Klebeband, … weiterlesen


Ratgeber zu Klebstoffe

Vor- und Nachteile von Sekundenkleber

Manchmal muss es eben schnell gehen: Wer hat schon den Nerv, eine halbe Stunde lang den Handtuchhalter an die Wand zu drücken oder filigrane Bauteile eines Modellbausatzes in einem ganz bestimmten Winkel aneinanderzudrücken? Sekundenkleber ist in solchen Momenten das Mittel der Wahl. Man findet ihn im Handel sowohl unter dieser Bezeichnung als auch unter dem Begriff „Cyanoacrylat-Klebstoff“. Als ein-komponentiger Kleber verbindet er fast augenblicklich zwei aneinander gepresste Oberflächen. Er reagiert dazu mit der Luftfeuchtigkeit und macht seinem Namen alle Ehren. Allerdings sollten im Umgang mit dem Kleber einige Hinweise beachtet werden.

Sekundenkleber sind aufgrund ihrer schnellen Abbindung nur für kleine Oberflächen geeignet. Denn schon nach wenigen Sekunden ist die Reaktion mit der Luftfeuchtigkeit so weit vorangeschritten, dass die Klebewirkung merklich nachlässt. Im ungünstigsten Fall hat man bei größeren Oberflächen lediglich dafür gesorgt, dass sich auf der gesamten Fläche eine verbackene Kruste bildet, aber die Haftwirkung ausbleibt. Wenige Tropfen reichen bei kleinen Flächen bereits – in der Hinsicht sind Sekundenkleber das genaue Gegenteil von Allesklebern.

Es gibt im Übrigen auch spezielle Sekundenkleber mit dem Zusatz „für Plastik“. Sie sind auch in der Lage, mittels Aktivatorstiften Polyethylen und Polypropylen zu kleben. Das kann kein Alleskleber, weshalb Sekundenkleber für solche Arbeiten meist die einzige Lösung darstellen. Vorteilhaft ist zudem, dass viele moderne Sekundenkleber gänzlich ohne Lösemittel auskommen. Sie sind daher ungiftig. Das bedeutet aber nicht, dass sie unproblematisch wären: Die Haut reizen viele Kleber trotzdem.

Darüber hinaus geht die größte Gefahr von der rapide schnellen Klebewirkung aus. Denn auch Finger und, noch schlimmer, Mund und Augenlieder kleben innerhalb von Sekunden zusammen. Meist geschieht dies so schnell, dass eine vernünftige Reaktion gar nicht mehr möglich ist. Zum Glück dient Wasser nicht nur als Reaktionskomponente, sondern auch als Problembeseitiger. Denn dank Wasser härtet der Kleber zwar aus, er wird aber auch bei zu viel Wasser spröde und verliert an Klebewirkung.

Gerät Kleber in die Augen, sollte also unmittelbar mit lauwarmen Wasser gespült werden. Dadurch verhärtet der Kleber erst, kann sich also nicht per Schmierung verbreiten, dann wird er löslich und bröckelt wieder ab. Dennoch sollte unbedingt der Arzt gerufen werden, um die Entfernung fachgerecht zu kontrollieren oder noch besser durchzuführen.


Produktwissen und weitere Tests zu Kleber

Geleimt! Heimwerker Praxis 6/2013 (November/Dezember) - Mit Weißleim hat wohl jeder schon einmal gearbeitet – ob beim Werken in der Schule, bei kleineren Reparaturen zu Hause oder beim Basteln mit Holz, Papier oder Filz. Bei der Arbeit mit Holz ist Leim fast nicht wegzudenken. Ein Grund, sich einmal genauer mit dem Thema zu beschäftigen. Auf insgesamt 5 Seiten erklärt Heimwerker Praxis (6/2013) die Grundlagen zum Thema Weißleim. Die Zeitschrift geht unter anderem auf Klassifizierung, Verarbeitung und verschiedene Anwendungsgebiete ein. Außerdem werden Praxistipps zur Vorbereitung, zum Auftrag und zur Abnahme des Leims vorgestellt.

Wassereinbruch! segeln 6/2012 - Auf See können herausgefallene Propellerwellen oder gebrochene Seeventile den Untergang des Schiffes bedeuten – wenn die Crew mit der Situation überfordert ist und sich nicht zu helfen weiß. Wir haben verschiedene Leckabwehrmethoden am Steg getestet und viele wichtige Erkenntnisse gewonnen. Die Zeitschrift segeln (6/2012) hat verschiedene Methoden zum Stopfen von Wasserlecks ausprobiert. So wurden zum Beispiel Kartoffeln und Möhren zum einfachen Verschließen oder aber auch Lecksegel, Holzpropfen, Brett und Schwammtuch benutzt. Welche Mittel letztendlich erfolgversprechend waren, kann man in diesem 4-seitigen Artikel nachlesen.

Einfach kleben Heimwerker Praxis 2/2012 (März/April) - Für Heimwerker stellt das Kleben immer öfter eine Alternative zu anderen Verbindungsmöglichkeiten dar. Denn immerhin werden heute Flugzeugtragflächen, die Aufbauten von Lastkraftwagen und natürlich Pkws durch Klebstoffe zusammengehalten. Sogar in der Medizin werden heute Wunden ‚verklebt‘. Heimwerker Praxis (2/2012) stellt auf zwei Seiten verschiedene Klebstoffarten vor, darunter unter anderem Holzleim, Sekundenkleber, Montagekleber und Industriekleber.

Und es hält doch Heimwerker Praxis 3/2008 -  Organische Kleber Die unter Warmleim aufgeführten, natürlichen Klebstoffe binden physikalisch ab. Alle anderen, chemisch bindende sind Kunststoffe, die sich noch einmal unterteilen. Richtige Klebstoffwahl Die im Vorfeld aufgeführten Klebstoffe zeigen nur eine grobe Übersicht der tatsächlich vorhandenen Varianten. Immer mehr Spezialkleber werden entwickelt, die für die ausgefallensten Ansprüche eine Lösung bieten.

Affenstark GEAR 10/2010 - Ein Band für alle Fälle - mit dem starken Gorilla-Kraftklebeband aus den USA lassen sich auch echte Härtefälle notdürftig reparieren.

Kleben statt Schweißen Tourenfahrer 8/2009 - Ein Quäntchen zu viel Gas in der Kurve und ... Dank Schutzkleidung ist die Haut heil, dafür hat ein Stein ein Loch ins Gehäuse geschlagen. Ein neuer Deckel ist teuer. Kaltmetall kann preiswert Abhilfe schaffen. Wir haben mal geklebt. Testumfeld: Im Test waren neun Zweikomponentenkleber, darunter vier Doppelspritzen und fünf Knetmassen. Sie erhielten die Bewertungen 4 x „sehr gut“, 3 x „gut“ und 2 x „befriedigend“.

Hier ist ein Stoff, der Stoffe klebt! selbst ist der Mann 2/2009 - Kleben statt nähen - für Handarbeitsmuffel sicher eine interessante Alternative.

Motor-Fuger selbst ist der Mann 2/2007 - Wer viel fugt, will dies vielleicht motorbetrieben tun - die Akku-Kartuschenpistole von Skil erleichtert hier die Arbeit.

Kleben statt schrauben selbst ist der Mann 2/2007 - Statt zu bohren und zu schrauben, können Wandhaken und andere Accessoires mittels Klebestoff befestigt werden.

Flexible Füllung selbst ist der Mann 2/2008 - Möchte man Fugen verschießen, die leichten Bewegungen und Spannungen ausgesetzt sind, empfehlen sich flexible Silikondichtstoffe. Doch nicht jedes Silikon eignet sich für jeden Untergrund. Testumfeld: Im Test waren elf Silikon-Kartuschen zur Fugenabdichtung. Es wurden keine Endnoten vergeben.

Fest geklebt selbst ist der Mann 1/2012 - Soll etwas schnell, starr und fest verklebt werden, hilft dieser Kleber weiter.

Mem ‚Montage-Kleber Extrem‘ selber machen 9/2012 - Testumfeld: Geprüft wurde ein Montagekleber, den man für „perfekt“ erachtete.

Extrem-Kleber selbst ist der Mann 8/2005 - Wasserfest und hitzebeständig bis 130°C - und dennoch frei von Lösemitteln: Der Kraftkleber von Mem.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Klebestifte. Ihre E-Mailadresse:


Die sprichwörtlichen Prittstifte hat wohl jeder schon genutzt: Klebemittel sind bei Bastelarbeiten unumgänglich. Je nach Material gibt es daher Papier-, Holz-, Kunststoff-, Metall- oder auch Alleskleber. Sekundenkleber verspricht schnellstes Aushärten, Schmelzkleber können nicht austrocknen, da sie erst bei Nutzung erhitzt und damit flüssig werden.


Klebemittel sind Stoffe, die zwei oder mehrere Teile miteinander verbinden können. Generell finden dabei drei verschiedene Zusammensetzungen Verwendung: Silikone, anorganische und organische Verbindungen, wobei letztere in der Überzahl sind. Zudem kann man Klebstoffe auch nach dem Festigungsmechanismus unterscheiden, das heißt, wie der Klebstoff aushärtet.

Fast alle gängigen Klebemittel beinhalten Lösungsmittel und gehören damit nicht in Kinderhände, da sie bei unsachgemäßem Gebrauch gesundheitsschädlich sein können. Diese lösungsmittelhaltigen Klebstoffe sind typischerweise feucht, da sich das Polymer also der fertige Klebstoff bereits in Lösung befindet. Beim Verkleben muss daher darauf geachtet werden, dass noch genügend Lösemittel in der Klebschicht vorhanden sind, um eine Benetzung der zweiten zu befestigenden Fläche zu gewährleisten. Durch Verdunstung der Lösemittel bindet der Klebstoff ab. So bezeichnet man den Vorgang, wenn das Mittel zunächst zäher wird und sich schließlich verfestigt.

Mittlerweile finden jedoch vermehrt Schmelzklebstoffe Verwendung. Diese sind bei Raumtemperatur fest und werden durch erst durch Aufschmelzen flüssig und verarbeitbar. Typisch hierfür sind so genannte Heißklebepistolen. Unmittelbar nach dem Abkühlen und Erstarren des Klebstoffs ist die Verbindung fest und funktionsfähig. Dies ermöglicht in Produktionsprozessen sehr schnelle Taktzeiten und ein unmittelbares Weiterverarbeiten. Schmelzklebstoffe sind lösemittelfrei und damit eine gute Alternative zu herkömmlichem Kleber. Jedoch ist ihr Einsatz wegen der hohen Verarbeitungstemperaturen auf temperaturresistente Werkstoffe beschränkt.