Luftpumpen

(362)
Sortieren nach:  
SKS Airmenius
1
SKS Airmenius

Standpumpe; Geeignet für: Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, Dunlop; Druckmesser

„Die Korkgriffe der Airmenius von SKS greifen sich sehr angenehm, und auch der Ventilkopf überzeugt. Ganz ausgezogen neigt sie allerdings zum Verkanten, die Pumpleistung liegt im Mittelfeld.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

TechDrive HV
2
Lezyne Tech Drive HV

Mini-Pumpe; Geeignet für: Motorrad, Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, …

„Typisch Lezyne: Schraubkopf-Minipumpe mit ventilentlastendem Schlauch, leistungsstark und perfekt verarbeitet. Einfach zu bedienen und durchdacht. Top Ersatzteilversorgung.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 3 Meinungen

 

Airtool MTB Floorpump
3
Specialized Airtool MTB Floor Pump

Standpumpe; Geeignet für: Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, Presta / …

Die Airtool MTB Floor Pump von Specialized Europe ist mehr als gelungen. Schon mit einem Pumphub wird richtig viel Luft in die Reifen gebracht. Die Bedienung funktioniert bestens, der Ventilkopf überzeugt auf ganzer Linie. Der integrierte Druckmesser der Standpumpe zeigt sehr genaue Werte an, lässt sich allerdings nicht ganz so leicht ablesen.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Zefal HPX Classic Vintage 59-64 cm
4
Zefal HPX Classic Vintage 59-64 cm

Geeignet für: Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, Presta / Sclaverand

„So sahen die Pumpen schon vor 20 Jahren aus. Die klassische, aber nicht allzu schwere Rahmenpumpe im Alu-Retro-Look ist in 4 Längen verfügbar. Die Pumpleistung überzeugt ebenso wie Verarbeitung und …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Meinung

 

Komfortpumpe
5
Cube Komfort-Pumpe

Mini-Pumpe; Geeignet für: Motorrad, Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, …

„Günstig und sehr leicht. Die Cube bietet mittelstarke Pumpleistung. Der Pumpenkörper liegt prima in der Hand. Der kantige T-Griff stört das positive Bild. Keine Ersatzteile erhältlich.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Topeak Peak DX II
6
Topeak Peak DX II

Mini-Pumpe; Geeignet für: Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, Presta / Sclaverand

Nicht die leichteste und auch nicht die kraftvollste Pumpe ist die Peak DC II. Dafür überzeugen Verarbeitung, Handhabung und Ventildichtheit. Angesichts der Leistung ein finanziell sehr interessantes Angebot.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 5 Meinungen

 

Pressure Drive Medium
7
Lezyne Pressure Drive M

Mini-Pumpe

Lezyne bleibt sich mit der Pressure Drive M treu. Der Hersteller, der die erste Minipumpe überhaupt auf den Markt brachte, zeigt der Konkurrenz, wie es geht. Das Modell zeigt beste Pumpleistungen und bringt auch Schlauch und Schraubkopf mit. Die Zeitschrift RoadBIKE verglich 15 Pumpen miteinander und zeichnete die Pressure Drive als Testsieger aus.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 107 Meinungen

 

SKS Airboy XL
8
SKS Airboy XL

Mini-Pumpe; Geeignet für: Motorrad, Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, …

„Superleichte High-Volume-Pumpe mit einfacher Handhabung und guter Pumpleistung. Kraftsparender Pumpvorgang. Mit vielen Ventilen kompatibel, top Ersatzteilversorgung.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

9
Pro Bikegear Team

„Mit 19 Hüben von 0 auf 8 Bar: Bei der Pumpleistung setzt die Pro Team den Bestwert. Der Ventilkopf sitzt sicher und dichtet perfekt ab, ist allerdings etwas schwergängig. Testsieg!“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Lezyne Classic Floor Drive (Modell 2012)
10
Lezyne Classic Floor Drive (Modell 2012)

Standpumpe; Geeignet für: Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, Presta / …

„Der solide Fuß ist nach hinten kippelig. Mit 30 mm der dünnste Zylinder im Test - man braucht viele Hübe, pumpt aber sehr bequem. Längster Schlauch im Feld. Komfortabler Holzgriff und gute …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 12 Meinungen

 

 
11
Rose Versand Druckmacher AL180 Standpumpe

„Sehr leichtgängige Pumpe mit tollem Griff und hochwertigem Flipflop-Ventil; ausreichend langer Schlauch und sicherer Stand; großes und leicht ablesbares Manometer, mit leichter Ungenauigkeit; sehr …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

12
SKS Injex Control

„Die neueste Variante des Injex-Handpumpenklassikers, jetzt mit praktischem Manometer (ab Januar 2015 im Handel). Pumpe und Klappgriff liegen gut in der Hand. Die Pumpleistung ist überzeugend.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

13
Lezyne Alloy Digital Drive

„Die Alloy Digital Drive von Lezyne setzt bei Ventilkopf und Bedienung Maßstäbe, nur bei der Pumpleistung sind andere deutlich stärker, was eine bessere Gesamtnote verhindert.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

14
Xtreme 2 in 1 Clever Valve

„Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt! Die Xtreme 2 in 1 zählt zwar nicht zu den Leichtgewichten unter den Handpumpen, aber sie liegt ordentlich in der Hand, die Pumpleistung ist gut, und der …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

15
Pro Bikegear CNC Hose

„Das superkompakte Format und das geringe Gewicht im Vergleich zur Handhabung überzeugen auch manchen Minipumpen-Skeptiker. Ein paar Hübe mehr als bei größeren Modellen muss man bei dem 20cm-Winzling …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

16
Airace Hercules DG

„Perfekt ablesbares, digitales Manometer; die riesige Hercules steht recht sicher, der Griff ist etwas kantig; trotz großem Zylinder wenig Volumen; der Ventilkopf sitzt fest, ist aber etwas kantig …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Genuine Innovations Mountain Pipe
17
Genuine Innovations Mountain Pipe

Mini-Pumpe; Geeignet für: Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, Presta / Sclaverand

Wer ohne Stress schnell seine Reifen aufpumpen will, ist mit der Mountain Pipe von Genuine Innovations gut bedient. Der Ventilkopf ist äußerst dicht und mit der Kartusche, die aufgeschraubt werden kann, ist die Ergonomie gut. Im Handbetrieb könnten die Leistungen der Mini-Pumpe noch einen Tick besser sein.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 4 Meinungen

 

Procraft Compact Teleskop
18
Procraft Compact Teleskop

Mini-Pumpe; Geeignet für: Motorrad, Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, …

„Teleskop-Pumpe mit super Handhabung dank gummierter Griffstücke. Der Teleskopmechanismus arbeitet präzise und bewirkt eine hohe Pumpleistung. Keine Ersatzteile erhältlich.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Air-Blaster
19
BBB Airblaster

Standpumpe; Geeignet für: Auto, Fahrrad; Ventilkopf: Schrader / Autoventil, Presta / …

Mit recht wenigen Hüben, die komfortabel zu tätigen sind, wird genug Druck aufgebaut. Ungewöhnlich ist die Funktion des Wechselkopfs. Hat man sich damit angefreundet, verfliegt der anfängliche Frust im Nu.

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 1 Meinung

 

Weitere Informationen in: RoadBIKE, Heft 1/2015 Hub, Hub, Hurra! Standpumpen gehören für jeden Rennradfahrer zur Werkstatt-Basisausstattung. RoadBike hat 8 aktuelle Top-Seller getestet. Was wurde getestet? Im Vergleichstest wurden 8 Standpumpen für Rennradreifen gegenüber gestellt. Die Bewertungen fielen 1 x „überragend“, 6 x „sehr gut“ und 1 x „gut“ aus. Als Kriterien flossen die Pumpleistung, Manometer, Ventilkopf sowie die Bedienung in die Gesamtwertung ein. … zum Test

Lezyne Pressure Drive 2012
20
Lezyne Pressure Drive 2012

Mini-Pumpe

Lezynes Pressure Drive 2012 überrascht angesichts der kompakten Maße und dem geringen Gewicht mit erstaunlichen Pumpleistungen. Dass sie dann auch noch gut zu handhaben ist, macht sie zum perfekten Begleiter auf dem Rad.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 107 Meinungen

 

Neuester Test: 17.12.2014
 


» Alle Tests anzeigen (176)

Tests

bike

Testbericht über 16 Standpumpen

Ohne Luft im Reifen geht beim Mountainbiken gar nichts. Im Bike-Test müssen 16 Standpumpen beweisen, ob sie einen wahren Wirbelsturm entfachen können, oder nur laue Luft produzieren. Testumfeld: Getestet wurden 16 Standpumpen, die mit 2 x „super“, 7 x „sehr gut“ und 7 x „gut“ bewertet worden sind. …  

bike

Testbericht über 6 Fahrrad-Zubehöre

Unmittelbar nach den großen Messen ist die Flut an neuen Teilen am größten. Sechs spannende …  


Testbericht über 1 Luftpumpe

Testumfeld: Es wurde eine Luftpumpe in Augenschein genommen. Eine Notenvergabe erfolgte nicht. …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (9)

Produktwissen


SKS beherrscht den Weltmarkt mit einem vermeintlich einfachen Produkt: Plastikschutzbleche. Wir haben ‚Scheffer-Klute-Sundern‘ besucht – und gestaunt, wie viel Aufwand tatsächlich hinter Luftpumpen und so genannten ‚Radschützern‘ steckt. Das Rennrad Radsportmagazin (9-10/2009)besuchte die Firma SKS und sah …  


Ratgeber zu Luftpumpen

Bauformen und Eigenschaften

Park Tool PMP 4Eine Luftpumpe zählt im Bikebereich zur Grundausstattung, kann allerdings auch für Auto- und Motorradfahrer sinnvoll sein. Erhältlich sind grundsätzlich verschiedene Bauformen, wobei jede davon wie üblich Vor- und Nachteile hat und sich fast ausschließlich für einen bestimmten Einsatzzweck eignet. Testberichte.de gibt einen Überblick.

Mini- und Rahmenpumpen
Den Einstieg in das Sortiment bilden die Mini- und Rahmenpumpen. Sie sind klein und handlich und lassen sich problemlos in einem Bikerucksack oder einer Trikottasche verstauen. Für Freizeitradler reicht dabei eine einfache 10 EUR-Rahmenpumpe, allerdings gibt es auch ausgefeiltere Modelle. Touren- und Racefahrer etwa greifen am besten zu einer 100 bis 200 Gramm leichten Minipumpe, die sich preislich im 15 bis 30 EUR-Bereich bewegen. Hochwertige Modelle indes sind teurer und bieten als Zusatztools etwa ein Manometer zur Kontrolle des Reifendrucks sowie die Option, die Pumpleistung einzustellen. Konkret: Man kann wählen, ob mit großem Volumen oder mit hohem Druck (ideal etwa für Rennradreifen) gepumpt wird. Interessant sind darüber hinaus Exemplare mit CO2-Kartuschen – vor allem, wenn es flott gehen muss (Rennsport). Die Pumparbeit ist hier leichter, zudem sind CO2-Pumpen schneller und erlauben eine einfache Kontrolle des Drucks. Im Gegenzug sollte man vorsorglich allerdings immer eine Ersatzkartusche im Gepäck haben – und die sind in der Regel nicht ganz günstig.

Stand-, Dämpfer- und Fußluftpumpen
Sogenannte Standpumpen hingegen unterscheiden sich von den Mini- und Rahmenpumpen fundamental. Sie füllen großvolumige Reifen zügig mit Luft – interessant sind sie deshalb bevorzugt für Mountainbikes. Wichtig jedoch: Die Pumpen können sich in ihrer Pumpleistung deutlich unterscheiden. Während etwa Topmodelle dank eines dicken Zylinders, einer langen Kolbenstange oder eines Doppelrohrs bereits mit zehn Hüben einen Reifen mit Luft füllen, benötigen andere Exemplare 20 oder 30. Unabhängig davon sind viele Standpumpen robust, langlebig und angenehm bedienbar, zudem verfügen sie im Idealfall über einen Druckmesser und einen Universalpumpenkopf. Die Preise wiederum bewegen sich grob zwischen 40 und 90 EUR. Dämpferpumpen indes regulieren den Druck eine MTB-Stoßdämpfers. Achten sollte man hier auf einen bequemen Griff, ein gut lesbares und präzises Manometer und einen leichtgängigen Pumpvorgang. Zudem sollte der Schlauch nicht zu lang sein, bei der Demontage keine Luft entweichen und das An- bzw. Abschrauben einfach von der Hand gehen. Abgerundet wird das Marktangebot von den Fußluftpumpen. Sie kosten meist 20 bis 50 EUR, punkten mit hohem Bedienkomfort, haben fast immer ein Manometer im Gepäck und sind in der Lage, neben Fahrradschläuchen auch Auto- und Motorradreifen aufzupumpen.


Produktwissen und weitere Tests zu Luftpumpen

Reisepumpe Trekkingbike 3/2014 - Man gönnt sich ja sonst nichts. Noch nie war eine Standpumpe edler verpackt. Testumfeld: Im Praxistest befand sich eine Standpumpe, die nicht benotet wurde.

Druckmittel RoadBIKE 5/2012 - Die Kombi-Pumpe von Genuine Innovations macht Druck, selbst wenn die Kartusche leer ist.

Powerpakete ALPIN 10/2014 -  Wichtig ist, dass der Pumpenkopf gut auf dem Ventil sitzt und zuverlässig abdichtet. Besonders komfortabel erweisen sich dabei Modelle, die sich auf das Ventil aufschrauben lassen und über einen flexiblen Schlauch verfügen. Hier geht kein Kubikzentimeter verloren. Doch auch ohne Gewinde halten die meisten Modelle dicht. Getestet haben wir die Modelle an einem 26 Zoll großen Reifen, der jedes Mal entleert und anschließend mit 200 Pumpstößen befüllt wurde.

Specialized Airtool Compak bike sport 7-8/2014 -  Die Pumpe besteht aus Aluminium, die Säulenskala ist in den Schlauch integriert. Der Griff fungiert als Stauraum für Reifenheber und Flicken. Passend für Presta- und Schraderventil. Mit einer maximalen Pumpleistung von bis zu 200 psi (ca. 13,8bar) eignet sich die Compak auch zum Setup von Gabel und Dämpfer. Unser Eindruck: Das Etui in mattschwarzem Nylon, innen schwarzglänzendes Aluminium: Mit dieser Pumpe wird man garantiert an jeder Sicherheitskontrolle aufgehalten. Ist das ne Waffe?

Mini-Pumpe ganz groß! aktiv Radfahren 4/2014 -  Klein aber oho: Zefal bietet eine kleine Standpumpe mit großer Pumpleistung. Am Beispiel PRO zeigt sich, wie praktisch ein Rahmenhalter auf Tour sein kann. Bei Blackburn ist das Pumpenvolumen einfach via Hebel einstellbar. Die Minifußpumpe besitzt ein klar aufgedrucktes Manual für die Volumenregelung. Praktisch: Barbieri bietet im Pumpenkopf eine LED-Lampe für nächtliche Reparaturen oder als Fahrradlampe (Halter inklusive).

BBB Airexact BFP-36 - nachgelegt World of MTB 12/2013 -  Nun haben wir dieses Modell schon mehrere Monate im täglichen Werkstattbetrieb und können guten Gewissens sagen, dass die Pumpe den Namen "Airexact" auch wirklich verdient hat. Der drehbare Pumpenkopf ist anpassbar an Auto- und französische Ventile, wobei bei zweitem auf einen festen Sitz im Ventilstock zu achten ist, um diesen nach dem Aufpumpen beim runterdrehen des Kopfes nicht versehentlich zu lösen.

BigAir bike sport 11-12/2013 (November/Dezember) -  Damit liegt die Pumpe im vorderen Drittel. Damit beginnt das große Aber: Was uns nicht gefallen hat, ist der Ventilkopf. Der ist zwar schlank, ließ sich jedoch nur schwer am Ventil fixieren. Zudem ist es nicht zeitgemäß, dass zwischen Schrader und Presta der Gummi im Kopf gedreht werden muss.

Pimp your Bike! E-MEDIA 17/2013 -  Durch Drehen am "Gasgriff" entsteht ein mechanisch erzeugtes Motorengeräusch. Montiert wird das Gadget einfach am Ende des Lenkergriffs. 9. Halterung für Smartphones "This is Finn: Für jedes Smartphone, für jeden Fahrradlenker und für jede Hosentasche." Das versprechen die Erfinder. Dank biegsamer Silikonhalterung lässt sich "Finn" einfach an Lenker anbringen.

Multi-Tools & Minipumpen im Test World of MTB 8/2013 -  Man bekommt die Alloy Drive in den Größen bzw. Längen S und M sowie in verschiedenen Farben. Der flexible Schlauch schont das Ventil. Man kann den Luftdruck bequem mit dem Luftablassventil regeln, ohne die Pumpe abnehmen zu müssen. Doch für mehr als 2 bar im Reifen braucht man sehr starke Hände, was zum Beispiel für Kinder zum Problem werden könnte. PARK TOOL PMP-3 Die PMP-3 von Park Tool ist mit 104 g die leichteste Pumpe im Test.

Luftakrobatik velojournal 3/2013 -  Oder haben Sie schon mal einen Rennfahrer gesehen, der während des Wettkampfs nach einem Reifendefekt mit der Handpumpe für ein frisches Luftkissen gesorgt hat? Man stelle sich die Szene in einem Ernstfall vor. Eben! Deshalb leiste ich mir auch auf Tour handliche CO2-Patronen, die dem Reifen in Sekundenschnelle neuen Druck einhauchen. Schliesslich will ich nicht müde werden vom Pumpen, sondern vom Pedalen. Es reicht mir, dass mir hin und wieder beim Fahren die Puste ausgeht.

Aufg'pumpt is! aktiv Radfahren 5/2013 (Mai) -  Pumpenkopf und Holzgriff sind super angenehm. Allerdings ist der Stand durch die Klappfüße wackelig, der Ventilkopf verlor im Test Luft. Zudem viele Hübe nötig. Procraft High Pressure Arbeitstier Fazit: MCGs Hausmarke präsentiert sich mit der High Pressure sehr ausgeglichen. Stabiler Stand, Antirutsch-Gummieinsatz für Schuhe, angenehm runder Griff, Luftablassventil und mit der beste Ventilkopf im Test.

13 Standpumpen im Vergleich World of MTB 2/2013 -  Das Problem bei geschraubten französischen Ventilen ist hier ebenfalls, dass sich dies unter Umständen vom Sitz lösen kann. Als wir den Preis für die Airtool Pro recherchierten, blieb uns erst mal der Kloß im Hals stecken. 120 Euro sind fast schon unverschämt für eine Standpumpe, doch rechtfertigt das Specialized mit einem sehr hochwertigen Finish, einem gut in der Hand liegenden Griff, in dem ein Knopf integriert ist, mit dem man kontrolliert Luft ablassen kann, diesen Preis.

Top Tools RennRad 1-2/2013 -  Highlights sind das perfekt funktionierende Automatikventil, der aufgeraute Standfuß sowie der Luftablassknopf im Griff. Somit ist immer der richtige Druck gewährleistet. Auch wenn das Manometer nicht 100%ig genau arbeitet (ein Problem, das viele Pumpen haben), ist es schön groß und gut ablesbar. Über genügend Power verfügt die Airtool Pro ebenso. 30 Hübe sind es bis acht bar.

Minipumpen World of MTB 10/2012 -  Ventil, Wechselkopf Gewicht: 158 g (ohne Halterung) Länge: ca. 22,5 cm Halterung: Rahmenhalterung über Flaschenhalter und Gummiband Die Airtool Road Mini Carbon ist eigentlich was für den Rennradfahrer oder für den Minimalisten und Tuningfreak unter den Bikern. Mit leichten 77 Gramm fällt das kleine Carbon-Rohr kaum unter dem Flaschenhalter oder in der Trikottasche auf. Vorsicht ist jedoch beim Ersatzschlauch geboten. Der Ventilkopf ist nur für französisches Ventil geeignet.

Reine Drucksache RennRad 9/2012 -  Außerdem sollte er richtig lang sein. Wer seine Reifen auch mal aufpumpt, wenn das Rad im Montageständer hängt, der weiß, wovon wir sprechen. Übrigens: Schlauchhalterungen sind der Optik und Aufgeräumtheit wegen zwar sehr schön, wenn aber der Schlauch dadurch zu sehr unter Spannung steht und am Ende stark strapaziert wird, dann sollte man das Ganze lieber lassen. Ventilkopf Oh, oh, hier scheiden sich wirklich die Geister.

Blasebalg - Zwölf aktuelle Standpumpen im Test Fahrrad News 2/2012 -  KONTAKT www.rtisports.de BBB Airblaster Preis: 99,00 Euro Anzahl der Hübe: 14 Ventilkopf: Auto-/franz. Ventil, Wechselkopf, Adapter für Dunlop-Ventil im Pumpenfuß Die edelste, aber auch teuerste Pumpe im Testfeld heißt BBB Airblaster. Geschmeidig schafft sich mit 14 Hüben die 2-Bar-Marke und bleibt dabei standfest am Boden. Das Funktionsprinzip des Wechselkopfes mit Linksgewinde muss man erst einmal kapiert haben, um beim Versuch, auf ein anderes Ventil umzustellen, nicht durchzudrehen.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Luftpumpen. Ihre E-Mail-Adresse:


Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Luftpumpen. Erstens die bekannten Minipumpen, die leicht und günstig sind, häufig jedoch zahlreiche Hübe benötigen, um den Reifen mit Luft zu füllen. Und zweitens sogenannte Standpumpen. Sie bieten wesentlich mehr Volumen, sind dafür aber auch unhandlicher und deutlich teurer.


Wer regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs ist, benötigt eine vernünftige Luftpumpe. Schließlich lässt der Druck jedes Reifens mit der Zeit kontinuierlich nach. Zudem kommt es immer wieder vor, dass man während einer Tour einen Platten hat und anschließend den Schlauch wechseln muss. Generell werden dabei zwei verschiedene Kategorien angeboten. Zum einen gibt es die bekannten Minipumpen, die bei vielen City- und Tourenbikes der Einsteiger- und Mittelklasse zur Ausstattung gehören. Sie sind extrem leicht, handlich und mittlerweile so klein, dass man sie ohne Probleme im Rucksack oder in der Tasche eines Fahrradtrikots verstauen kann. Das ist praktisch, allerdings liegt der Nachteil entsprechender Modelle natürlich auf der Hand. Dem Namen entsprechend ist das Volumen des Zylinders nämlich ziemlich überschaubar. Negative Konsequenz: Häufig sind bis zu 100, in Extremfällen sogar bis zu 200 Hübe nötig, um einen etwas dickeren Schlauch ausreichend mit Luft zu füllen (2 Bar). Als sinnvolle Alternative erweisen sich deshalb sogenannte Standpumpen. Auffälligstes Merkmal dabei: Der Zylinder ist nicht nur dicker, sondern auch deutlich länger und ermöglicht deshalb ein wesentlich höheres Pumpvolumen. Die besten Modelle zum Beispiel sind so konzipiert, dass man selbst breite Mountainbike-Reifen in 10 bis 20 Hüben knallhart aufpumpen kann. Zudem gibt es Exemplare, die einen separaten Manometer im Gepäck haben und dadurch praktischerweise eine exakte Justierung des Reifendrucks ermöglichen. Im Gegenzug sind entsprechende Modelle natürlich ziemlich unhandlich. Zudem liegen die Preise nicht selten im (niedrigen) dreistelligen Bereich. Unterm Strich lässt sich deshalb festhalten: Minipumpen eignen sich für Freizeit-Biker oder zur Sicherheit während eines Ausflugs. Standpumpen hingegen sind ideal, um sein Fahrrad zu Hause optimal auf eine Tour vorzubereiten.