Küchenwaagen

(108)
Sortieren nach:  
Page Evolution Steel
1
Soehnle Page Evolution Edelstahl

Digitale Waage

„Mit nur 0,8 cm ist die Soehnle extrem flach und lässt sich sehr platzsparend aufbewahren. Die hochwertige Edelstahloberfläche mit einer Wiegezone von 13 x 17 cm lässt sich zudem leicht reinigen. Die …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

KS59
2
Beurer KS 59

Digitale Waage

„Eine Haushaltswaage, die bis zu 20 kg belastbar und mit einer 22 mal 30 cm großen Wiegefläche auch für das Wiegen üppiger Gegenstände geeignet ist. Praktisch: die Memoryfunktion, die den zuletzt …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 40 Meinungen

 

KS80
3
Beurer KS 80

Digitale Waage

„Durch die Kombination von Timer, Wecker und Waage bekommt man mit der KS80 von Beurer einen universellen Küchenhelfer. Hinzu kommt noch eine Wetterstation mit Außensensor - mehr geht bei einer …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 14 Meinungen

 

KS27
4
Beurer KS 27

Digitale Waage

„Die Küchenwaage mit einer Höchsttraglast von 5 kg und kleinster Messeinheit von 1 g ist mit einer durchgehenden und damit pflegeleichten Oberfläche in Glasoptik ausgestattet und wird per …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 17 Meinungen

 

PageProfi
5
Soehnle Page Profi

Digitale Waage

„Die Page Profi von Soehnle bietet sehr genaue Ergebnisse. Mit der Hold-Funktion können besonders größere Gegenstände gut gewogen werden.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 501 Meinungen

 

Weitere Informationen in: ETM TESTMAGAZIN, Heft 1/2014 Darf es etwas mehr sein? Es gibt Momente, da kommt es eben doch auf das Gramm genau an. Bei einigen Rezepten, besonders wenn es um das Wiegen von Gewürzen geht, ist ein exaktes Einhalten des Rezeptes und somit ein genaues Maß entscheidend für das Gelingen. Es gibt jedoch auch Rezepte, bei denen es nicht so exakt auf ein Gramm ankommt. Doch nicht nur in der Küche, sondern auch beim Versenden von Briefen oder Paketen kann eine Waage eine hilfreiche Ergänzung darstellen. Je nach Verwendungszweck gibt es eine geeignete Waage. Die digitalen Küchenwaagen zeigen die Werte meist auf ein Gramm genau an. Je nach Tragkraft können mit ihr sogar Pakete bis zu 20 kg abgewogen werden. Wenn es nicht so genau werden muss, dann genügt eine manuell betriebene Federwaage vollkommen. Das ETM Testmagazin hat insgesamt 26 Waagen für Sie getestet, darunter 18 digitale Waagen, sechs manuell betriebene Federwaagen und zwei Nährwertwaagen. Was wurde getestet? 26 Küchenwaagen für unterschiedliche Anwendungsbereiche befanden sich im Vergleich, darunter 6 digitale Küchenwaagen bis maximal 20 kg, 12 bis maximal 6 kg, 2 digitale Nährwertküchenwaagen und 6 analoge Feder-Küchenwaagen. Die Produkte erhielten 3 x die Bewertung „sehr gut“ und 23 x „gut“. Material / Verarbeitung, Handhabung (Display, Maßeinheiten, Standfestigkeit / Wiegefläche ...), Funktion (Messgenauigkeit, Messschritte, Tragkraft ...) und Dokumentation dienten als Testkriterien. … zum Test

KS800
6
Beurer KS 800

Digitale Waage

„Diese Küchenwaage stellt eine echte Erleichterung beim Kochen und Backen dar: Nach Download der zugehörigen App können Sie sich Rezepte aussuchen und diese per Bluetooth an die Waage senden. Diese …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 16 Meinungen

 

KS 69
7
Beurer KS69

Digitale Waage

„Die KS69 von Beurer bietet sehr genaue Messergebnisse. Praktisch ist die Oberflächenbeschichtung der Waage, auf der mit Kreide geschrieben werden kann sowie die Uhr und die Wandaufhängung.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 27 Meinungen

 

KS31
8
Beurer KS 31

Digitale Waage

„Die KS 31 von Beurer liefert beste Ergebnisse, gleichviel ob sehr leichte oder schwere Güter gewogen werden.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 13 Meinungen

 

KS39 solar
9
Beurer KS 39 solar

Digitale Waage

„Die KS 39 ist eine Solar-Küchenwaage und funktioniert selbst bei Aufbewahrung in völliger Dunkelheit nach wenigen Sekunden bei Tages- oder Kunstlicht (ca. 150 Lux) tadellos. Sie punktet durch ein …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 22 Meinungen

 

Küchen-Waage
10
WMF Küchenwaage

Digitale Waage

„Die Küchenwaage 06.0871.6030 von WMF ist einfach zu bedienen und auch zum Abwiegen von Flüssigkeit geeignet.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 15 Meinungen

 

 
Culina Pro (65054)
11
Soehnle Culina Pro

Anologe Waage

„Die Culina Pro von Soehnle eignet sich mit der großen Rührschüssel besonders zum Abwiegen großer Mengen und zum Zuwiegen weiterer Zutaten.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 36 Meinungen

 

1406SVDR
12
Salter 1406 SVDR

Digitale Waage

„Die Nährwertwaage 1406 SVDR von Salter ist nach kurzer Eingewöhnungszeit einfach zu bedienen und liefert genaue Messergebnisse sowie Angaben zum Nährwert verschiedenartiger Lebensmittel.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 5 Meinungen

 

1085BKDR
13
Salter 1085 BKDR

Digitale Waage

„Die 1085 BKDR von Salter ist mit den Zusatzfunktionen vielseitig einsetzbar. Auch das Abwiegen von Flüssigkeiten ist möglich.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Back-Waage 1535
14
Dr. Oetker Digitale Backwaage 1535

Digitale Waage

„Die digitale Backwaage mit ausziehbarem Display von Dr. Oetker misst gut, muss jedoch wegen ihrer Standsicherheit Punkte einbüßen.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 19 Meinungen

 

KW3669
15
Severin KW 3669

Digitale Waage

„Die KW 3669 von Severin ist einfach zu bedienen und bietet die Möglichkeit Flüssigkeiten abzuwiegen.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 37 Meinungen

 

KW4060
16
Grundig KW 4060

Digitale Waage

„Die KW 4060 von Grundig bietet genaue Messwerte, ist jedoch wegen der empfindlichen Bedienelemente nicht für große Güter geeignet.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 2 Meinungen

 

B-5
17
Caso B5

Digitale Waage

„Die B5 von Caso Germany ist mit den Messschritten von 0,5 g besonders für sehr genaues Abwiegen geeignet.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 8 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Reisemobil International, Heft 5/2013 Abgewogen Untersucht wurde eine Küchenwaage, die in der Endwertung die Note „gut“ erhielt. … zum Test

NW8040
18
Grundig NW 8040

Digitale Waage

„Die Nährwertwaage NW 8040 von Grundig schwankt zwar zwischen ein paar Gramm, bietet dafür jedoch eine große Auswahl an Nährwertangaben.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Page Evolution 66179
19
Soehnle Page Evolution

Digitale Waage

„Die Page Evolution von Soehnle findet mit der geringen Größe selbst in der kleinsten Küche Platz.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 68 Meinungen

 

F10
20
Caso F 10

Digitale Waage

„Die Bedienung der F10 von caso Germany gestaltet sich zumindest das erste Mal als recht schwierig, da die Bedienelemente gesucht werden müssen. Die Funktionen hingegen sind gut.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 12 Meinungen

 

 

1 2 3 4


» Alle Tests anzeigen (15)

Tests


Testbericht über 1 Dampfgarer und 1 Küchenwaage

App-Intelligenz und Fernsteuerung kommen langsam auch beim Kochtopf an. Wir zeigen erste Ideen und Geräte rund um den Trend ‚Smart Kitchen‘. Testumfeld: Getestet wurden ein Dampfgarer und eine Küchenwaage mit App-Anbindungen. Die Produkte bewertete man mit 1,3 und 1,8. …  


Testbericht über 1 Küchenwaage

In der letzten Ausgabe zeigten wir Ihnen, worauf Sie beim Kauf einer digitalen Küchenwaage achten …  


Testbericht über 19 Accessoires und Gadgets für das iPad

Frauen und Technik – dass dieses Vorurteil nicht der Wahrheit entspricht, zeigt einmal mehr unsere …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (5)

Produktwissen


Als vernetzte Küchenhilfe macht die neue Beurer Küchenwaage das Kochen leicht. Denn mit einer Rezepte-App sorgt sie dafür, das selbst Anfängern ganze Menüs gelingen. Die App mit über 100 Rezepten wurde vom Verlag Gräfe und Unzer eigens für Beurer entwickelt. …  

Schmuckstücke in limitierter Auflage


Mehr Design in die Küche bringt Beurer mit den drei Design-Line Küchenwaagen. Die Serie umfasst die Waagen KS48 Plain, KS48 Cream und KS48 Flavour, alle mit einer pflegeleichten Glasoberfläche versehen, …  


Ratgeber zu Küchenwaagen

Digital liegt weit vorn

Kaufberatung KüchenwaagenDer Markt für Küchenwaagen wird schon seit Längerem ganz klar von den digitalen Modellen dominiert. Sie übertreffen ihre analogen Konkurrenten um Längen, was die Messgenauigkeit betrifft, sind dazu noch in vielen Fällen mittlerweile regelrechte Designobjekte und lassen sich oft noch in der schmalsten Küchenschublade leicht unterbringen.

Bis aufs Gramm genau
Ratgeber KüchenwaagenDigitalwaagen messen standardmäßig aufs Gramm genau, und zwar meist bis zu einem Höchstgewicht von drei Kilogramm, vereinzelt sogar deutlich darüber sowie, allerdings eher eine Ausnahme, auf halbe und Zehntel Gramm. Damit können die analogen Geräte nicht mithalten. Hier sind die Skalen meist in 20- bis 50-Gramm-Schritten eingeteilt, und da sich auf den Skalen zumeist nur kleine Striche befinden, leidet auch die Ablesbarkeit. Digitalwaagen dagegen haben in der Regel ein Display mit großen Ziffern, die selbst bei einer leichten Augenschwäche ohne Probleme noch entzifferbar sind.

Unverzichtbar: Die Tara-Funktion

Analogmodell mit Tara-Funktion Analogmodell mit Tara-Funktion

Bei beiden Gerätetypen unabdingbar ist die Tara-Funktion, also die Option, weitere Zutaten durch die Rückstellung auf 0 dazuwiegen zu können. Bei den digitalen Modellen genügt dafür ein Tastendruck, bei analogen Waagen muss entweder ein Drehregler / eine Drehschraube verstellt oder das Gehäuse über der Messskala an die entsprechende Position verstellt werden. Wer sich ein Analogmodell zulegt, sollte auf das Vorhandensein der Tara-Funktion achten. Sie erleichtert nämlich nicht nur das Kuchen backen.

Platz da!
Ratgeber KüchenwaagenAnaloge Modelle sind schließlich häufig auch noch sehr besitzergreifend was den benötigten Platz betrifft – und zwar sowohl beim Aufstellen auf der Küchenzeile als auch beim Verstauen. Digitalmodelle dagegen sind meistens ultraflach und passen in jede noch so schmale Schublade. Dafür punkten viele Analogmodelle mit ihrem Retro-Design, das in einer entsprechend aufgestellten Kücheneinrichtung ein wahrer Augenschmaus und Blickfang sein kann. Der Strombedarf der Digitalmodelle dagegen kann kaum mehr gegen diesen Gerätetyp in die Waagschale geworfen werden. Viele Modelle besitzen mittlerweile ein Solarmodul und sind dementsprechend genauso umweltfreundlich wie ihre analogen Kollegen.


Produktwissen und weitere Tests zu Küchen-Waagen

iWoman iPad Life 5/2014 -  Beurer steigt nun auch bei den Fitnesstrackern ein und bietet mit seinem Aktivitätssensor AS 80 eine Aktivitätskontrolle sowie eine Schlafanalyse. Die hochwertigen Akkupacks von Macally, Just Mobile und Co. sind an Ihrer Stelle, wenn Ihrem iPad die Luft ausgeht. Bei unseren vorgestellten Produkten für die Küche dürfen natürlich die praktische Culinary Fundamentals App und die Koch-App von Jamie Oliver nicht fehlen.

Die App-gesteuerte Küche iPhoneWelt 3/2014 -  Ein weiterer interessanter Protot yp ist Egg Minder, eine smar te Eierschachtel für den Kühlschrank, die sich merken kann, welches Ei gerade frisch dazugekommen ist, welche Plätze schon länger belegt sind und damit welche Eier bald verbraucht werden sollten. Das hohe Aufkommen bei den diversen Crowdsourcing-Portalen zeigt aber: In der Küche wird es also in diesem und den kommenden Jahren viel Neues zu bestaunen geben. Einiges ist schon jetzt serienreif.

Intelligenz für die Küche CONNECTED HOME 2/2014 -  Ryan Eder und Chris Daniels. Beim Ideenportal Tuvie zeigen die Erfinder ihren Digital Smart Measure Cup, einen Messbecher mit LCD-Bildschirm im Griff. Er soll das Abmessen verschiedener Lebensmittel vereinfachen, indem er Maßeinheit und Menge im Display einfach ablesbarer nebeneinander zeigt - etwa Milliliter und Tassen für Wasser. So spart man sich das Chaos mit verschieden nebeneinander aufgedruckten Skalen beim Ablesen. Zudem ist das Vorwählen einer Zielmenge möglich.

Beurer Küchenwaage KS800 plus Rezept-App Technik zu Hause.de 10/2013 -  Besonders praktisch für den Einkauf ist die Funktion "Einkaufsliste", die alle Zutaten für das Rezept angibt. Die vernetzte Küchenwaage ist eine von vielen Beurer Produkten, die im Rahmen der Beurer connect world die Messwerte via USB oder Bluetooth smart schnell, sicher und komfortabel auf PC oder mobile Endgeräte übertragen. Was koche ich heute?

Beurer KS80 - Nicht nur einfach eine Waage! Technik zu Hause.de 6/2013 -  Neben der Anzeige des Gewichtes gibt es aber noch weitere vier Display im oberen Bereich der Waage. Und hier ist unter anderem der Clou der KS80 versteckt: eine komplette Wetterstation sowie eine digitale Uhr. Neben der Innentemperatur kann über einen mitgelieferten Außensensor, der die Werte per Funk zur KS80 sendet, auch gleich die Außentemperatur abgelesen werden. Praktisch, da weiß man gleich, ob man die dicke Jacke zu Hause lassen kann.

9 digitale Küchenwaagen im Test Technik zu Hause.de 5/2013 -  Mit 15,3 mal 23,3 cm hat die Waage eine ausreichend große Wiegefläche und lässt sich platzsparend verstauen. Beurer KS 59 xl Eine Haushaltswaage, die bis zu 20 kg belastbar und mit einer 22 mal 30 cm großen Wiegefläche auch für das Wiegen üppiger Gegenstände geeignet ist. Praktisch: die Memoryfunktion, die den zuletzt gewogenen Wert anzeigt. Die Waage sendet ein Wiegesignal und ist mit einem Ein-Aus-Schalter ausgestattet. Dank Touchdisplay lässt sie sich komfortabel bedienen.

WMF Löffelwaage Technik zu Hause.de 1/2011 -  Das Zuwiegen ist mit der Summierfunktion möglich. Dabei drückt man einfach nach Zufügen jeder einzelnen Zutat die entspre‐ chende Taste und addiert so alles. Damit Mengen zwischen 0,1 und 300 Gramm exakt abgemessen werden, ist es wichtig, die Löffelwaage absolut waagerecht zu hal‐ ten. Auch große Bewegungen sollte man beim Abmessen vermeiden. Als praktisch erweisen sich die Markierungen in der Löffelwaagschale für Ess‐ und Teelöffel.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Küchenwaagen. Ihre E-Mail-Adresse:


Im Trend liegen Designerwaagen, die durch ungewöhnliche Formen, gläserne Wiegeteller und gebürstete Metalloberflächen dem Auge des Betrachters schmeicheln sollen. Die meisten Waagen messen in Grammschritten, einige teurere Modelle können Gewichte aufs Zehntelgramm genau bestimmen. Fast alle Küchenwaagen funktionieren elektrisch und bieten eine Digitalanzeige.


Auch schnöde Alltagsgegenstände wie Küchenwaagen zeichnen sich heutzutage nicht mehr bloß durch ihre Funktionalität aus. Viele Hersteller versuchen sich von der Konkurrenz durch einen Schuss Exklusivität abzusetzen, so dass die herkömmliche Küchenwaage aus weißem Plastik in langweilig-rechteckiger Form mittlerweile fast schon zur Minderheit gehört. Im Trend liegen ungewöhnliche Designs mit ovalen oder zumindest stark abgerundeten Kanten sowie edle Materialien wie gebürstete Metallgehäuse und gläserne Wiegeteller. Von der Funktionalität bieten sie jedoch in der Regel das Gleiche wie ihre günstigen Vettern: Die durchschnittliche Küchenwaage misst Gewichte in Grammschritten und besitzt eine Tragkraft zwischen zwei und drei Kilogram. Natürlich gibt es hiervon auch Abweichungen. Teurere Modelle können Gewichte auch schonmal aufs Zehntelgramm genau bestimmen, Geräte für Profiküchen gehen in der Belastbarkeit bis auf 5 Kilogramm oder höher hinauf. Sinnvoll ist für den Privathaushalt aber in jedem Fall eine Tara-Funktion. Diese auch Zuwiegefunktion genannte Fähigkeit erlaubt es, den Nullpunkt der Anzeige per Tastendruck neu festzulegen. Werden also beispielsweise die Zutaten eines Kuchens in eine Schüssel gegeben, kann die Waage jeweils vor Zugabe der nächsten Zutat wieder auf Null gestellt werden und deren exaktes Zusatzgewicht ermitteln. Nahezu allen modernen Küchenwaagen gemein ist zudem die Tatsache, dass es sich um elektrische Waagen mit Digitalanzeige handelt. Sie sind kompakter gebaut als ihre analogen Gegenstücke und zudem genauer. Analoge Küchenwaagen benötigen zwar keine Batterien, messen dafür aber in der Regel auch nur auf 10 bis 25 Gramm genau, was vielen Köchen schlicht zu grob ist – auch wenn es einst natürlich auch so ging...