Haartrockner

(284)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Ionisierung (108)
  • Kaltstufe (144)
  • Turmalin-Technologie (9)

Produktwissen und weitere Tests zu Föne

Mähnen zähmen test (Stiftung Warentest) 1/2015 - Häufig sind sie beim Föhn dabei. Testsieger Braun HD710 allerdings enthält keinen Diffusor. Kunden können bei Bedarf die 7,50 Euro teurere Modellvariante HD730 kaufen - bei ihr ist der Aufsatz inklusive. Tipp: Lassen Sie Ihr Haar nach dem Föhnen auskühlen, bevor Sie es stylen. Alle Geräte im Test bieten dafür einen Kaltluftschalter. Haarprofi Pilitchev rät zudem zur Mäßigung beim Finish: "Ein Styling-Produkt - sparsam aufgetragen - reicht.

Grundig Funstylers - Let's lock again Technik zu Hause.de 1/2012 - Bequemes im eleganten Look A l le H a i r st yl i ng- G e r ä t e d e r G r u nd ig Funstylers-Serie liegen gut in der Hand und haben einen eleganten Look in Weiß und Pink. Als besonders bequem erweist sich ihre Handhabung, zu der ihnen einige intelligent gelöste Details verhelfen. So gibt es bei allen Hairstyling-Accessoires eine praktische Kabelführung über einen leicht angewinkelten Anschluss, der sich bei jeder Bewegung mit dreht.

Vorsicht, heiß test (Stiftung Warentest) 10/2009 - Ionenfunktion nicht abschaltbar. Der Verwischbare: Durchschnittlicher Haartrockner, bei dem die Ionenfunktion nicht abschaltbar ist. Beim Wischtest verschwand das Typenschild samt Sicherheitszeichen, was nicht der Norm entspricht. Sehr schwer. Der Gestylte: Haartrockner mit Ionentechnologie sowie stylischer Form und Pflanzenmotiven als Dekor. Frisiert nur „befriedigend“. Trotz seines hohen Gewichts ist er „gut“ zu bedienen und zu halten. Etwas laut.

Rowenta Eco Intelligence mit Air Booster Technik zu Hause.de 10/2013 - Energie sparen ist auch bei Anschaffung kleinerer Geräte ein Thema. Der neue Haartrockner von Rowenta arbeitet mit einer oszillierenden Düse namens Air Booster und verbraucht viel weniger Strom.

Severin: kompakte Reisepartner Technik zu Hause.de 6/2013 - Praktisch für die Reise: Dampfbügel automat und Haartrockner mit abne hmbarer St ylingdüse von Severin Dampfbügelautomat BA 3234 in jeden Koffer. Vor Ort angekommen ist er bei Bedarf im Nu einsatzfähig und bringt mit 1.000 Watt viel Leistung - auf sanft gleitender Edelstahlsohle. Wie die Großen eignet sich der BA 3234 zum Dampfund Trockenbügeln. Mit seinem vertikalen Dampfstoß lassen sich Hemden, Blusen und Anzüge im Handumdrehen auffrischen. leistungsstark und auf Reisen flink zur Hand.

Spart Energie, ist flüsterleise und hat eine Apothekenzulassung! aqua-emotion.de 5/2007 - Nach dem Schwimmen, Baden, Duschen kommt er zum Einsatz - der Haartrockner. Meist ist der Vorgang selber mit viel Lärm und viel zu heißer Luft verbunden. Es gibt extrem unhandliche und empfindliche Fabrikate. Oft ist die Schnur zu kurz, das Zubehör zu kompliziert und vieles mehr. Das soll auch anders gehen, verspricht die Wellness Design Company: Relax heißt der Föhn, der weniger Energie verbraucht, flüsterleise seine Arbeit verrichtet und als einziger Haartrockner eine Apothekenzulassung vorweisen kann. Testkriterien waren Handhabung, Funktion und Wellnessfaktor.

Elektrokleingeräte Plus X Award 6/2015 - Die „Plus X Award-Empfehlung“ wurde im Jahr 2015 an einen Haartrockner aus dem Bereich „Elektrokleingeräte“ vergeben. Für besondere Leistung in den Bereichen High Quality, Design sowie Bedienkomfort erhielt er das Plus X-Siegel.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Haar-Föne.

Föhne

Haartrockner mit AC-Wechselstrommotor sind leistungsstärker und robuster im Dauereinsatz. Für das gelegentliche Fönen wiederum reichen preiswertere Föns mit DC-Gleichstrommotoren oft aus. Haartrockner mit Ionentechnologie wirken antistatisch, trocknen das Haar weniger aus und erleichtern das Frisieren, während sich mit Aufsätzen diverse Stylingeffekte erzielen lassen. In Profi-Haartrocknern sowie hochwertigen Modellen für Privathaushalte kommen AC-Wechselstrommotoren zum Einsatz. Sie sind besonders langlebig, bieten außerdem eine höhere Leistung und überhitzen nicht so leicht. Für Haushalte, in denen der Föhn von mehreren Personen nacheinander benutzt wird, bei dickem Haar sowie für Eilige empfiehlt sich daher ein AC-Modell, auch wenn es teurer und häufig auch schwerer ist als ein Fön mit einem DC-Gleichstrommotor. Diese wiederum sind relativ leicht, preisgünstig und können bedenkenlos für den gelegentlichen Einsatz bei normalen Haaren verwendet werden. Vorsicht: Bei extrem günstigen Modellen besteht jedoch die Gefahr, dass sie sich nicht rechtzeitig abschalten, sondern überhitzen. Ein Fön sollte ein Leistung von mindestens 1.600 Watt mitbringen, besser ist ein Wert zwischen 1.800 und 2.000 Watt. Je höher nämlich die Leistung des Gerätes ist, desto schneller werden die Haare trocken. Ratsam ist es außerdem, zu einem Modell mit mindestens drei Temperaturstufen zu greifen, da es flexibler für unterschiedliche Haartypen eingesetzt werden können – sprödes und trockenes Haar etwa sollte nur bei niedrigen Temperaturen gefönt werden. Außerdem sollte sich die Stärke des Gebläses regulieren lassen. Zum Stylen des Haares ist eine sogenannte Kaltstufe ideal, bei der nur Kaltluft abgegeben wird. Ohne Verzögerung geschieht dies aber meistens nur bei Haartrocknern mit AC-Motoren, DC-Motoren reduzieren die Wärme langsamer. Immer beliebter werden Haartrockner mit Ionentechnologie. Sie wirken der elektrostatischen Aufladung der Haare entgegen und sind deshalb vor allem bei lockigem Haar zu empfehlen. Ionenföns trocknen das Haar außerdem weniger aus und verleihen ihm mehr Glanz. Haartrockner mit Keramik-Bauteile verteilen die Hitze gleichmäßiger und beugen ebenfalls dem Austrocknen vor. Meistens finden sich im Lieferumfang eines hochwertigen Haartrockners diverse Stylingdüsen, etwa um den Luftstrom gezielt zu steuern (Strähnendüse) oder großflächig zu verteilen. Eine Diffusordüse wiederum ist beinahe unverzichtbar bei lockigem oder strapaziertem Haar, da sie dessen Styling merklich erleichtert, für mehr Volumen sorgt und durch eine gleichmäßigen Lufstrom das Haar vor Überhitzen schützen kann. Mit einem Kammaufsatz hingegen lassen sich Haare glätten.