Wasserstaubsauger

32

Top-Filter Hersteller

  • Thomas Thomas
  • Spezialsauger im Test: Aqua+ Multi Clean X10 Parquet von Thomas, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    26 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1700 W
    • Gewicht: 8250 g
    • Staubaufnahme: Mit Beutel
    • Staubkapazität: 6 l
    • Abmessungen: 31,8 x 48,6 x 30,6 cm
    • Betriebsart: Netz
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: TC-VC 18/20 Li S-Solo von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    2
    Sehr gut
    1,5
    2 Tests
    10/2018
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Gewicht: 3560 g
    • Staubaufnahme: Beutellos, Mit Beutel
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Akku
    • Maximaler Geräuschpegel: 86 dB
    • Reinigungsart: Trocken
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: ASR 35 H ACP von Metabo, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    3
    Sehr gut
    1,5
    1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1400 W
    • Gewicht: 16000 g
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 35 l
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Trocken / Nass
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Multi Clean X7 Aqua+ von Thomas, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    4
    Gut
    2,0
    1 Test
    102 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1700 W
    • Staubaufnahme: Beutellos, Mit Beutel
    • Staubkapazität: 1,8 l
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Trocken / Nass
    • Typ: Wasserstaubsauger, Bodenstaubsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Kompakter Nass & Trockensauger BLS-250 von Sichler, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    5
    Gut
    2,1
    1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1200 W
    • Gewicht: 5200 g
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 7 l
    • Betriebsart: Netz
    • Maximaler Geräuschpegel: 72 dB
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Puzzi 8/1 C von Kärcher, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1200 W
    • Gewicht: 9800 g
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Trocken / Nass
    • Typ: Wasserstaubsauger
    • Sondertyp: Waschsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Vacuum Jet PLUS von Aqua Laser, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    37 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Trocken / Nass
    • Typ: Wasserstaubsauger, Bodenstaubsauger
    • Ausstattung: HEPA-Filter
    • Düsen / Bürsten: Fugendüse, Saugpinsel / -bürste, Turbodüse, Kombidüse
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Multi 20 T von Nilfisk, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    39 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1400 W
    • Gewicht: 6000 g
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Maximaler Geräuschpegel: 65 dB
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Hydra von aspira home, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1200 W
    • Gewicht: 8000 g
    • Staubaufnahme: Wasserfilter
    • Staubkapazität: 7 l
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Wasserstaubsauger
    weitere Daten
  • keine Tests
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1500 W
    • Gewicht: 8800 g
    • Staubaufnahme: Beutellos, Mit Beutel
    • Staubkapazität: 30 l
    • Betriebsart: Netz
    • Maximaler Geräuschpegel: 80 dB
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: EST von Hyla, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 730 W
    • Gewicht: 5500 g
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Wasserstaubsauger
    • Wechselbarer Akku: Nein
    • Ausstattung: Möbelschutz, Tragegriff
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Power Pack 1620 C von Thomas, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    1 Test
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1600 W
    • Gewicht: 8300 g
    • Staubaufnahme: Beutellos, Mit Beutel
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Wasserstaubsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Inox 1520 Plus von Thomas, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1500 W
    • Gewicht: 7000 g
    • Staubaufnahme: Beutellos, Mit Beutel
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Trocken / Nass
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: EXTRA2000 von Albatros, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    105 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1400 W
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Trocken / Nass
    • Typ: Wasserstaubsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: FMC795B von Stanley, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    10/2018
    Produktdaten:
    • Gewicht: 3320 g
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 7,5 l
    • Betriebsart: Akku
    • Reinigungsart: Trocken
    • Typ: Wasserstaubsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Hydra Rain Plus von aspira home, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1200 W
    • Gewicht: 9000 g
    • Staubaufnahme: Wasserfilter
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Trocken / Nass
    • Typ: Wasserstaubsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Wasserstaubsauger von LURA, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    1 Test
    26 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1400 W
    • Gewicht: 6400 g
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Nass
    • Typ: Wasserstaubsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: GST von Hyla, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    60 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 850 W
    • Gewicht: 5500 g
    • Staubkapazität: 4 l
    • Betriebsart: Netz
    • Reinigungsart: Nass
    • Typ: Wasserstaubsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Aero 20-21 Inox von Nilfisk, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    1 Test
    21 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1300 W
    • Gewicht: 6000 g
    • Staubaufnahme: Beutellos, Mit Beutel
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Maximaler Geräuschpegel: 67 dB
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Aqua Vac Boxter 20 S von EWT, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    21 Meinungen
    Produktdaten:
    • Leistungsaufnahme: 1250 W
    • Gewicht: 5600 g
    • Staubaufnahme: Beutellos, Mit Beutel
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Maximaler Geräuschpegel: 77 dB
    weitere Daten
Neuester Test: 12.10.2018
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Wasserstaubsauger Testsieger

Tests

Ratgeber zu Nass-Sauger

Eine Alternative für Allergiker?

Staubsauger mit HEPA-Filter befreien zwar die Abluft nahezu hundertprozentig von den für Allergiker so gefährlichen Mikropartikeln. Trotzdem bleibt es einem nicht erspart, den Staubsaugerbeutel von Zeit zu Zeit zu entsorgen – und damit das Risiko, sich den im Beutel befindenden Allergieerregern wie Hausstaub, Bakterien, Pollen oder Milben erneut aussetzen zu müssen. Abhilfe für dieses Dilemma versprechen Wasserstaubsauger, die seit einiger Zeit verstärkt als Alternative für Allergiker beworben werden.

Die Geräte kommen ohne Staubbeutel aus. Stattdessen wird die angesaugte Luft durch einen mit Wasser gefüllten Behälter geführt und dort gründlich von Schmutzpartikeln gereinigt. In einem zweiten Schritt wird sogar meistens die Abluft vor dem Austritt aus dem Staubsauger durch einen zusätzlichen HEPA-Filter ein weiteres Mal von Schwebestoffen befreit. Das Ergebnis: Die Abluft ist zu 99,99 Prozent sauber und der eingesaugte Schmutz im fest Wasser gebunden. Außerdem eliminiert der Wasserfilter („Aquafilter“) nahezu sämtliche Gerüche, das heißt, die Abluft riecht frisch.

Nach dem Staubsaugen muss nur der Inhalt des Behälters entsorgt und letzterer sorgfältig gereinigt werden. Diese Reinigungsprozedur ist unvermeidlich, auch wenn sie einen nicht unerheblichen Mehraufwand bedeutet, da sie nach jedem Einsatz des Waschstaubsaugers erfolgen muss. Andernfalls können sich nämlich auf Dauer in dem nassfeuchten Klima Foto: Samsunggefährliche Bakterien oder Schimmel bilden – worin, wie Tests ergeben haben, auch die Krux der im Handel erhältlichen Geräte besteht. Denn trotz penibelster Sorgfalt lässt sich kaum vermeiden, dass das Innere des Gerätes sowie die Zusatzfilter über einen längeren Zeitraum hinweg verkeimen – ein fataler Effekt, ausgerechnet für Allergiker.

Es ist daher umstritten, ob Wasserstaubsauger für Allergiker tatsächlich die bessere Wahl sind. Laut Tests ist ihre Filterwirkung nicht größer als die herkömmlicher Geräte. Außerdem lässt sich ein Kontakt mit dem Schmutz(wasser) und daher mit den potenziell allergieauslösenden Partikeln ebenfalls nicht gänzlich vermeiden. Ein rein praktisches Argument gegen einen Waschstaubsauger ist zudem ihr relativ hohes Gewicht, durch das sie mitunter weniger komfortabel zu manövrieren sind. Allergiker sollten sich daher vor dem Kauf möglichst genau über die Qualität des anvisierten Modells informieren und es auf jeden Fall mit einem normalen Staubsauger mit einem ausgereiften Allergiker-Filtersystem vergleichen – zumal die Geräte in der Anschaffung häufig teurer kommen.

Für Nicht-Allergiker hingegen ist auf jeden Fall eine Modellvariante interessant, die gleichzeitig als Waschsauger (Nassstaubsauger) eingesetzt werden kann, das heißt, zusätzlich mit Wasser reinigt. Solche Geräte bewähren sich insbesondere bei Teppichen oder Polstern, finden aber auch bei Hartflächen Verwendung. Mithilfe einer speziellen Waschsaugdüse wird in den Untergrund das mit einem Reinigungsmittel versetzte Wasser zuerst eingearbeitet und nach einer gewissen Einwirkzeit einfach wieder abgesaugt. Die Kombimodelle lassen sich in der Regel sowohl für die Trocken- als auch für die Nassreinigung einsetzen und sind daher für größere Haushalte mit unterschiedlichen Böden beziehungsweise vielen Polstermöbeln eine Überlegung wert.

Zur Wasserstaubsauger Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Nasssauger

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wasserfilter-Sauger.

Wasser-Staubsauger

Wasserstaubsauger sind ideal für alle Hausstauballergiker, da bei ihnen kaum Reststaub zurück in den Raum gepustet, sondern aller Staub in einem Wasserbad gebunden wird. Allerdings verlangen sie sorgfältige Reinigungsvorgänge, da ansonsten Keim- und Schimmelpilzbildung droht. Nur Geräte mit einer kompletten Wasserwanne zeigen die volle Wirkung. Wasserstaubsauger sind ein Segen für alle Hausstauballergiker. Bei ihnen wird nicht wie bei herkömmlichen Staubsaugern ein Mikrofaser-Filter genutzt sondern ein Wasserbad. Der aufgesaugte Staub wird hier durch das Wasser automatisch in Klumpen gebunden und kann nicht weiter verwirbelt werden. Dadurch wird kein Feinstaub wieder mit der Abluft ausgeblasen - Staubrückstände können nicht zurück in die Atemluft geraten. Allerdings haben diese Staubsauger auch einen kleinen Nachteil: Sie bedürfen regelmäßiger Reinigungsvorgänge, um das Gerät keimfrei zu halten. Denn nach dem Staubsaugen wird üblicherweise schlicht das Wasser entleert. Im Staubsauger selbst aber können in der Wasserwanne kleinste Staubreste zurückbleiben, die ihm Rahmen der verbleibenden Restfeuchte für Keim- und Schimmelpilzbildung sorgen. Abgesehen davon aber sind die Geräte durch die sorgfältige Staubvernichtung die idealen Heimhelfer für Allergiker von Hausstaub/Milben, Pollen und Tierhaaren. Die Qualitätsunterschiede sind aber groß - denn viele Geräte nutzen nicht ein komplettes Wasserbad, sondern nur einen schmalen Wasserfilter, durch den Feinstaub allein von der Saugkraft hindurchgerissen werden kann. So wird nur der grobe Dreck im Wasserfilter gesammelt, was wenig effektiv ist - nur eine komplette Wasserwanne kann auch feinen Staub binden. Eine sorgfältige Information über die genaue Funktionsweise des ins Auge gefassten Modells ist also angeraten. Beim Kauf sollte man sich aber nicht von simplen Wattzahlen narren lassen. Diese hat relativ wenig Aussagekraft. Sie gibt in der Regel lediglich die Aufnahmeleistung des gesamten Gerätes an, nicht aber die tatsächliche Saugleistung. Allenfalls erkennt der Kunde hier die Stromverschwender unter den Geräten, denn im Test erweisen sich immer wieder Modelle mit 800 Watt Leistungsaufnahme als genauso effektiv wie die Geräte, die mit 1.100 Watt werben.