babybay Matratzen

6
  • babybay
  • Alle Filter aufheben
  • Matratze im Test: Classic Cotton von babybay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    babybay Classic Cotton

    Schaummatratze

  • Matratze im Test: Medicott extraluftig von babybay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    babybay Medicott extraluftig

    Kaltschaummatratze, Baby- & Kindermatratze

  • Matratze im Test: Smart Comfort extraluftig von babybay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    babybay Smart Comfort extraluftig

    Kaltschaummatratze, Baby- & Kindermatratze; Gesamthöhe: 5 cm

  • Matratze im Test: Klima extraluftig von babybay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    babybay Klima extraluftig

    Baby- & Kindermatratze

  • Matratze im Test: Greenfirst Kokos von babybay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    babybay Greenfirst Kokos

    Baby- & Kindermatratze, Naturmatratze

  • Matratze im Test: Classic extraluftig von babybay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    babybay Classic extraluftig

    Baby- & Kindermatratze; Gesamthöhe: 4 cm

Infos zur Kategorie

Babybay-Matratzen

Stärken

  1. umfangreiche Modellpalette für alle Babybay-Beistellbetten
  2. Kokos- und viskoelastische Schaummatratzen für Neugeborene
  3. Klimakanäle, feuchtigkeitsabweisende Materialien und natürliche Desinfektion

Schwächen

  1. Neigung zu Schimmelbildung Hauptkritikpunkt
  2. aus Käufersicht unzutreffender Eindruck von „atmenden“ Matratzen
  3. Konstruktion mit Holzplatte statt vollwertigem Lattenrost nicht ausgereift

Was sagen Eltern zu Matratzen von Babybay?

Käufer schätzen die antiallergischen Eigenschaften, Härtegrade und Formstabilität. Überhaupt macht Babybay bei seinen Matratzen vieles richtig – mit ein paar Ausnahmen: Die Liegeflächen von Matratze und Babybay-Beistellbett passten nicht immer exakt zueinander, es könne also passieren, dass unschöne Lücken zum Rand des Babybay entstehen. Ein weiterer Aspekt ist die geringe Matratzenhöhe: Vier bis fünf Zentimeter bei den Babymatratzen, acht bei den Kindermodellen sind nach Meinung mancher Eltern zu wenig für guten Liegekomfort. Sucht man in den kritischen Rezensionen nach einem gemeinsamen Nenner, so liegt er im unausgereiften Schlafsystem mit Schaumstoffmatratze, die Schweiß und Wärme nicht ausreichend abtransportiert, weil sie auf eine Holzplatte mit dünnen Lüftungsschlitzen und nicht auf einen vollwertigen Lattenrost gelegt wird. Durch ihre Neigung zu Schimmel und Stockflecken verliert eine Babybay-Matratze so ihre Verkaufsgarantie. Wenig Spaß macht auch das Wiederbeziehen der Matratze nach dem Waschen, weil Reißverschlüsse haken oder Bezüge eingelaufen sind. Bei Preisen zwischen 25 und 50 Euro, je nach Art und Größe, hinterlässt das keine richtige Begeisterung. Die Basisversionen in der Modellpalette unterscheiden sich auch nicht gravierend von Schaumstoffplatten, wie man sie in jedem Baumarkt bekommt, so ein weiterer Kritikpunkt.

Arten, Maße, Materialien: Welche Babybay-Matratze für welche Beistellbettchen?

Babybay-Matratzen unterteilen sich in sechs Grundtypen, die wiederum mit unterschiedlichen Liegemaßen für Babybay-Beistellbettchen und Babybay-Kinderbetten erhältlich sind. Das Sortiment ist stark gewachsen, dank Auflistung aller zu den Bettchen passenden Maße, Besonderheiten und Einsatzbereiche aber übersichtlich geblieben. So erfasst man auf einen Blick, dass etwa die Classic Cotton für alle Babybalkone erhältlich ist, die der Markt derzeit hergibt – also die Modelle Midi, Mini, Maxi, Original, Comfort, Trend und Babybay Boxspring – und man sie auch für die beiden Kinderbettgrößen Original und Maxi kaufen kann. Erfreulicherweise helfen sprechende Produktnamen, Besonderheiten auszumachen: „Extraluftig“ etwa weist darauf hin, dass die Matratze luftdurchlässig ist und vor Überhitzung schützt (Smart Comfort extraluftig, Medicott extraluftig, Klima extraluftig, Classic extraluftig). Mit Ausnahme der Classic Cotton und Classic extraluftig sind alle angebotenen Matratzen für Allergiker besonders geeignet, mit einem praktischen Dreiseiten-Reißverschluss ausgestattet und bei 60 Grad waschbar.

Babybay Matratze Babybay führt eine sehr ausdifferenzierte Modellpalette an Matratzen für alle Babybay-Betten im Angebot, auch zum Andocken an Boxspringbetten. (Bildquelle: babybay.de)

Manche Modelle präsentieren sich extravagant, etwa die Greenfirst Kokos mit hypoallergenem Bezug und mit desinfizierenden Ölessenzen getränkt. Ihr Kern aus Kokosfasern und Naturlatex soll den Feuchtigkeitstransport verbessern und kleine Schwitzer behaglicher betten; für natürlichen Schutz vor Schimmel und Stockflecken hat man allerdings nur die Medicott extraluftig vorgesehen, eine Matratze mit vertikal in den Schaumstoff gefrästen Klimakanälen, die die Luft zirkulieren lassen und Wärmestau vorbeugen. Nur das „Beste“ verspricht Babybay mit seiner Smart Comfort extraluftig Neugeborenen und Babys – und meint damit eine spezielle, durch Wärme unterstützte Nachgiebigkeit im Kontaktbereich zwischen Babykörper und Matratze. Damit setzt Babybay als einer der wenigen Hersteller von Babymatratzen (neben babyvital, Träumeland oder Julius Zöllner) auf Memoryschaum als temperaturabhängig verformbares Material zur optimalen Druckentlastung. Erfreulicherweise erfährt man innerhalb der erstaunlich ausdifferenzierten Modellpalette tatsächlich jedes Detail, das für Eltern mit einer Vision vom „Besten fürs Kind“ eine wichtige Rolle spielt – etwa Zusammensetzung, Waschbarkeit, Qualitätssiegel (Oeko-Tex-Standard 100 Klasse 1 für Babys) und die zur Unterstützung der beworbenen Eigenschaften verwendeten Materialien.

babybay Matratzen Schaumstoff auf Holzplatte – für Eltern ein häufiger Kritikpunkt, weil das Konzept Schimmelbildung und Stockflecken begünstigt. (Bildquelle: amazon.de)

Zur babybay Matratze Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema babybay Matratzen.