Tchibo mobil Test

(Prepaidkarte)
mobil Produktbild
  • ohne Endnote
  • 3 Tests

Tests (3) zu Tchibo mobil

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • 12 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Aufladung auch mit kleinen Summen (beliebig) möglich.
    Minus: Kaufpreis höher als das Startguthaben. Zur Buchung des Paket-Tarifs muss erst Guthaben aufgeladen werden.
    Empfehlung: Für Nutzer, die ein jeweils festes Minuten- und SMS-Kontingent schätzen. Auch für Wenig-Nutzer, die kaum Guthaben verbrauchen.“

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 18/2008
    • Erschienen: 08/2008
    • 12 Produkte im Test
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,66)

    „Plus: Günstige Service-Nummer; Keine überraschenden Kosten.
    Minus: Viele Fußnoten; Mangelhafte AGB.“

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 10/2006
    • Erschienen: 09/2006
    • 22 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Durch Shops bequem, aber nicht wirklich günstig und im Normalfall bei Erstanschaffung nur mit SIM-Lock-Handy.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (182) zu Tchibo mobil

182 Meinungen (85 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Mangelhaft)
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
92
  • Tchibo taugt nix

    21.06.2019 von Everator
    (Mangelhaft)

    Konnte meine Tchibo-SIM-Karte nicht freischalten.
    Die Webseite taugt nix, total unübersichtlich, das Ident-Verfahren taugt nix, weil es keinen Link für das Video-Ident gibt.
    Post-Ident-Verfahren taugt auch nix, weil die Tchibo-Filiale, zu der Du hingehst, sagt, sie sei gar keine Tchibo-Filiale sondern sie würde nur Tchibo-Produkte anbieten, ansonsten müsste ich mir was anderes suchen.
    Usw. usf.
    Werde die Freischaltung der SIM-Karte abbrechen. Wie die anderen Kommentare zeigen, hat man ja wohl auch danach nur Probleme.
    Fazit: nie wieder was von Tchibo, auch keinen Kaffee!

  • Die reine Abzocke

    15.06.2019 von Kunde
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: falsche und undetaillierte Rechnung, Desinteresse an einer Kontoklärung

    Nachdem meine Kündigung endlich angenommen wurde, erhielt ich eine Rechnung über 99,99! Für Leistungen , die ich angeblich außerhalb der Flat in Anspruch genommen haben soll. Habe ich zu keiner Zeit. Meiner Meinung nach, ist dies der miese Versuch von Tchibo Mobil bei Kunden , die gekündigt haben durch eine fingierte Rechnung noch einmal Kasse zu machen. Bis heute konnte man mir von Seiten dieses dubiosen Unternehmens keine Angaben machen, wie es zu diesem ominösen Betrag gekommen sein soll. Stattdessen Real Solution-Inkasso und Mahnbescheid...Gericht. Ich kann Jeden nur ausdrücklich davor warnen, bei Tchibo Mobil einen Mobilfunkvertrag abzuschließen !

  • Nie wieder - Hände weg

    14.05.2019 von YGogolok
    • Nachteile: Desinteresse an einer Kontoklärung

    Wir hatten eine Kinderuhr von Tchibo gekauft, die nur mit SIM-Karte von Tchibo funktioniert. Die Uhr hat leider nach ein paar Monaten nicht mehr richtig funktioniert. Daher konnte wir diese zurückgeben und das Geld haben wir schnell erstattet bekommen.

    Daraufhin kündigte ich den Vertrag mit Tchibo-Mobil. Keine Reaktion darauf. Fleißig wollten sie die Gebühr von meinem Konto abbuchen. Die Kosten ließ ich zurückbuchen. Daraufhin haben wir eine Mahnung erhalten. Telefonisch wurde mir mitgeteilt, dass ich die Kündigung nochmal schicken sollte, da mein Geburtsdatum fehlte. In den AGB's steht nichts davon, dass man sein Geburtsdatum bei einer Kündigung angeben muss.

    Per Email kommt gar keine Reaktion und telefonisch erreicht man nur gelangweilte, unfreundliche Leute.....

    Ich kann jedem nur abraten, mit dieser Firma einen Vertrag abzuschließen.

Einschätzung unserer Autoren

mobil

Nachgelegt: 15 Euro kostenloses Gesprächsguthaben

Erst zum 14. Juli 2009 hat der Kaffeeröster Tchibo seine Neukunden-Aktion gestartet, bei der die SIM-Karte des Discounters für nur 1 Euro erhältlich ist, aber 5 Euro Startguthaben enthält. Nun wurde noch einmal nachgelegt: Ab dem 11. August 2009 kostet die SIM-Karte zwar 5 Euro, dafür jedoch sind satte 20 Euro als Gesprächsguthaben aufgebucht. Rechnerisch erhalten Neukunden künftig also bei Bestellung der Tchibo-SIM 15 Euro zum Abtelefonieren geschenkt. Die Aktion gilt sowohl für den Prepaid- als auch den Komforttarif.

Beide Tarife sind identisch und unterscheiden sich nur in der Art ihrer Abrechnung. Eine Mindestvertragslaufzeit fällt in keinem der beiden Tarife an. Tchibo-Kunden telefonieren untereinander für 5 Cent je Gesprächsminute, Gespräche ins deutsche Festnetz und die anderen Mobilfunknetze werden mit 15 Cent je Minute tarifiert. Doch auch wem das im Vergleich zu anderen Discountern zu teuer ist: Angesichts der nicht vorhandenen Mindestlaufzeit lohnt ein Mitnehmen der geschenkten 15 Euro Gesprächsguthaben allemal. Das Startguthaben kann bis 30. November 2009 genutzt werden, danach verfällt es.

mobil

5 Euro Startguthaben für 1 Euro

Wie das Online-Magazin teltarif.de berichtet, startet der Kaffeeröster Tchibo am 14. Juli 2009 eine Neukunden-Aktion, bei der die SIM-Karte besonders günstig erhältlich ist. Bis zum 10. August 2009 kostet das Starterpaket dann nur 1 Euro statt der sonst üblichen 9,95 Euro. Zusätzlich erhält der Kunde ein Startguthaben in Höhe von 5 Euro. Dieses Guthaben kann dem Bericht zufolge bis zum 20. September 2009 abtelefoniert werden. Es gilt für alle Standard-Inlandsgespräche, Kurznachrichten sowie für Gespräche ins Ausland. Telefonate zu Sonderrufnummern, Mehrwert- und Datendienste wie auch International Roaming werden dagegen separat abgerechnet.

Wer in den Genuss dieser Aktion kommen möchte, kann wahlweise die Prepaid- oder Postpaid-Variante der SIM-Karte erwerben. Beide Tarife haben identische Preise und unterscheiden sich nur in der Art ihrer Abrechnung. Eine Mindestvertragslaufzeit fällt in beiden Tarifen nicht an. Tchibo-Kunden telefonieren im o2-Netz und bezahlen für Gespräche untereinander 5 Cent je Minute, während Telefonate zu allen anderen Mobilfunkkunden sowie ins Festnetz einheitlich für derzeit in Discounterkreisen vergleichsweise teure 15 Cent je Minute geführt werden können.

Kunden, die den Komfort-Tarif nutzen und ihre alte Handy-Nummer zu Tchibo portieren, erhalten zusätzlich noch einmal 25 Euro Bonusguthaben. Damit können weitgehend die Kosten einer Rufnummernmitnahme bezahlt werden, die der bisherige Provider verlangt. Und auch, wem diese Minutenpreise für eine dauerhafte Nutzung zu hoch sind: Angesichts der nicht vorhandenen Mindestlaufzeit lohnt sich das Angebot, um zumindest für gerade einmal 1 Euro rechnerisch etwas mehr als 30 Minuten telefonieren zu können.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Krieg der Sternchen* Computer Bild 18/2008 - Eigentlich ist es aber ganz einfach: Die Option lohnt nur für Nutzer, die sehr lange Gespräche im Ausland führen (siehe COMPUTERBILD 14/2008). Halbgarer Kredit: Vodafone hat für die CallNow-Vorkasse-Karte einen Kredit im Angebot. Auch ohne Einzahlung gibt’s dann 2 Euro Vorschuss. Der Kredit wird aber mit saftigen 15 Prozent verzinst. rapider guthabenverfall: Beim Kauf einer Tchibo-Mobil-Vorkasse-Karte erhält der Kunde 10 Euro Startguthaben. …weiterlesen


Hallo Germany connect 7/2006 - ▲Mobilbox-PIN Im Urlaubsland müssen Sie meist eine PIN zum Abhören Ihrer Mobilbox eingeben. Haben Sie die PIN vergessen, wenden Sie sich rechtzeitig an die Hotline Ihres Netzbetreibers. ▲Discount-Karten Wer die Billig-Karten von Mobilfunk-Discountern wie Easy Mobile oder Simply im Ausland einsetzen will, sollte vor der Abreise klären, ob seine SIM-Karte überhaupt für die Auslandstelefonie freigeschaltet ist. …weiterlesen