Jazz Produktbild
Befriedigend (3,3)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad
Mehr Daten zum Produkt

Stevens Jazz im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (3,9)

    Platz 14 von 15

    „Fahren: ‚gut‘ (1,7);
    Sicherheit und Haltbarkeit: ‚ausreichend‘ (4,4);
    Einstellen und Reparieren: ‚gut‘ (2,3);
    Schadstoffe in den Griffen: ‚sehr gut‘ (1,0).“

  • „weniger zufriedenstellend“ (32 von 100 Punkten)

    Platz 13 von 14

    „Das Jazz sorgt für eine gute Kraftübertragung (Bestnote beim Bergauffahren) und ist auch als Reisefahrrad gut einsetzbar. Rahmen angerissen (11.000 km).“

  • „gut“ (2,1)

    Platz 1 von 19

    „Der Testsieger bietet die besten Fahreigenschaften des Vergleichs - und das zu einem akzeptablen Preis. Sportlich aufgelegt, aber trotzdem leichtgängig am Berg.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Stevens Jazz

Basismerkmale
Typ Trekkingrad

Weiterführende Informationen zum Thema Stevens Jazz können Sie direkt beim Hersteller unter stevensbikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Feine Kost aus Fernost

RennRad - Preishammer. Einfache, aber solide T Technik, chn chnik,ikik h mam markante Formen, dezentes Design, gut verarbeitet, fairer Preis – das ist das Haibike Q Race RC. Der Rahmen wird im Hydroforming-Verfahren gefertigt. Dreifach konifizierte Rohre sind ausgewogen leicht und stabil. Das Oberrohr verbreitert sich zu den Anschlussstellen von Sitzrohr und Steuerrohr, das ist stabiler. Gut: acht Rahmenhöhen sind mittlerweile lobenswerte Ausnahme. Lack und Aufkleber sind sorgfältig aufgetragen. …weiterlesen

L‘Eroica 2009

aktiv Radfahren - Andere wuchten sich geduldig im Wiegetritt nach oben, das zermürbende Durchdrehen des Hinterrads anfangs fluchend und später duldend in Kauf nehmend. Nicht wenige steigen ab und schieben, sobald ein heftiger Anstieg in Sicht kommt – an Steilstellen sogar auf Zehenspitzen! Tipp: Bikeschuhe sind in Schiebe-Passagen besser als Rennschuhe. „Beim Laufen kann man sich gut in Demut üben“, seufzt mein Nebenmann – und verspürt dennoch „tief empfundene Freude“ in sich. …weiterlesen

Zeitreise

bikesport E-MTB - Irgendwelche Präferenzen? H. REY: Ich fand die jährlich neuen, coolen Farben großartig! Türkis und rot waren meine Favoriten. Beschreib mal deinen (Fahr-) Eindruck vom Carbon-Zaskar. H. REY: Ich bin total begeistert vom Carbon-Zaskar – das beste und coolste Zaskar seit Jahren. Eben ein XC-Bike. Aber superleicht und heftig in der Beschleunigung. Zudem hat es die original Zaskar-Logos. Schwarz auf schwarz finde ich am schönsten. …weiterlesen

Kein Rad ohne Makel

Stiftung Warentest - Neben den Bremshebeln sind auch die Ritzelsatz und zusätzlich eine Dreigangnabe, die sich auch im Stand schalten lässt. Bei Kettenschaltungen ist das nicht möglich. Shimano mit acht Gängen, Sram mit neun Zwei Modelle wurden auch mit Rücktrittnaben getestet. Shimano Nexus Acht-Gang-Nabe: Geprüft haben wir die Nabenschaltung im Bauer Salamanca (500 Euro). …weiterlesen

Sieben gingen zu Bruch

Stiftung Warentest - Geprüft am Merida Freeway LRS 1500, Preis 1 350 Euro.) Bei dem bestürzenden Sicherheitsniveau der meisten getesteten Trekkingräder fällt die Wahl diesmal leicht: Stevens Jazz ist der eindeutige Gewinner des Vergleichs und mit 500 Euro auch preislich akzeptabel. Kein anderes Modell im Test bietet ähnlich gute Fahreigenschaften, besonders wenn es auf bergige Strecken geht. Wir warnen ausdrücklich vor den sieben „mangelhaften“Modellen. …weiterlesen

Versteckter Leichtlauf

RennRad - Keramikhybridlager sind im Profi- wie Highend-Bereich stark im Kommen. RennRad zeigt die Vorteile - und den praktischen Nutzen.Das Rennrad Radsportmagazin erläutert in Ausgabe 11-12/2007 die Vorteile von den immer beliebter werdenden Keramikhybridlagern. …weiterlesen

Deutsche Rennfahrer in den Niederlanden

RennRad - Paul Martens und Christoph Meschenmoser, zwei deutsche Radrennfahrer suchen ihr Glück in Holland. Beide fuhren die letzten zwei Jahre bei Skil-Shimano, einem Pro-Continental-Team, um sich dort die Sporen für höhere Aufgaben zu verdienen.Das Rennrad Radsportmagazin stellt in Ausgabe 11-12/2007 zwei deutsche Radfahrer vor, die in Holland bei Skil-Shimano, einem Pro-Continental-Team fahren. …weiterlesen