DCR-HC 14 E Produktbild
ohne Note
1 Test
Gut (2,3)
13 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Sony DCR-HC 14 E im Test der Fachmagazine

  • 1,6; „Einstiegsklasse“

    Platz 3 von 5

    „Die Qualität von Bild- und Tonaufnahmen liegt auf sehr hohem Niveau, und lässt sich durch gezieltes Feintuning noch mal verbessern - ein zuverlässiges Arbeitsgerät, nicht nur für Einsteiger.“

Kundenmeinungen (13) zu Sony DCR-HC 14 E

3,7 Sterne

13 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
3 (23%)
4 Sterne
5 (38%)
3 Sterne
5 (38%)
2 Sterne
1 (8%)
1 Stern
0 (0%)

3,8 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,4 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • So ist das mit der Technik...

    von wandogien

    Hab die Kamera jetzt auch schon eine ganze Weile.
    Also meine Erfahrung ist, dass der USB Port ein Witz an der Kamera ist. Die FireWire Schnittstelle ist super, ich spiel die Filme mit Pinnacle Studio auf den Rechner, das geht einwandfrei. Aber man muss eine externe Festplatte benutzen, sonst ruckelt der Film und er ist nicht zu gebrauchen...
    Das einzige was ich zu bemängeln habe ist, der Ton die Laufgeräusche des Tonbandes ist doch bei ruhigen Phasen sehr störend, aber dann muss es halt etwas lauter sein oder ein externes Mikro muss her...

    Antworten
  • Handlich und preiswert auch für Videobearbeitung am PC

    von Benutzer

    ich habe die Kamera jetzt seit 3 Jahren im Einsatz und hatte einen Ausfall der Farbe in den Aufnahmen. Jedoch wurde das sofort auf Garantie repariert. Inzwischen habe ich damit erfolgreich sehr viele Aufnahmen gemacht. Akkulaufzeit und Qualität der Aufnahmen, auch beim Ton sind für die Preisklasse sehr gut. Wer noch besseren Ton haben möchte. sollte ein seperates oder ein Aufsteckmikrofon benutzen. Alle Videos überspiele ich ohne Probleme auf den PC mittels der Firewire-Schnittstelle. Perfekt! Für den Import und als Schnittprogramm benutzte ich Magix video de Luxe. Jedoch kann hier jedes andere Produkt auch genommen werden. Die Verwendung der beiliegenden Software von Sony kann ich nicht beurteilen, da ich das nie gebraucht habe.

    Antworten
  • Re: Handlich und preiswert auch für Videobearbeitung am PC Antwort

    von Benutzer

    @atze: hallo atze, du must ein glückspilz sein,oder alle anderen haben eine montagscam.gehöre zu letzteren.habe das teil auch seit 3 jahren und bekomme kein bild und ton auf den pc. trotz zusätzlich erworbener fire. wire karte und video de luxe. alle software rauf und runter bei wind.xp kein erfolg. bei kumpel mit i mac kein thema. aber die können eh alles.

    Antworten
  • und so geht es wohl vielen

    von caspari0

    die sich eine an sonsten sehr guten camcorder geleistet haben. trotz zusätzlicher ausgaben für software und firewire-karte bekommt man bild und ton nicht auf den pc. schade, dann kann man den DV aut an der camera auch weglassen und die bedienungsanleitung um einen erheblichen teil kürzen. ansonsten für den otto-normalo der gleich alles richtig macht und nichts nachbearben will ein sehr schönes gerät.alle anderen sollten sich dann mindestens eine HC-18 kaufen, da funktioniert das ganze

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Sony DCR-HC 14 E

Technische Daten
Objektiv
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 640x
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Mini-DV
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 520 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony DCR-HC 14 E können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Megapixel für Einsteiger

videofilmen - Es erreicht eine 20fache Brennweitenverlängerung, die beiden Schwestermodelle besitzen ein 18faches Zoom. Weitere Unterschiede: Den Super-Nacht-Modus für Aufnahmen bei völliger Dunkelheit (0 Lux mit zusätzlichem Hilfslicht) gibt es nur bei den Canon-Spitzenmodellen, das Grundmodell MVX200 hat eine einfache Night-Shot-Funktion. Auch ein Fotoblitzlicht sowie analoge und digitale Eingänge haben nur die beiden „i“-Modelle. Die preiswerte Canon MVX200 besitzt auch keinen Mikrofoneingang. …weiterlesen

Gute Basis

videofilmen - Aus sieben Kameras besteht bei Canon und Sony die aktuelle Einsteigerklasse, deren technische Basis jeweils identisch ist. Unterschiede gibt es nur bei der Ausstattung. Die beiden Topmodelle ihrer Familie stehen in direkter Konkurrenz zu den beiden in der letzten Ausgabe getesteten Panasonic NV-GS27 und 37.Testumfeld:Im Test waren zwei Camcorder mit den Bewertungen 2 x „befriedigend“. …weiterlesen

Mit dem VJ unterwegs

PC VIDEO - Zwei Wochen lang dokumentierte die Videojournalistin Michaela Steuer eine Expedition nach Kirgistan. Videojournalisten (VJs) sind eine neue Gattung von Fernsehmachern. Als mobile Ein-Mann-Teams arbeiten sie kostengünstig, flexibel und schnell. PC VIDEO hat die Produktion begleitet.PC VIDEO hat zwei Wochen lang eine Videojournalistin auf einer Expedition nach Kirgistan begleitet. In der Ausgabe 5/2004 wird darüber berichtet. …weiterlesen

Vier für Filmer

videofilmen - Gutes Bild, guter Preis. Das ganze gepaart mit praxisgerechten Funktionen und ordentlicher Ausstattung. So präsentieren die vier großen Camcorderhersteller ihre günstigen Einstiegsmodelle. videofilmen hat die neuen Kameras auf ihre Praxistauglichkeit überprüft.Testumfeld:Im Vergleich waren vier Camcorder mit der Benotung 4 x „gut“. …weiterlesen

Der Micro-Filmer

video - Der Mini-Camcorder AV 100 von Panasonic bannt richtig gute Videos auf seine Speicherkarte. Bislang wurden Micro-Camcorder als Spielzeug für den Hobby-Spion eher belächelt. Schließlich zeichneten sie Filme nur in geringer Auflösung und zeigten am Fernseher Klötzchengewitter statt echtem Video. Doch jetzt ist Schluss mit Lustig, denn der Panasonic AV 100 nimmt Filme in voller PAL-Auflösung auf SD-Card auf und ist trotzdem kaum größer als eine Zigarettenschachtel. Damit macht er dem DV-Band und der DVD ernsthaft Konkurrenz. Bislang passen allerdings nur 512 Megabyte auf eine SD-Card für stramme 400 Euro. Dass dem AV 100 eine solche Karte beiliegt, relativiert seinen happigen Preis von 1300 Euro ein wenig. In bester Qualität merkt sich der Speicher gerade mal elf Minuten Video im MPEG-2-Format, mit etwas geringerer Qualität verdoppelt sich die Aufnahmedauer. Im MPEG-4-Format kann der Zwerg sogar bis zu elf Stunden aufzeichnen. Den kompletten Test inklusive des Praxistests der verschiedenen Camcorder-Bauformen finden Sie in der aktuellen Ausgabe 12/2003 von video - oder hier als Premium-Test zum Download für nur 1,20 Euro.Der Panasonic AV 100 ist nicht größer als eine Zigarettenschachtel, aber er nimmt Filme in PAL-Auflösung auf SD-Card auf. Damit bekommen DV-Band und DVD ernsthafte Konkurrenz. video sagt Ihnen im Ratgeberartikel, was den kleinen Panasonic so beliebt macht. …weiterlesen

Die Gretchenfrage

video - Bei acht Digitalformaten für Konsumer-Camcorder tut Aufklärung Not – hier ist sie. So einfach wird’s auf absehbare Zeit wohl nicht mehr werden. In der Frühzeit des digitalen Filmens lautete die Frage nur: Nehme ich einen Camcorder mit der großen DV-Kassette oder einen mit Mini-DV-Tape? Das Videosystem war einheitlich DV, wenngleich die kleinere der beiden möglichen Bandvarianten gesiegt hat. Deshalb nennen viele das DV-Format fälschlicherweise „Mini-DV”. Jetzt müssen angehende Videofilmer schon deutlich mehr Fragen beantworten, um den für sie idealen Camcorder zu finden: O Was soll’s sein: ein Modell mit Band, DVD, Speicherkarte oder gar mit Festplatte als Aufzeichnungsmedium? O Mit MPEG- oder DV-Kompression? Selbst wer sich auf eine bestimmte Preisklasse festlegt, hat die Qual der Wahl. Für 500 Euro beispielsweise könnte es sowohl ein DV- als auch ein D8- oder sogar ein SD-Card-Camcorder sein. Dieser video aktiv-Ratgeber liefert Ihnen die wichtigsten Entscheidungshilfen, damit Sie das richtige Format für Ihren Traum-Camcorder finden. Die komplette Kaufberatung steht als Premium-PDF zum Download bereit.Wer sich heutzutage einen Camcorder zulegen möchte, sollte sich zunächst einige Fragen stellen - zum Beispiel: „Welche Größe soll der Camcorder haben?“, „In welcher Preiskatorie darf er liegen?“, „Über welchen Speicher soll er verfügen?“ und „ Soll es ein Camcorder mit MPEG- oder DV- Kompression sein?“ video hilft Ihnen dabei, diese Fragen zu beantworten. …weiterlesen