• Gut 2,5
  • 7 Tests
  • 455 Meinungen
Gut (2,4)
7 Tests
Befriedigend (2,7)
455 Meinungen
Typ: Lack­po­li­tur / -​rei­ni­ger
Mehr Daten zum Produkt

Quixx Kratzer-Entferner im Test der Fachmagazine

  • „empfehlenswert“ (119 von 150 Punkten)

    Preis/Leistung: 8 von 20 Punkten

    Platz 2 von 4

    Gebrauch: 33 von 40 Punkten;
    Wirkung: 78 von 90 Punkten;
    Kosten: 8 von 20 Punkten.

  • „empfehlenswert“ (119 von 150 Punkten)

    Preis/Leistung: 8 von 20 Punkten

    Platz 2 von 4

    „Die mit Abstand beste Anleitung in diesem Test kommt von Quixx. Die Beschreibung ist ausführlich, dazu bebildert und gibt sehr wertvolle Anwendungstipps. Auch die Leistung des Lackkratzer-Entferners kann sich sehen lassen. Kleine Schrammen in der Farbschicht und Glanzschleier werden vollständig beseitigt, tiefere Kratzer sind im Ansatz noch erkennbar.“

  • „bedingt empfehlenswert“ (60 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    Platz 5 von 8

    „Die Paste lässt sich nur zäh verteilen, das Schleifbild ist schwach. Dazu eine nur mäßige Verträglichkeit mit Polycarbonat. Glanzlichter setzt Quixx nur bei der Auspolierbarkeit und der Verträglichkeit mit lackiertem Blech. Dazu eine volle Punktzahl bei der Produktsicherheit. Insgesamt ein Platz im Mittelfeld und das Urteil: bedingt empfehlenswert.“

  • „gut“

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    Platz 4 von 8

    „Die Kratzer gehen mit Quixx perfekt weg, das Resultat liegt auf Sieger-Niveau. Den anfänglichen Erfolg bremsen wenig Glanz und schleieriger Lack wieder aus. Dazu noch Minderpunkte wegen zweier Tuben.“

  • „empfehlenswert“ (2,0)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „... Der Kratzer-Entferner verfügt über eine erstklassige Anleitung und lässt sich leicht sowie schnell verarbeiten. Darüber hinaus entfernt er Kratzer entweder komplett oder schwächt sie deutlich ab. Den Glanzschleier beseitigt er zwar nicht vollständig, das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen. Das beste Resultat erzielt das Mittel aber beim Glanzgrad: Nach der Anwendung glänzt der Lack.“

  • „gut“ (74 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 5

    „Aufwändigere Anwendung als bei A1, ähnlich gute Ergebnisse. Der Schleifpapier-Einsatz kann (für Ungeübte) im Desaster enden - oder im guten Ergebnis.“

    • Erschienen: Januar 2007
    • Details zum Test

    „gut“

    „Das Auspolieren dauert zwar seine Zeit, doch das Ergebnis lohnt den Aufwand.“

zu Quixx Kratzerentferner

  • QUIXX Kratzer-Entferner, für Autolack, 8-teilig (11580148)

    QUIXX Kratzer - Entferner, für Autolack, 8 - teilig (11580148)

  • QUIXX Autopflegeset »Lack-Kratzer-Entferner«, 8-tlg., orange

    Maßangaben , |Gewicht , 0, 097 kg, |Volumen , 0, 53 l, | , |Lieferumfang , |Lieferumfang , 1x Tube QUIXX Polish (Nr. ,...

  • Quixx Lack-Kratzer-Entferner (50ml)

    (Art # 6977851)

  • QUIXX Lack-Kratzer-Entferner 25g

    Technik > Autozubehör > Wartung & Reparatur > Lackreparatur & Karosseriereparatur

  • Quixx System Lack Kratzer-Entferner für alle Lacke - 2-Komponenten-System

    Die neue Generation der Lackpflege! Echter Werterhalt für Ihr Auto, Boot, Motorrad, Wohnwagen und vieles mehr. ,...

  • Quick-mix Lackkratzerentfernerset 4-tlg. 50 g

    entfernt Kratzer und Farbspuren aus Lackoberflächen, schnelle und einfache Anwendung, Je 1 Tube Repair Polish und ,...

Kundenmeinungen (455) zu Quixx Kratzer-Entferner

3,3 Sterne

455 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
187 (41%)
4 Sterne
45 (10%)
3 Sterne
41 (9%)
2 Sterne
54 (12%)
1 Stern
123 (27%)

3,3 Sterne

454 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Kratzer sind ärgerlich, aber mit Quixx bald Geschichte!

    von Annabells
    • Vorteile: ergiebig, leicht aufzutragen

    Jeder kennt das Problem, man kommt vom Einkaufen zurück und anscheinend hatte jemand nicht genug Platz für seinen Einkaufswagen und ist am Auto entlanggeschrammt. Der Übeltäter ist dann meist verschwunden, doch der Kratzer bleibt.

    Dafür gibt es eine unglaublich tolle Abhilfe.

    Ich habe mir einen Jahreswagen gekauft, bei dem ich leider an drei Stellen Kratzer entdecken musste. Dabei meine ich aber nicht diese haarfeinen kaum sichtbaren Kratzer, sonder schon ziemlich tiefe. Der eine war ein etwa 10cm langer Kratzer an der Front und im hinteren bereich mehrere kurze Kratzer waagerecht übereinander. Ich bin als Leihe nicht davon ausgegangen, dass man diese ohne Spachtel und professionelle Hilfe beseitigen kann.

    Ich habe mir für die Reparatur einen Kostenvoranschlag machen lassen, welcher mich mit 1.400€ fast aus dem Sessel gehauen hat.
    Ich schätze, es ist normal, dass man grade bei einem neuen Wagen Skrupel hat, selbst Hand anzulegen um den Kratzern auf den Leib zu rücken. Bei dieser Summe faste ich mir aber doch ein Herz.

    Im Internet informiert stieß ich dann relativ schnell auf den Kratzerentferner von QUIXX. TÜV-geprüft und auch von vielen Autozeitschriften getestet.
    ...

    Inhalt:

    - 1. Politur
    - 2. Politur
    - 2 Baumwolltücher
    - 4 Stücken Schleifpapier (2.500er)


    Die Anwendung:

    Die Stelle muss sauber, trocken und fettfrei sein, bevor man beginnt.
    Sind die Kratzer haarfein, dann reicht es die Polituren 1. und 2. anzuwenden.
    Sind die Kratzer jedoch tiefer, dann muss man vorher mit dem 2.500er Schleifpapier die Stelle erst behandeln. Hier muss man sich am meisten überwinden. Mit dem feuchten Schleifpapier wird also die Stelle aufgeraut. Wer sich hier nicht richtig traut, kann auch erst die anschließenden Schritte durchführen und später noch einmal drüber gehen. Auf keinen Fall darf man auf die Grundierung runter schleifen!

    Ist die Stelle geschleift, wird sie erneut gereinigt und getrocknet.

    Nun wird die 1. Politur angewendet. Diese mit dem beiliegenden sauberen Baumwolltuch kreisförmig aufgetragen und mit viel Druck 1-2 Minuten schleifen.

    Anschließend sollte man die Kratzer nicht mehr sehen können. Sind sie jetzt noch sichtbar, dann einfach noch einmal mit dem Schleifpapier drüber gehen.

    Der letzte Schritt ist nur das Finish. Hier wird der Grauschleier, der nun über der Stelle liegt wegpoliert. Dazu die Politur 2. auf die Stelle geben und mit dem Baumwolltuch auf Hochglanz polieren.

    Und dann ist es so weit. Wo ist der Kratzer? Weg ist der Kratzer!!!

    Bewertung:

    Ich bin immerwieder verblüfft, wenn ich an den Stellen vorbeigehe, und man sieht nichts, und damit meine ich nichts! Bei dem langen Kratzer an der Front kann man wenn man ganz nah rangeht und das Licht richtig bzw. falsch ein scheint, dann kann man erahnen, dass da mal ein Kratzer gewesen sein könnte. Aber das sieht kein Normalsterblicher!

    Fazit:

    KAUFEN und TESTEN!
    Ich kann Quixx nur empfehlen, und bin nach Tagen noch begeistert! Und ich habe 12,95€ gezahlt, statt 1.400€!

    Die einzige Note die man da vergeben kann ist 1,0!

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Quixx Scratch Remover

Auch bei tiefen Kratzern brauchbar

Für erfahrene Anwender ist der Kratzerentferner von Quixx ein probates Mittel, um Lackschäden zu beseitigen. Im Test der „auto, motor und sport“ (Heft 3/2014), die den Test zusammen mit der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) bestritt, erhielt das Produkt auch wegen seiner verständlichen und ausführlichen Gebrauchsanweisung gute Kritiken.

Feinkörniges Schleifpapier

Bei dem Quixx-Kratzerentferner handelt es sich um ein Zwei-Komponenten-Mittel. Eine der beiden Tuben enthält eine schleifende Paste, die andere Tube eine Politur, die ganz zum Schluss angewendet wird. Am Anfang der Arbeit benutzt man das beiliegende Schmirgelpapier, um tiefe Kratzer zu egalisieren. Wer mit zu viel Eifer zu Werke geht, läuft Gefahr, den Lack zu beschädigen, denn das feinkörnige Schleifpapier trägt relativ viel Material ab. Deshalb empfiehlt die „auto, motor und sport“, das Quixx nur für Nutzer, die sich mit solchen Produkten ein wenig auskennen.

Beste Anleitung

Im Einsatz gegen feine, oberflächliche Kratzer erreichte das Quixx-Mittel die maximal erreichbaren 20 Punkte. Bei tiefen Kratzern zeigte es gute Wirkung und kam auf 16 von 20 Punkten. Außerdem gefiel den Prüfern die „mit Abstand beste Anleitung in diesem Test“. Als Gesamtergebnis erzielte der Quixx-Kratzerentferner in der „auto, motor und sport“ das Prädikat „empfehlenswert“. Die Packung mit zwei Poliertüchern, vier Bögen Schleifpapier, und zwei 25-Gramm-Tuben ist für rund 12 EUR (Amazon) erhältlich.

Datenblatt zu Quixx Kratzer-Entferner

Anwendung
Typ Lackpolitur / -reiniger

Weiterführende Informationen zum Thema Quixx Kratzerentferner können Sie direkt beim Hersteller unter quixx.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Dr. Wack S100 Helmpolster-ReinigerSonax Hundehaar-bürsteWD-40 Smart StrawDr. Wack CW 1:100 SuperSonax Xtreme ScheibenreinigerATR cartechnic Scheibenreiniger 1:100Caramba Ölfleck-EntfernerLiqui Moly Ölfleck-EntfernerSonax Antifrost & KlarsichtDr. Wack S100 Visier- und Helmreiniger