Randonneur Produktbild
  • Gut 1,8
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Rei­se­rad
Mehr Daten zum Produkt

Patria Randonneur im Test der Fachmagazine

  • „gut plus“

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    Platz 5 von 8

    „Klug gemachter individueller Randonneur. Eine sehr gute Verarbeitung bis ins Detail, ruhige Fahreigenschaften und gute Gepäckqualitäten zeichnen den Patria Stahlrandonneur aus. Die Ausstattung ist mit Bedacht im Sinne des Radlers zusammengestellt - was den Preis noch im Rahmen hält.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Patria Randonneur

Basismerkmale
Typ Reiserad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl

Weiterführende Informationen zum Thema Patria Randonneur können Sie direkt beim Hersteller unter patria.net finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Hardo Wagner Trekking

RADtouren 4/2010 - Das vorbildlich steife Cockpit leitet die Lenkbefehle exakt weiter, die bequemen Ergon-Griffe und die winkelverstellbaren Hörnchen sind langstreckentauglich. Und wie gut macht sich das Rad mit Gepäck? Mit 140 Kilo zulässigem Gesamtgewicht erfüllt das Hardo-Wagner auf dem Papier die Anforderungen an ein Reiserad. Die Packtaschen mit 35 Kilo Testgepäck sind dank des sehr sicheren Stands leicht anzubringen. Toll: Der Trick-Stuff-Steuersatz mit Lenkanschlag verhindert das Umschlagen des Vorderrads. …weiterlesen

Randfiguren

RennRad 4/2009 - Das Rahmen-Gabel-Set des Carbonrenners ist inzwischen auch für jedermann zu haben. Größen: 54/57/60/63 cm Preis: 3 499 Euro Kontakt: www.koga.com Randonneur Patria Randonneur – das Herzstück dieses Rades sind ein hochwertiger, zweifach konifizierter und gemuffter Stahlrahmen und eine Stahlgabel. Hier abgebbildet ist eine auf schnelle Touren ausgelegte Version mit Shimano-Ultegra-Ausstattung und 28“-Laufrädern. Für die Sicherheit im Straßenverkehr sorgt eine Bumm-Lichtanlage. …weiterlesen

Freiheit und Gerechtigkeit

bikesport E-MTB 9-10/2013 (September/Oktober) - Keine leichte Aufgabe, denn Katrin ist 151 Zentimeter klein und wiegt gerade mal 48 Kilogramm. "Da ging nichts", erinnert sie sich. "Das kleinste, was sie hatten, war immer noch zu groß. Ich bin mit den Füßen nicht mal auf den Boden gekommen." Und es soll auch nicht irgendein Ladybike sein. Fast alle Freunde fahren Enduros. Katrin selbst hätte vom Snowboarden her auch keine Hemmungen, mit dem Bike auch mal in die Luft zu gehen. Ein rosa Hardtail wäre für Katrin also das falsche Bike. …weiterlesen

Grenzgänger

RoadBIKE 3/2017 - Ein grober Patzer sind aber die Bremsscheiben mit nur 140 mm Durchmesser - diese sollte man gleich beim Kauf gegen die von Shimano empfohlenen 160er tauschen lassen. Mit dem Attain geht Cube neue Wege - kein anderes Rennrad der Bestseller-Marke war bisher so angenehm und komfortabel zu fahren. Statt Cube-typischer Renngeometrie bringt das Attain seinen Fahrer in eine angenehme, leicht gestreckte Haltung ohne starke Sattelüberhöhung. …weiterlesen