Fahrräder im Vergleich: Express-Reiseräder

RADtouren

Inhalt

Der Randonneur ist der Klassiker, wenn es um zügiges Radreisen mit leichtem Gepäck geht. Jetzt erlebt der Urahn aller Reiseräder eine Renaissance. Schön! Finden wir nach ausgiebigen Testfahrten mit acht Reiserennern zwischen 1.300 und 3.400 Euro.

Was wurde getestet?

Getestet wurden acht Fahrräder mit Bewertungen von „sehr gut“ bis „gut minus“. Als Testkriterien dienten unter anderem Fahrleistungen, Ausstattung und Verarbeitung. Zudem wurde unter anderem der Einsatz im Alltag, Gelände und auf Kurztouren sowie das Fahrverhalten und die Sitzposition angegeben.

  • Velotraum Cross crmo - Ausstattungsvorschlag 4

    • Typ: Reiserad

    „sehr gut“ – Empfehlung Top-Produkt

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Ein Randonneur für alle Fälle. Velotraum hat mit dem ‚Vorschlag 4‘ einen klaren Vorsprung beim Fahrverhalten mit Gepäck, gewinnt die Komfortwertung und kann auch mit der reiseorientierten Ausstattung und Verarbeitung voll überzeugen. Der Top-Allrounder zum angemessenen Preis.“

    Cross crmo - Ausstattungsvorschlag 4

    1

  • MTB Cycletech Papalagi

    • Typ: Mountainbike

    „sehr gut minus“

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Reiserad mit Rennlenker. Sehr ruhiges Fahrverhalten, sicherer Gepäcktransport und viel Komfort zeichnen das MTB-Cycletech Papalagi aus. Die schönen Details des Stahlrahmens schmeicheln dem Auge und verbessern die Funktion. Ein König der Landstraße zum allerdings auch fürstlichen Preis.“

    Papalagi

    2

  • Norwid Skagerrak Randonneur

    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut minus“

    Preis/Leistung: 5 von 10 Punkten

    „Custom-Reiseklassiker. Eine Sitzposition nach Maß, harmonisches bis ruhiges Fahrverhalten und hohe Gepäckqualitäten machen das eher gemütliche Norwid Skagerrak zum Randonneur für Genießer. Der Stahlrahmen beglückt Radästheten. Für Ausstattung und Qualität gibt es das ‚vsf..all-ride‘-Siegel. High-End ist auch der Preis.“

    Skagerrak Randonneur

    2

  • Trenga De GLS 9.0

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut minus“ – Empfehlung Top-Produkt

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Der Express unter den Randonneuren. Sprinten, Tempo machen, durch Kurven jagen - das TrengaDE fährt fast wie ein Rennrad und packt als Plus gute Gepäck- und Alltagstauglichkeit obendrauf. Kehrseite: wenig Komfort. Ausstattung und Verarbeitung lassen keine Wünsche offen - ein fair kalkuliertes Top-Produkt aus dem Versand.“

    GLS 9.0

    2

  • Patria Randonneur

    • Typ: Reiserad

    „gut plus“

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Klug gemachter individueller Randonneur. Eine sehr gute Verarbeitung bis ins Detail, ruhige Fahreigenschaften und gute Gepäckqualitäten zeichnen den Patria Stahlrandonneur aus. Die Ausstattung ist mit Bedacht im Sinne des Radlers zusammengestellt - was den Preis noch im Rahmen hält.“

    Randonneur

    5

  • Red Bull Multi-Cross 300 Trekking

    • Typ: Crossbike

    „gut plus“ – Empfehlung Preis-Leistung

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Komfort-Randonneur zum Kampfpreis. Versender Rose macht beim Red Bull Multicross 300 Trekking alles richtig: sichere Fahreigenschaften, sehr gute Gepäckqualitäten, eine lückenlos hochwertige Ausstattung und ein echtes Komfortplus. Rundes Gesamtpaket mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    5

  • Stevens Gran Turismo

    • Typ: Reiserad

    „gut“ – Empfehlung Preis-Leistung

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Der Preisrenner. Stevens mischt mit dem Grand Turismo beim Fahrverhalten ganz vorne mit: Rennradspaß meets Tourenvergnügen. Auch Ausstattung und Verarbeitung sind besser als der günstige Preis vermuten lässt - eine klare Empfehlung für Sparfüchse, die beim Fahren keine Kompromisse machen.“

    Gran Turismo

    7

  • Salsa Casseroll Single

    • Typ: Rennrad

    „gut minus“

    Preis/Leistung: 4 von 10 Punkten

    „Urban-Randonneur. Das Salsa Casseroll ist ein Leichtgewicht für den Stadteinsatz, bietet die größte Portion Fahrspaß, viel Komfort, aber stark eingeschränkte Reisetauglichkeit. Der feine Rahmen ist eine sehr gute und günstige Basis für Individualaufbauten - als Komplettpaket erscheint das mittelklassig ausgestattete Testrad teuer.“

    Casseroll Single

    8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder