Lumix DMC-FZ3 Produktbild
  • Gut 2,2
  • 8 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Auf­lö­sung: 3,1 MP
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Lumix DMC-FZ3 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2005
    • Details zum Test

    Note:1,8

    „... Für ´normale´ Fotoausdrucke tut sie es aber allemal. Außerdem machte sie aus der recht geringen Auflösung viel und überzeugte mit guter Bildqualität und einigen Ausstattungsschmankerln.“

  • „gut“ (2,2)

    Platz 4 von 3

    „Kamera mit viel Tele für Weitenjäger. Lichtstark, viel Telebrennweite, sehr wirksamer Bildstabilisator. Auch Tiff und Bildformat HDTV. Aber kein manueller Fokus.“

  • 76,76%

    Platz 2 von 3

    „... Leider ist der Exposure-Knopf geblieben, den der Fotograf drücken muss, bevor er die Belichtungsparameter per Wippe ändern kann.“

  • „gut“ (43 Punkte)

    Platz 2 von 4

    „Die FZ3 ist kein Schnäppchen, bietet aber ein 12fach-Leica-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 35 bis 420 mm (KB) und durchgängiger Lichtstärke von F2,8. ...“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Für alle, die es besonders kompakt mögen und mit 3,1 Millionen Bildpunkten auskommen, ist auch die Lumix FZ3 eine gute Wahl.“

  • „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „gut“ (1,9)

    Platz 5 von 8

    „Die Lumix DMC-FZ4EG-S ist eine solide verarbeitete Kamera. Wermutstropfen sind die Auflösung, der fehlende Videoton sowie der im Batteriefach integrierte Karten-Slot.“

    • Erschienen: Dezember 2004
    • Details zum Test

    „gut“ (82%)

    „Die Lumix DMC-FZ3 ist im Vergleich schnell und weist eine gute Bildqualität auf. Mit einer besseren Ausstattung wäre auch der erste Platz im Test möglich gewesen.“

  • 49,5 Punkte

    Platz 4 von 7

    „Die Panasonic FZ3 gehört zu den wenigen Kompakten, die neben umfangreichen manuellen Einstellungen die Option bieten, Fotos im unkomprimierten Tiff-Format abzuspeichern.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-FZ3

Typ Bridgekamera
Sensor
Auflösung 3,1 MP

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Lumix DMC-FZ3 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nikon Coolpix S6600

Stiftung Warentest Online 11/2013 - Die Nikon Coolpix S6600 ist eine kleine Kompaktkamera mit Netzwerkfunktion. Kleiner Bildsensor (Normalbrennweite 9 mm) mit 17 Megapixel. Macht insgesamt gute Bilder (Bildnote: 2,2). Eindruck im Sehtest: ausgesprochen gut (Aufnahmen bei Tageslicht), Bilder bei wenig Licht nur befriedigend. Gute Farbwiedergabe, guter Verwacklungsschutz. Objektiv Zoombereich: 11-fach (über Bildwinkel gemessen). Laut Anbieter: 12fach. Brennweite: 0,59 bis 5,5 normiert, äquivalent zum Kleinbild 26 bis 290 mm. …weiterlesen

Goldene Mitte

videofilmen 4/2013 - tunnelblick: Zum Videofilmen nicht optimal, aber als letzte Kontrollmöglichkeit bei gleißendem Sonnenlicht durchaus willkommen: der optische Sucher der Canon G15 - natürlich mit Dioptrienanpassung. tubus: Ein Filter lässt sich vor die G15 nur mit mittels eines Adapters in Tubenform schrauben. Kosten: ca. 50 Euro. Für Vorsatzlinsen gibt es noch einen weiteren Adapter. Nikon Coolpix P7700: Einstellungskünstler Nikon schickt mit der P7700 das größte Exemplar in die Testrunde. …weiterlesen

Mit der Kamera um die Welt

SFT-Magazin 10/2011 - Diese werden in den sogenannten "Exif"-Metadaten einer Bilddatei gespeichert, vergleichbar etwa mit den Tags von MP3-Dateien. Heutzutage geht das alles deutlich einfacher, denn immer mehr Digitalkameras (und aktuelle Smartphones) speichern die Ortsdaten beim Fotografieren automatisch mit ab. Nach dem Kopieren auf den PC liest man diese Angaben mit einem Programm aus und erstellt anschließend in Windeseile eine hübsche virtuelle Foto-Diaschau. …weiterlesen

Neue DSLR im Griff

DigitalPHOTO 2/2013 - Je schlechter die Lichtbedingungen, desto höher gehen Sie mit dem Wert. Durch die höheren Werte nimmt das Bildrauschen zu, dafür bekommen Sie aber scharfe Aufnahmen. Die Verschlusszeit gibt an, wie lange der Kameraspiegel hochklappt und somit den Sensor mit Licht versorgt. Um Bewegung einzufrieren, wählen Sie eine kurze Belichtungszeit (z. B. 1/500 Sek.), bei Nachtaufnahmen dagegen eine eher längere (z. B. 5 Sek. oder länger). …weiterlesen

Olympus PEN E-PM2

Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 - Über die in der Mitte des Drehrads angeordnete OK-Taste kann das Schnellmenü aufgerufen werden. Die E-PM2 punktet gegenüber der E-PM1 mit zusätzlichen Tasten, die es einfacher machen, Aufnahmen wiederzugeben oder zu löschen. Die Pen erlaubt zahlreiche individuelle Eingriffsmöglichkeiten - die Kamera lässt sich als Programm-, Zeit- und Blendenautomat betreiben, die Belichtung kann aber auch komplett manuell eingestellt werden. Auch im Auto-Modus sind zahlreiche Eingriffsmöglichkeiten vorhanden. …weiterlesen

Fünf sind 'gut'

Stiftung Warentest 1/2007 - Die Anzahl der Aufnahmen pro Akkuladung ist sehr gering, die Videoqualität ist schlecht. Serienbildfunktion mit höchstens drei Fotos. Die Kamera ist mit Standardbatterien betreibbar. Pixelzahl: 6,1 Megapixel. Zoomfaktor: 3fach. FAZIT Unauffällige Immer-dabei-Kamera. Sony Cyber-shot DSC-S500 184 Euro BEFRIEDIGEND (3,1) Kamera ohne Sucher mit mäßiger Foto- und schlechter Videoqualität sowie langer Auslöseverzögerung. Mäßige Empfindlichkeit bei deutlichem Bildrauschen. …weiterlesen

Superzoomkameras im Trend

DigitalPHOTO 1/2005 - Ein weiteres Plus bei der Bedienung der Kamera ist die Zoowippe die in beiden Richtungen zwei Druckpunkte aufweist: für den gemächlichen und den schnellen Wechsel der Brennweite. Lumix Im gleichsam klassisch wie edel anmutenden Gehäuse bringt die Panasonic Lumix DMC-FZ3 einen Sensor mit 3,1 Millionen Bildpunkten unter, dennoch kann sie mit der Auflösung ihrer größeren Konkurrentinnen mithalten, wie der Labortest zeigen wird. …weiterlesen

Mega-In

COLOR FOTO 11/2004 - Blenden-, Zeitautomatik oder komplett manuelle Einstellungen (die die FZ3 im Gegensatz zur Vorgängerin FZ1 jetzt auch anbietet) sind darauf schnell angewählt. Alternativ stehen neun Motivprogramme für Standardsituationen und eine Programmautomatik zur Verfügung. Ist Panasonics typischer „Herzchen-Modus“ aktiviert, verschwindet nahezu jede manuelle Einstellung. Das übersichtliche Menü umfasst Parameter wie Weißabgleich, Lichtempfindlichkeit bis ISO 400 und die neuen Autofokus-Betriebsarten. …weiterlesen

Foto-Finder

Computer Bild 2/2013 - TrackRec zeichnet die Route trotzdem weiter auf. Am Ende der Tour stoppen Sie die GPS-Aufzeichnung per Druck auf Main und Pause tracking. Speichern Sie die Route dann im Handy per Klick auf Save. Am einfachsten und schnellsten gelangen die Routendaten per E-Mail auf Ihren PC: Drücken Sie dazu in TrackRec auf Track History und dann auf den Eintrag für die gespeicherte Route. Wählen Sie dann per Fingerdruck Share Track und danach Email track file. …weiterlesen

DSLRs des Jahres - Mehr Qualität für Einsteiger

2008 ist eines dieser Jahre, in denen der Markt von neuen Spiegelreflexkameras quasi überflutet wird. Um herauszufinden, ob die ''neue Masse auch Klasse'' bietet, hat sich die Zeitschrift ''DLM'' sieben digitale Spiegelreflex- und eine Bridgekamera vorgenommen und einem Praxistest unterzogen. Dabei hat das Magazin acht benutzerfreundliche Spiegelreflexkameras zu attraktiven Preisen gefunden, die auch Anfängern Spass machen dürften und den Einstieg in diese Art der Fotografie erleichtern.<br /> <br /> Die einzige DSLR, die aus dem Rahmen fiel, war die Nikon D3, die sich eher an Profis richtet.

„Zoom-Quartett“ - 3 Megapixel

Computer Foto 1/2005 - Während Fuji und Kodak weiter auf 10fach-Zooms setzen, will Konica Minolta mit einem optischen stabilisierten 12fach-Zoom den Platzhirsch Panasonic herausfordern. ComputerFoto testet die auf der photokina präsentierten preiswerten Zoommodelle.Im Test waren vier Zoomkameras, darunter eine mit drei Megapixel und der Benotung „gut“. Die Platzierung orientiert sich am Gesamttest. …weiterlesen