Sehr gut (1,3)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maxi­male Arbeits­höhe: 156 cm
Gewicht: 5400 g
Mehr Daten zum Produkt

Manfrotto Stativ-Kopf-Set (525MVB + 503HDV) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Plus: Stativkopf lässt sich gut einstellen; dreifaches Doppelrohr-Stativ; abstellbare Counter-Balance.
    Minus: Klemmen der Stativbeine.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... insgesamt wird seine deutlich präzisere Fluiddämpfung gehobeneren Ansprüchen gerecht, selbst wenn natürlich ein teueres Mittelklasse-Sachtler noch fühlbar geschmeidiger arbeitet. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Manfrotto Stativ-Kopf-Set (525MVB + 503HDV)

zu Manfrotto Kit-Set 503 / 525

  • Manfrotto Video Kit 503 HDV, 525 PKIT

Passende Bestenlisten: Stative

Datenblatt zu Manfrotto Stativ-Kopf-Set (525MVB + 503HDV)

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 156 cm
Gewicht 5400 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 503HDV,525PKIT

Weitere Tests und Produktwissen

Stabiler Stand

ColorFoto/fotocommunity - Praktisch: Der Kopf bietet auf den zwei gegenüberliegenden Seiten eine 90°-Einstellung für die Hochkantfotografie. Das Kugelgelenk läuft etwas ruckelig. Die Kameraplatte ist gegen Absturz gesichert und rastet automatisch ein. Im Labor schlägt sich das Manfrotto MK190X3-BH ambivalent. Die Feststell/ abweichung beträgt gute 16 mm auf 5 m, Schwingungen verträgt es mittelmäßig. Die Belastungsabweichung ist mit 4 cm gerade noch im verträglichen Rahmen. …weiterlesen

„Filmen mit Köpfchen“ - Profi-Stative

VIDEOAKTIV - Beide Achsen laufen gut, die Dämpfung lässt sich in beide Richtungen stufenlos dosieren. Das Stellrad für die Schwenkachsen-Dämpfung liegt unterhalb der Stativkupplung – äußerst ungünstig, um beim Dreh die Dämpfung schnell zu justieren. Seitlich am Kopf hat Manfrotto den Knopf für die zweite Dämpfung angebracht, dort ist auch der Hebel, der die Neigeachse arretiert. Die Bremse für die Schwenkachse liegt neben der Libelle und ist viel zu schwach. …weiterlesen