Fujifilm FinePix S9600 12 Tests

FinePix S9600 Produktbild
31 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Bridge­ka­mera
  • Auf­lö­sung 9 MP
  • Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm FinePix S9600 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (75%)

    22 Produkte im Test

    „Auch die Finepix S9600 besticht durch ihre Bildqualität; sie ist sehr gut ausgestattet und schnell. Die Bedienung ist ebenfalls hervorragend.“

  • Note:2,1

    Preis/Leistung: 2,4

    Platz 1 von 3

    „... bis auf das zum Teil hohe Bildrauschen recht gut. Das Gerät arbeitete schnell und zwar nicht zuletzt durch das manuelle Zoom super zu bedienen. Dafür geht der Preis in Ordnung.“

    • Erschienen: März 2007
    • Details zum Test

    „{sehr} empfehlenswert“ (6,5 von 10 Punkten)

    „Wenn es weder eine D-SLR sein soll, noch eine Kompaktkamera, ist die Fujifilm S9600 mehr als einen Blick wert. Sie liegt gut in der Hand, hat sehr gute Einstellelemente ...“

  • 65,5 von 100 Punkten

    Platz 3 von 10

    „... Mit der Auslöseverzögerung von 0,61 s ist die S9600 nur Mittelmaß. Doch mit 1,7 s ist sie immerhin zügig startklar.“

    • Erschienen: Februar 2007
    • Details zum Test

    „gut“ (85,16%)

    „... Fokus und Objektiv sind sehr gut, der Schnellzugriff über Tasten sinnvoll. Lediglich die Geschwindigkeitsprobleme in der Serienbildfunktion sowie bei der Wiedergabe der Aufnahmen sind ein echtes Manko. ...“

  • „gut“

    2 Produkte im Test

    „Plus: Viele manuelle Einstellungen; Gute Weitwinkel-Fähigkeit; Gute Hautton-Darstellung; 256 MB CF-Card mitgeliefert.
    Minus: großvolumiges Gehäuse, gegenüber SLR-Kameras kaum Platzeinsparung.“

  • „sehr gut“ (75%)

    Platz 3 von 19

    „Auch die Finepix S9600 besticht durch ihre Bildqualität; sie ist besser ausgestattet und schneller als die S6500fd und erreicht so den dritten Platz unter den Superzoomkameras.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 7/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Mai 2007
    • Details zum Test

    76 von 100 Punkten

    „... Sehr ärgerlich ist die Tatsache, dass alle Einstellungen auf die Standardwerte zurückgesetzt werden, sobald die Akkus leer sind. Die manuelle Scharfstellung ist beinahe unbrauchbar, da auf dem Display und dem Sucher kaum erkannt werden kann, ob das Bild nun scharfgestellt ist oder nicht. Positiv aufgefallen ist uns der zusätzliche Serienbildmodus, der zwischen jedem Bild neu fokussiert. Alles in allem eine recht günstige Bridge Kamera, von der jedoch nicht zuviel erwartet werden kann.“

  • „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    „... Professionellste unter den getesteten Superzoomkameras. ... Das Handling gleicht dem bei einer SLR-Kamera ... die auch hohe Ansprüche von Hobbyfotografen an Qualität, Flexibilität und Komfort erfüllen. ...“

    • Erschienen: April 2007
    • Details zum Test

    „empfohlen“ (75%)

    „... Die Fujifilm FinePix S9600 steht Garant für eine prima Bildqualität, hervorragende Blitzfotografie und ist mit einem umfassenden Zoombereich ausgestattet. ...“

  • „sehr gut“ (162 von 200 Punkten)

    Platz 2 von 4

    „Pro: 28 mm Weitwinkel, gutes Rauschverhalten, sehr hohe Auflösung, manueller Zoomring, RAW-Modus, kippbarer Monitor ...
    Contra: RAW-Speicherzeit zu lang, etwas träge Bildwiedergabe.“

  • 65,5 Punkte

    Platz 3 von 3

    „Die ... Fujifilm S9600 muss ihrer günstigeren kleinen Schwester den Vortritt lassen: Die große ist weniger handlich und löst langsamer aus. Zudem liefert die Kleine bei ISO 400 das bessere, da rauschärmere Bild.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Fujifilm FinePix S9600

zu Fujifilm s 9600

  • Fuji Finepix s9600 D-SLR Style Digital Brücke Kamera 9mp,28 -

Kundenmeinungen (31) zu Fujifilm FinePix S9600

4,0 Sterne

31 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
13 (42%)
4 Sterne
8 (26%)
3 Sterne
7 (23%)
2 Sterne
3 (10%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

27 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,6 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von lightmaster10

    Brauchbare Immer-Dabei-Kamera

    Habe mir die Fiji FinePix S9600 als Ergänzung zu meiner DSLR gebraucht gekauft um mit relativ wenig Größe und Gewicht eine Kamera für fast alle Fälle dabei zu haben.

    Das fällt auf an der Fiji FinePix S 9600:

    Positiv:
    -Brennweitenbreich 28-300mm (KB) sehr praxisgerecht
    -mauelles zoomen gefällt sehr
    -Gewicht und Größe sind angenehm
    -einbauter Blitz klappt recht hoch auf
    -die wichtigsten Bildparameter lassen sich direkt - oder mit wenigen Tastendrücken einstellen.
    -Bildqualität bei 80 und 100 ASA
    -verstellbarer Monitor

    Negativ:
    -Betrieb mit Akkus nur unzureichend lange ( schnelle Abschaltung) ich verwende Mignon Lithium Batterien
    -Bildqualität bei 200ASA noch einigermaßen brauchbar, darüber sollte es man lieber sein lassen ( aber das Problem haben ja alle Kompakten / Bridgekameras mehr oder weniger stark durch ihre kleinen Bildsensoren
    Antworten
  • von Jessica

    Naja

    Ich mache Fotos für die Community yooliety.de und wurde leider mit dieser Kamera sehr enttäuscht.
    Meine Mutter hatte eine, mit der ich zunächst knapp einen Monat in Discotheken Fotos machen konnte. Diese sind meist im Hintergrund sehr dunkel geworden, ab und zu war der Hintergrund gut, mit den Lichtern etc. Diese ist dann nach diesem knappen Monat kaputt gegangen, einfach so. Ich wollte ein Foto schießen, auf einmal zeigte der Display nur noch kleine Streifen in Fliegenform an.
    Dann habe ich eine zu meinem Geburtstag bekommen, die aber auch an Silvester nach 1 1/2 Monaten ihren Geist aufgegeben hat. Die selbe Situation, aber ein anderer Fehler. Diesmal zeigte der Bildschirm nur pink, weiß, schwarze Streifen an.
    Leider weiß ich nicht woher das kommt. Habe die Kamera gut behandelt, sauber gemacht, Akkus geladen etc.

    Bilder sind aber eigentlich recht gut geworden, bei hoher ISO starkes Rauschen.

    Aber naja.. Nun ist sie ja (mal wieder) kaputt.
    Antworten
  • von Benutzer

    Besser als eine Spiegelreflexkamera

    Zunächst war ich auf der Suche nach einer digitalen Spiegelreflexkamera (SLR). Dass ich mich jedoch für die Fujifilm FinePix S9600 entschieden habe, hat mehrere Gründe. Zum einen hat sie im Gegensatz zu Spiegelreflexkameras ein eingebautes Objektiv. Dieses ist auch noch recht lichtstark und bietet mit 28-300mm einen viel größeren Zoombereich als die Standardzoomobjektive normaler Spiegelreflexkamera-Sets. Auch die maximale Auflösung von 9 Megapixel ist mehr als jede digitale SLR im unteren Preissegment bietet. Man kann während des Fotografierens das aktuelle Bild auf dem Monitor sehen. So sieht man genau das, was später auf dem Foto sein wird - mit entsprechendem Farbabgleich, Belichtung und Bildausschnitt. Auch bietet die S9600 einen Makrobereich, der ab 1cm anfängt und somit sehr sehr detailreiche Nahaufnahmen ermöglicht. Die Auslöseverzögerung dieser Kamera ist das absolut kürzeste, was ich je gesehen habe. Ansonsten hat die S9600 alles, was man bei einer Spiegelreflex kennt und schätzt, z.B. manueller Zoom, manueller Fokus, ein griffiges Gehäuse, einen aufklappbaren Blitz, manuelle und halbmanuelle Motivprogramme, automatische Programme uvm. Die Qualität der Bilder überzeugt mich absolut. Da kann keine Kompaktkamera mithalten. Das Fotografieren mit der FinePix S9600 macht absolut Spaß. Ihren Preis ist sie absolut wert und man muss nicht meinen, dass dies keine professionelle Kamera ist. Man kann mit ihr sehr gut arbeiten, erst recht wegen der Vorteile, die sie gegenüber einer teureren SLR hat.
    Antworten
  • von Benutzer

    Die beste Kamera, die ich je hatte

    Man muss ganz klar sagen, dass diese Kamera nur für Profis bzw. für Fortgeschrittene geeignet ist. Das war mir jedoch beim Kauf einer Kamera wichtig, dass sie meinen proessionellen Ansprüchen gerecht wird und ich reibungslos kreativ fotografieren kann. Das Objektiv ist absolute Klasse, es deckt den Bereich von 28 bis 300mm ab. Genug Spielraum für sämtliche fotografische Experimente. Die Kamera macht übrigens Bilder mit bis zu 9 Megapixel - absolut klasse.
    Sehr gefreut habe ich mich über das umfangreiche Zubehör, unter anderem eine 256MB große Speicherkarte und eine Sonnenblende (tulpenförmig). Alles in allem ist Fujifilm mit der FinePix S9600 ein rundes Ding gelungen. Da stimmt irgendwie alles. Ich bin sehr zufrieden mit der Kamera.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Fujifilm FinePix S9600

Typ Bridgekamera
Art des Objektives Fujinon
Sensor
Auflösung 9 MP
ISO-Empfindlichkeit AUTO 80/100/200/400/800/1600
Objektiv
Optischer Zoom 10.7x
Digitaler Zoom 2x
Display & Sucher
Displaygröße 2"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • xD-Picture Card
  • CompactFlash Card (CF)
  • MicroDrive (MD)
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 650 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: N077960A
Weitere Produktinformationen: - 9 Megapixel
- 10,7fach opt. Zoom (28 - 300 mm)

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Fine-Pix s-9600 können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf