AFK BM-2N 3 Tests

(Brotbackautomat)
BM-2N Produktbild

Ø Befriedigend (3,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 3,0

(13)

Ø Teilnote 3,0

AFK BM-2N im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 5/2005
    • Erschienen: 05/2005
    • 9 Produkte im Test

    „gut“

    „Preiswertes Gerät; Brote werden meist gut, Vollkorn sogar am besten von allen; ähnlich teurem Back-Profi-Modell, doch die Bedienungsanleitung ist schlechter und liefert keine Informationen zu glutenfreiem Backen; kein Netzschalter.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 4/2005
    • Erschienen: 03/2005
    • Produkt: Platz 3 von 16

    „gut“ (2,4)

    „Preistipp: Brote werden meist gut, Vollkorn sogar am besten. ...“  Mehr Details

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 11/2007
    • Erschienen: 10/2007
    • Produkt: Platz 5 von 5

    „ausreichend“ (58,9%)

    „Preis-/Leistungssieger“

    „Pro: günstiger Preis.
    Contra: schlechtes Backergebnis.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (13) zu AFK BM-2N

13 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Stern
2
  • Nach 25 Monaten Antrieb - Dichtung undicht

    von Backfrau
    (Mangelhaft)

    Brot bekommt man nach ca. 1,5 Jahren kaum mehr aus der Form. Nach 2 Jahren ist der Knethaken ist sehr schwergängig, in der Backform ist die Dichtung (Gummiring) defekt, d.h. es tritt von aussen Öl während des Backens in die Backform. Ärgerlich ist, dass AFK über Internet nicht mehr erreichbar ist (afk-germany.de, afk-online.de) und eben die Garantie beim Händler ablief. Der Hersteller versteckt sich gekonnt. Der Automat war alle 5-7 Tage in Gebrauch. Für das Geld ist das zuwenig, ich kann nur abraten.

    Antworten

  • Antwort

    von nobody2007

    Ich kann dem in allen Punkten nur zustimmen. Bei regelmäßigem Gebrauch ist die 'Verschleißgrenze' des AFK sehr schnell erreicht. Ersatzteile wird man kaum mehr bekommen, und, wie bereits erwähnt, versteckt sich die Firma gekonnt, um Gewährleistungsansprüchen aus dem Wege zu gehen.
    Ich kann nur dagen, nie wieder AFK. Billig ist letztlich immer wieder billig.

    Antworten

  • 3

    von Benutzer
    (Befriedigend)

    Habe jetzt nach 4 Jahren das 3. dieser Geräte. Es ist das gleiche Problem, basierend auf einem Konstruktionsfehler: der Knethaken dreht sich nach ca. 1,3 Jahren nicht mehr, da die Dichtung der Welle in der Backform fest läuft. Das führte beim 1. Gerät dazu, das der Keilriemenantrieb im Inneren zerstört wurde (Motor dreht, Knethaken klemmte.) Ein zerstörungsfreier Ausbau der Antriebswelle aus der Form zur Reinigung des Lagers ist unmöglich (vernietet). Da bleibt nur Austausch, reparieren wollte das Teil niemand, auch nicht innerhalb der Garantiezeit.

    Weiterer Mangel: Oft ist das Brot nur mit äußerster Mühe aus der Backform zu holen, da es am Knethaken fest hängt und dieser an der Antriebswelle. Man kann sich stark verbrennen.
    Habe trotzdem zig Brote recht erfolreich damit gebacken, rein rechnerisch bei dem Preis rentabel. Aus Umweltbewusstsein werde ich nun aber ein anderes Modell wählen.
    Liebe Konstrukteure: Baut ein Gleitlager ein, das dicht ist oder sich reinigen lässt und ihr habt einen prima Brotbacker, kein Wegwerfgerät.

    Antworten

Einschätzung unserer Autoren

BM-2N

Gutes Backergebnis, aber schwache Haltbarkeit?

Der AFK BM-2N spaltet die Meinung der Tester: Während das Gerät 2005 von der „Stiftung Warentest“ als „gut“ bewertet wurde, konnte es im Jahr 2007 im „ETM Testmagazin“ nur noch ein „ausreichend“ holen. Hauptgrund war beide Male die Qualität der Backerzeugnisse: Während Stiftung Warentest von „meistens guten“ Broten sprach, monierte das ETM Testmagazin das „schlechte Backergebnis“. Das zeigt doch recht deutlich, wie unterschiedlich die Ansichten auch von Testern sein können.

Die Käufer des Gerätes allerdings geben vor allem der Stiftung Warentest recht. Nach ihrer Ansicht wird das Backergebnis fast immer perfekt. Auf der Internetverkaufsplattform Amazon geben sogar fünf von sechs Rezensionen die Höchstnote, und selbst der eine Ausreißer bestätigt, dass Brote bis 750 Gramm durchweg gut gelängen. Stattdessen gibt es andere Kritik, die leider durchaus schwerwiegend ist: So wird geschrieben, dass der Automat bereits nach ein bis zwei Jahren seinen Geist aufgebe und sich der niedrige Preis (45 Euro, Amazon) dadurch relativiere.

Zudem berichtet ein Nutzer, dass sich bei ihm nach zwei Jahren die Dichtung in der Backmulde aufgelöst habe und dadurch beim Kneten unbemerkt Maschinenöl ausgetreten sei, dass auch in den Teig gelangt sei. Dies sei „lange nicht bemerkt“ worden. Da bleibt nur zu hoffen, dass es sich um einen betrüblichen Einzelfall handelt, denn nur wenig dürfte ekelhafter (und natürlich auch ungesünder) sein als Maschinenöl im frisch gebackenen Brot. Darüber hinaus wird der im Grunde nicht vorhandene Service von AFK kritisiert.

Welche Erfahrungen haben denn unsere Leser mit dem AFK BM-2N gemacht? Denn abweichend vom Testergebnis des ETM Testmagazins scheint ja das Backresultat doch recht ordentlich zu sein. Und bei 45 Euro kann man durchaus einmal die Augen über kleinere Mängel zudrücken. Sollte das Dichtungsproblem aber öfter auftreten, wäre das eigentlich ein K.O.-Kriterium für diesen Backautomaten...

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Back-Profi 2011Clatronic BBA 2594Alaska BM 2000SHG BB 475Germatic BM 2Clatronic BBA 2785Bomann CB 556Clatronic BBA 2866Clatronic BBA 2605Clatronic BBA 2865