Laufsocken

144
Top-Filter: Typ
  • Knöchelsocken Knöchel­so­cken
  • Sneakersocken Sneaker­so­cken
  • Kniestrümpfe Kniest­rümpfe
  • Sportsocke im Test: Run Ultralight Socks von CEP, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Laufsocken nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Sportsocke im Test: Run Socks 2.0 von CEP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    69 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Laufsocken
    • Material: Elastan, Polyester
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Short Socks von CEP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 7 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Runattack von Under Pressure Sox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    160 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Night Run Socks 2.0 von CEP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    74 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Outdoor Merino Socks von CEP, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    • Befriedigend (3,2)
    • 2 Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Wandersocken, Laufsocken
    • Material: Seide, Merinowolle, Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Run Speed Two von X-Socks, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    55 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Nylon, Elastan
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Compression Perf Run Sock von 2XU, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 6 Tests
    2 Meinungen
  • Sportsocke im Test: Run Merino Socks von CEP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Merinowolle, Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • CEP Light Merino Socks
    Sportsocke im Test: Light Merino Socks von CEP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Wandersocken, Laufsocken
    • Material: Merinowolle, Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Sky Run 2.0 von X-Socks, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Nylon, Elastan, Polyamid (Nylon), Polyester
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: RU5 Short von Falke, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    42 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Marathon von X-Bionic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    19 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Elastan, Polyamid (Nylon), Polyester
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Outdoor Merino Mid-Cut Socks von CEP, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Wandersocken, Laufsocken
    • Material: Merinowolle, Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: RU Achilles von Falke, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Elastan, Polyamid (Nylon), Polyester
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Kompressionssocke von Eleven Sports, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    31 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Elastan, Polyamid (Nylon)
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: Thin Ankle Length Sock von Sealskinz, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 4 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Wandersocken, Laufsocken
    • Material: Acryl, Merinowolle, Nylon, Elastan
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: RU Stabilizing von Falke, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 4 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Kompressionssocken, Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Elastan, Polyamid (Nylon), Baumwolle
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: RU 4 Cushion von Falke, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 4 Tests
    41 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Laufsocken
    weitere Daten
  • Sportsocke im Test: RU4 short von Falke, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    96 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Laufsocken
    • Material: Polypropylen, Polyamid (Nylon), Baumwolle
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 11/2014
    Erschienen: 10/2014
    Seiten: 2

    Drüber und Drunter wird's immer bunter

    Testbericht über 2 Sportbekleidungen

    Es hat sich einiges getan – unten drunter und oben drüber. Nicht nur funktioneller und vielfältiger, sondern auch bunt ist es auf dem Socken- und Laufbekleidungsmarkt geworden. Neben den klassischen Farben schwarz und weiß reicht die Palette nun von gelb, pink, grün, blau bis bunt, je nach Hersteller. ... Testumfeld: Es wurden eine Sportsocke sowie eine Funktionsjacke

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2016
    Erschienen: 06/2016
    Seiten: 8

    So weit die Socken tragen

    Testbericht über 30 Paar Wandersocken

    Der beste Schuh taugt nichts ohne die richtige Socke. In den Bereichen Funktionalität und Komfortgewinn sind sie ihrem Image weit voraus. Wir haben getestet, wie viel mehr tatsächlich in modernen Wandersocken steckt. Testumfeld: 30 Paar Wandersocken wurden geprüft. Sie erhielten keine Endnoten.

    zum Test

  • Ausgabe: Nr. 180 (Januar/Februar 2015)
    Erschienen: 12/2014
    Seiten: 6

    Praxistest 2014, Teil 11: Wandersocken mit Wollanteil

    Testbericht über 10 Paar Wandersocken

    Testumfeld: Im Praxistest befanden sich 10 Paar Wandersocken, darunter 4 Herren-, 4 Damen- und 2 Unisexmodelle. Die Gesamtbeurteilungen fielen 7 x „sehr gut“ und 3 x „gut“ aus. Betrachtet wurden die Aspekte Material, Ausstattung sowie Tragekomfort.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Lauf-Socken.

Ratgeber zu Runningsocken

Unterschätzt oder überbewertet?

Die einen halten sie schlicht für überflüssig, passionierte Läufer hingegen wollen nicht auf sie verzichten: Spezielle Laufsocken spalten die Läufergemeinde. Fakt ist, dass herkömmliche Baumwollsocken oft nicht passgenau am Fuß sitzen und daher der Blasenbildung Vorschub leisten, außerdem speichern sie zu viel Schweiß und werden daher feucht – was wiederum ebenfalls zu Blasen und Druckstellen führen kann. Laufsocken sollen dem entgegen wirken und darüber hinaus auch noch zur Stützung und Stärkung des Fußes beitragen. Sie sind daher speziell für ambitionierte Läufer eine ernsthafte Überlegung wert.

Hauptargument für die Anschaffung von Laufsocken ist mit Sicherheit ihre Atmungsaktivität. Die einzelnen Modelle werden mit Kunstfasern wie Polypropylen und CoolMax oder mit Merinowolle gemischt, die wenig Flüssigkeit speichern und damit den Schweiß nach außen transportieren. Als Faustregel gilt: Der Baumwollanteil sollte unter 70 Prozent liegen. Einige Socken besitzen darüber hinaus am Fußrücken ein Meshgewebe, anzutreffen sind aber auch sogenannte „Belüftungskanäle“ oder nässeansaugende Fasern im Schaft, die den Schweiß förmlich vom Fuß wegziehen sollen – kurzum: In puncto Atmungsaktivität sind Laufsocken ihren Kollegen für den Alltag deutlich überlegen und verbuchen damit einen großen Vorteil für sich. Der zweite Aspekt, der für sie spricht, ist ihre enge Passform. Verantwortlich dafür sind Materialien wie Elasthan, Lycra und Spandex, die die Socken dehnbar und besonders anpassungsfähig machen. Doch Vorsicht: Diese Materialien speichern leider viel Flüssigkeit, ihr Anteil sollte demnach nicht allzu hoch sein.

Drittens besitzen Socken für Läufer Verstärkungen an neuralgischen, besonders stark beanspruchten Zonen, die zudem teilweise die ergonomische Passform verbessern. So sind sie etwa im Ballen-/Fersen- sowie Zehenbereich meist mit Polsterungen versehen, die eine dämpfende Funktion übernehmen. Außerdem sind diese Stellen mit robusten Faser verstärkt, um die Socken langlebiger zu machen. Eine hohe Elastizität im Mittelfuß-Bereich wiederum hat hauptsächlich die Aufgabe zu verhindern, dass sich die Socken nicht drehen und damit keine der gefürchteten Falten werfen können. Als wirkungsvoll gegen das Scheuern am Fuß haben sich auch glatte Teflonfasern sowie das Zweilagen-Prinzip erwiesen, das heißt, eine zweite, sogenannte Untersocke führt dazu, dass sich die beiden Socken aneinander reiben, allerdings besteht dabei auch die Gefahr der Faltenbildung. Alternativ dazu sind daher einige Modelle in einzelnen Bereichen, etwa im Vorderfußbereich, zweilagig gearbeitet und können sich daher ebenfalls direkt nicht am Fuß reiben. Vorsicht: Diese Socken tragen „dicker“ auf und sollten deshalb unbedingt zum Laufschuhkauf mitgenommen werden. Vorteile für die Passform und damit Pluspunkte in Sachen Ergonomie bieten ferner Socken, die es in gesonderten Modellen für den rechten/linken Fuß gibt. Einige Hersteller führen außerdem Spezialmodelle für Frauen mit schmalen Füßen im Programm – eine bedenkenswerte Offerte, denn ein möglichst enger Sitz ist schließlich das A und O einer Laufsocke. Und schließlich übernehmen einige Modelle bis zu einem gewissen Grad sogar die Aufgabe einer Sportbandage, denn ihre Verstärkungen sollen die Gelenke und Bänder stützen – Hightech-Materialien und ergonomisch-medizinische Aspekte greifen hier eng Hand in Hand. Diese Laufsocken sollten genau aus diesem Grund unbedingt über ein Fachgeschäft bezogen werden.

Vor allem bei ambitionierten Läufern sind schließlich derzeit Kompressionsocken, auch „Energizing“-Socken genannt, stark im Gespräch. Dabei handelt es sich um kniehohe Strümpfe, die, vergleichbar medizinischen Kompressionsstrümpfen, einen leichten Druck auf den Wadenbereich ausüben und den Rückstrom des Blutes zum Herzen verbessern sollen. Die Kompressionswirkung erfolgt dabei entweder flächig oder partiell, im ersteren Fall soll sie die Regeneration beschleunigen, im letzteren zu einer Leistungssteigerung führen. Das abschließende Urteil über die Effizienz der Energizingsocken, die aktuell heftig diskutiert wird, steht noch aus. Gesichert ist aber, dass der stärkere Druck auf die Waden von nicht wenigen Läuferinnen/Läufern eher als unangenehm empfunden wird, über ihren Nutzen bei der Regeneration hingegen fast Einigkeit herrscht. Die erhoffte Leistungssteigerung jedoch, unter Laborbedingungen theoretisch schon nachgewiesen, liegt im niedrigen Promillebereich und ist daher nur für Leistungssportler merklich spürbar – und relevant, wie abschließend ergänzt werden sollte.

Zur Laufsocken Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Running-Socken

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 6/2013
    Erschienen: 05/2013
    Seiten: 4

    Alte Socke!

    Damit man für die nächste Laufsaison gut gewappnet ist, hat die Zeitschrift Laufzeit in Ausgabe 6/2013 insgesamt 13 aktuelle Socken-Modelle, ihre Eigenschaften und Pflegehinweise zusammengestellt.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 4/2012 (Juli/August)
    Erschienen: 06/2012
    Seiten: 6

    Länger auf dem Trail = mehr Spaß

    Lang, länger, noch länger ... Stundenlang laufen, einfach so - weil es geht. Der Körper funktioniert, die Füße machen einen Schritt nach dem anderen, der Kopf ist frei und gedankenlos. Für ein paar Stunden gehört der Trail dir und du hast richtig Spaß. Das fühlt sich verdammt gut an. Kann süchtig machen. In diesem 6-seitigen Ratgeber erklärt TRAIL (4/2012),... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 4/2012 (Juli/August)
    Erschienen: 06/2012
    Seiten: 6

    Harzenssache

    Das höchste Gebirge Nord-Deutschlands liebt die leisen Töne. Mit dem Charme aus vergangenen Zeiten und einer internationalen Trailveranstaltung will der Harz die Geländeläufer locken.... zum Ratgeber

Joggingsocken

Zum Laufen/ Joggen empfehlen sich spezielle Socken, da sie gegenüber den Modellen für den Alltag Komfortvorteile bieten: Sie sind atmungsaktiv, sitzen enger und üben eine dämpfende Wirkung aus. Rechts-/Links-Modelle sowie Spezialsocken für Frauen verbessern den ergonomischen Nutzen zusätzlich, Kompressionssocken unterstützen die Regeneration. Beim Joggen und Laufen werden die Socken weit mehr beansprucht als beim normalen Gehen – entsprechend gearbeitet sollten daher auch spezielle Laufsocken sein. Ihre Hauptaufgabe besteht vorrangig darin, die gefürchteten Blasen an den den Füßen zu verhindern, wofür ein Abtransport der unweigerlich beim Sport entstehenden Flüssigkeit das A und O ist. Sportsocken bestehen meist aus einem Mischgewebe und nicht hauptsächlich aus Baumwolle, dessen Anteil, so die Faustregel, maximal bei 70 Prozent liegen sollte. Baumwolle saugt sich nämlich voll und gibt die Flüssigkeit nicht so schnell wieder ab – der beste atmungsaktive Laufschuh nutzt in diesem Fall also nicht viel. Socken für Läufer weisen stattdessen einen relativ hohen Anteil an Kunstfasern auf, die nur sehr wenig Flüssigkeit speichern, sondern sie nach außen abgeben, etwa Polyproplylen. Alternativ dazu erfüllt auch Merino-Wolle diesen Zweck hervorragend, verteuert aber die Socken. In einigen Fällen arbeiten die Hersteller sogar zusätzliche Mesh-Gewebe oder sogenannte „Belüftungskanäle“ ein, die ebenfalls die Atmungsaktivität verbessern. Der Blasenbildung beugen aber nicht nur trockene Füße, sondern auch eng sitzende Socken vor. Sportmodelle bestehen daher zusätzlich aus Materialien wie Lycra oder Elasthan, die sie zum einen dehnbar machen, andererseits für einen engen Sitz sorgen. Vorsicht: Diese Kunstfasern speichern leider viel Feuchtigkeit und wirken sich damit kontraproduktiv auf die Atmungsaktivität aus, ihr Anteil sollte daher nicht zu hoch sein. Im Zweifelsfalls kann es besser sein, die Socken eine Nummer kleiner zu wählen. Drittens schließlich sind Spezialsocken für Läufer in der Regel an den typischen neuralgischen Stellen, also im Zehen- und Fersenbereich, mit Polsterungen verstärkt. Ihr Dämpfungseffekt zahlt sich besonders bei leichten, dünnen Laufschuhen sowie generell im Gelände aus, außerdem tragen sie zu einer besseren Passform bei. Bei diesen Modellen sollte darauf geachtet werden, dass die Socken im Mittelfußbereich sehr elastisch sind, damit sie sich nicht verdrehen und die Polster nicht verrutschen. Alternativ dazu sind einige Modelle im Zehen-/Ballenbereich doppellagig verarbeitet. Vorteil: Anstatt direkt am Fuß reiben sich die beiden Sockenschichten aneinander und absorbieren damit die Scheuerwirkung. Die anfänglich als Spezialmodelle gehandelten Rechts-/Links-Socken sowie eigens auf die Anatomie des weiblichen Fußes zugeschnittene Modelle wiederum erfreuen sich mittlerweile immer größerer Beliebtheit. In beiden Fällen ist nämlich nachweislich eine bessere Passform garantiert. Uneinigkeit herrscht dagegen derzeit immer noch über den Nutzen von Kompressionssocken, auch als „Energizing“-Socken bekannt. Sie unterstützen den Rückstrom des Blutes zum Herz und sind daher für die Regenerationsphase nach dem Sport sicherlich sinnvoll. Die mit ihnen erzielbare Effizienzsteigerung während des Laufens ist jedoch umstritten und liegt zudem in einem niedrigen Promille-Bereich, weswegen sich diese Modelle streng genommen lediglich für ambitionierte oder für Profi-Läufer lohnen.