Fixie Inc. Fahrräder

9
  • Fahrrad im Test: Betty Leeds - SRAM Force (Modell 2012) von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 7,4 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    • Erhältliche Rahmengrößen: XS / S / M / L / XL / XXL
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Pure Blood (2010) von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Gut
    2,3
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Crossrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Stahl
    • Erhältliche Rahmengrößen: L, M, S, XL, XXL
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Pure Blood von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Rusty von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    • Geeignet für: Unisex
    • Schaltung: Keine
    • Rahmenmaterial: Stahl
    • Erhältliche Rahmengrößen: XS / S / M / L / XL
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Peacemaker von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Peacemaker (2010) von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    • Geeignet für: Herren
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Stahl
    • Erhältliche Rahmengrößen: 50 / 53 / 56 / 59 / 62 cm
    weitere Daten
  • ohne Endnote
    1 Test
  • Fixie Inc. Betty Leeds
    Fahrrad im Test: Betty Leeds von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fixie Inc. Black Jack
    Fahrrad im Test: Black Jack von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 12/2011
    Erschienen: 11/2011

    Titan oder Stahl?

    Testbericht über 10 Fahrräder

    Faszination Edelmetall. Zehn aktuelle Renner im Labor- und Praxistest. Testumfeld: Im Test waren zehn Fahrräder, darunter sechs Titan- und vier Stahlräder, die mit 1 x „überragend“, 5 x „sehr gut“ und 4 x „gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Fahreigenschaften, Ausstattung und Gewicht. Zusätzlich wurden die Sitzposition, der Charakter und die Eignung für

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2010
    Erschienen: 10/2010

    Schnelle Stopper im Gelände

    Testbericht über 6 Fixie Inc. Fahrräder

    Seit Scheibenbremsen in Crossrennen erlaubt sind, steigen die Chancen, dass sich die moderne Bremstechnik am Crossrad durchsetzt. Noch allerdings sind Geländerenner mit Scheibenbremsen rar. Unser Test zeigt sechs Modelle von 1.150 bis 7.200 Euro. Testumfeld: Im Test befanden sich sechs Fahrräder. Als Bewertungskriterien dienten Rahmen und Ausstattung.

    zum Test

  • Ausgabe: 9-10/2009
    Erschienen: 08/2009
    Seiten: 19

    Radexoten

    Testbericht über 10 Fixie Inc. Fahrräder

    Diesmal im Test: Zehn außergewöhnlich faszinierende Räder. Für spezielle Ansprüche gemacht. Von engagierten Tüftlern, die an Konzepten feilen, die Radfahren noch attraktiver machen sollen - auch um die Basis der ‚Umweltschoner‘ zu stärken. Wir haben sie mit Freude ausprobiert. Testumfeld: Im Test waren zehn Fahrräder mit Bewertungen von „überragend“ bis „befriedigend“.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fixie Inc. Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Fixie Inc. Bicycles

  • Radtreffs in Deutschland: Nur Training - kein Radrennen
    RennRad 6/2012 Alleine mit dem Rennrad unterwegs? Vergessen Sie's! Nicht umsonst gibt es regelmäßige Treffs, wo Rennradsportler auf ihre Kosten kommen. So wie beim Holczer-Radtreff in Herrenberg.Auf sechs Seiten stellt die Zeitschrift RennRad (Ausgabe 6/2012) in Teil 8 der „Radtreffs in Deutschland“-Serie die Radtreffs Baden-Württembergs vor.
  • Kult-Manöver
    bikesport E-MTB 5-6/2012 (Mai/Juni) Im Bunny Hop wie Danny McAskill über eine Parkbank hüpfen? Wohl eher nicht. Aber in abgespeckter Form ist dieses klassische Fahrmanöver absolut tourentauglich.
  • Red Rock Paradise
    World of MTB 3/2012 Moab, Utah, ist seit jeher eine Verheißung für Mountainbiker. Wir erkundeten die berühmten Slickrock-Trails und die besten Pfade, immer haarscharf am Abgrund entlang.
  • Shuttle Service
    MountainBIKE 12/2017 Liteville/Syntace-Chef Jo Klieber ließ einmal verlauten, dass Pivot hinsichtlich der Innovationskraft und Detailverliebtheit "das Liteville der USA" wäre. Doch wie steht es um die Innovationskraft der Amerikaner in Sachen E-Bikes? Hoch, so viel sei verraten! So setzt Pivot auf Carbon als Werkstoff für Hinterbau und Hauptrahmen. Darin verbaut ist der leise, leichte Motor Steps E8000 von Shimano und ein 500 Wh starker Li-Ion-Akku.
  • aktiv Radfahren 1-2/2016 Zuladung) und dem Böttcher Dakkar (1569 Euro/150 kg) zwei sehr interessante und immer noch bezahlbare Optionen. Auch das Giant ToughRoad verträgt satte 161 Kilo, ist aber viel mehr für Touren fernab geteerter Straßen ausgelegt als für den mitteleuropäischen Radleralltag. Auch beim Scheinwerfer, mindestens ebenso sicherheitsrelevant wie die Felgen, wird nicht mehr gespart. Von zwei Ausnahmen abgesehen sind sämtliche Räder mit sehr guten Beleuchtungskomponenten versehen.
  • Procycling 4/2015 Die vor allem in Süddeutschland beliebte Marke bietet unter dem Namen ccT Team Ultegra eine unverwechselbare Rennmaschine mit den für Corratec typischen Merkmalen: nach unten gezogene Kettenstreben gegen Kettenschlagen auf dem Rohr, eine doppelte Sattelklemmung und die markante Sichelgabel, die am Testrad durch ihre in Relation zu normalen Gabelformen weitere Vorbiegung merklichen Komfort bringt.
  • RennRad 11-12/2014 in Kombination mit der Scheibenbremse würde die Steckachse am heck aber noch mehr Sinn machen. 2015 setzt Giant bei seinem tCX advanced 1 nicht mehr auf die Sram Force, sondern auf die mechanische Shimano Ultegra mit hydraulischen Scheibenbremsen. Focus Mares CX 1.0 Mares CX heißt die Carbon-Crossserie von Focus. Über dem 1.0 Disc-Modell gibt es nur noch eine Steigerung, die team-Version von Jeremy Powers. Dementsprechend hochwertig ist die ausstattung unseres testmodells.
  • aktiv Radfahren 1-2/2014 Die Übersetzung passt dazu wie die Faust aufs Auge. Die mechanischen. Scheibenbremse? - Funktionieren super! Sehr gut ist auch der Fahrkomfort dank voluminöser Reifen und schlanker Sattelstütze. Radon Scart Light Via GT Bei Radon gibt man weiter Vollgas. Das Scart Light setzt dazu auf einen sehr aufwendig gefertigten Aluminiumrahmen welcher durch mehrfach variierende Rohrformen und schöne Details glänzt.
  • aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) Flink wie ein Wiesel Auf Anhieb fällt die aufrechte Sitzposition wie bei englischen Klassikern auf, was der U-Lenkerbügel (mit breitflächigen Ergo-Griffen) unterstützt. Das Schwerin ist auf souveränen Geradeauslauf gepolt - das schafft Vertrauen. Die Gangschaltung könnte fürs Anfahren und Anstiege besser untersetzt sein. Die Bremsanlage kann nur bei gleichzeitiger Bedienung überzeugen. Unsere Schwerlast-Tester würden sich dieses Rad mit Hydraulikbremsen wünschen.
  • E-Power
    connect Freestyle 4/2012 Im Bild: A2B Metro; 3199 Euro. Früher litten Mountain-E-Bikes unter schlechtem Image. Ihr höheres Gewicht und das Vorurteil der Unsportlichkeit waren schuld. Heute sieht man in der größeren Reichweite und mehr Höhenmetern ihre Hauptvorteile. Im Bild: KTM eLycan für 3499 Euro. Stabiler Rahmen mit einer Geometrie für bequeme Sitzposition plus Gepäckträger sind wichtig für ausgedehnte Touren. Wünschenswert: 18-Ah-Akku für Reichweiten über 100 Kilometer.
  • bikesport E-MTB 1-2/2011 Solider Begleiter für Touren von der Feierabendrunde bis zur Transalp. Agil auf Singletrails. Einzigartig im Test ist der Corratec Aluminium-Carbon-Verbundrahmen – er vereint gute Haltbarkeit, Nehmerqualitäten und geringes Gewicht. Dank einer moderaten Sitzposition und des angenehmen Cockpits fühlt man sich auf Anhieb wohl auf dem X-Vert. Bergauf geht es dank schneller Reifen, blockierbarer Gabel und feiner Gangabstufung zügig vorwärts.
  • Cool bleiben
    bikesport E-MTB 11-12/2010 Mit Pokerface hoffte sie darauf, spät in der Saison diesen Joker ausspielen zu können. Die Central-Pro-Bikerin strich zwei Termine im Kalender rot an: Die Marathon-WM und die Cross-Country-WM. Dann richtete sie alles danach nach diesen Fixpunkten aus. Dass sie von einem schlechten Startplatz weder in Offenburg bei ihrem Saisoneinstand noch in Champéry, das sie aus dem Training heraus mitnahm, eine Top-Platzierung erzielen würde, das war ihr klar.
  • Auch unter den Jüngsten finden sich schon begeisterte Mountainbike-Fahrer mit hohen Ansprüchen an ihr Fahrrad. Die Federgabel ist ein wichtiger Prüffaktor für die Kleinen. Langsam rollend und auf den Pedalen stehend, wird der Lenker zum Test stoßweise heruntergedrückt. Zufriedenheit stellt sich ein, wenn das Fahrrad vorne deutlich einfedert. Genauso wichtig ist eine höhenverstellbare Sattelstütze, denn jedes Elternteil weiß: Kinder wachsen oft schneller als man schauen kann. Also sollte sich ihr Fahrrad optimal anpassen lassen. Ob die hochwertigen Kinder-Mountainbikes diesen Ansprüchen gerecht werden, prüft die bike sport news in ihrer aktuellen Ausgabe.
  • L‘Étape du Tour - Eine ganz persönliche Erfahrung
    RennRad 9-10/2008 Seit 1993 veranstaltet der Radsportgroßhändler Mondovélo die ‚L‘Étape du Tour‘ und gibt im Rahmen dessen Jahr für Jahr Amateuren und Hobbysportlern die Möglichkeit, den Profis einmal einen Ticken voraus zu sein.Das Rennrad Radsportmagazin berichtet in Ausgabe 9-10/2008 in einem interessanten achtseitigen Artikel über die jährlich stattfindende „L‘Étape du Tour“, die von Mondovélo veranstaltet wird.