Fixie Inc. Fahrräder

9
  • Gefiltert nach:
  • Fixie Inc.
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Betty Leeds - SRAM Force (Modell 2012) von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,4 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Peacemaker von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Rusty von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Pure Blood (2010) von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Crossrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Peacemaker (2010) von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Pure Blood von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
  • Fixie Inc. Betty Leeds

    Fahrrad im Test: Betty Leeds von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fixie Inc. Black Jack

    Fahrrad im Test: Black Jack von Fixie Inc., Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    Schick in der Stadt

    Testbericht über 3 Fahrräder
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Mehr Details

    Titan oder Stahl?

    Testbericht über 10 Fahrräder

    Faszination Edelmetall. Zehn aktuelle Renner im Labor- und Praxistest. Testumfeld: Im Test waren zehn Fahrräder, darunter sechs Titan- und vier Stahlräder, die mit 1 x „überragend“, 5 x „sehr gut“ und 4 x „gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Fahreigenschaften, Ausstattung und Gewicht. Zusätzlich wurden die Sitzposition, der Charakter und die Eignung für

    zum Test

  • Schnelle Stopper im Gelände

    Testbericht über 6 Fahrräder

    Seit Scheibenbremsen in Crossrennen erlaubt sind, steigen die Chancen, dass sich die moderne Bremstechnik am Crossrad durchsetzt. Noch allerdings sind Geländerenner mit Scheibenbremsen rar. Unser Test zeigt sechs Modelle von 1.150 bis 7.200 Euro. Testumfeld: Im Test befanden sich sechs Fahrräder. Als Bewertungskriterien dienten Rahmen und Ausstattung.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fixie Inc. Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Fixie Inc. Räder

  • Verbotenes Vergnügen
    velojournal Spezial 2013 So liberal das Gesetz bezüglich der E-Bikes auch ist: Die hier vorgestellten beiden Dreirad-Modelle sind in der Schweiz nicht zugelasssen. Interessante Konzepte sind es dennoch. In diesem einseitigen Artikel werden von velojournal Spezial 2013 zwei motorisierte Liegeräder exemplarisch für die neue Gattung der E-Dreiräder vorgestellt.
  • Inside - Storck Aernario
    RennRad 3/2013 In der neuen Rubrik ‚Inside‘ stellen wir Ihnen eine Firma vor und testen ein Rad aus deren Modellpalette. Der Hersteller darf Stellung beziehen, und Sie dürfen sich ein Video zum Test anschauen. Viel Spaß mit dem Aernario von Storck. Geprüft wurde ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt.
  • Qualitätstraining
    bikesport E-MTB 11-12/2012 (November/Dezember) Du fährst beim Marathon lieber vorne mit als hinten rum? Dann machst Du im Winter Krafttraining – eh klar. Aber Achtung: Es gibt dazu ganz neue Ansätze. Auf 5 Seiten erfährt man von der Zeitschrift bike sport (11-12/2012), wie man sich für den Radsport fit hält. Es wird erläutert wieso das Kraftraining nicht nur während der Winterzeit wichtig ist.
  • Das A und O beim E-Rad-Kauf
    ElektroRad Nr. 3 (Juli/August 2012) Wie finde ich das Elektrorad, das am besten zu mir passt? Wichtig ist, sich vor dem Kauf über die eigenen Ansprüche im Klaren zu sein. Worauf Sie bei der Probefahrt und später bei dem Umgang mit dem Akku achten sollten, erfahren Sie hier!
  • Radtreffs in Deutschland: Nur Training - kein Radrennen
    RennRad 6/2012 Alleine mit dem Rennrad unterwegs? Vergessen Sie's! Nicht umsonst gibt es regelmäßige Treffs, wo Rennradsportler auf ihre Kosten kommen. So wie beim Holczer-Radtreff in Herrenberg. Auf sechs Seiten stellt die Zeitschrift RennRad (Ausgabe 6/2012) in Teil 8 der „Radtreffs in Deutschland“-Serie die Radtreffs Baden-Württembergs vor.
  • 20-Gänge-Menü
    RennRad 4/2012 Einmal ein Fahrrad aufbauen - das macht stolz wie Oscar. Wir zeigen, wie es geht.
  • Kult-Manöver
    bikesport E-MTB 5-6/2012 (Mai/Juni) Im Bunny Hop wie Danny McAskill über eine Parkbank hüpfen? Wohl eher nicht. Aber in abgespeckter Form ist dieses klassische Fahrmanöver absolut tourentauglich.
  • Haibike Sleek SL 29"
    MountainBIKE 6/2013 Tourenspaß und Racespeed - 29er-Fullys mit 100 mm Hub sollen beides bieten. Wie steht es um das Sleek SL 29? Die Zeitschrift MountainBike testete ein Fahrrad. Endnote wurden nicht vergeben. Dazu wurden der Radcharakter und die möglichen Einsatzbereiche besprochen.
  • Red Rock Paradise
    World of MTB 3/2012 Moab, Utah, ist seit jeher eine Verheißung für Mountainbiker. Wir erkundeten die berühmten Slickrock-Trails und die besten Pfade, immer haarscharf am Abgrund entlang.
  • Keine Massenware
    RennRad 7/2011 ‚Innovation, Spitzenqualität, exklusives Design, solides Handwerk, kurz: Fahrgenuss‘, heißt es in einer Präsentation von Koga. RennRad war vor Ort und konnte bei den Niederländern an erster Stelle eine tiefe Verbundheit zum Rennsport fühlen. Auf diesen 6 Seiten berichtet die Zeitschrift Rennrad Radsportmagazin (7/2011) über deren Besuch bei Koga.
  • Shuttle Service
    MountainBIKE 12/2017 Liteville/Syntace-Chef Jo Klieber ließ einmal verlauten, dass Pivot hinsichtlich der Innovationskraft und Detailverliebtheit "das Liteville der USA" wäre. Doch wie steht es um die Innovationskraft der Amerikaner in Sachen E-Bikes? Hoch, so viel sei verraten! So setzt Pivot auf Carbon als Werkstoff für Hinterbau und Hauptrahmen. Darin verbaut ist der leise, leichte Motor Steps E8000 von Shimano und ein 500 Wh starker Li-Ion-Akku.
  • aktiv Radfahren 1-2/2016 Zuladung) und dem Böttcher Dakkar (1569 Euro/150 kg) zwei sehr interessante und immer noch bezahlbare Optionen. Auch das Giant ToughRoad verträgt satte 161 Kilo, ist aber viel mehr für Touren fernab geteerter Straßen ausgelegt als für den mitteleuropäischen Radleralltag. Auch beim Scheinwerfer, mindestens ebenso sicherheitsrelevant wie die Felgen, wird nicht mehr gespart. Von zwei Ausnahmen abgesehen sind sämtliche Räder mit sehr guten Beleuchtungskomponenten versehen.
  • aktiv Radfahren 1-2/2014 Die Übersetzung passt dazu wie die Faust aufs Auge. Die mechanischen. Scheibenbremse? - Funktionieren super! Sehr gut ist auch der Fahrkomfort dank voluminöser Reifen und schlanker Sattelstütze. Radon Scart Light Via GT Bei Radon gibt man weiter Vollgas. Das Scart Light setzt dazu auf einen sehr aufwendig gefertigten Aluminiumrahmen welcher durch mehrfach variierende Rohrformen und schöne Details glänzt.
  • Nobel-Hobel
    bikesport E-MTB 7-8/2011 Mit ihrem neuen Konstrukteur Peter Denk fingen die Amerikaner dann an, wieder die Bike-Welt aufzuwirbeln. Zwei superleichte Rennmaschinen, das Fully Scalpel und das Hardtail Flash zeigten, dass weiterhin mit Cannondale zu rechnen ist. Für 2011 füllen das Jekyll und das Claymore die Palette auf. Das Claymore spricht Gravity-Biker an, das Jekyll richtet sich an den klassischen Tourenbiker. Beide setzen dabei auf die gleiche Hinterbau-Technik.
  • aktiv Radfahren 1-2/2011 Der Lenker ist zwar angenehm breit, aber gekröpft wäre er besser zu greifen. Leider halten die Griffe schon trocken überhaupt nicht und sind zu fest. Die Schaltung ist wunderbar, weil stufenlos und einfach direkt und mit guter Bandbreite. Unterwegs und im Stand findet sich so mit einem Dreh schnell der richtige Gang. Nicht zuletzt die Nabe schraubt das Gewicht hoch. Das Rad selbst fährt sich spurtreu. Die Sitzposition ist moderat bis leicht sportlich.
  • bikesport E-MTB 1-2/2011 Solider Begleiter für Touren von der Feierabendrunde bis zur Transalp. Agil auf Singletrails. Einzigartig im Test ist der Corratec Aluminium-Carbon-Verbundrahmen – er vereint gute Haltbarkeit, Nehmerqualitäten und geringes Gewicht. Dank einer moderaten Sitzposition und des angenehmen Cockpits fühlt man sich auf Anhieb wohl auf dem X-Vert. Bergauf geht es dank schneller Reifen, blockierbarer Gabel und feiner Gangabstufung zügig vorwärts.
  • Cool bleiben
    bikesport E-MTB 11-12/2010 Mit Pokerface hoffte sie darauf, spät in der Saison diesen Joker ausspielen zu können. Die Central-Pro-Bikerin strich zwei Termine im Kalender rot an: Die Marathon-WM und die Cross-Country-WM. Dann richtete sie alles danach nach diesen Fixpunkten aus. Dass sie von einem schlechten Startplatz weder in Offenburg bei ihrem Saisoneinstand noch in Champéry, das sie aus dem Training heraus mitnahm, eine Top-Platzierung erzielen würde, das war ihr klar.
  • Mountainbike-Seminar im Allgäu
    aktiv Radfahren 7-8/2011 Wie bereitet man sich auf eine Mountainbike-Tour vor? Was sollte davor und danach auf dem Speiseplan stehen? Mit welcher Fahrtechnik meistert man knifflige Passagen? Sportmedizinerin Stefanie Mollnhauer macht beim Basica-Sport-Seminar im Allgäu Hobbyradler fit fürs Biken. Dort hat aktiv Radffahren-Redakteurin Heidi Siefert Tipps, Tricks, Antworten und spannende Ausfahrten erfahren. Die Zeitschrift aktiv Radfahren (7-8/2011) berichtet auf diesen 3 Seiten über ein Mountainbike-Seminar.
  • Schneller Italiener
    RoadBIKE 4/2012 Ex-Weltmeister Fondriest baut mit dem TF Zero einen beeindruckenden Vollblut-Sportler.
  • Bike-Bau mit Köpfchen
    mountainbike rider Magazine 8/2011 Design und Marketing spielen bei den meisten modernen Downhill-Bikes eine nicht zu unterschätzende Rolle. Klar bringen neue Produktionstechniken Vorteile, aber so etwas wie Hydroforming oder die neuen Tapered-Steuersätze sorgen immer auch für eine dicke Portion Bling-Bling-Hightech, was sich natürlich perfekt vermarkten lässt. Das K9 ist da anders, das sieht man auf den ersten Blick. Und es bekommt am Streckenrand selten schmeichelhafte Komplimente im Sinne von ‚Sieht das hübsch aus!‘. Doch hinter der etwas old school anmutenden Optik des Stahl-Downhillers steckt eine ganze Menge mehr. Ich hatte die Gelegenheit, mit Luis über seine Company K9 zu sprechen, das Bike costum aufzubauen und ausgiebig zu testen. Erfahrt alles über ein Bike, auf welches das Prinzip ‚Form follows function‘ vollständig zutrifft!
  • Helden-Maschine
    Procycling 11/2009 Es herbstelt in der Natur - die Querfeldein-Saison beginnt. Mit dem Fixie Inc. Pure Blood testeten wir passend dazu einen außergewöhnlichen Crosser, der vielfältigen Ansprüchen gerecht wird.