Fahrräder im Vergleich: Radexoten

aktiv Radfahren: Radexoten (Ausgabe: 9-10/2009) zurück Seite 1 /von 19 weiter

Inhalt

Diesmal im Test: Zehn außergewöhnlich faszinierende Räder. Für spezielle Ansprüche gemacht. Von engagierten Tüftlern, die an Konzepten feilen, die Radfahren noch attraktiver machen sollen - auch um die Basis der ‚Umweltschoner‘ zu stärken. Wir haben sie mit Freude ausprobiert.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Fahrräder mit Bewertungen von „überragend“ bis „befriedigend“. Als Testkriterien dienten unter anderem Gelände, Ausstattung und City/Alltag. Des Weiteren wurden die Eigenschaften Fahrverhalten und Sitzposition auf Komfort und Sportlichkeit untersucht.

  • 1

    Peacemaker (2010)

    Fixie Inc. Peacemaker (2010)

    • Typ: Eingangrad / Fixie

    „überragend“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die aggressive, klare und peppige Optik des Peacemaker spricht für sich. Man mag es - oder nicht. Die rassigen Fahreigenschaften benötigen aber einen versierten Fahrer zum Bändigen. Unser ‚Überragend‘ bezieht sich auf den Prototyp!“

  • 1

    Pedersen Carbon Drive

    „überragend“ – TIPP-Premiumklasse

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Der Hingucker schlechthin bietet neben der tollen Optik auch super Fahreigenschaften. Die Verarbeitung ist exzellent. ... Auf lange Zeit gesehen ist das Pedersen durch die zeitlose Konstruktion und die hohe Qualität aber sogar recht günstig. Wer auf ein ausgefallenes Raddesign mit hohem Komfort steht, der ist hier auf jeden Fall richtig.“

  • 1

    Retrovelo Otto Duo

    • Typ: Citybike

    „überragend“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... Er ist optisch absolut gelungen und doch extrem anders und bietet eine klassische Silhouette und doch modernste Technik. ... Jeder, der sich von der breiten Fahrradmasse abheben will - egal ob jung oder alt - sollte sich dieses Rad unbedingt näher ansehen und ausprobieren!“

  • 4

    GreenMachine - Rohloff Speedhub 14G

    Flevobike GreenMachine - Rohloff Speedhub 14G

    • Typ: Liegerad;
    • Gewicht: 19,5 kg;
    • Felgengröße: 20 Zoll

    „sehr gut“ – Empfehlung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Warum das GreenMachine nicht mehr Fans hat, ist uns schleierhaft - es ist perfekt verarbeitet und zählt technisch wie optisch zu den interessantesten Liegerädern. Darüber hinaus ist es sehr wartungsarm. Der etwas zu schmale Sitz und die Passung am Lenkausleger verhinderten ein ‚Überragend‘.“

  • 4

    Trice QNT Borealis

    Icletta Trice QNT Borealis

    • Typ: Liegedreirad, Liegerad

    „sehr gut“ – Empfehlung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Das Icletta erreicht im Test aufgrund der Kritikpunkte am Chassis (Spaltmaße, Ecken/Kanten, Passform, Öffnung für große Leute) absolut souverän ein ‚Sehr gut‘. Der Praxisnutzen und Fahrspaß dieser Flunder ist aber ‚überragend‘. Vielfahrer und Pendler mit mittleren Distanzen, die gerne aufs Auto verzichten, werden mit diesem Gefährt garantiert glücklich!“

  • 4

    Norwid Skagen

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das Skagen ist Exklusivität pur! Verarbeitung und Ausstattung sind perfekt. Schwereren oder kraftvollen Personen fehlt es etwas an Steifigkeit - und damit ein ‚Überragend‘.“

  • 4

    Cross Break Away

    Ritchey Cross Break Away

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Empfehlung

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das Ritchey ist ein extrem edles Spaßgerät, dessen Einsatzbereich dank Rennradlenker und Montageösen am Rahmen sehr breit ausfällt. Für Leicht-Globetrotter und alle anderen Radreisenden bietet die Break Away-Technologie samt mitgeliefertem Koffer einen exzellenten Gegenwert und sichert dank Titanrahmen eine hohe Exklusivität.“

  • 4

    Frischluft Tour

    Simpel Frischluft Tour

    • Typ: Reiserad

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... überzeugt fast auf ganzer Linie. Zum ‚Überragend‘ fehlt ein tieferer Gepäckträger und mehr Abstand zum Seitenständer. Ansonsten überzeugt es mit best durchdachter und wartungsarmer Ausstattung, die auf Tour richtig viel Spaß macht. Die Rahmendetails und Verarbeitung sind exzellent gelöst und versprechen ein langes, freudiges, simples Fahrradleben.“

  • 9

    PedalPower Freeride Tandem

    • Typ: Tandem

    „gut“ – TIPP-Preis-Leistung

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Das ‚Freeride‘ vom Tandemspezialisten aus Berlin trifft bei Geländefans voll ins Schwarze. Üppiger Federweg, tolle Fahreigenschaften und persönliche, neue Grenzen beim Mountainbiken wissen zu überzeugen. ... Wären nicht ein paar leicht zu behebende Ausstattungschwächen, hätte es ein ‚Sehr gut‘ verdient.“

  • 10

    Wire

    Viva Bikes Wire

    • Typ: Citybike

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das Viva Bike ist vor allem eines: anders! Die interessante Optik, die Wartungsarmut und das leise Fahrgeräusch sind dicke Pluspunkte. Wer an der Eisdiele auffallen will, der ist mit diesem Rad bestens beraten. Für das Radfahren an sich müssen wichtige Punkte überarbeitet und verbessert werden. Der Preis ist für die gebotene Leistung zu hoch ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder