Widerstand zwecklos: Missliebige Ohr- und Nasenhaare lassen sich sicher entfernen mit rotierenden Klingen. Auch Vertikaltrimmer gelten als gefahrlos. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Nasenhaarschneider am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

1 Test 115.400 Meinungen

Die besten Nasenhaarschneider

1-20 von 24 Ergebnissen
  • Panasonic ER-GN300

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      2498  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: ER-GN300 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    1

  • BaByliss Men Diamond Precision Trimmer

    • Sehr gut

      1,5

    • 0  Tests

      536  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: Men Diamond Precision Trimmer von BaByliss, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    2

  • Philips NT5180/15 Series 5000

    • Gut

      1,6

    • 0  Tests

      999+  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: NT5180/15 Series 5000 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    3

  • Philips NT5175/16

    • Gut

      1,6

    • 0  Tests

      999+  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: NT5175/16 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    4

  • Philips NT3160/10

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      999+  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: NT3160/10 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    5

  • Wella Hairliner

    • Gut

      1,8

    • 0  Tests

      589  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: Hairliner von Wella, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    6

  • Panasonic ER-GN30

    • Gut

      1,8

    • 0  Tests

      999+  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: ER-GN30 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    7

  • Philips NT 9110/10

    • Gut

      1,8

    • 0  Tests

      1848  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: NT 9110/10 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    8

  • SCHÖN Nasenhaarschneider

    • Gut

      1,9

    • 0  Tests

      999+  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: Nasenhaarschneider von SCHÖN, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    9

  • Panasonic ER-430

    • Gut

      2,1

    • 0  Tests

      421  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: ER-430 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    10

  • Unter unseren Top 10 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Nasenhaartrimmer nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Fitfort TC-3550

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: TC-3550 von Fitfort, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Panasonic ER412

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      202  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: ER412 von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Remington NE3150 Hygiene Trimmer Smart

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: NE3150 Hygiene Trimmer Smart von Remington, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Carrera No524

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      46  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: No524 von Carrera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Clatronic NE 3595 Nasen-/Ohrhaarentferner

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      189  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: NE 3595 Nasen-/Ohrhaarentferner von Clatronic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Rossmann Nasen- und Ohrenhaarschneider

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      1  Meinung

    Nasenhaartrimmer im Test: Nasen- und Ohrenhaarschneider von Rossmann, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sichler NC-5885-919

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      7  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: NC-5885-919 von Sichler, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Grundig MT 5210 Multihaartrimmer 2in1

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      166  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: MT 5210 Multihaartrimmer 2in1 von Grundig, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Panasonic ES-2112

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: ES-2112 von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Remington NE3350 Hygiene-Trimmer Duo

    • Gut

      1,8

    • 0  Tests

      769  Meinungen

    Nasenhaartrimmer im Test: NE3350 Hygiene-Trimmer Duo von Remington, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Nasenhaartrimmer

Schmerz­freie Rasur für ein gepfleg­tes Erschei­nungs­bild

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. häufigste Form sind Nasenhaartrimmer mit rotierenden Klingen
  2. mit Vertikal-Trimmern lassen sich auch Augenbrauen, Koteletten & Co stutzen
  3. Rotationsformen verdecken die Sicht auf die Trimmzone
  4. die meisten Geräte sind batteriebetrieben
  5. zumeist simpel zu reinigen
  6. Preiswertvarianten ärgern oft mit stumpfen Klingen und schwacher Verarbeitung

Nasenhaartrimmer Einfach, schmerzfrei und effizient gegen unerwünschten Nachwuchs in Nase und Ohr vorgehen: elektrischer Nasen- und Ohrhaarschneider. (Bildquelle: panasonic.com)

Gegen den Nachwuchs in den Nasenlöchern: Nasenhaartrimmer im Test

Geschmäcker sind verschieden: Der eine mag es gestutzt, der andere naturbelassen. Aber Haare – manchmal gleich büschelweise – aus Ohren und Nase wuchern zu lassen, gilt vielen als anti-ästhetisches Vergehen. Doch das Auszupfen der Nasen- und Ohrenhaare tut weh und ist wegen des Wegfalls der Barriere für Kleinstteilchen und Keime nicht zu empfehlen. Ein Nasen- und Ohrhaartrimmer stutzt die Härchen auf eine erträgliche Länge.

Das Innenleben eines Nasenhaartrimmers mit rotierenden Klingen. (Bildquelle: panasonic.com)

Aber was wäre der beste Nasenhaartrimmer? Die Stiftung Warentest und ÖKO-TEST haben sich den Geräten bislang nicht gewidmet. Feststeht jedoch, dass Sie weder Schmerzen noch Gemetzel fürchten müssen. Die Prozedur ist absolut angenehm – sofern Sie sich mit einem der etwas teureren Qualitätsprodukte anfreunden können.

Nasen-/Ohrhaarschneider mit rotierende Klingen

Grundsätzlich stehen zwei Techniken zur Auswahl. Am geläufigsten sind Nasenhaartrimmer mit rotierenden Klingen, die zusätzlich von einer ebenfalls runden Schutzhülle umgeben sind. Somit ist es unmöglich, dass die Klingen des Scherkopfs aus Versehen die Haut zupfen. Nasenhaare und Ohrenhaare werden zudem durch dieses System buchstäblich eingefangen und anschließend von den Messern gekürzt.
Mit den Trimmern wird der Nasen- und Ohrbewuchs so lange in kreisenden Bewegungen bearbeitet, bis alle Haare entfernt sind. Doch diese Bauweise hat auch einen Nachteil: Da die Schutzhülle die Härchen verdeckt, müssen Sie mehr oder weniger „blind“ vorgehen. Vorteil wiederum ist, dass dank der Schutzhülle der Trimmer relativ tief in Nase und Ohr eingeführt werden kann. Mit Geräten mit Linearschneidesystem ist das oft nicht möglich.

Nasen-/Ohrhaarschneider mit Linear-/Vertikalschneidesystem

Bei dieser Bauform – die manchmal auch Vertikal-Trimmer genannt wird – liegen die Klingen offen. Sie sind jedoch zum Schutz gegen Verletzungen stark abgerundet und teilweise mit einer Folie überzogen. Die Anwendung ist daher, das belegen zahlreiche Tests von Fachmagazinen und Kundenmeinungen, absolut gefahrlos – auch wenn die offenen Klingen auf den ersten Blick Misstrauen und Zweifel hervorrufen.

Das Schneidesystem erinnert mehr an einen gewöhnlichen Bartschneider oder an einen elektrischen Haarschneider und erlaubt daher freie Sicht auf die Härchen – ein großer Vorteil, wenn Sie mit dem Gerät Augenbrauen, Koteletten oder Nackenhaare stutzen wollen. Die lineare Form erleichtert zudem das akkurate Schneiden von Konturen - was mit einem Nasenhaartrimmer mit rotierenden Klingen nicht möglich ist. Oft liegen diesem Gerätetyp noch weitere Kammaufsätze zur Längenvariation bei; speziell Augenbrauen lassen sich somit gezielter in Form bringen.

Gut zu erkennen: die Klingen eines Vertikal-Trimmers. (Bildquelle: philips.de)

Weiterer Vorteil der Vertikal-Trimmer: Während es bei Nasenhaartrimmern mit rotierenden Messer durchaus vorkommen kann, dass die Haare ausgerupft und nicht abgeschnitten werden, besteht diese Gefahr beim Linearsystem in deutlich geringerem Maß. Außerdem kann das Schneidesystem nicht verstopfen. Bei starker Behaarung von Nase und Ohr ist dieser Gerätetyp daher tendenziell vorzuziehen.

Lassen sich Nasen-/Ohrhaarschneider einfach reinigen?

Ja. Nichts ist leichter und einfacher, als einen Nasenhaartrimmer zu reinigen. Bei den Geräten mit rotierenden Klingen genügt es, den Scherkopf auszuklopfen. Bei einem Vertikal-Trimmer können Sie den Klingensatz in der Regel sogar abwaschen.

Gibt es auch Nasenhaartrimmer mit nachhaltigem Akku oder nur Modelle mit Batterie?

nasenhaartrimmer im set Nasenhaartrimmer im Set mit diversen Kamm- und Scheraufsätzen. (Bildquelle: philips.de)

Von ganz seltenen Exoten abgesehen, erfolgt die Stromversorgung eines Nasen-/Ohrhaartrimmers ausschließlich über Batterie. Die raren Ausnahmen beziehen ihre Energie aus einem nachladbaren - und daher nachhaltigen - Akku. Die Laufzeit der Batterie wiederum ist sehr lang. Schließlich nimmt das Kürzen von Nasen- und Ohrhaaren in der Regel nicht viel Zeit in Anspruch. Einige wenige Modelle schließlich kommen sogar ohne Strom aus und müssen manuell angetrieben werden. Nachfolgekosten fallen entsprechend weg.

Was spricht gegen einen 5-Euro-Nasen-/Ohrhaarschneider?

Nasen-/Ohrenhaartrimmer gibt es schon ab 5 Euro als Discounterware. In der Regel zeigt sich hier jedoch sehr bald, dass die – meist rotierenden – Messer schnell abstumpfen oder von Anfang an nicht sonderlich scharf waren. Dann zupfen sie mehr an den Härchen, als sie zu stutzen. Markenmodelle, z. B. der bekannten Hersteller Philips, Remington und Panasonic, sind für gewöhnlich wertiger und weisen zudem eine bessere Verarbeitung und  längere Lebensdauer auf. Zu haben sind sie schon ab 10 Euro – die höhere Investition lohnt sich also in den meisten Fällen, wie übrigens auch zahllose Kundenrezensionen und Tests bestätigen.

Weitere Varianten bei den Nasen-/Ohrhaarschneidern

Wie oben erwähnt, liegen einigen Geräten weitere Aufsätze bei, meistens zum Trimmen der Augenbrauen und Koteletten, manchmal sogar für die Bartpflege. Die Scherblätter sind allerdings kaum konkurrenzfähig zu Bartschneidern, sodass eine vollwertige Bartpflege kaum denkbar ist. Bartträger sollten deshalb lieber den umgekehrten Weg einschlagen und nach einem Bartschneider mit einem Nasen-/Ohrtrimmer-Aufsatz suchen, die übrigens auch einigen Haarschneidern als Zubehör beiliegen. Bei den sogenannten Bodygroomern dagegen zählt ein entsprechender Aufsatz in der Regel zur Standardausstattung.

von Wolfgang Rapp

Zur Nasenhaartrimmer Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Nasenhaartrimmer

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Nasenhaartrimmer sind die besten?

Die besten Nasenhaartrimmer laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Gegen den Nachwuchs in den Nasenlöchern: Nasenhaartrimmer im Test
  2. Nasen-/Ohrhaarschneider mit rotierende Klingen
  3. Nasen-/Ohrhaarschneider mit Linear-/Vertikalschneidesystem
  4. Lassen sich Nasen-/Ohrhaarschneider einfach reinigen?
  5. ...

» Mehr erfahren