Kostenpflichtige E-Mail-Anbieter

72
Top-Filter: Testsieger
  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • E-Mail-Anbieter im Test: E-Mail-Dienst von mailbox.org, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 3 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: Mail & Cloud L von T-Online, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: E-Mail-Dienst von Posteo, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: Connect von Eclipso, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: E-Mail-Dienst von StartMail, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: E-Mail-Dienst von aikQ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: JustMail von JPBerlin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: T-Online Freemail Premium von Telekom, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: E-Mail-Dienst von Mail.de, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: E-Postbrief von Deutsche Post, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: TopMail von GMX, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 12 Tests
    28 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: Mail Power von Freenet, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 3 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: 1email.eu Profi-Paket von Online-Media24, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft
    • Mangelhaft (5,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: Club von web.de, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 15 Tests
    25 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: PIA Plus von Arcor, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 9 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • E-Mail-Anbieter im Test: ProMail von GMX, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 6 Tests
    196 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
    • Ausreichend (4,0)
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
    • Befriedigend (3,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kostenpflichtig
    weitere Daten
  • Seite 1 von 4
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle kostenpflichtigen E-Mail-Anbieter Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • PCgo

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Die bessere Mail

    Testbericht über 6 E-Mail-Anbieter

    Testumfeld: Getestet wurden sechs Mail-Anbieter. Die Bewertungen reichten von 62 bis 87 von 100 Punkten. Beurteilte Kriterien waren E-Mail-Funktionen, Sicherheitsmerkmale, Dateifunktionen und verschiedene Extras.

    zum Test

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Die bessere Mail

    Testbericht über 6 E-Mail-Anbieter

    Nach wie vor ist E-Mail wichtiger als Facebook, Twitter & Co. Doch welcher Anbieter ist der beste? Testumfeld: Das PC Magazin testete sechs E-Mail-Anbieter, wobei Noten von „sehr gut“ bis „befriedigend“ vergeben wurden. Prüfkriterien waren E-Mail-Funktionen, Sicherheitsmerkmale, Datei-Funktionen und verschiedene Extras (SMS-/Fax-Funktion, individuelle Rufnummer).

    zum Test

    • com! professional

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    E-Mail-Hosting auf dem Prüfstand

    Testbericht über 5 E-Mail-Dienste

    In die Cloud ausgelagerte E-Mail-Dienste bieten alles, was die IT und der Anwender brauchen. Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich fünf E-Mail-Dienste, die anhand der Kriterien Einrichtungsaufwand, Administrationseinstellungen, Bedienoberfläche und Posteingangsregeln bewertet wurden. Die Noten reichten von „befriedigend“ bis „sehr gut“.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Email Anbieter.

Ratgeber zu E-Mail Anbieter

Kostenpflichtige E-Mail-Anbieter

Bei Mailkonten denken die meisten an Freemail-Anbieter wie Google, Freenet, GMX oder Web.de. E-Mail-Adressen gibt es an jeder Ecke kostenlos. Doch diese sind oft mit viel Werbung gepflastert und bieten nur wenig Funktionen. So fehlt eine Verschlüsselung des Mailverkehrs oder es können nur Anhänge mit einer Größe von bis zu fünf Megabyte angehängt werden. Wer aber einen werbefreien Zugang mit mehreren Postfächern möchte und auch mal größere Anhänge verschicken will, kommt um einen kostenpflichtigen Maildienst nicht herum. Eine kleine Auflistung soll die Vorteile von zwei Anbietern darstellen.

Web.de Club

Das Paket von Web.de umfasst zahlreiche Funktionen. In diversen Tests konnte sich der Anbieter daher verdient einen guten Platz erkämpfen. Die monatlichen Kosten liegen bei fünf Euro. Dafür bietet man dem Kunden zahlreiche Spamfilter, um die Postfächer frei von Spam und Phishing zu halten. Der Speicherplatz für die E-Mails ist unbegrenzt und es können 256 verschiedene Ordner angelegt werden. Auf Wunsch kann man auch direkt Faxe übers Internet verschicken und erhalten. Neben einem Fotoalbum hat man zudem zehn Gigabyte Online-Speicher. Zum Start erhält man eine Sicherheitssoftware in Form von McAfees Internet Security für zwölf Monate kostenlos.

GMX

Eine Alternative zu Web.de bietet derzeit GMX. Dabei wird auf zwei verschiedene Tarif-Abstufungen gesetzt, die sich speziell an die Kunden richten.

„ProMail“ kostet 2,99 Euro im Monat und bringt einige Verbesserungen gegenüber einem freien Postfach mit. Diese umfassen fünf Gigabyte Mailspeicherplatz und weitere fünf Gigabyte für einen freien Online-Speicher. Dort lassen sich dann Fotos, Videos und Dokumente ablegen. Pro Monat lassen sich 50 kostenlose SMS verschicken.

„TopMail“ bildet die zweite Tarifstufe und erweitert den Funktionsumfang. Dieser beinhaltet nun 100 Frei-SMS im Monat und einen kostenlosen Virenschutz für zwölf Monate. Der verfügbare Mailspeicher wächst auf zehn Gigabyte an. Für dieses Paket sind 4,99 Euro fällig.

Zur Kostenpflichtiger E-Mail-Anbieter Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu E-Mail Provider

Alle anzeigen
    • Telecom Handel

    • Ausgabe: 8/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Einfach sicher mailen

    Die neue De-Mail soll so einfach wie die E-Mail und so sicher wie ein herkömmlicher Brief sein - Vier Anbieter teilen den Markt unter sich auf - Chancen für den indirekten Vertrieb. Auf 2 Seiten setzt die Zeitschrift Telecom Handel (8/2012) sich mit DE-Mail auseinander und stellt unter anderem vier Anbieter von DE-Mail vor.

    ... zum Ratgeber

    • Business & IT

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    IT-Services aus dem Baukasten

    Mit DeutschlandIT-Services von der Telekom können größere mittelständische Firmen E-Mail-Systeme und Server über das Netz beziehen. Die Vorteile: Die IT-Services sind standardisiert, hochverfügbar und flexibel.

    ... zum Ratgeber

    • Business & IT

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    E-Mail as a Service

    E-Mails einfach und sicher: Das versprechen Anbieter von Hosted bzw. Managed Services. Wer die E-Mail-Sicherheit oder das komplette Mailsystem auslagert, muss sich weder um Viren und Würmer noch um die Ausfallsicherheit kümmern und spart dabei bares Geld. Warum also selber machen, wenn es andere besser können?

    ... zum Ratgeber

E-Mail-Postfächer

Kostenpflichtige E-Mail-Anbieter müssen heute eine Menge leisten, um attraktiv zu sein. Denn bereits kostenlose Dienste ermöglichen Postfächer von bis zu zwei Gigabyte Speicherplatz und Wunschadressen. Kostenpflichtige Anbieter punkten daher über POP3-/SMTP-Unterstützungen und Features wie unbegrenzte Dateianhangsgrößen. Wertvolle Zusatzfunktionen sind Unified Messaging und mobile Zugriffsmöglichkeiten. Neben einem E-Mail-Portal bieten viele kostenlose Provider die Möglichkeit zur Video-Mail-, MMS-, SMS- oder Faxverschickung. Einziger Nachteil ist der begrenzte Speicherplatz. Braucht man mehr als das gängige Gigabyte, muss ein kostenpflichtiger E-Mail-Anbieter her. Dieser bietet in der Regel ein fünf- oder zehn-Gigabyte großes Postfach an. Zudem werden ausgehende E-Mails werbefrei verschickt – bei der kostenlosen Version erscheint in der Fußzeile stets Eigenwerbung –, man erhält mehr Webadressen zur freien Verfügung und eine SMS-Benachrichtigung bei eingehenden E-Mails.

Neben all diesen Zusatzangeboten sind zwei Aspekte entscheidend: Die Sicherheit und das Webinterface. Für die Sicherheit sorgen so genannte Spamfilter, die verdächtige E-Mails abfangen und gesondert speichern. Bei Ankunft einer solchen Mail wird man sofort vom System benachrichtigt und kann selbst entscheiden, ob es sich tatsächlich um Spam handelt oder nicht. Entsprechend können diese Anti-Spam-Listen nach Bedarf erweitert werden.

Das Webinterface hingegen sollte sich durch eine angenehme Handhabung auszeichnen, also möglichst bedienerfreundlich aufgebaut sein. Logisch positionierte Buttons, die das Manövrieren auf der Seite erleichtern, wären dafür ein Beispiel. Denn nur, wenn ein kostenpflichtiger E-Mail-Anbieter einen reibungslosen Ablauf gewährleisten kann, ist der Kunde zufrieden und bereit, sein Geld für das Produkt auszugeben.