Bestenliste › Die besten Selle SMP Fahrradsättel

Top-Filter: Typ

  • Rennrad-Sattel Renn­rad-​Sat­tel
  • Trekking- / Cityrad-Sattel Trek­king-​ / City­rad-​Sat­tel
  • Komfortsattel Kom­fort­sat­tel
  • Selle SMP Herren-Trekkingsattel

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (277)

    Ø Teilnote 1,5

    Produktdaten:
    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    Fahrradsattel im Test: Herren-Trekkingsattel von Selle SMP, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    1

  • Selle SMP TRK Gel

    Ø Gut (1,7)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,6

    (49)

    Ø Teilnote 1,7

    Produktdaten:
    • Typ: Komfortsattel, Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gelpolsterung: Ja
    • Gewicht: 448 g
    Fahrradsattel im Test: TRK Gel von Selle SMP, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    2

  • Selle SMP Damen-Trekkingsattel

    Ø Gut (2,2)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (14)

    Ø Teilnote 2,2

    Produktdaten:
    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Damen
    Fahrradsattel im Test: Damen-Trekkingsattel von Selle SMP, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Selle SMP Fahrradsättel nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Selle SMP Plus

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    (4)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Komfortsattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 289 g
    Fahrradsattel im Test: Plus von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Dynamic

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (2)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gewicht: 261 g
    Fahrradsattel im Test: Dynamic von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Pro

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (2)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Triathlon-Sattel, Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 315 g
    Fahrradsattel im Test: Pro von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Glider

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Damen
    Fahrradsattel im Test: Glider von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Composit

    ohne Endnote

    Keine Tests

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel, Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gewicht: 215 g
    Fahrradsattel im Test: Composit von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Forma Lady

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Damen
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 223 g
    Fahrradsattel im Test: Forma Lady von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Strike Plus

    Ø Gut (2,0)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 2,0

    (3)

    o.ohne Note

  • Selle SMP Strike TRK

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (266)

    Ø Teilnote 1,5

  • Selle SMP Strike Pro

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (1)

    o.ohne Note

    Fahrradsattel im Test: Strike Pro von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Strike Composit

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (3)

    o.ohne Note

    Fahrradsattel im Test: Strike Composit von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Strike Evolution

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Fahrradsattel im Test: Strike Evolution von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle SMP Strike TRK Lady

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

  • Selle SMP 4bike Stratos

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

  • Selle SMP Strike Carbon

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Fahrradsattel im Test: Strike Carbon von Selle SMP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Selle SMP Fahrrad-Sättel.

Weitere Tests und Ratgeber zu Selle SMP Velo-Sättel

  • bikesport E-MTB 5-6/2015 Einen anderen Weg geht Ergon: Hier setzt man auf nicht ganz so stabile Silikongleitflanken, die aber beim Treten weniger Reibung an Beinen und Hose bieten. Die Oberfläche des Sitzbezugs sollte nicht zu glatt sein, um nerviges Rutschen zu eliminieren. Ein wichtiges Kriterium ist zudem ein ausreichend großer Verstellbereich an den Sattelstreben. Von geringen 44 (Ritchey) bis zu 65 Millimetern (Fizik, Selle Italia, Specialized) reicht der Einstellbereich der Produkte.
  • RennRad 5/2014 Ein Anhaltspunkt ist allerdings der Preis: Velo-Sättel sind oft sehr günstig. Wer also nach einem formähnlichen Modell eines oft sehr viel teureren Sattels sucht, der wird meistens bei Velo fündig. ||||| Sitzprobleme Viele Radfahrer leiden nach langen Touren unter Taubheitsgefühlen, Druckstellen, Durchblutungsstörungen. Wenn ein Sattel über längere Zeit solche Probleme verursacht, sollte man handeln. Denn langfristig könnte ein ernsthaftes medizinisches Problem daraus werden.
  • Prinzen auf der Erbse
    aktiv Radfahren 4/2013 (April) Taubheitsgefühle, die ja zunächst mal gar keine Schmerzen sind, sondern eher das Gegenteil, sind das eigentliche Problem und hier sollte man nicht versuchen sich daran zu gewöhnen. Was bringt schnelle Linderung bei Problemen? Auf Tour kann die Sattelhöhe und die Sattelausrichtung nachjustiert werden. Hier bringen selbst kleine Veränderungen große und spürbare Unterschiede. Weiterhin sorgt das Fahren im Stehen beziehungsweise Wiegetritt für eine kurzfristige Entlastung.
  • aktiv Radfahren 4/2013 (April) Die Ergebnisse sind ausführlich diskutiert worden, um eine möglichst gute Aussage über die Sättel treffen zu können. Da dieser Test auf rein subjektiven Bewertungen der Testfahrer basiert, kann es sein, dass sich unsere Bewertung nicht mit den Erfahrungen mancher Leser deckt, denn die Anatomie des Beckens, der Oberschenkel, die Sitzhaltung sowie die Vorlieben sind bei jedem anders. Ergebniss Zuerst das Gute: In unserem Test gibt es keine negativen Ausreißer.
  • Fahrtechnik Basic 3
    World of MTB 6/2012 4. Profis machen den Ausgleich lediglich über kleine Ausgleichsbewegungen. Spiele auf Tour Wer in einer Gruppe unterwegs ist und gemeinsam ein wenig an der Bikebeherrschung arbeiten möchte, kann einfach ein paar Bikespielchen in die Tour einbauen. 1. Schneckenrennen: Eine Start- und Ziellinie werden gezogen. Gewonnen hat, wer als Letzter die Ziellinie überquert, ohne einen Fuß abgesetzt oder die Fahrtrichtung gewechselt zu haben.
  • Fränkische Schweiz - Trail-Abenteuer zwischen Höhlen, Ruinen und Bierkellern
    World of MTB 6/2012 Die Termine finden sich regelmäßig auf der Homepage. Bikepark Osternohe: www.bikepark-osternohe.de In verschiedenen Schwierigkeitsstufen gibt es hier Fahrtechniktrainings direkt im Bikepark Osternohe. Mit den zusätzlichen Ladys- und Kids-Kursen werden hier alle auf das Vergnügen Bikepark vorbereitet. Touren aus dem Bike Guide Fränkische Schweiz von www.madmediaworks.de BIKEPARKS Bikepark Osternohe: Saisonbeginn: 05.
  • RennRad 6/2012 Die Sitzknochen hingegen gewöhnen sich an die Belastung, das weiß jeder, der seinem Körper im Winter eine längere Fahrradpause gönnt und erst ab März wieder regelmäßig aufs Rad steigt. Die ersten paar Mal sind dann oft die Hölle für den Hintern. Alles aber halb so wild, wenn die Auflagefläche insgesamt guten Komfort bietet und gut und straff gepolstert ist.
  • SDG I-Fly Storm-Sattel
    World of MTB 3/2012 Er ist klein, aber überzeugt durch seine Details. Die Gumminoppen verhindern vor allem bei schlammigen Bedingungen, dass man vom Sattel rutscht, und selbst die schlabberigsten Downhill-Shorts bleiben daran förmlich kleben. Die Seiten und die Spitze sind zusätzlich gegen Abrieb verstärkt, und sogar die Unterseite ist mit Grafiken versehen. Der Sattel ist für Renneinsätze gedacht, sodass man keinen Komfort erwarten sollte - lange sitzen kann man darauf sowieso nicht.
  • aktiv Radfahren 6/2011 Deshalb: gut. Empfehlung für Leute mit Prostata-Leiden. SELLE BASSANO BESCHREIBUNG „Wer sich gut bettet, fährt auch gut!“, dachte sich Selle Bassano und verwendet als Polstermaterial Kaltschaum. Dieses soll im Laufe der Zeit nicht ermüden, behält seine dämpfenden Eigenschaften bei. Damen- und Herrenmodell sind vom Aufbau her gleich, der Damensattel ist deutlich breiter. Die ausgeprägte Bananenform fällt auf.
  • RennRad 3/2010 Dass Sie ab 12 000 Kilometern pro Jahr auf dem Rennrad unbedingt impotent werden, heißt das aber freilich nicht. Dennoch: Das Problem, das beim Radfahren unter Umständen entsteht, ist die mangelnde Versorgung des Penis bzw. des Dammbereichs ganz allgemein, also bei Männern und Frauen, mit Blut bzw. Sauerstoff.
  • aktiv Radfahren 5/2009 Der dritte Test sieht vor, dass die Sattelspitze seitlich belastet wird, um ein Drehmoment zu simulieren. Dabei wirkt ein Druck von 250 N auf die Sattelnase. Ergebnis: Bis auf den SDG, Selle Italia und X-tas-Y Sattel bestanden alle Sättel die statischen Prüfungen mit Bravour. Mit leichten Abzügen hätte der Selle Italia fast die volle Punktzahl erhalten. SDG und Xtas-Y verlieren Punkte bei der horizontalen Prüfung sowie der Abzugsprüfung an der Sattelspitze.
  • Der Berg ruft!
    bikesport E-MTB 5/2008 Er platziert sich sofort in der Spitze der Skitourenelite. In diesem Winter nun bestritt er die erste Ski-Mountaineering-WM im Nationaltrikot und holt sich anschließend den Titel »Deutscher Meister im Vertical Race«. Trainingslager fallen für Strobel meist aus: »So lange Schnee bei uns liegt, kommt mir Mallorca nicht in die Tüte«. Da zieht er lieber auf Skiern in die Berge. Rollentraining hat er noch nie gemacht, ein Rennrad hat er auch nicht. Wenn der Schnee weg ist, steigt er auf das Bike um.
  • Für Sitzenbleiber
    RoadBIKE 6/2015 Specializeds Toupé zählt zu den universell passenden Sattelmodellen - und überzeugte im Dauertest voll. Im Dauertest über 12 Monate befand sich ein Fahrradsattel. Er wurde nicht benotet.