Die besten Met Helme

Top-Filter: Einsatzbereich

  • Rennrad Rennrad
  • Trekking Trekking
  • Mountainbike Moun­tain­bike
  • City City
  • Met Lupo

    • Sehr gut 1,3
    • 3 Tests
    • 5 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Lupo von Met, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • Met Terra

    • Sehr gut 1,4
    • 6 Tests
    • 14 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Terra von Met, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    2

  • Met Rivale

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
    • 3 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Rivale von Met, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    3

  • Met Strale

    • Sehr gut 1,5
    • 3 Tests
    • 1 Meinung
    Fahrradhelm im Test: Strale von Met, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • Met Parachute

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 11 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Parachute von Met, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    5

  • Met Aliseo

    • Gut 1,9
    • 2 Tests
    • 8 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Aliseo von Met, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    6

  • Met Vinci MIPS

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Vinci MIPS von Met, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    7

  • Met Sine-Thesis

    • Gut 2,0
    • 5 Tests
    • 2 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Sine-Thesis von Met, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    8

  • Met Crackerjack

    • Gut 2,1
    • 1 Test
    • 3 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Crackerjack von Met, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    9

  • Met Veleno

    • Gut 2,2
    • 6 Tests
    • 7 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Veleno von Met, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    10

  • Met Parabellum

    • Gut 2,4
    • 5 Tests
    • 6 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Parabellum von Met, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    11

  • Met Trenta 3K Carbon

    • Gut 2,5
    • 1 Test
    • 2 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Trenta 3K Carbon von Met, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    12

  • Met Parabellum HES

    • Gut 2,5
    • 1 Test
    • 6 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Parabellum HES von Met, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    13

  • Met Genio

    • Befriedigend 2,6
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Genio von Met, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    14

  • Met Forte

    • Befriedigend 2,8
    • 1 Test
    • 10 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Forte von Met, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    15

  • Unter unseren Top 15 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Met Fahrradhelme nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Met Manta

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 3 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Manta von Met, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Met Grancorso

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 4 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Grancorso von Met, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Met Drone Wide Body

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Fahrradhelm im Test: Drone Wide Body von Met, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Met Corso

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Fahrradhelm im Test: Corso von Met, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Met Inferno UL

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Fahrradhelm im Test: Inferno UL von Met, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
Neuester Test: 06.03.2020
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Met Helme.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Met Fahrradhelme Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Met Helme

  • Kaos-Theorie
    MountainBIKE 3/2015 Bewährte Schale, neuer Verschluss - vermag auch die optimierte Version des MET-Klassikers zu gefallen? Im Check war ein Fahrradhelm, der nicht benotet wurde.
  • ElektroRad 3/2013 Der herkömmliche Fahrradhelm ist für normale Radfahrer konzipiert. Das heißt der Helm muss zunächst leicht sein und eine sehr gute Belüftung zur Kühlung des schwitzenden Kopfes besitzen.
  • bikesport E-MTB 7-8/2013 (Juli/August) FIXIERUNG UND SCHUTZZONE Klar, die Optik ist an so exponierter Stelle wie dem Kopf ein wichtiger Faktor. Doch gerade im Allmountain-Bereich legen wir unser Augenmerk auf weitere Details am Helm. Wichtigstes Kriterium: Wie gut hält der Helm auf dem Kopf und wie gut lässt er sich am Hinterkopf fixieren? Hier gibt es unterschiedliche Systeme. Neun Helme werden mit einem Drehknopf fixiert, drei passt man durch ein Schiebesystem an. Wir bevorzugen eine Anpassung per Drehknopf.
  • World of MTB 2/2013 Giro und viele andere bieten Verstellmöglichkeiten bis zu drei Positionen. Anpassung Über den Nutzen eines Bikehelms gibt es eigentlich keine Diskussionen mehr, und so trifft man kaum noch Biker ohne Helm in den Alpen oder auf den heimatlichen Trails. Doch der beste Helm nützt wenig, wenn er nicht korrekt angepasst ist und bei einem Sturz einfach vom Kopf rutscht. Der Sitz lässt sich vor der Fahrt recht einfach überprüfen, indem man versucht, den Helm nach hinten zu verschieben.
  • Tolle Accessoires
    ElektroRad Nr. 4 (September-Dezember 2012) r.). CARDO Knopf am Ohr Mit dem neuen cardo BK-1 ist es über eine Bluetooth-Verbindung möglich, mit bis zu fünf Radfahrern über eine Distanz von bis zu 500 Metern Kontakt zu halten - besonders geeignet also für Radgruppen.
  • e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) Und nicht nur E-Bike-Neulingen und Gelegenheitsfahrern legen Fachleute das Tragen eines Helms dringend ans Herz. Bei einem Sturz kann er dazu beitragen, Verletzungen deutlich abzumildern.
  • Procycling 7/2012 Damit dürfte Cadel Evans einen kühlen Kopf behalten. Mit den vielen runden Luftlöchern ist der Whisper Plus der wohl eigenständigste Helm im Peloton und seit Jahren bei Top-Teams vertreten. Sein Kopfring wird durch Zusammenschieben verstellt;
  • Erste Hilfe
    aktiv Radfahren 6/2012 (Juni) Die Unfallstelle sichern und den Verletzten helfen. Wenn Sie sich unsicher sind, die Notrufnummer 112 wählen. Warten Sie, bis der Notarzt kommt. Lassen Sie nach einem Unfall in einem Fachgeschäft Ihres Vertrauens das Rad und Ihren Helm durchchecken. Füllen Sie Ihr Erste-Hilfe-Set in der Apotheke wieder nach. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn sich Schmerzen oder Unwohlsein einstellen. Das ist effektiver als lange zuzuwarten.
  • Klangvoll durch den Chiemgau
    aktiv Radfahren 5/2012 (Mai) Bestens gestärkt spaziere ich in die Rokokokirche, die ihrem Ruf, eine der schönsten in Bayern zu sein, mehr als gerecht wird. Messner Helmut Muckenschnabel erklärt mir das Heilig-Geist-Loch über dem Altar, eine für mein ungeübtes Auge eher unspannend wirkende vergitterte Öffnung: "Dort entweicht zu Christi Himmelfahrt der Auferstandene. Zu Pfingsten zieht der heilige Geist auf dem Weg in die Kirche ein.
  • World of MTB 3/2012 LEXIKON Verschlusssysteme Doppel-D-Verschluss Einer der gebräuchlichsten Verschlüsse an Fullface-Helmen. Der Verschlussriemen wird durch zwei D-förmige Metallteile geführt und verschließt den Helm so sicher. Mithilfe einer Lasche kann man den Verschluss nach der Fahrt recht leicht öffnen. KlickVerschluss Der Klickverschluss findet sich an den meisten Halbschalen- und auch an immer mehr Fullface-Helmen.
  • RennRad 6/2008 Man findet hier weiche, anpassungsfähige und gummierte Materialien, die sich angenehmer am Kopf tragen. Verarbeitung Wir können hier eines mit Sicherheit sagen: Im hohen Preissegment gibt sich kein Hersteller eine Blöße. Die Helmschalen sind durchweg supersauber mit der Außenhaut verklebt. Außerdem wird auch nicht mit Außenmaterial gespart. Alle neuralgischen Punkte, unter anderem die Nackenpartien, sind ebenfalls eingesäumt. Design Stoßfänger in Wagenfarbe heißt es im Autokatalog.
  • Schottenmütze
    MountainBIKE 11/2013 Leicht und luftig - Helm von Endura zum Sparpreis. Geprüft wurde ein Fahrradhelm, der keine Endnote erhielt.
  • Lazer Oasiz Helm
    World of MTB 4/2011 Neuer Trail-Helm zeigt, dass Lopes Lazer-gesteuert ist.
  • Das Magazin ''RoadBIKE'' führte einen etwas ungewöhnlichen Test durch. 18 Helme traten in einem Test an, jeweils zwei Modelle eines Herstellers, ein Helm der günstigen Mittelklasse gegen einen der teuren Spitzenklasse. Der Anlass war die Frage, ob der Preisunterschied gerechtfertigt ist, schließlich kostet die Spitzenklasse im Schnitt 90 Euro mehr. Das recht eindeutige Ergebnis: Er ist gerechtfertigt, denn bei sechs der neun Pärchen schnitt das teure Modell deutlich besser ab.
  • MET Inferno - Helmtest 2015
    Rund-ums-Rad.info 6/2015 Ein Fahrradhelm wurde geprüft und beurteilt. Eine Endnote hat man nicht vergeben.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Met Fahrradhelme sind die besten?

Die besten Met Fahrradhelme laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen