Die besten Master Lock Fahrradschlösser

Top-Filter: Typ

  • Bügelschloss Bügel­schloss
  • Kettenschloss Ket­ten­schloss
  • Kabelschloss Kabel­schloss
  • Gefiltert nach:
  • Master Lock
  • Alle Filter aufheben
  • Master Lock 8279

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    • 2 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8279 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • Master Lock 8391

    • Befriedigend 3,2
    • 1 Test
    • 4 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8391 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend

    2

  • Master Lock 8228

    • Ausreichend 3,9
    • 2 Tests
    • 48 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8228 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 3.9 Ausreichend

    3

  • Master Lock Reflective Chain 8394DPROREF

    • Ausreichend 4,1
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: Reflective Chain 8394DPROREF von Master Lock, Testberichte.de-Note: 4.1 Ausreichend

    4

  • Master Lock 8392

    • Mangelhaft 5,0
    • 1 Test
    • 20 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8392 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Master Lock Fahrradschlösser nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Master Lock Street Fortum

    • Gut 1,7
    • 4 Tests
    • 23 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: Street Fortum von Master Lock, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Master Lock 8195

    • Gut 1,9
    • 4 Tests
    • 77 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8195 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Master Lock Python Kompakt No. 8418

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 29 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: Python Kompakt No. 8418 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Master Lock Street Cuff 8290

    • Gut 1,7
    • 1 Test
    • 55 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: Street Cuff 8290 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Master Lock Street Cuff 8200

    • Gut 1,9
    • 4 Tests
    • 35 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: Street Cuff 8200 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Master Lock 8234

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 3 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8234 von Master Lock, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Master Lock Criterion

    • Gut 2,1
    • 4 Tests
    • 9 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: Criterion von Master Lock, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Master Lock 8238

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8238 von Master Lock, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Master Lock Reflective U-Bar

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 2 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: Reflective U-Bar von Master Lock, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Master Lock Hexilock 8260DPRO

    • ohne Endnote
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: Hexilock 8260DPRO von Master Lock, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Master Lock 8115

    • Mangelhaft 4,8
    • 4 Tests
    • 9 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8115 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 4.8 Mangelhaft
  • Master Lock 8170

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 6 Meinungen
    Fahrradschloss im Test: 8170 von Master Lock, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Master Lock Street Flexium

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
  • Master Lock Street Cuff

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
  • Master Lock PanzR Bike

    • Gut 2,3
    • 1 Test
    • 9 Meinungen
Neuester Test: 07.01.2020
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Master Lock Fahrrad-Schlösser.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Master Lock Fahrradschlösser Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Master Lock Radschlösser

  • Stiftung Warentest 5/2015 Schwierig anzuschließen. Die geprüften Bügel sind sperrig und unflexibel. An dicken Pfählen scheitern sie. An schlanken Stangen lässt sich der Rahmen sichern, aber kaum zusätzlich ein Rad. Das kleine Knog bietet die schlechtesten Chancen. Abus-Granit-, Trelockund Zefal-Modelle haben die längsten Bügel, Onguard und Zefal die breitesten. Bedienungsfreundlich. Als nutzerfreundlichstes Gutes erweist sich das Abus Granit Plus 470, das trotz seiner Größe besonders leicht und zugleich sicher ist.
  • aktiv Radfahren 3/2015 Nimmt man ihnen diese Komfortzone, steigt auch die Sicherheit des abgestellten Rades. Professionelle Fahrraddiebe nehmen sich maximal drei Minuten Zeit, um ein Schloss zu knacken. Der Grund: Danach nimmt die Wahrscheinlichkeit, ertappt zu werden, deutlich zu. Dem Schloss kommt also damit eine elementare Schlüsselrolle zu. Beim Diebstahl selbst gibt es zwei Methoden: Am häufigsten angewandt wird die brutale Methode, bei der der Schlosskörper selbst zerstört wird.
  • Stiftung Warentest 4/2014 Versicherungsschutz Schaden ersetzen Ist das Rad weg, kann eine Versicherung ein finanzieller Trost sein. Die Hausratpolice. Sie deckt den Diebstahl aus Haus, Keller und Garage ab. Verschwindet das Rad vor dem Kino oder Geschäft, greift sie nur, wenn extra ein Fahrradschutz ausgehandelt wurde. Der Radbesitzer legt einen festen Prozentsatz der Versicherungssumme fest, zum Beispiel 1 Prozent. Beträgt die Versicherungssumme für den Hausrat 78 000 Euro, bekäme er beim Radklau 780 Euro.
  • Radfahren? Mit Sicherheit!
    Fahrrad News 2/2013 Mangels größerer Belüftungsöffnungen und aufgrund des mit 480 Gramm recht hohen Gewichts eignet sich der Surface ohnehin nicht für wirklich schweißtreibende Arten des Fahrradfahrens. Die matte, glatte Fläche sieht ganz einfach cool aus. Insgesamt stehen sechs Farbvarianten zur Auswahl. Die Firma Realflex bietet extrem gut sichtbare Arm- und Beinlinge an, die dank unzähliger winziger Glasperlen rundum Sichtbarkeit bieten, und zwar bereits aus mehr als 100 Meter Entfernung.
  • RennRad 8/2012 Im Test haben wir die Schlösser mit einem 60 cm Bolzenschneider attackiert. Das Ergebnis war ernüchternd: Drei der Schlösser konnten in jeweils weniger als einer Minute geknackt werden. Einzig das Abus Ivy hielt den Angriffen unseres Redakteurs stand, ging aber beim Angriff des Fachmanns mit einem 90 cm Bolzenschneider in die Knie ... Kabelschlösser Einsatzbereich: geringe Bedrohungslage System-Vorteil: flexibel, leichte Handhabung Nachteil: Transport, entweder lose am Rad oder in der Tasche.
  • Panzerknacker
    aktiv Radfahren 5/2012 (Mai) Ein komplettes Rundum-Sorglos-Paket lohnt aber nur bei wertvollen Rädern, denn es hat bei beiden Versicherern seinen Preis: Für ein Fahrrad im Wert von 2.000,- Euro müsste man bei beiden Anbietern knapp 400,- Euro pro Jahr bezahlen. Macht Sinn: Schutz für E-Räder Immer mehr Radler entscheiden sich beim Kauf für ein Elektrorad. Wegen den hohen Anschaffungskosten lohnt die Überlegung für eine Versicherung in diesen Fällen besonders.
  • velojournal 6/2008 N’Lock Vor der Bäckerei stellt sich immer die Gewissens frage: Das Velo abzuschliessen, scheint etwas übervorsichtig, doch es nicht zu tun, ist töricht. Für solche Situationen hat die die Firma Brain people das n’lock erfunden. Das Lenkerschloss hat nicht den Anspruch, das Sicherste zu sein, aber das Schnellste. Es ist im Lenkervorbau inte griert – schliesst man es ab, sind Vorderrad und Lenker entkoppelt. Das Velo kann nicht mehr ge lenkt werden und wird damit unkontrollierbar.
  • Produkte ausprobiert & neu entdeckt
    aktiv Radfahren 5/2008 Zahlreiche Taschen bieten Platz für Handy, Taschentücher und Schlüssel. Preislich mit 49,95 Euro ist die FastRider Jacke sehr interessant ... .... für Sparfüchse und alle, die nicht viel für eine Jacke ausgeben wollen. Masterlock Street Flexium Schloss Einleuchtend sicher Das flexible Kabelschloss besitzt einen Aluminium-Schließzylinder für geringes Gewicht.
  • aktiv Radfahren RadKatalog 2008 Allerdings ist das aus vielen einzelnen Stahldrähten geflochtene Stahlkabel nicht so widerstandsfähig wie ein Bügel, dafür aber flexibler. Die geflochtenen Stahldrähte sind mit einer robusten Gummiummantelung versiegelt und können so nicht den Rahmen verkratzen. Ein Kompromiss aus beiden Systemen sind Kabelschlösser mit einer flexiblen Stahlpanzerung. Das Stahlkabel ist hier durch stabile, ebenfalls kunststoffummantelte Stahlglieder vor dem Durchtrennen geschützt.
  • CYCLE 3/2015 Selbst den maximalen Widerstand von 20 Sekunden haben wir nur mit einem 5,7 Kilogramm schweren Kettenschloss erreicht, das eigentlich nicht mehr praxisgerecht ist. Für das Öffnen von elf Fahrradschlössern der höchsten Sicherheitskategorien benötigten wir mit der Flex insgesamt 100 Sekunden. Doch was im Laborversuch möglich ist, lässt sich nur bedingt auf die Wirklichkeit übertragen.
  • FREIE FAHRT 5/2013 drei Punkte) und Preis (max. zwei Punkte für das preisgünstigste Produkt zu erreichen) bewertet. Die Experten haben je einem Modell pro Schlosskategorie auf den Zahn gefühlt. Im Test: Bügel-, Ketten-, Panzer-, Kabel-, Falt- und Spiralschloss. Achtung, das beste Schloss nützt nichts, wenn das falsche Schließsystem verbaut ist. Darum am besten ein Drehscheibensystem wählen. Der ganze Test als Video unter: www.arboe-rad.at/ fahrradschloss Bügelschloss.