Linn Plattenspieler

12
  • Gefiltert nach:
  • Linn
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Typ
  • HiFi-Plattenspieler HiFi-​Platten­spie­ler
  • Plattenspieler im Test: Sondek LP12 Akurate von Linn, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Majik LP12 (Tonarm Akito / Tonabnehmer Adikt) von Linn, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Vollautomatisch
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Sondek LP12 (mit Netzteil Lingo / Tonarm Akito / Tonabnehmer Adikt) von Linn, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Vollautomatisch
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Majik LP 12 + Pro-Ject 9 cc von Linn, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Sondek LP 12 von Linn, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Sondek LP12 SE Radikal Ekos SE von Linn, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Linn LP 12 SE / Ekos SE / Akiva

    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    weitere Daten
  • Linn LP 12 SE / Ekos SE / Lingo

    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
  • Linn Sondek LP12 Klimax

    Plattenspieler im Test: Sondek LP12 Klimax von Linn, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    weitere Daten
  • Linn LP 12 SE Radikal

    Plattenspieler im Test: LP 12 SE Radikal von Linn, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Vollautomatisch
    • Antrieb: Riemen
    weitere Daten
  • Linn LP12 SE / Lingo / Keel / Ekos SE / Akiva

    Plattenspieler im Test: LP12 SE / Lingo / Keel / Ekos SE / Akiva von Linn, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
  • Linn LP 12 / Ekos / Lingo

    • ohne Endnote
    • 1 Test

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
  • Medium-Terzett

    Testbericht über 3 HiFi-Plattenspieler

    zum Test

    • stereoplay

    • Ausgabe: 4/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • Seiten: 25
    • Mehr Details

    Und sie drehen sich doch

    Testbericht über 6 Plattenspieler und 1 Tonabnehmer

    Thorens, Perpetuum Ebner, Dual: Mit solchen klangvollen Namen vollzog sich vor über 50 Jahren der Wandel von Analog zu echtem HiFi. Und die Platten drehen sich immer weiter... stereoplay versammelte die aktuellen Modelle der Vinyl-Legenden im Hörraum. Testumfeld: Sechs Plattenspieler und ein Tonabnehmer befanden sich auf dem Prüfstand. Der Tonabnehmer erhielt die

    zum Test

    • AUDIO

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Vinyl-Werkstatt

    Testbericht über 1 Plattenspieler

    Wie macht man einen existierenden, sehr guten Plattenspieler noch besser? Die neue, mittlere Ausbaustufe des dienstältesten High-End-Laufwerks gibt uns Gelegenheit, verschiedene Wege zu prüfen - und Grundsätzliches zu lernen. Testumfeld: Ein Plattenspieler wurde getestet und mit 115 Punkten bewertet. Klang, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung dienten als

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Linn Turntables.

Weitere Tests und Ratgeber zu Linn Platten-Spieler

  • Drehmoment
    HIFI-STARS Nr. 30 (März-Mai 2016) Kid Thomas Valentine, auch "Kid Thomas" (* 3. Februar 1896 in Reserve (Louisiana); 18. Juni 1987 in New Orleans) genannt, war ein US-amerikanischer Jazz-Trompeter und Bandleader des New-Orleans-Jazz. Beim "Kid Thomas" wird großer Wert auf die Resonanzarmut der gesamten Konstruktion gelegt. Alle verwendeten Teile und Materialien werden nach bestimmten Kriterien so ausgesucht, daß ein stimmiges Gesamtergebnis sichergestellt wird.
  • Aus dem richtigen Holz
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 5/2014 Vor der Anschaffung der Basis sollte man sich im Klaren darüber sein, dass man das äußere Erscheinungsbild des Hartvig TT radikal ändert Aus einem kleinen Plattenspieler wird durch die zusätzliche Ebene eine recht mächtige "Laufwerksburg". Wer jetzt noch den letzten Feinschliff in Sachen Laufruhe braucht, dem sei die Anschaffung des externen Akkunetzteils ans Herz gelegt, mit dem sich Hartvig-Laufwerke unabhängig vom örtlichen Stromnetz betreiben lassen.
  • HiFi Test 3/2013 (Mai/Juni) Ausstattung Knapp unter 100 Euro kostet der Auna TTS-T33, der neben Plattenspieler-Funktion sogar einen USB-Ausgang samt integriertem D/A-Wandler mitbringt und auch gleich noch ein Kassettendeck an Bord hat. Dadurch lassen sich mit dem nur 33 x 30 cm kleinen Gerät Schallplatten abspielen, auf den Rechner überspielen und auch alte Kassetten (mit privaten Aufnahmen von Kindernstimmen etc.) digitalisieren. Die passende Software zum Digitalisieren liegt im Lieferumfang bei.
  • Magazin
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 2/2009 Die volle Bandbreite und Dynamik des musikalischen Signals bleiben erhalten. Ausgewogen Der schwäbische Plattenspielerspezialist Acustic Solid hat eine neue bezahlbare digitale Tonarmwaage vorgestellt. Das einfach zu bedienende und robuste Gerät liefert eine praxisgerechte Auflösung von 0,1 Gramm, das blau beleuchtete Display tut‘s auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Mit 69 Euro gehört das Gerät eindeutig zu den günstigsten Vertretern seiner Art.
  • Plattenrezensionen
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2009 Bei der Pressqualität gibt es nichts auszusetzen, obwohl die Scheibe nach einmaligem Waschen noch etwas weniger Nebengeräusche produziert hat. Zündendes zweites Album eines versierten und spielfreudigen Trios. Durch eingängige Melodien auch sehr gut für Jazz -Einsteiger geeignet Hector Berlioz – Symphonie Fantastique Eines der frühesten und gleichzeitig schon gewaltigsten Werke der Romantik stellt Berlioz´ fantastische Symphonie (im Wortwie im übertragenen Sinne).
  • Kunst & Könner
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 5/2008 Der Tisch ist mit 2200 Euro zudem der günstigste Teil des Ensembles, der S10 samt Tonarm S7.1 schlägt mit leicht unerfreulichen 18800 Euro zu Buche, das Jan Allaerts MC1 MK2, dass Christian Isenberg mitlieferte, nochmals 3650 Euro. Der Laufwerksblock des S10 baut auf eine runde massive Basis. Dank ihres hohen Eigengewichts ist die Gefahr, dass hinterher irgend etwas kippelt minimal. Mit dieser Basis ist die Tonarmmontageplatte verschraubt.
  • Tiësto
    Beat 6/2006 Zu den absoluten Highlights seiner Karriere zählt auch zweifelsohne der beeindruckende Auftritt beim Einmarsch der Nationen im Rahmen der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2004 in Athen. Im Rahmen seiner zweistündigen Performance konnte Tiësto das Publikum im Stadion und geschätzte 3,8 Milliarden Zuschauer an den Fernsehgeräten begeistern. Mit diesem Auftritt war der holländische Star der erste DJ überhaupt, dem diese außergewöhnliche Ehre zu Teil wurde.
  • Bill Firebaugh ist zurück
    image hifi 3/2011 Eleganz, Coolness und Klang müssen keine Gegensätze sein.
  • Funky Bones
    image hifi 2/2011 Schwer ist einfach zu leicht, das kann jeder. Einfach und leicht hingegen - dazu braucht es clevere Ideen.
  • Endlosrille
    Beat 11/2008 Wenn du in einem Restaurant sitzt, und das Essen wird dir optisch ansprechend serviert, dann wirst du es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mehr genießen. Und ganz egal, wie üppig du eine CD ausstattest: Ihr Durchmesser wird sich auf nie mehr als 12 Zentimeter belaufen. Bei einer Vinyl-Hülle habe ich zehnmal soviel Platz.“ Und noch etwas Anderes spielt eine maßgebliche Rolle. Vor einigen Monaten stand ich im Stuttgarter „Second Hand Records“, einem wahren Himmel für Vinyl-Liebhaber.
  • Überflieger aus der Golf-Klasse
    HIFI-STARS Nr. 22 (März-Mai 2014) Nun gut, bekanntlich ist der bei 10,5-Zoll-Tonarmen auftretende Spurfehlwinkel in der Regel doch etwas geringer als etwa bei den am meisten verbreiteten Neunzöllern. Und bei Well Tempered Lab vertritt man die Ansicht, die eventuell dadurch entstehenden Verzerrungen seien vernachlässigbar.
  • EAT Forte. Energie, Atmosphäre, Transparenz - einer wie sonst keiner
    image hifi 1/2010 An diesem Plattenspieler ist alles kraftvoll und energetisch: zwei Antriebe, ein übergroßer Plattenteller und ein raffiniert entkoppeltes Masselaufwerk.
  • Linn voll
    stereoplay 5/2008 Als Einstieg zum Super-Plattenspieler LP 12 bietet Linn jetzt das Sparmodell Majik. stereoplay untersucht weltexklusiv, ob noch genug LP 12 drin ist. Testkriterien waren Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Moderne Zeiten
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2006 Dass der Schallplattenspieler am oberen Rand des Preisspektrums von HiFi-Geräten eine fröhliche Renaissance feiert, lässt sich nicht mehr wegdiskutieren. Wie sieht es aber diesseits jener Cost-No-Object-Produkte aus? Bei den großen Elektronikherstellern hatte man für die Unbelehrbaren, die erstaunlicherweise immer noch analog hören wollten, nur Plattenspieler im Angebot, die über das Niveau eines Beipackdrehers kaum hinauskamen. Dass sich nun einer der großen japanischen Hersteller des Themas ‚Seriöser Einstiegsplattenspieler‘ annimmt, ist erfreulich; dass das Gerät den Schriftzug Denon trägt, keine Riesenüberraschung.
  • Die drei Türme
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 2/2006 Nein, Michael Stolz ist nich der Protagonist eines fiktiven nächsten 'Herr der Ringe'-Teils, aber sein Bekanntheitsgrad dürfte in der Zukunft trotzdem merklich steigen. Und das liegt an den ganz besonderen Plattenspielern und Tonarmen, die er unter dem Label 'Musical Life' baut.
  • Und sie dreht sich doch
    Klang + Ton 6/2005 Mit welchem Medium hört der engagierte Liebhaber heutzutage seine Musik? Richtig, per Schallplatte. Und auch in dieser Ecke des highfidelen Treibens lässt sich per Selbstbau neuerdings einiges tun.Die Zeitschrift Klang + Ton (6/2005) baut im K+T-High-End-Projekt einen Plattenspieler selbst. Dies wurde auf 6 Seiten dokumentiert.