Digitalkameras im Vergleich: „Das Gute liegt so nah“ - 6 und mehr Megapixel

Stiftung Warentest (test)

Inhalt

Höhere Auflösung, bessere Objektive, raffiniertere Software: Moderne Digitalkameras werden immer besser. Folgerichtig hat die STIFTUNG WARENTEST ihr Testprogramm verschärft. Für gute Noten müssen die Kameras jetzt noch mehr leisten. Kein Problem für die neuen Modelle: 14 von 25 Digitalkameras sind gut. Darunter auch die beiden kleinen und flachen Designerkameras HP Photosmart R507 (248 Euro) und Canon Digital Ixus 40 (360 Euro), die Nikon Coolpix 8400 mit besonders gutem Weitwinkelbereich (790 Euro), die Panasonic Lumix DMC-FZ3 mit besonders großer Telebrennweite (430 Euro) und die Olympus Camedia C-70 Zoom mit besonders guter Bildqualität (615 Euro). test zeigt die besten Digitalkameras für Knipser und ambitionierte Amateurfotografen.

Was wurde getestet?

Im Test waren 25 Digitalkameras, darunter neun mit 6 oder mehr Megapixel. Die Platzierungen orientieren sich am Gesamttest.

  • Nikon Coolpix 8400

    • Typ: Bridgekamera

    „gut“ (1,9)

    „Für ambitionierte Fotografen. Gut: Bildqualität und brauchbarer Weitwinkel. Sehr gute Auflösung, farbtreu. Auch Raw/Tiff und Bildformat 3:2 (für Fotoalbum). Blitzanschluss. Schwenkmonitor. Sehr vielseitig, aber etwas träge.“

    Coolpix 8400

    1

  • Canon PowerShot G6

    • Typ: Bridgekamera

    „gut“ (2,1)

    „Zielgruppe ambitionierte Fotografen, leider etwas träge. Langsam, aber lichtstark, gute Bildqualität und sehr gute Auflösung. Speichert auch im Datenformat Raw. Anschluss für externen Blitz. Hilfslicht für Autofokus, schwenkbarer Monitor. Sehr vielseitig.“

    PowerShot G6

    2

  • Nikon Coolpix 8800

    • Typ: Bridgekamera

    „gut“ (2,1)

    „Für Ambitionierte, etwas träge. Langsam und groß, aber wirksamer Stabilisator, gute Telebrennweite, sehr gute Auflösung. Lichtempfindlichkeit, geringes Rauschen. Auch Raw/Tiff und 3:2. Sehr vielseitig.“

    Coolpix 8800

    2

  • Sony CyberShot DSC-P150

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 7,2 MP

    „gut“ (2,2)

    „Gute, schnelle Amateurkamera. Relativ klein und leicht. Sehr schnelle, sehr kleine und flache Kamera. Gute Bildqualität, sehr gute Auflösung. Auch Bildformat 3:2 (fürs Fotoalbum).“

    CyberShot DSC-P150

    4

  • Olympus Camedia C-70 Zoom

    • Auflösung: 7 MP

    „gut“ (2,3)

    „Für ambitionierte Fotografen. Langsam, aber lichtempfindlich, mit geringem Bildrauschen. Sehr gute Auflösung, farbtreu. Speichert auch im Datenformat Raw/Tiff und Bildformat 3:2 (fürs Fotoalbum). Hilfslicht für Autofokus.“

    Camedia C-70 Zoom

    7

  • Pentax Optio 750Z

    „gut“ (2,4)

    „Kamera für Ambitonierte. Gutes Bild, aber träge. Gute Bildqualität, farbtreu. Speichert auch Tiff und Bildformat 3:2 (fürs Fotoalbum). Hilfslicht für Autofokus, Monitor schwenkbar. Sehr vielseitig. Aber langsamer Kaltstart, große Auslöseverzögerung.“

    Optio 750Z

    9

  • Fujifilm FinePix F810

    „gut“ (2,5)

    „Gute Amateurkamera,leider etwas träge. Sehr gute Auflösung. Videofunktion gut am PC-Monitor. Aber starkes Bildrauschen. Hilfslicht für Autofokus. Aber schlechte Übereinstimmung Bild/Sucher und Sucher schlecht im Dunkeln.“

    FinePix F810

    11

  • Rollei Prego dp6300

    „befriedigend“ (3,0)

    „Teure Amateurkamera mit eingen Schwächen. Langsame Kamera mit nur ´befriedigendem´ Bild und kurzer Betriebsdauer. Videofunktion schlecht am Fernsehgerät. Speichert auch im Datenformat Tiff. Hilfslicht für Autofokus.“

    Prego dp6300

    24

  • Yakumo Mega-Image 67 X

    „befriedigend“ (3,2)

    „Angesichts der Schwächen zu teure Amateurkamera. Bild farbtreu, aber Sehtest nur ´ausreichend´. Langsamer Kaltstart, große Auslöseverzögerung. Manueller Fokus möglich, aber unbrauchbar. Video schlecht am TV-Gerät. Schwacher Monitor.“

    Mega-Image 67 X

    25

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras